Wieviel % Luftfeuchtigkeit

Diskutiere Wieviel % Luftfeuchtigkeit im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Wieviel % Luftfeuchtigkeit braucht eigentlich ein Nymphensitich in der Wohnung, bei Papageien heißt es ja immer das die LF sehr hoch...

  1. #1 Peter Mertens, 20. Mai 2001
    Peter Mertens

    Peter Mertens Guest

    Hallo

    Wieviel % Luftfeuchtigkeit braucht eigentlich ein Nymphensitich in der Wohnung, bei Papageien heißt es ja immer das die LF sehr hoch liegen soll wg. ihrer Abstammung aus subtrop. Gebieten, aber da der Nymphensittich ja eigentlich aus heißen, eher trockenen Regionen stammt, bin ich mir da nicht im klaren, könnt ihr mir da Tips geben?

    Was für Erfahrungen habt ihr diesbezüglich mit Luftreinigern/Luftbefeuchtern, evtl. Empfehlungen?

    Vielen Dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Luftbefeuchter/Luftreinier

    Im Wp magazin erscheint demnächst ein Artikel von mir indem ich über solche Geräte und andere geschrieben habe. Hier ein Auszug davon:
    3. Luftreiniger
    Im Winter 99/00 hatte ich eine starke Lungenentzündung, wodurch ich mit einem Lungenfacharzt in Berührung kam. Von ihm wurden mir Bilder von sogenannten Vogelhalterlungen (Staublungen), d.h. von Lungen, die durch Vogelstaub zugesetzt sind, gezeigt.
    Es wurde mir nahegelegt mein Hobby aufzugeben, nach allen Untersuchungen war dann aber klar, dass ich weder allergisch reagiere, noch meine Lunge irgendwelche Anzeichen von Vogelstaub hat. Für mich war klar, ich muß etwas gegen den Vogelstaub tun und nach einigem Schmökern in versch. Literatur stand für mich fest, ein Luftfilter und Ionisator kommt in mein Vogelzimmer.
    Es ist schon weit über 100 Jahre bekannt, wie gut die Wirkung negativer Ionen für Mensch und natürlich auch für Tiere ist.
    Der Luftreiniger filtert die Luft und sein Filter wird von mir einmal in der Woche gereinigt.
    Beim Ionisator, welcher mit eingebaut ist, werden negative Ionen in die Luft abgegeben. Diese beschweren dann die Allergene (Gefiederstaub, Pollen, Pilzsporen, Pilze, Vieren, Bakterien,...) und führen so zum Ablagern dieser Teile(z.B. auf dem Boden), die dann nicht mehr in die Atemwege gelangen.
    Anfangs bemerkte ich noch einen Unterschied in der Raumluft meines Vogelzimmers, aber jetzt hatte ich schon manchmal Zweifel ob dieses Gerät nützlich für mich und natürlich auch für die Vögel ist. Sie haben am meisten an dem vielen Vogelstaub zu leiden, da sie immer darin leben und nicht wie in der Natur, der Staub „verfliegt“.
    Eine befreundete Züchterin von Edelpapageien besuchte mich einmal. Sie hatte immer Probleme sich längere Zeit in meinem Vogelzimmer zu sein, da sie eine Sittichstauballergie hat.
    Jetzt hat sie keine Probleme mehr, wenn sie sich im Vogelzimmer aufhält.
    (Vergl. WP 1/96 Seite15; 1/97 Seite 28)

    4.Luftbefeuchter
    Der Luftbefeuchter arbeitet nach dem Verdampfungssysthem: 2 Elektroden, die sich im Verdampfkopf befinden, erhitzen das Wasser durch seine elektrische Leitfähigkeit. Aus diesem Grund darf ich kein destilliertes Wasser verwenden. Dieses Verdampfungssysthem verhindert Probleme mit Bakterien, unterschiedlicher Wasserqualitäten oder Kalkausbringung an die Umgebung.
    Die Befeuchtungsleistung kann reguliert werden.
    Damit die Luftfeuchtigkeit im Raum besser überwacht werden kann, ist ein Hygrometer sehr von Nutzen.
    Bei Bedarf schalte ich dann den Luftbefeuchter ein. Vorher wird natürlich altes Wasser entfernt und neues Wasser in den Wassertank gegeben.
    Wenn das Wasser aufgebraucht ist schaltet sich das Gerät automatisch ab.
    Dieses Gerät ist meiner Meinung nach effektiver als Vernebler, Zimmerbrunnen,...
    Zusätzlich wird das Wasser erhitzt, und ist so nicht mit Bakterien geladen, wie zum Beispiel die Luftbefeuchter, die einfach an die Heizung gehängt werden oder bei Zimmerbrunnen.
    In unseren Wohnungen, besonders im Winter (Heizungsluft) haben wir eine sehr geringe Luftfeuchtigkeit, welche die Gesundheit unserer Vögel belastet.
    Wolfgang De Grahl schreibt in seinem Buch: Papageien (S.58)
    „ Selbst in Gegenden mit nur kargem Bewuchs konnte er morgens eine Luftfeuchtigkeit von 80% (mittags dann von 30%) messen.“ (Beispiel Australien)
    Hieran wird klar, wie hoch die Luftfeuchtigkeit in der Natur für unsere Vögel ist.
    Empfehlenswert ist eine Luftfeuchtigkeit von 60 % lieber noch 70 %. Was allerdings nicht vergessen werden darf, sind die Ursprungshabitate unserer Vögel, da nicht alle aus der gleichen Klimazone stammen und man sie daher nicht über einen Kamm scheren kann. Man vergleiche z.B. Wellensittiche(Savanne), Aras (Wälder der tropischen Zone, Regenwälder), Keas (Gebirgswälder u. Gebiete mit Strauch und Grasvegetation zwischen 300m und 2000m),.....



    Wie schon gut erkannt ist es nicht nur wichtig auf eine hohe Luftfeuchtigkeit zu schauen sondern auch den Ursprung der Vögel zu beachten.
    Hier noch ein bild meines Luftbefeuchters

    [​IMG]
     
  4. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Toller Beitrag

    Hallo a.canus,
    habe deinen Beitrag schon mit großem Interesse im Forum für Vogelzubehör gelesen :). Möchte mir diese Geräte aus verschiedenen Gründen auch zulegen. Wäre es möglich, dass du deren Namen und/oder die Bezugsquelle hier mitteilst ? Es gibt so viele verschiedene und manche sind nicht empfehlenswert, da kaufe ich doch lieber etwas, mit dem andere schon gute Erfahrungen gemacht haben ;). Falls es nicht möglich ist (wegen Werbung oder so), wäre es sehr nett, wenn du mir das per mail mitteilen könntest.
    Schon mal herzlichen Dank im Voraus.
     
  5. #4 Peter Mertens, 20. Mai 2001
    Peter Mertens

    Peter Mertens Guest

    Re: Luftbefeuchter/Luftreinier

     
  6. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Mit einem Hygrometer ist es gut einzuteilen, und in meinem Vogelzimmer ist eine Rauhfasertapete, bei der ich noch keine Probleme festgestellt habe.
    Gute Lüftung ist aber hier sicher eine Grundvoraussetzung.
    Miene Fenster sind morgens immer beschlagen, nachdem in der Nacht mein Luftbefeuchter lief, aber die kann man ja abputzen.
    Namen der Geräte werde ich demnächst an euch schicken
     
  7. #6 Peter Mertens, 21. Mai 2001
    Peter Mertens

    Peter Mertens Guest

    Danke

    Super, das finde ich wirklich sehr nett, danke
     
  8. #7 Peter Mertens, 21. Mai 2001
    Peter Mertens

    Peter Mertens Guest

    Re: Luftbefeuchter/Luftreinier

     
  9. Higgi

    Higgi Guest

    Luftfeuchtigkeit

    Hallo a.canus und alle anderen,

    mir stellt sich bei dieser hohen Luftfeuchtigkeit jedoch eine wichtig Frage. Hat jemand schon an Schimmelpilze in der Wohnung gedacht ?

    Du hast geschrieben, daß deine Fenster morgens beschlagen sind. Jetzt ist es leider so, daß die Feuchtigkeit sich nicht nur auf die Fensterscheiben setzt, sondern sich auch in den Tapeten sammelt. Ich weiß jetzt nicht, wie dein Ionisator funkioniert, deswegen kann ich nicht sagen, ob der verhindert, daß sich Schimmelpilz bilden kann, bzw. wenn er in der Luft freigesetzt wird, ob er durch den Ionisator vernichtet wird.
    Auf jedenfall erhöht hohe Feuchtigkeit in der Wohnung die gefahr von Schimmelpilz. Unsere Wohnungen sind nicht dafür gebaut, 60 bis 70 % Luftfeuchtigkeit auszuhalten.

    Vielleicht irre ich mich auch und ich mache hier nur die Pferde scheu, aber ich habe in Fernsehberichten gesehen, was ein Schimmelpilz alles bei Menschen und Tieren anrichten kann. Das Problem an der Sache ist, daß man den Schimmelpilz nicht unbedingt sehen muß.

    Gruß
     
  10. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Luftfeuchtigkeit

    Ich habe diesen Fuilm auch gesehen aber ich glaube die Lüftung und die Fenster sind ja nur beschlagen weil es dort kälter ist als sonst im Zimmer und der Dampf dort kondensiert.
    Ich habe auch nicht jede Nacht den Luftbefeuchter an, im Sommer reicht es so alle 1,5 Wochen im Winter öfter, Heizung, aber da schaue ich eben wie hoch die Luftfeuchtigkeit ist und wenn sie unter 60% sinkt mache ich weider mal eine "Heiße" Nacht, da gehen dann so 2 Liter wasser in die lUft.
     
  11. #10 Peter Mertens, 21. Mai 2001
    Peter Mertens

    Peter Mertens Guest

    Dank deines erstklassigen Fotos des Luftbefeuchters war es kein Problem mehr, ich habe mir (vermute ich mal) das gleiche Gerät gekauft, nämlich einen Beurer LB15 (99,-DM), richtig? Der schaffte heute in einem ersten Versuch die LF in ca. 40 min. von 41% auf knapp 55% hoch, scheint also gut zu klappen.
    Ansonsten habe ich noch von Aclimat (Melitta URL:http://www.melitta.de/aclimat/index.html) einen Luftreiniger gekauft (Modell RR2000 für Räume bis 30 m²) für 159,-DM inc. ein Satz Filter (Luftumwälzung 70 bzw. 120 m³/h), so das ich insgesamt mit ca. 260,-DM dabei bin, eine überschaubare Ausgabe also. Die bekannten Venta Kombigeräte (URL:http://www.venta-luftwaescher.de/), die ich vom Prinzip sehr gut finde, waren mir echt zu teuer (ca. 670;-DM).
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Luftbefeuchter/Luftreinier

    Finde ich gut, dass du schon aktiv warst, also vergesse die Luftfeutigkeitsmessung nicht. Gerät stimmt.
    Aber es gibt so viele, dass es gar nicht so leicht ist und was dem einen gefällt ist für den anderen nicht gut genug, was der andere sich leisten kann ist für den anderen einfach nicht machbar, es gibt sicher bessere Luftreiniger wie meinen ich bin aber mit meinem echt zufrieden.
     
  14. sbari

    sbari Guest

    altes thema aufrollen

    ich weiss ich rolle hier ein altes thema auf...

    aber...

    wie sieht denn das jetzt aus, wieviel kann ich meinen knäuel zurtrauen ohne dass die Wohnung schaden nimmt oder gar zuviele pilzsporen einen wohnsitz finden?

    pilzsporen sind ja bekannterweise auch nicht das gesündeste für unsere nymphis.

    mfg
    sbari
     
Thema: Wieviel % Luftfeuchtigkeit
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich luftfeuchtigkeit

    ,
  2. luftfeuchtigkeit nymphensittich

    ,
  3. nymphensittich raumfeuchtigkeit

    ,
  4. luftfeuchte vogelzimmerr,
  5. luftfeuchtigkeit über 60 für nymphensittiche,
  6. staublunge von vogelstaub,
  7. vogelforum beurer