Wieviel Streit darf sein?!

Diskutiere Wieviel Streit darf sein?! im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Agaporniden-Freunde, hiermit möchte ich als Neuling erst einmal alle "alten Hasen" hier im Forum begrüßen! Ich habe seit fast vier...

  1. Nana

    Nana Guest

    Hallo Agaporniden-Freunde,

    hiermit möchte ich als Neuling erst einmal alle "alten Hasen" hier im Forum begrüßen!

    Ich habe seit fast vier Monaten zwei Schwarzköpfchen. Eines ist von 1999, das andere von 2002 und ich habe sie zusammen gekauft- allerdings leider ohne das Geschlecht in Erfahrung bringen zu können. Im Grunde ist mir das relativ egal, weil ich eigentlich nicht züchten möchte- mir war nur wichtig, dass sie sich gut verstehen.
    Nachdem die ersten Tage kurz ausdiskutiert wurde, wer wann und wo sitzen darf, war eigentlich Ruhe eingekehrt. Mittlerweile habe ich aber das Gefühl, dass sich der eine gegenüber dem anderen als ziemlich dominant zeigt. Zwischenzeitlich sitzen sie zusammen und kraulen sich die Köpfe (wobei ich nicht finde, dass das besonders liebevoll aussieht?!) oder essen sogar aus einem Napf- und manchmal wiederum wird der eine nur vom anderen verscheucht und darf nicht einmal das Schlafhaus betreten. Ab und zu beißen sie sich sogar- allerdings ist dabei Gott sei dank noch nie ein Verletzung entstanden.
    Für mich stellt sich allerdings die Frage, ob das "normal" ist oder ob ich mir da Gedanken machen muß. Wie gesagt, bisher ist noch nichts ernsthaftes passiert- aber soweit soll es ja auch gar nicht kommen! Ich würde mich über eure Erfahrungen und ratschläge sehr freuen!

    Viele Grüße, Nana
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Nana,


    erst einmal ganz herzlich willkommen hier bei uns! :)

    Das mit den Streitereien ist so eine Sache, die man wirklich oft nicht so richtig einschätzen kann. Agas sind ja von Natur aus nicht immer nur die liebevoll Unzertrennlichen, sondern sie können auch aus heiterem Grund recht zänkisch und aggressiv werden. Und im nächsten Moment sitzen sie wieder kuschelnd beisammen. Das passiert auch bei echten Paaren und ist durchaus normal so......es sind eben Agas. ;) Normal ist in der Regel auch, daß die Henne das sagen hat und sich die Hähne ihnen mehr oder weniger unterordnen.
    Allerdings kann es sein, daß wenn man nur ein Paar besitzt und es eine Zwangsverpaarung war, sich diese zwar zusammentun, aber nie die große Liebe wird. Sir können dabei auch ab und zu kuscheln usw., aber sie haben ja sonst auch niemand anderen und müssen es eben so in Kauf nehmen. Das kann auch bei gleichgeschlechtlichen Agas so sein, ist natürlich auf die Dauer nicht befriedigend für diese und es kann dadurch zu größeren Aggressionen kommen.

    Wenn Du nun den Eindruck hast, daß es evtl. kein echtes Pärchen ist, dann könntest Du Dir erst einmal durch eine DNA-Analyse die Gewissheit verschaffen, ob sie wirklich Männlein und Weiblein sind und dann dementsprechend handeln.
    Ich finde es aber gut, daß Du Dir Gedanken darüber machst, denn man sollte, wenn die Aggressionen zu groß sind, wirklich nicht warten, ehe etwas ernsthaftes geschieht. Wichtig ist im Allgemeinen, daß sie sich überwiegend gut verstehen und miteinander auskommen…..und natürlich unheimlich schön anzusehen, wenn sie vor Liebe fast unzertrennlich sind. ;)
     
  4. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Was mir noch einfällt

    Hast Du bei Deinen Agas schon einmal den Versuch einer richtigen Verpaarung bemerkt (denn geschlechtreif sind ja beide ihrem Alter nach).....in etwa so?
     

    Anhänge:

  5. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin moin!

    Ich kann Gabi nur zustimmen.
    Wichtig ist zu beobachten, ob einer der beiden Vögel ausreichend Ruhe- und Entspannungspahsen hat und zum Fressen kommt oder ob er einen gestressten Eindruck macht: eventuell abmagert, erschrickt, sowie sich der andere bewegt, diesen nicht aus den Augen läßt, das Gefieder fast immer eng anliegend ist und der Vogel daher "dünn" wirkt.
     
  6. Guido

    Guido Guest

    Hi Nana.
    Herzlich willkommen bei uns Agaverrückten. Gabi hat schon dat wichtigste geschrieben. Agas zanken und zwei Sekunden später wird wieder geknuddel. Und wenn sie mal keine finden zum Zanken, zanken sie eben mit sich selber. Dat Wichtigste ist aber, bei extremen Streitereien, dat sie sich aus dem Weg gehen können. Ich weiss auch nicht wer welches Geschlecht hat. Wenn ich sehe dat sie beim Züchter zusammensitzen und schmusen, reicht dat mir. Dann machten sie dat auch bei mir.

    @ Gabi
    Glaubste denn wir wissen nicht wie Vögel vögeln :D :~
    Gib Alison ein Mittwochsbussi von mir

    @ Nana nochmal
    Sei bloss nicht erschrocken über den Ton der bei Agafreunden manchmal etwas ruppig ist, aber unsere Agas haben uns nun mal so erzogen. :D Schön dat Du uns gefunden hast.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     

    Anhänge:

  7. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    *lach*
    Hi Guido,

    daß die alten Agahaen es wissen, ist klar, wäre ja auch fast schon unnormal, wenn nicht. :D
    Aber so als Neuling, da ist das Balzen vielleicht nicht unbedingt so klar. Bei meinem ersten Pärchen war ich erschrocken, als die loslegten, dachte schon fast, sie wären krank, als sie so tackelnd umeinander herum rannten....gut, ich war damals auch noch sooo jung. ;) Aber so ein paar nette Bildchen schaden doch nix, oder!? :D
    Bussi dankend angekommen und ein dickes Mittwoch-Abend-Küßchen von Alison zurück! :)
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Guido

    Guido Guest

    @Gabi

    Lool.
    Kann man schon auf Gedanken kommen wenn einer auf dem anderen rumwackelt, und runterrutscht und dann wieder darauf.
    Dat kommt auch bei m/m vor .
    Liebe Grüsse und Freitagsbussi an Alison ( gestern konnte ich nicht, deshalb bitte doppelt ) :D :D :D
    Guido :0-
     
  10. Nana

    Nana Guest

    Hallo,

    da bin ich endlich wieder! Erst einmal vielen Dank für eure Antworten! Ich wollte schon lange wieder schreiben, aber leider kann ich mich von meinem PC daheim aus irgendeinem unerklärlichen Grund nicht einloggen um zu schreiben. Dafür nutze ich jetzt einen kurzen Besuch bei meinen Eltern aus...!
    Ich hatte auch schon überlegt, ob ich meine zwei Geier einem DNA-Test unterziehe. Vorerst fiel aber meine Entscheidung dagegen- da sich daraus zumindest für den Moment keine Konsequenzen ergeben würden. Interessieren wüde es mich allerdings schon... Bei einem der beiden würde ich vermuten, dass es sich um ein Weibchen handelt. "Sie" raspelt mit einer großen Hingabe an frischen Zweige und deponiert diese dann im Schlafhaus. Allerdings fallen sie immer wieder heraus, da das Schlafhaus ja vorne offen ist. Der andere Vogel macht das nicht- allerdings habe ich auch sonst keinerlei Hinweise auf das mögliche Geschlecht. Einen Paarungsversuch habe ich übrigens noch nicht beobachtet ;) !
    Um die "große Liebe" scheint es sich bei meinen beiden wohl eher nicht zu handeln- aber sie kommen wohl miteinander aus. Zumindest scheint keiner der beiden zu leiden, zu hungern oder besonders ängstlich zu sein. Auf der einen Seite freue ich mich, da ich mich ungern von einem der zwei trennen würde (und ich könnte mich dann auch nicht entscheiden!). Aber meine andere Idee wäre: Wenn alles klappt, werden wir im Laufe des Jahres umziehen und dann wollte ich mir eine richtig große Voliere zulegen. Ich könnte mir vorstellen, dann bei meinen Geiern eine DNA-Analyse machen zu lassen, um mich auf die Suche nach passenden Partnern zu machen. Bis dahin müssen sie eben noch miteinander auskommen:) !

    Liebe Grüße, Nana
     
Thema:

Wieviel Streit darf sein?!

Die Seite wird geladen...

Wieviel Streit darf sein?! - Ähnliche Themen

  1. Streit Streit und nochmals Streit

    Streit Streit und nochmals Streit: Hey und Hallo ihr Lieben. Ich suche hier nach ein bisschen Hilfe mit meinem Neuguinea Pärchen. Die 2 haben sich eigentlich immer gut vertragen...
  2. Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?

    Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?: Hallo, ich weiß Bescheid über Käfiggrößen, aber da meine zukünftigen Vögel ja den größten Teil ihres Tages im Freiflug verbringen sollen frage ich...
  3. Pfirsichkoepfchen streiten sich

    Pfirsichkoepfchen streiten sich: Hallo, ich habe jetzt seit ca. Zwei Jahren ,2 Pfirsichkoepfchen. Ich weiß, die sind auch generell Streit Vögel, aber bei meinen gibt es dann...
  4. Sperliweibchen lässt Männchen nicht in ruhe..

    Sperliweibchen lässt Männchen nicht in ruhe..: Hallo liebe Vogelfreunde, Mein Sperliweibchen lässt das Männchen nicht in Ruhe. Seit ca. 1 Woche greift das Sperliweibchen den Hahn an und lässt...
  5. Wann darf ich Freiflug bieten?

    Wann darf ich Freiflug bieten?: Hallo zusammen, Ich habe seit 4 Tagen 2 Rosenköpfchen. Darf ich den beiden heute Freiglug bieten? Ich bin heute den ganzen Tag zu Hause also...