wieviele Eier sind "schädlich"

Diskutiere wieviele Eier sind "schädlich" im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; hallo mal wieder ! ich hab je schonmal mein problem mit meiner eierlegenden grauen geschildert, aber irgendwie wächst mir das langsam über den...

  1. parabella

    parabella Guest

    hallo mal wieder !
    ich hab je schonmal mein problem mit meiner eierlegenden grauen geschildert, aber irgendwie wächst mir das langsam über den kopf....
    die situation ist momtan (oder immer noch):... durch unwissenden kauf, habe ich vor 13 jahren eine 2. henne zu meiner bereits vorhandenen henne gekauft. bis vor 1 jahr lief eigentlich alles ganz gut (von kleineren streitereien zwischen den damen mal abgesehen).
    Vor ca. einem dreiviertel jahr hat dann die ältere von beiden, Leopold(ine) (15 Jahre alt) angefangen eier zu legen... die ersten 2 hat die andere henne, Fridolin(e) kaputtgemacht, Poldi hat dann 3 eier nachgelegt und auf empfehlung habe ich sie diese eier "bebrüten" lassen. Sie hat dazu einen absperrbaren kleinen käfig bekommen, damit fridolin(e) die eier nicht erwischt.
    Nach ca. 1 Monat hatte Poldi dann keinen Bock mehr zum brüten und wollte wieder in den grossen Käfig. Ich dachte, damit wäre das thema (erstmal) erledigt...
    naja, nach 2 Monaten begann alles von vorne.... sie hat wieder insgesamt 5 eier gelegt, bebrütet, irgendwann aufgehört und nach weiteren 2 Monaten (das ist jetzt im Moment) hat sie wieder 2 eier gelegt (und das dritte kommt auch bald).
    D.h. sie hat in den letzten 8 Monaten insgesamt bereits 12 eier gelegt und ein Ende ist nicht wirklich in Sicht.....

    Meine Frage ist jetzt: Wieviel Eier kann ein Grauer in einem bestimmten Zeitabstand legen ? Wird das vom gesundheitlichen her irgendwann gefährlich für sie ? Kann man ihr denn (außer mit einem Männchen - wir suchen schon, haben aber noch nicht wirklich Erfolg bei der Suche gehabt) irgendwie helfen ?

    ach ja, beim Tierarzt war ich übrigens schon bei der ersten legeaktion - der konnte oder wollte mir aber nicht wirklich bezügl. des Legens helfen, er meinte, da könne er jetzt auch nichts machen ?!? Stimmt das ?

    Wäre klasse, wenn Ihr mir helfen könntet, vielen Dank schonmal !!!
    Katl + Leopold(ine) + Fridolin(e)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Also machen kann man schon was. Kommt nur darauf an ob man das will.
    Ich hatte ein ähnliches Problem. Bei uns kamen innerhalb von 4 Monaten 14 Eier.
    Das ist definitiv zu viel. Was deine Henne da macht ist auch nicht gut. Auch ein Partner kann die Situation nicht unbedingt verbessern/auflösen. Meine hat ja auch einen Partner.

    Normal ist aber auf jedenfall, dass sie nach überschreiten der Zeit das Gelege verlassen/vernichten wenn nichts rauskommt. Bei uns wurde alle Eier gefressen. :k Sie waren aber auch unbefruchtet.

    Ich weiß jetzt nicht wo das ist wo du wohnst. Ich wohne in Stuttgart und hier gibt es einen guten vogelkundigen Arzt. Du kannst sie mit Hormonen behandeln lassen (kann aber auch gefährlich sein.) Lass dich da bitte genau aufklären.

    Weiterhin kannst du die Sache unterstützen in dem du die Haltungsbedingungen veränderst. Auch wenn es hart klingt. Es ist für die Gesundheit deines Vogels.

    - Tageslichtzeit längsam runterdrosseln (meine müssen jetzt um 19 Uhr ins Bett)
    - Obst/Gemüseangebot stark zurückschrauben (mittags muss alles aufgefressen sein)
    - keine Brutstätten oder ähnliches anbieten

    Ich hab dazu schon mal jemanden was geschrieben. War etwas ausfürlicher als eben (Zeitmangel). Benutze doch biete die Suchfunktion.
    Auf jeden Fall kann man was machen.

    Wenn dein Arzt keine Ahnung hat würde ich wechseln. Von ihm würde ich auf keinen Fall die Hormonbehandlung machen lassen, weil er anscheinend echt nicht vom Fach ist.
    Es gibt da unterschiedliche Präparate (die auch unterschiedlch wirksam und belastend sind).

    Lg Heike
     
  4. Knöpfchen

    Knöpfchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2004
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kurpfalz
    Hallo!

    Es gibt ein homöopathisches Mittel namens SC 10, das ist bei übermäßigem Legeverhalten gut!

    Aber warte mal besser ab, bis sich die Graupapa-Sezialisten melden, ich komme nämlich eigenlich aus der Agaporniden-Fraktion, habe aber schon viel positives über dieses Mittel gehört!

    :0-
     
  5. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Ganz wichtig bei Eierlegenden Grauen ist unbedingt die Zufur von ausreichend Kalzium, die normalerweise nicht ausreichend über die Nahrung aufgenommen wird.
    Um das Kalzium überhaubt für den Vogel verfügbar zu machen das er es aus der Darmwand aufnehmen kann ist ein Verhältnis zum phosvor /kalzium im Verhältnis 1: 3 notwenig mit ausreichend ungefielterten Sonnenlicht (also jemes das nicht durch die Glasscheibe kommt) auch kann man da sdurch geeignte Bird Lamps mit den entsprechenden UV Licht geben.
    Normalerweise sind meherer Eier übers Jahr nicht bedenklich, außer der vogel erwischt zu wneig an Kalzium und Kalk, dann kann es zur Lebensbedrohlichen Legenot führen.
    Also ich würde dir dringend zur Gabe von Kalzium raten, auch meine Grauen Hennen, zumindest 2 davon legen pro Jahr zwischen 9 und 12 Eier was bisher noch nie ein Problem darstellte.
    Außerdem kann man brutlustigen Weibchen mit "Schmalkost" auch verdeutlichen da smomentan kein günstiger Augenblick zum Brüten ist, sprich eine zeitlang kein Keimfutter oder mal eine Woche kein Obst oder Gemüse.
     
  6. parabella

    parabella Guest

    hallo !

    vielen, vielen Dank für die Antworten schonmal !!!
    @utena: was für kalzium gibst du deinen denn zusätzlich ? Mein problem ist, dass die dame im moment so gut wie nichts isst... ein stück banane, aber das wars dann auch schon. Gibt es das kalzium als pulver oder in irgendeiner form, dass ich das in die banane "pantschen" kann ?
    eine birdlamp habe ich und die beiden werden auch schön bestrahlt.

    ach ja, angeblich war ich bei einem papageienspezialisten im Raum München, der auch einen sehr guten Ruf haben soll. Aber ich komme mit ihm irgendwie nicht zurecht bzw. ich fühle mich einfach nur "abgezockt". Ich werde diese Woche mal in die geflügelklinik nach Unterschleißheim (?) fahren und die beiden da nochmal untersuchen lassen.

    lg
    katl
    - seit heute nacht sind es übrigens wieder 3 eier -
     
  7. Greyfather

    Greyfather Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Wende Dich in der Geflügelklinik an Dr. Lichtner. Bei dem bist Du in besten Händen.

    Die geschilderten Sympome lassen auf einen sogenannten Legezwang schließen.
    Legezwang ist das unaufhörliche Legen von Eiern, und kann bei allen Vogelarten auftreten. Das permanente Produzieren von Eiern "laugt" die Henne aus, schwere Mangelerscheinungen, Schwäche, Legenot und schliesslich der Erschöpfungstod sind die Folge.

    Beim Legezwang kann es sich sowohl um eine Verhaltensstörung als auch um eine hormonelle Störung oder auch um eine Kombination beider Faktoren handeln.

    Häufig ist die Ursache eine zu enge Bindung an den menschlichen Pfleger. Streicheln über den Rücken kann Hennen einen Deckakt vortäuschen, der sie in Brutstimmung bringt. Auch das Angebot von Nistmöglichkeiten kann das Weibchen zum permanenten Legen ermutigen.

    Behandlungsversuche:


    Eier liegen lassen, werden die Eier entfernt, kommt die Henne sofort wieder in Lege- stimmung
    Sämtliche Nistmöglichkeiten aus Käfig und Wohnung entfernen
    Die tägliche Lichtperiode auf acht bis zehn Stunden begrenzen
    Streicheleinheiten drastisch reduzieren
    Einzeln gehaltenen Hennen einen männlichen Artgenossen zugesellen
    Hormonelle Behandlung beim Tierarzt

    All diese Versuche können fehlschlagen, dann sollte man eine Operation in Erwägung ziehen.
     
  8. parabella

    parabella Guest

    o.k., dann werde ich mir mal einen Termin bei Dr. Lichtner geben lassen. Danke für den Tipp !

    - Nistmöglichkeiten gibt es eigentlich gar nicht. Sie legt die eier einfach auf den käfigboden ohne dass sie eine höhle, einen karton oder sowas hat.
    - das mit dem Drosseln der Lichtzufuhr werde ich mal versuchen.
    - ich habe nicht den eindruck, dass sie sehr an mir hängt. Geschmust wird eigentlich ausschießlich mit der anderen henne, sie kommt nur mal nachschauen, was ich gerade mache und kommt dann ab und zu (wenns interessant für sie ausschaut) auf meine schulter gekraxelt. Aber eigentlich beschäftigen sich die 2 nur mit sich (und selten mit uns).

    naja, ich werde mal berichten, was die geflügelklinik so sagt!

    lg
    katl
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Also ich gebe Kalzium über Trinkwasser und zwar Calzium sandoz forte, man kann aber auch flüssiges Kaltzium nehmen da sman in Apotheken ode rbeim TA bekommt, der gibt dir auch die richtige Dosis.

    Zu einer Hormonbehandlung würde ich nur im äußersten Notfall raten, weil dieser auch immer mit Nebenwirkungen behaftet ist , zuerst wirklich alle Natürlichen Quellen ausprobieren, obwohl 2 Bruten bei Graue durchaus normal sind und nicht ausergewöhnlich.
     
  11. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Oh sorry. Das Kalzium hab ich völlig vergessen weil sie es bei mir sowieso täglich bekommen.

    Auf eine OP würde ich bei einem Vogel verzichten wollen. Das ist sehr riskant. Das würde ich nur im allerletzten Notfall machen, wenn ich wirklich Angst hätte dass mir der Vogel sonst stirbt.

    Viel Erfolg bei dem anderen Arzt.

    Lg Heike
     
Thema:

wieviele Eier sind "schädlich"

Die Seite wird geladen...

wieviele Eier sind "schädlich" - Ähnliche Themen

  1. Goulds haben Eier gelegt

    Goulds haben Eier gelegt: Hallo Leute, Bin bei neu hier und habe mir im Frühjahr zwei gouldamadinen Paare geholt. Eines ist jetzt angefangen Eier zu legen, ich meine 4...
  2. Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?

    Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?: Hallo, ich weiß Bescheid über Käfiggrößen, aber da meine zukünftigen Vögel ja den größten Teil ihres Tages im Freiflug verbringen sollen frage ich...
  3. Will mein Nymph Eier legen?

    Will mein Nymph Eier legen?: Hallo ich habe mal eine frage wo rann erkenne ich ob mein nymphensittich mit den namen susie eier legen will Modi-Hinweis: wurde abgetrennt von...
  4. Zwei Eier an einem Tag

    Zwei Eier an einem Tag: Liebes Forum, hat jemand bei einer Henne schon mal erlebt, dass Sie zwei Eier an einem Tag gelegt hat? Ich habe die Finkin seit 4,5 Jahren. Ihr...
  5. Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is

    Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is: Hi :0- Ich bin Laura und brauche dringend eure Hilfe ich habe 2 pfirichköpfchen gehabt jetzt habe ich einen nistkasten geholt und es liegen drei...