Wir hätten da mal ein Problem: Milben oder nicht?

Diskutiere Wir hätten da mal ein Problem: Milben oder nicht? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen! Wir haben da ein Problem mit unserem Welli-Hahn Jacob: Seit einiger Zeit beobachten wir seltsame Dinge an seiner Wachshaut und...

  1. #1 Flattermann1985, 8. April 2006
    Flattermann1985

    Flattermann1985 süchtiger Wellifan

    Dabei seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!
    Wir haben da ein Problem mit unserem Welli-Hahn Jacob:
    Seit einiger Zeit beobachten wir seltsame Dinge an seiner Wachshaut und fragen uns, ob es Milben sein könnten.
    Das ist schwer zu beschreiben, also habe ich ein paar Bilder gemacht, vielleicht könnt ihr uns helfen.

    [​IMG]

    und Nr. 2:

    [​IMG]

    Er ist mit 3 anderen in einer Voliere und keiner von denen zeigt ähnliche Auffälligkeiten.
    Könnten es Milben sein? :traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 8. April 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,

    Das schaut ganz nach Räudemilben aus. Jedenfalls interpretiere ich die leider unscharfen Bilder so.
    Wäre aber weniger schlimm, eine Behandlung mit Ivomec und die Biester sind verschwunden.
     
  4. #3 Andrea 62, 8. April 2006
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Flattermann,
    ich schließe mich Alfred an. Auf dem unteren Bild sieht es so aus, als ob schon nicht mehr nur die Wachshaut betroffen ist, sondern auch das Schnabelhorn. Unbedingt mit Ivomec vom TA behandeln lassen, möglich ist auch Cydectin, das hat mein TA damals verschrieben, der Wirkstoff stammt aus der gleichen Gruppe wie das Ivermectin, das in Ivomec enthalten ist. Nur mit einem Antiparasitikum bekommst Du die Milben dauerhaft weg, von der alleinigen Behandlung mit Paraffinöl o.ä. halte ich aus eigener Erfahrung nichts, allerhöchstens als unterstützende Massnahme. Räudemilben sind ansteckend (z.B. durch Schnäbeln), ich würde vorsichtshalber alle Vögel behandeln lassen. Die Behandlung muss 2-3 mal je nach Schwere des Befalls durchgeführt werden.
     
  5. #4 Flattermann1985, 10. April 2006
    Flattermann1985

    Flattermann1985 süchtiger Wellifan

    Dabei seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Danke für eure Antworten.
    Wir waren eben mit Jacob beim Tierarzt, es sind Milben, aber noch in einem recht frühen Stadium. Er wurde jetzt mit Ivomec behandelt.
    Zusätzlich haben wir für die Stangen, Spielzeug, etc. "Interplex Spray" mitbekommen.
     
  6. #5 florentina69, 11. April 2006
    florentina69

    florentina69 Guest

    hallo zusammen,

    auch ich war mit unserer kleinsten von vier welli's gestern beim tierarzt wegen milben. bei ihr sind zusätzlich zu nase und schnabel auch schon die füßchen befallen und der ring musste ab.
    sie wurde mit "Decto max" behandelt, welches ich ihr nun auch täglich ins genick träufeln muss (ein tropfen am tag).
    da unsere lieblinge nicht handzahm sind, muss ich die kleine pia jedes mal fangen. wenn ich sie in der hand hab, wehrt sie sich natürlich.
    nun meine frage: kann mir jemand von euch sagen, ob es da einen besonderen griff gibt, damit der vogel ruhig bleibt?

    LG flo
     
  7. #6 Andrea 62, 11. April 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. April 2006
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Florentina,
    ich habe gerade mal nachgesehen, Wirkstoff von Dectomax ist Doramectin. Dieses gehört auch zur gleichen Wirkstoffgruppe wie das Ivermectin (Ivomec), was üblicherweise verwendet wird. Das Doramectin hat aber eine längere Wirkungsdauer als das Ivermectin. http://www.vetpharm.unizh.ch/reload...nizh.ch/TAK/05000000/00054647.01?inhalt_c.htm
    Die Daten zu Doramectin findest Du, wenn Du auf den Wirkstoff klickst. Ich bin sehr erschrocken, dass Du dem Vogel JEDEN TAG einen Tropfen ins Genick geben sollst. Ivomec wird nur 1x pro Woche gegeben und 1-2 mal noch im Abstand von 7-10 Tagen wiederholt. Bei dem schwereren Befall ist eine mehrmalige Wiederholung zumindest bei Ivomec wahrscheinlich angebracht. Aber hier eine tägliche Gabe :?

    Was meinen die anderen dazu, ich hätte bei der täglichen Dosierung Angst um den Vogel!

    P.S. Zum Festhalten findest Du hier was http://www.vogel-faq.de/index.php?sid=181342&aktion=artikel&rubrik=009&id=111&lang=de.
    Ich mache sowas immer abends, im Halbdunkel, wenn die Vögel schon etwas müde sind. Dann lassen sie sich besser greifen und haben die Sache auch schneller wieder vergessen.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Andrea 62, 11. April 2006
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Wie lange soll denn diese "Behandlung" überhaupt gehen?
     
  10. #8 Alfred Klein, 11. April 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Das darfst Du um Gottes Willen nicht täglich machen, willst Du den Vogel umbringen???
    Einmal wöchentlich, insgesamt drei mal, nicht mehr!!!
    Das hast Du sicher falsch verstanden.
     
Thema:

Wir hätten da mal ein Problem: Milben oder nicht?

Die Seite wird geladen...

Wir hätten da mal ein Problem: Milben oder nicht? - Ähnliche Themen

  1. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  2. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  3. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...
  4. Hornmilben oder Pilz ?!

    Hornmilben oder Pilz ?!: Hallo ich habe einen Buchfinken. Dieser hat laut Arzt angeblich Hornmilben. Allerdings könnte es sich ein Pilz sein. Ich sehe aber nichts...
  5. Welche Parasiten können auf den Menschen überspringen?

    Welche Parasiten können auf den Menschen überspringen?: Liebe Vogelfreunde, ich besitze keine Vögel, sondern schreibe einen Roman, in dem jemand vorkommt, der welche besitzt. Da habe ich nun ein paar...