Wir sind neu hier/ Leni ist heute (3.12.) gestorben ...

Diskutiere Wir sind neu hier/ Leni ist heute (3.12.) gestorben ... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Und ich meine, ihr müsstet schon Ansprüche gegenüber dem Verkäufer geltend machen können... Hallo, wenn die Todesursache PBFD war, wird...

  1. #41 Ina, 5. Dezember 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Dezember 2009
    Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wenn die Todesursache PBFD war, wird es sehr schwierig werden, irgendwelche Ansprüche zu stellen. Ich spreche da leider aus Erfahrung, es wird nicht nachweisbar sein, wo sich der Vogel infiziert hat.

    Man kann in so einem Fall nur hoffen, daß die Zoohandlung kulanzmäßig entgegen kommt und würde dementsprechend vorsprechen.

    Dieser Fall tut mir sehr leid und ich kann nur anraten, mit einer neuen Verpartnerung nichts zu überstürzen. Mehrere Tests wären angebracht, wobei nicht nur der Virentest per PCR wichtig wäre, sondern auch eine mögliche Antikörperbildung.

    Wie Papugi schon erwähnt hat, ist es in der Tat so, daß ältere Tiere mit dem Virus ganz gut zurecht kommen. Von Vorteil ist, daß es um den verbleibenden Vogel um einen Hahn handelt und eine Verpartnerung mit einer älteren Henne wahrscheinlich problemlos verlaufen wird (umgekehrt wäre schon weit schwieriger). Aber ich würde die Tests zuerst abwarten, obwohl ich ungern den Teufel an die Wand male :(.

    Natascha, ich möchte dir Mut zusprechen. Meine Graupapageienhenne war längere Zeit direkt mit einem PBFD-Vogel in Kontakt und er wurde nachweislich nicht infiziert. Ich wünsche euch nach diesem Verlust, daß ihr das gleiche Glück haben werdet :trost:.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Ina,

    Angelika schrieb am 16.11.:
    D.h. sie hatten die beiden seit 14.11. Demzufolge ist Leni nicht mal 3 Wochen nach dem Kauf gestorben... Es kann doch eigentlich nicht sein, dass PBFD so schnell tödlich sein sollte, wenn Leni sich die Infektion erst nach dem Kauf zugezogen haben sollte...
    Eventuell hatte Leni ja noch was anderes ...
    Und eben wegen der Kürze des Verweilens von Leni bei Angelika meine ich, dass da schon Ansprüche geltend gemacht werden müssten...
    Vielleicht ist auch dem TA nicht bekannt, wie kurz Leni bei Angelika war...
     
  4. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Sorry, ich meinte in meinem oberen Posting nicht Natascha, sondern Angelika :o.

    Sybille,

    auch wenn die Vögel erst kurz bei Angelika waren, es wird der Nachweis fehlen, wo sich der Vogel infiziert hat. Es wird nicht nachweisbar sein und darauf wird sich mit Sicherheit jeder Richter im Streitfall stützen :(.

    Und doch, leider ist PBFD auch in manchen Fällen in so kurzer Zeit bei so jungen Vögel tötlich :(.
     
  5. #44 binie und seppi, 6. Dezember 2009
    binie und seppi

    binie und seppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hof
    Hallo zusamen,

    genau das sagte uns unser TA auch. Er meinte wenn der Vogel 2-3 Tage nach dem Kauf stirb sieht es anders aus, da kann sich dann der Züchter bzw. Zoohandlung nicht rausreden. Aber sobald Wochen oder Monate dazwischen liegen wird es schwierig. Denn wie Ina schon schrieb ist man dann in der Beweispflicht, dass man das Tier schon krank bekommen hat.
    Aber hier in diesem Fall würde ich es auf jeden Fall probieren, einen Versuch ist es immer wert.
    Wir hatten damals leider kein Glück, da unser Lui bereits 6 Monate bei uns war. Nachdem ich dem Züchter bescheid gesagt hatt, merkte ich erstmal was für ein A... der ist. Es lies ihn völlig kalt und er sagte nur da kann man nichts machen, Pech! Ich wollte ja eigentlich nur bescheid sagen, dass er weiß was los ist und er evtl. diese Krankheit im Bestand hat.
    Ich wünsche euch alles Gute und hoffe das Koko verschont bleibt und das ihr vielleicht doch einen Teil eures Geldes wieder bekommt.

    Viele Grüße
    Sabrina
     
  6. #45 alvaro2000diego, 6. Dezember 2009
    alvaro2000diego

    alvaro2000diego Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Oktober 2008
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Laut Kaufvertrag hat man eigentlich 2 Wochen Anspruch.....aber was die Kranheit angeht....sowas holen die sich doch eigentlich schon im Bestand.

    mhhh.na ich hoffe das Ihr trotzdem Glück habt.

    Liebe Grüße Sabine
     
  7. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Wie kommst du darauf? Das ist definitiv keine korrekte Aussage :+klugsche.
     
  8. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    ich würde auf alle Fälle alles mögliche versuchen um Ersatz, in welcher Form auch immer zu bekommen.

    Mal anders rum, wenn PBFD in der Zoohandlung besteht, oder aber beim Züchter, dann ist doch wohl klar, welche Kreise diese Krankheit zieht.

    Nicht zu handeln, finde ich als verantwortungslos.
    --------------------------------------------------------------------------------
    Ich würde auch Coco auf alle Fälle mehrmals in einem gewissen Zeitraum testen lassen und wieder eine Partnerin suchen. Mit oder ohne PBFD.

    Gruß

    Boracay
     
  9. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Wem gegenüber? Den Vögeln? Wer sieht da Handlungsbedarf?... nämlich Keiner.
    Und somit zieht dieser Virus munter seine Kreise :(.

    Und wenn Angelika den Vogel nochmal verpartnern möchte, sind mehrere Dinge zu beachten. Man kann nicht einfach sagen: Vogel mit oder ohne PBFD...
    Es ist leider nicht ganz so einfach :(.
     
  10. #49 Tierfreak, 7. Dezember 2009
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2009
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ich würde auch vermuten, dass Leni schon im Bestand des Züchters oder evtl. auch in der Zoohandlung durch andere dort anwesende Vögel angesteckt wurden. Theoretisch könnte sie sich aber auch z.B. an einer gebrauchten Voliere oder anderem gebrauchten Zubehör angesteckt haben, was vorher infizierten Vögeln gehört hat und quasi Virenträger war.
    Ob das hier in Betracht kommt weiß ich nicht, möchte es aber erwähnen, da PBFD nicht nur von Vogel zu Vogel übertragen werden kann.

    Da ich aber auch eher von den ersten beiden Varianten ausgehe, würde ich auch versuchen, den Fall beim Verkäufer zu schildern, vielleicht lassen sie ja wirklich mit sich reden und kommen dir kullant entgegen, was ich dir wirklich wünschen würde :trost:.
    Da muss ich Ina recht geben. PBFD ist halt sehr ansteckend und wie dein TA schon sagte, muss man leider schon auch davon ausgehen, dass auch Coco infiziert ist. Man könnte Coco zwar sicherheitshalber 2 x im Abstand von ca. 3 Monaten testen lassen, aber auch bei negativen Ergebnissen hätte man dann immer noch keine 100% Gewissheit, ob er es nicht doch hat, da die Tests leider nicht immer eine vorhandene Infektion aufstöbern. Dazu kommt noch, dass auch durch das Zubehör deiner Vögel, welches ja auch Leni benutzt hat, sich ein neue Vogel evtl. infizieren könnte. Ist leider echt alles nicht ganz so einfach :(.
    Trotzdem kann so ein Test dir zumindest bei einem positiven Ergebnis letzte Gewissheit geben, daher würde ich schon dazu raten, es mal in Angriff zu nehmen.

    Lass dich nochmal drücken und dir auch ein wenig Mut machen :trost:.

    Sicher ist es schwer, ein ebenfalls infiziertes Tier als Partnerersatz zu finden, aber völlig unmöglich ist es nicht.
    Falls sich keine infizierte Henne finden lässt und auch Coco postiv sein sollte, würde ich alternativ in diesem speziellen Fall evtl. auch ein gleichgeschlechtliches Tier dazu empfehlen, was ebenfalls PBFD hat.
    Bei zwei Hähnen sind die Chancen auf Erfolg zumindest allgemein etwas besser, als wenn man zwei Damen vergesellschaftet und die Tiere hätten zumindest einen Artgenossen um sich :).
    Das mal meine Gedanken dazu :trost:.
     
  11. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen

    Tja Leute, spinnen wir mal weiter: Leni war 2mal beim TA, sogar stationär... Dort gibt es auch andere Vögel im Warteraum, in der Praxis ... Menschen, die den Staub verbreiten können ... Gegenstände, denen die Viren anhaften können ....
    Hier gab es eine interessante Diskussion...
    Ich hoffe sehr, aber ich glaube es nicht, dass die Zoohandlung und der Züchter was tun ...
    Die Kreise ziehen sich weiter ... Wen trifft es als nächsten? ... :traurig:


    Hallo Angelika, hallo Natascha,

    wie geht es euch? Wie geht es dem kleinen Coko? :trost:
     
  12. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Sybille, darüber habe ich mir auch schon oft Gedanken gemacht und dies ist auch mit ein Grund, warum ich persönlich keine jährliche Vorsorgeuntersuchung bei meinen Vögeln machen lasse, ohne dass sie irgendwelche Krankheitsanzeichen haben. Muss aber natürlich jeder für sich entscheiden, wie er das persönlich handhabt ;).

    Ich auch in Gedanken bei euch bin und ganz doll hoffe, dass zumindest Coco soweit fit ist :trost:.
     
  13. #52 leniundcoko, 8. Dezember 2009
    leniundcoko

    leniundcoko Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    es ist schön zu sehen, dass Ihr uns so tatkräftig helft.
    Danke!

    Coko geht es zurzeit, meiner meinung anch gut, er frisst, turnt, fliegt, brabbelt vor sich hin und kuschelt gerne.
    Auch sein gefieder sieht gesund aus.

    Allerdings haben wir ein schlechtes Gewissen, weil wir halt alle Berufstätig sind und daher auch abends erst uns um Coko kümemrn können, allerdings ist mein Papa mo und fr auch zu hause...

    Wir haben ihm gestern einen großen Spiegel an die gegenüberliegende Wand gehängt, den findet er auch sehr interessant.

    Bianca hatte uns netterweise auch schon eine Verpaarung mit ihrem infizierten Hahn angeboten, das werden wir uns mal durch den Kopf gehen lassen.

    Wir sind gerade mit der Zoohandlung im Kontakt, die wollen sich Mitte der Woche melden...weil die wahrscheinlich auch Kontakt zum Ursprungszüchter aufnehmen.
    Wir dachten, dass die Adresse auf den Zertifikaten der Züchter ist, diese haben wir gestern mal gegoogelt und angerufen, aber er ist auch nur wieder ein Zwischenhändler.
    Unglaublich durch wie viele Hände die jungen vögelchen gereicht wurden!

    Wir halten auch auf dem Laufenden.

    Bis dahin LG von uns allen:zwinker:
     
  14. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    nur mal ganz nebenbei. Ich würde den Spiegel entfernen, denn dein Grauer geht so davon aus, dass da noch einer sitzt und will sich mit ihm unterhalten und bekommt keine Antwort.

    Früher hat man immer diese kleinen Spiegel in Wellensittichkäfige gehängt, wenn diese alleine gehalten wurden. Die größte Dummheit, die man den Tieren antun konnte.

    Mal an einem Spiegel vorbeigehen und sich anschauen, mal dagegen klopfen und weiterlaufen ist etwas ganz anderes als ständig einen nicht vorhandenen Zweitvogel im Spiegel anzuschauen.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Nun ja, wenn man nur an sich selber denkt, so besteht kein Handlungsbedarf.

    Wenn ich von mir aus garantieren könnte, dass der Virus nicht durch gebrauchte Spielsachen, Voliere usw. eingeschleppt wurde, so sehe ich mein persönlichen Handlungsbedarf darin einen weiteren Verkauf von evtl PBFD kranken Tieren einzudämmen.

    LG
     
  17. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Boracay,
    das ist aber das Problem, das macht fast keiner, der mit Vögel sein Geld verdient :(. Aber man kann es zumindest versuchen und aufklären.
     
Thema: Wir sind neu hier/ Leni ist heute (3.12.) gestorben ...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. leni stats wann gestorben

    ,
  2. leni fehrenbacher gstorben

    ,
  3. kleine leni gestorben

    ,
  4. leni 5 gestorben
Die Seite wird geladen...

Wir sind neu hier/ Leni ist heute (3.12.) gestorben ... - Ähnliche Themen

  1. Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126

    Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meinen alten Herrn Loki. Seit knapp 10 Jahren habe ich Wellensittiche und er war einer meiner ersten den...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...