Wir sind neu hier/ Leni ist heute (3.12.) gestorben ...

Diskutiere Wir sind neu hier/ Leni ist heute (3.12.) gestorben ... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Liebe Angelika, ich bin gerade richtig geschockt und unendlich traurig, dass du deine kleine Leni verloren hast :heul:. Ich kann mir gut...

  1. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Liebe Angelika,

    ich bin gerade richtig geschockt und unendlich traurig, dass du deine kleine Leni verloren hast :heul:.
    Ich kann mir gut vorstellen, wie dir nun zumute ist, lasss dich mal ganz doll drücken :trost::trost:.
    Mir fehlen gerade auch echt die Worte.......:traurig:.

    In eurem Herzen wird Leni immer bei euch sein :trost:.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tueddel

    Tueddel Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ach du Schei..... !
    Tut mir das leid! :traurig:
     
  4. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    das tut mir ungemein leid, dass deine Leni verstorben ist.

    Deine Geschichte erinnert mich an Lisas Tod, wobei Lisa taggleich eingeschläfert wurde, nachdem sie körperlich komplett abgebaut hatte.

    Damals habe ich Lisa einem Gutachten unterzogen, um herauszufinden, an was sie gestorben ist. Für mich stand sofort fest, wenn ich weiss, woran Lisa gestorben ist, dass ich für meine Coco einen Partner kaufen werde.

    Mein TA hat mir damals gesagt, dass ich der Coco eine Trauerphase von ca. 14 Tagen einräumen soll, damit Coco erst einmal trauern kann.

    Wir hatten Glück bei der Suche und schon drei Wochen später zog Pauli hier ein.

    Trotz aller Trauer hat mich die Suche nach einem Patnervogel von Lisas Tod ein wenig abgelenkt.

    Daher kann ich dir nur anraten, erst einmal abzuwarten, welche Ergebnisse bei der Blutuntersuchung herauskommen bzw. auch ein Gutachten von Leni anfertigen zu lassen, um einfach sicher zu gehen, dass dahinter nichts ansteckendes sich verborgen hat.

    Und dann für Coko einen Partner zu suchen bzw. zu kaufen.

    Auch Cokos Verhalten ist völlig normal. Coko versteht einfach nicht, warum seine Leni nicht mehr zurück kommt und sucht sie nun. Meine Coco hat damals auch die Voliere nach Lisa abgesucht, dann hat sie die Voliere verweigert und hat ziemlich viel gefuttert. War sie im Freiflug, war sie aktiv wie noch nie und hat Zärtlichkeiten ohne Ende gesucht. Wir haben ihr die Zärtlichkeiten gegeben soweit dies für uns möglich war. Auch haben wir es irgendwie hinbekommen, dass permanent jemand um sie herum gewesen ist.

    Ich drücke dir alle Daumen, dass Leni nichts ansteckendes hatte und du für Coko ganz schnell einen Partner finden wirst und diese Vergesellschaftung dann auch sehr positiv verlaufen wird.

    Ansonsten kann ich dir wirklich nur mein tiefstes Mitgefühl aussprechen.
     
  5. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Hallo Angelika,
    boah das ist ja schrecklich,was die Arme wohl gehabt hat?
    Das tut mir unendlich leid.
    An eurer Stelle würde ich erst mal das Ergebniss abwarten,bevor ihr etwas anderes unternehmt.Lasst Coko erst mal Zeit zum trauern,und euch natürlich auch.
    Was sagt denn der Vorbesitzer?Wahrscheinlich habt ihr Leni schon krank bekommen :?

    Fühlt euch gedrückt.

    Lg Blondie
     
  6. Gissy

    Gissy Oma mit Fluggeschwader

    Dabei seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Bin grad so geschockt

    Weiß garnicht was ich sagen soll - außer das ihr mir so unendlich Leid tut:trost:
    Nehm dich mal ganz lieb in den Arm :trost:

    Ansonsten schließ ich mich meinen Vorrednerinnen an

    Coco braucht jetzt etwas mehr Zuwendung - er versteht die Situation nicht und begreift nicht warum er plötzlich alleine ist .
    Tröstet euch gegenseitig
    Hat bei mir auch geholfen als Marco(linchen ) starb
    Es lenkt dich und Coco etwas ab

    Mit der Suche nach einem neuen Partner warte bis du die Ergebnisse hast
     
  7. engelelke

    engelelke Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. September 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Das tut mir unendlich leid für Euch und Coko.

    Elke
     
  8. #27 Margaretha Suck, 4. Dezember 2009
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Liebe Angelika,

    es tut unheimlich weh, wenn ein geliebtes Wesen von uns geht. Der einzige Trost den man hat ist die Gewissheit, dass die kleine Leni nicht mehr leiden muss, denn im Regenbogenland gibt es keine Schmerzen, nur Freude und Spiel mit den Geschöpfchen, die diesen Weg schon vor ihr gehen mussten.

    Sei gewiss, sie wird als kleiner Engel stets bei Euch sein und über ihren Coco und Euch wachen.

    Ganz treurige Grüsse senden
    Lottchen und Margaretha
     
  9. #28 Tanygnathus, 4. Dezember 2009
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Liebe Angelika,

    Das tut mir ganz arg Leid, daß Leni gestorben ist.
    Mir ist so was auch schon passiert mit einem Jungtier darum weiß ich auch wie Dir zumute ist.
    Trotzdem, wenn Du weißt an was sie gestorben ist, würde ich es dem Züchter wo sie her ist Bescheid geben.Man soll zwar nicht "nur" ans Geld denken, aber ein Grauer kostet nun mal was und Ihr hattet Leni ja nun wirklich noch nicht so lang.
    Vielleicht gibt er Euch einen Teil wenigstens vom Geld wieder oder evtl. eine andere Graue.Bitte nicht falsch verstehen wenn ich das so schreibe, aber an das muß man ja auch denken, schließlich soll Coco ja auch nicht alleine bleiben der Arme..
    Liebe Grüße Bettina
     
  10. Mimimaus

    Mimimaus Mitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    @leniundcoko.Es tut mir sehr leid was mit eurem kleinen Liebling passiert ist.
    :traurig:Wo habt ihr sie gekauft? In Harburg bei den Arkaden?:
    Da sind (bzw. waren ) 2 Graue die für mich in schlechten zustand gehalten wurden (hinter einer Glasscheibe wo das Licht und die Wärme immer auf sie strahlte). Soe etwas sollte verboten werden.:+klugsche
     
  11. barbara

    barbara Banned

    Dabei seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, meine LIEBEN,

    auch ich trauere mit Euch-
    ich bin sprachlos vor Schmerz, wenn ich wieder lesen muss, dass so ein
    junges Vögelchen gehen muss, bevor es richtig angefangen hat zu leben.

    Es tut mir sooo leid, und kann jetzt nur hoffen, dass Euer Coco gesund ist-
    und es die Substanz für einen Neuanfang gibt.

    Ganz liebes Drücken von barbara

    HINTER JEDEM ENDE VERBIRGT SICH EIN NEUER ANFANG
     
  12. #31 leniundcoko, 4. Dezember 2009
    leniundcoko

    leniundcoko Guest

    Leni

    Vielen Dank für Eure Anteilnahme,
    wir sind noch ziehmlich geschockt. Es gibt aber noch eine schlechte Nachricht, bei Leni wurde der Virus PBFD festgestellt und das ist sehr ansteckend...also ist Coko auch davon betroffen, ich war heute nochmal mit Coko beim TA wollte ihn blut abnehmen lassen, um auch ihn zu testen, aber der TA meinte, dass das keinen Sinn macht, da er zu 99,9% infiziert ist, auch wenn wir ein negatives Ergebnis bekämen, heißt dass nicht, dass er es nicht doch hat, das stand auf dem Fax von dem Labor nochmal ausdrücklich. Das heißt wir können keinen neuen Vogel für Coko holen, da dies automatisch ein Todesurteil für das andere Tier wäre.
    Es ist einfach alles sch...
    Wir wollen nächste Woche Kontakt mit der Zoohandlung aufnehmen, habe heute schon mit denen telefoniert und den das Laborergebnis gefaxt, der will sich mit dem Züchter in Verbindung setzen.
    Mal schaun, was wir dort erreichen können...

    Wir haben Coko jetzt auch im Wohnzimmer um uns, um Ihn so viel wie möglich abzulenken. Habe ihn gerade nach oben ins Bettchen gebracht.

    Wir hoffen nur, dass er so aktiv bleibt, wie er jetzt ist und nicht auch anfängt zu kränkeln...

    Lg Natascha (die Tochter:))
     
  13. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Natascha,

    danke dir für die Rückmeldung.
    Oh man, PBFD.... :traurig: So ein Sch... :traurig:
    Diese Krankheit hat Leni definitiv mitgebracht. D.h. entweder beim Züchter gibt es PBFD im Bestand oder aber in der Zoohandlung... Und da diese Krankheit hochgradig ansteckend, weil übertragbar durch Gefiederstaub, mag ich gar nicht weiter denken .... :traurig: So wird das alles "wunderbar" über die Tiere an arglose Käufer und deren Vögel verbreitet ...

    Aber mit PBFD muss Coko nicht alleine bleiben. Eine infizierte Henne könnte Coko Gesellschaft leisten. Leider ist diese Krankheit sehr verbreitet, aber immer noch ein großes Tabu-Thema. Nicht gerne wird zugegeben, wenn jemand ein oder mehrer PBFD-kranke Vögel hat...

    Ist PBFD nachweislich die Ursache für Lenis Tod gewesen?

    Ach Natascha, ihr und euer Coko tut mir so Leid... :trost::trost::trost:
    Grüß bitte die Mutti von mir. :trost:
    Mich würden ja nun echt noch der Name und der Ort des Züchters interessieren.
     
  14. #33 alvaro2000diego, 4. Dezember 2009
    alvaro2000diego

    alvaro2000diego Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Oktober 2008
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Hallo Natascha,....das hoffe ich auch für euch,nur verstecken die Vögel das sehr lange....und wenn sie dann kränkeln..ist es meist zu spät.jedenfalls bei dem Virus und bei Jungvögeln bis 4 Jahre wegen dem Immunsystem.(die sterben fast immer...sorry)Ältere können sehr gut damit leben und es bricht erst aus und gelangt ins Blut wenn die extrem Stress haben,deswegen ist es auch nicht immer nachweisbar.

    Beobachte bitte ob sich die Federn rot färben am Körper,denn da gehören sie nicht hin.(nur am Schwanz sind die roten gesund,ansonsten haben die nix am Körper verloren)
    Auch die Federn überhaupt solltet ihr beobachten...wenn sie Eieruhrförmig aussehen ist das auch ein Zeichen.

    Mein erster Grauer ist am 3.August 2009 an PBFD gestorben und es war die Hölle für mich,er war putzmunter und es ging wirklich von einem Tag auf den anderen schlagartig bergab mit ihm...und dann war es zu spät.ich hatte ihn auch sofort in stationäre Behandlung gegeben und er ist nach 5 Tagen dort verstorben,an dem Tag wollt ich ihn eigentlich nach Hause holen.und verpaaren wollt ich ihn auch vorher:(

    Er war grade mal bisl über ein Jahr alt...(hab ihn mit 4 Mon. bekomm).musste mich 2 Tage krank melden weil gar nichts mehr ging...warum müssen die Süßen das auch so lange verbergen.......weil sie sonst vom Schwarm nicht akzeptiert werden...ich weiß.


    Wo ich Eure Nachricht gestern gelesen hab,ist mir fast das Herz stehengeblieben...und die ganzen Errinnerungen kamen hoch und ich hab nur gedacht ...der wird doch nicht auch daran gestorben sein und dann les ich heute das.

    Was macht denn euer TA jetzt? habt ihr Medikamente bekommen?
    Ihn zu testen finde ich auch überflüssig...weil er es ganz sicher hat...diese SCHEIß Viren überleben 6 Mon. bis zu §Jahren.

    Ich hab mir das F10 geholt vom TA.und hab alles damit desinfiziert...und gewartet bis ich mir meine Neuen zugelegt hab...das einzigste was auf dem Markt ist.soll aber auch keine 100% Wirkung haben aber es reduziert die Viren jedenfalls.

    Naja und mein Züchter hat mir einen Neuen versprochen wenn das Virus bei ihm im Bestand ist...und am Ende hat er nur einen getestet(mir hat er erzählt ..er hätte 5 Vögel getestet...einen von jeden Pärchen)dem war ni so...weiß ich vom Doc..und das Ergebnis war negativ(war ja klar)ist ja auch ni immer positiv so wie beí den Jungvögeln und da hatte sich die Sache erledigt.

    Aber Euch kann ich nur raten....besteht drauf!!!!! bitte...dagegen muß was getan werden...diese Armen haben es nicht verdient einfach so wegzusterben.

    Versteh nicht ganz warum ihr sie aus der Zoohandlung habt,da werden doch mind. 300€ draufgezahlt........obwohl mir die Geier da immer leid tun und ich sie am liebsten alle wegkaufen würde.

    Ich kann euch nur mein tiefstes Beileid aussprechen und weiß sehr genau wie ihr euch fühlt...hoffe Coco leidet nicht zu sehr und alles wendet sich zum Guten.

    Ganz liebe Grüße Sabine und die Geier
     
  15. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    wir ein negatives Ergebnis bekämen, heißt dass nicht, dass er es nicht doch hat ..das sagen die (labors und TA) immer bei allen tests.
    ich weiss nicht wie lange eure beiden vogel zusammen waren (sorry, habe nicht alle beitrage gelesen)... aber traue mich trotzdem dem TA zu wiedersprechen da erwachsene vogel nicht so leicht infiziert werden wie junge..

    Ich wurde einige zeit ( 3 ?) paar monate abwarten, dann (selbst oder beim TA) einen test machen..resultat abwarten..wenn negativ, nach einer gewissen zeit wieder testen lassen. Naturlich werden samples von uberall von dem vogel genommen;federstaub (paar tage lang sammeln), federn, blut, kloake usw). Speziel wenn eine stresssituation fur den vogel aufkommt, 2 wochen (ungefahr) abwarten und testen.
    warm regards
     
  16. #35 binie und seppi, 5. Dezember 2009
    binie und seppi

    binie und seppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hof
    Hallo,

    unser Grauer ist letztes Jahr im November an PBFD gestorben. Wir haben alles mehrmals desinfiziert (Fußböden, Teppiche, Sofa und Wände), alles gewaschen was geht (Vorhänge, Decken ect.) und was man wegwerfen kann weg damit!
    Auch wenn es sehr wahrscheinlich ist, dass sich Koko schon infiziert hat würde ich das trotzdem alles sauber machen, da Leni mit Sicherheit in den letzten Tagen den Virus enorm ausgeschieden hat.
    Diese Diagnose ist absolut besch...., aber lasst den Kopf nicht hängen.
    Ich würde Koko auch noch mehrmals testen lassen und ihm dann eine entsprechende Henne suchen!

    Fühlt euch gedrückt! :trost:

    Viele Grüße
    Sabrina
     
  17. #36 leniundcoko, 5. Dezember 2009
    leniundcoko

    leniundcoko Guest

    hallo,
    sitzte gearde mit coko im wohnzimmer, irgendwie kommen mir die schwanzfedern von ihm komisch vor, nicht richtig gerupft oder so aber die sehen nicht so glatt und glänzend aus wie der rest seines gefieders.
    Meine Eltern sind leider dieses Wochenende nicht hier, habe alle hände voll zu tun coko zu beschäftigen, weil ich so ein schlechtes gewissen habe, dass er alleine ist.

    ursprünglich wollten wir nur in die zoohandlung um uns zu erkundigen, was man alles so braucht vom Futter bis zur Voli, da haben wir die beiden da gesehen und uns sofort in ihre liebenswerte art verliebt- Liebe auf den ersten blick, uns ist mittlerweile auch klar, das wir für den einzelpreis zwei hätten kaufen können, muss sagen, wir sind da auch ein bisschen naiv an die sache rangegangen,
    ich habe mich vier wochen vorher im internet schlau gemacht, aber dort konnte ich keine züchter in unserer nähe finden, heute weiss ich von mehreren in unserer umgebung...

    dieses mittel zum desinfizieren gibt es nur beim TA?
    den käfig unten im wohnzimmer hat gott sei dank nur er benutzt, aber die riesen voli oben, müssen wir auf jedenfall säubern, auch ihrer transportbox werden wir wegschmeißen, das spielzeug auch?besser ist es wohl...ich habe gott sei dank diese woche urlaub, sonst hätte ich das auch alles nicht geschafft.

    @sybille ich hab keine ahnung ob das die todesursache war, mama hatte mit ihm tele...er hat wohl gesagt, dass es sinnlos sei ansprüche beim zoo oder beim züchter geltend zu machen und ich glaube er hat leni letztendlich nicht obduziert, weil er da schon das blutergebnis hatte, aber genau weis ich das auch nicht, meine eltern kommen montag wieder.

    es tut gut sich mit euch allen auszutauschen, weil meine freunde von papageien mal gar keine ahnung haben, ich ja auch noch nicht so wirklich, habe lediglich zwei bücher gelesen und habe angefangen clicker training zu machen, wobei coko zurzeit auch dafür zu aufgedreht ist...aber sonst macht er das schon gut mit...

    wir halten euch auf dem laufenden...

    bis dahin lg natascha & coko
     
  18. #37 Kolbenfresser, 5. Dezember 2009
    Kolbenfresser

    Kolbenfresser Unvergessenes Grüntier

    Dabei seit:
    22. August 2003
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Liebe Natascha,

    das tut mir so unendlich leid um eure Leni. Sei ganz feste gedrückt :trost:

    Es ist so traurig, dass ein so junges Vogelleben so schnell vorbei gehen musste. Diese mistige Krankheit. Ich hoffe sehr, dass Coko sich bei Leni nicht angesteckt hat. Nach einer Diagnose des TA würde ich auf jeden Fall schnellstens versuchen, einen Partner für Coko zu suchen.

    Entweder eine ebenso mit dem Virus infizierte Henne, falls Coko den Virus hat.

    Ich kann auch sehr gut nachvollziehen, dass Du jetzt alles versuchst, dass es Coko nicht langweilig wird. Mach dir mit den "zerfransten" Schwanzfedern mal keinen Kopf. Ich bin da ähnlich wie Du, wenn ich mal mehr arbeiten muss und meine beiden Geier nicht "bespielen" kann, denke ich auch immer, oh weh da ist doch eine zerzauste Schwanzfeder: Die werden mir doch das nicht übel nehmen und das rupfen anfangen? Bisher war es immer nur Fehlalarm und aufgrund der vielen Gedanken ein graues Haar mehr. ;)

    Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und Energie.

    Alles Liebe von Daniela mit Hugo & Lilli
     
  19. #38 binie und seppi, 5. Dezember 2009
    binie und seppi

    binie und seppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hof
    Hallo Natascha,

    ich würde mir auf jeden Fall eine Desinfektion vom TA holen. Da ich glaube das freiverkäufliche Desinfektionsmittel nicht ausreichend sind. Sabine schrieb ja schon sie hatte F10, wir hatten damals Valvanol.

    Viele Grüße
    Sabrina
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 leniundcoko, 5. Dezember 2009
    leniundcoko

    leniundcoko Guest

    habe coko gerade oben ins bettchhen gebracht.
    er wollte nur noch kuscheln und ganz viel gestreichelt werden, habe dann noch gewartet bis seine äuglein langsam zufielen...er ist so süß!
    ok, dann werden wir uns das noch vom TA holen.
    danke für eure antworten

    und einen schönen abend noch!

    lg natascha
     
  22. #40 Sybille, 5. Dezember 2009
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2009
    Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Natascha,

    lies mal bitte wegen der Desinfektion hier, da findest du u.a. auch einen Link zu einem Thema von mir. Ich hatte mich damals sehr intensiv mit dem Thema befasst. Letzendlich reinigte ich die Voliere auf Anraten der Vogelklinik Leipzig mit wofasteril, welches man bei TA erhält.
    Ich baute im Freien eine große Wanne aus dicker Folie und legte jedes Volierenteil für mind. 30min in das Bad. Anschließend stand die Voliere noch mind. 4 Wochen im Freien, dem Wetter ausgesetzt...
    Der TA hätte mal doch lieber zur Obduktion einschicken sollen. Kann das gerade nicht nachvollziehen...
    Und ich meine, ihr müsstet schon Ansprüche gegenüber dem Verkäufer geltend machen können...

    Ich schicke ein dickes :trost: an dich und Coko!
     
Thema: Wir sind neu hier/ Leni ist heute (3.12.) gestorben ...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. leni stats wann gestorben

    ,
  2. leni fehrenbacher gstorben

    ,
  3. kleine leni gestorben

    ,
  4. leni 5 gestorben
Die Seite wird geladen...

Wir sind neu hier/ Leni ist heute (3.12.) gestorben ... - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...