Würdet ihr mir von der Vogelhaltung ab- oder zuraten?

Diskutiere Würdet ihr mir von der Vogelhaltung ab- oder zuraten? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich bin Aliana und komme aus Sachsen. Ich überlege, mir wieder Haustiere anzuschaffen, aber ich bin noch nicht sicher, ob das im Moment...

  1. Aliana

    Aliana Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juni 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo, ich bin Aliana und komme aus Sachsen.

    Ich überlege, mir wieder Haustiere anzuschaffen, aber ich bin noch nicht sicher, ob das im Moment die richtige Idee ist.
    Eine Überlegung sind Kleinvögel. Als ich Kind war, hatten wir mal Wellensittiche, und das war eigentlich ganz schön. (Wir hatten ganz schön viele Tiere früher), auch wenn sie die Tapete (und nicht nur die) abgenagt haben und manchmal ganz schönen Unsinn angestellt haben.

    Im Moment haben wir eine Dreizimmerwohnung, Außenhaltung ist nicht möglich.
    Ich hätte Platz für einen Käfig der Größe 1 x 0,5 x 0,5 m und würde die Racker auch frei fliegen lassen.

    Als ich noch Meerschweinchen hatte, durften die die ganze Wohnung erkunden. Wir mussten halt Kabel sichern und schauen, dass nix Giftiges rumsteht und dass wir den Teppich auslegen.
    Nun stelle ich mir Vögel vom Erkundungsbedürfnis vor wie Meeris mit Flügeln, also dürfte das Sichern der Wohnung noch eine ganze Ecke anspruchsvoller werden.

    Wie ist es denn mit Einblättern, Farnen, Grünlilien, Bauchnabelpflanze und Efeutute? Müssten die ausziehen?

    Und das Wichtigste- was mich die Meerihaltung aufgeben lassen hat, war das Päppeln im Krankheitsfalls.
    Päppeln bedeutet, dass man sie zwangsfüttern muss, im schlimmsten Fall auch nachts aller 2 Stunden. Wenn das bei Vögeln auch so ist, sind die als Haustieroption raus, denn das kann ich aktuell nicht gewährleisten.

    Zum Tierarzt (nach einem vogelkundigen habe ich gesucht) müsste ich ein ganzes Stück Bahn fahren, mit einmal Umsteigen. Ich habe weder Führerschein noch Auto.

    In den Urlaub fahren wir selten, aber wenn, dann wäre das ein Problem, außer, ich finde andere Vogelliebhaber, die gegen Entgelt in der Zeit die Betreuung übernehmen würden.

    Würdet ihr mir unter diesen Umständen eher abraten oder zuraten, Kleinvögel zu halten?

    Vielen Dank für eure Meinung!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Vyserion

    Vyserion Mitglied

    Dabei seit:
    28. Oktober 2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    1
    biete sowas wie urlaubsbetreuung für leute an die vögel haben. dann hast du welche eine zeitlang und freude dran, die leute sind froh wenn sie jemanden haben dem sie die tiere anvertrauen können und umsonst musst du das auch nicht machen. und jedem ist "geholfen".
     
  4. #3 watzmann279, 19. Juni 2015
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    Ich denke wenn Du Dir 1 Paar Vögel anschaffst, die nicht zu laut u. schwierig sind
    kannst Du das schon machen,
    aufalle Fälle ein Paar, und kleinere, ich denke mal an Sperlingspapagein, Kanarien, Wellis od. Ziegensittiche die solln ja nicht so laut sein, schau dich mal um hier im Forum was für dich in Frage kommt
    wenn Du in der Wohnung nicht unbedingt rauchst u. einen schönen Platz zum hinstellen für den Käfig hast, warum nicht
    Tierarzt mußt Du eventuell zwar mal damit rechnen, aber den wirst Du ja nicht jedes Monat brauchen,
    ich habe meine AGAS seit ca 9 Jahren u. habe in der Zeit nur dreimal einen Tierarzt Besuch
    gebraucht,
    bei der Urlaubsvertretung könnte es etwas schwieriger werden,
    aber vielleicht hast Du ja nette Nachbarn die mal eine Zeit die Vögel versorgen können,
    wenn Du nicht gerade drei Wochen weg bist:zwinker:
    außerdem gibt es vielleicht die Möglichkeit, in einem Tierheim nachzufragen ob Du sie dort mal für eine Zeit unterbringen kannst
    bei uns im tierheim machen sie das schon, man muß sich nur rechtzeitig anmelden,
    bei den Blumen haben wir hier im Forum einen Link, ich weis jetzt nicht genau wo, da sthen alle Pflanzen drin die giftig sind

    beste Grüße
    Ingrid
     
  5. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Urlaubsvertretung ist ein zweischneidiges Problem.
    Dabei fängt man sich leicht ansteckende Krankheiten ein, speziell in einem Tierheim.
    Ansonsten gebe ich Ingrid Recht.
    Beginne mit "einfachen" Vögeln und schaue Dich rechtzeitig nach Menschen um,
    die Dich im Urlaubs- oder Krankheitsfalle vertreten.
    Es sollten möglichst keine Vogelhalter sein.
     
  6. Aliana

    Aliana Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juni 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Vielen Dank für euren Rat!

    Die Idee, selbst Vogelbetreuung anzubieten, finde ich ja mal cool. Darüber werde ich definitiv noch weiter nachdenken.

    Wir sind Nichtraucher, das Problem fiele also weg.

    Bleibt eigentlich nur noch die Urlaubsbetreuung, die knifflig wird. Wir haben eine gute Freundin hier in der Stadt, die im nächsten halben Jahr 500 km weit weg ziehen wird.
    Die anderen Freunde sind selbst gut ausgelastet und werden das wahrscheinlich nicht übernehmen können, zu den Nachbarn besteht kein Vertrauensverhältnis. Und anstecken wollte ich die kleinen natürlich auch nicht.

    Vielleicht bietet ja in meiner Stadt jemand sowas an, da schau ich nochmal.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 alfriedro, 20. Juni 2015
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    In einer kleinen Wohnung, wo nur Platz für einen kleinen Käfig ist, stellt sich die Frage, welche Vögel wohl so klein sind, dass sie da gut leben können.
    Ganz klein sind Prachtfinken. Viele Arten kämen da in Frage. Ein Paar Kanarienvögel passen da auch ganz gut. Viele fangen mit Zebrafinken an, weil die am unkompliziertesten sind. Hübsch sind sie auch, nur haben nicht alle die gleiche Freude an ihrer Stimme. Ferner sind Ringelamadinen, Binsenamadinen und Goldbrüstchen geeignet. Tigerfinken sind meine Lieblinge. Eine kleine Voliere für Prachtfinken kann man auch ganz schön mit Grünpflanzen dekorieren. Am liebsten haben die Prachtfinken Gräser.
    Kleine Sittiche sind ganz nett, aber nicht unbedingt leise und singen können sie auch nicht so schön. Da eignet sich immernoch der Wellensittich am besten. Neophemas (Bourkesittich, Schönsittich, Glanzsittich) sind sehr leise und die Stimmen sind angenehm. Sie sind auch sehr hübsch. Alle Sittiche fliegen sehr gerne und viel. Auch nagen sie gerne an Zimmerpflanzen. Das ist vielleicht etwas nachteilig für die Pflanzen, oder auch für die Vögel.

    Also in Deinem Fall würde ich zu Prachtfinken tendieren.

    Grüße, Al
     
  9. Aliana

    Aliana Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juni 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Danke für deine Tips!
    Ich werde mich mal zu Prachtfinken belesen.

    Ich bin überhaupt gerade ganz viel am Lesen und Überlegen. Gestern war ich in einem Gartencenter, eigentlich, um Töpfe und Erde zu kaufen, aber ich habe dabei entdeckt, dass die dort auch eine Zooabteilung haben.
    Die Käfige waren allerdings viel zu klein, die waren eher hoch als lang. Dafür hatten sie schöne Volieren, aber die waren dann zu groß für meine Bude.
     
Thema:

Würdet ihr mir von der Vogelhaltung ab- oder zuraten?