Zahmster Vogel?

Diskutiere Zahmster Vogel? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Der zahmste Vogel ist der, welcher sein eigenes Leben lebt und den Menschen als willkommene Abwechslung sieht und es toleriert das er den selben...

  1. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Der zahmste Vogel ist der, welcher sein eigenes Leben lebt und den Menschen als willkommene Abwechslung sieht und es toleriert das er den selben Raum bewohnt wie er selbst :zustimm:
    Es gibt nichts schöneres :dance:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Axel

    Axel Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    1.899
    Zustimmungen:
    50
    Also erst mal muss ich sagen, dass Dein Text ohne Punkt und Komma meine müden Augen auf eine harte Probe stellt...

    Das sind sie auch. In welchem Maß die (Fehl)Prägung stattgefunden hat oder ausgeprägt ist, muss man hier sicher differenzieren.
     
  4. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Meiner Meinung gibt es auf diese Frage keine richtige Antwort, ich denke die meisten hier sind meiner Meinung wenn auch ich sage das man einen Vogel egal welcher Art zu etwas zwingen will oder ihn mit zu viel "Druck" behandelt wird das nichts. Desweiteren sind Vögel keine Kuscheltiere wie man das vieleicht von einen anderen Kleintieren kennt. Vögel ordnen sich auch niemals wirklich unter sonder behalten immer ihren eigenen Kopf!

    @Sky_Coco Diese Antworten helfen dir nicht wirklich weiter, das weiß ich. Wenn du meine Meinung höre willst sind einige Loriarten am leichtesten zu "zähmen" deswegen werde sie ja teilweise für Besucherfütterungen in Vogelparks eingesetzt. Auch meine beiden sind vergleichsweise schnell und einfach zahm geworde. Allerdings möchte ich dich ausdrücklich davor warnen dir einen Lori anzuschaffen denn es sind ziemlich die lautesten, frechsten und mit der meistern Arbeit verbunden Vögel die man halten kann. Und gerade in der Wohnung ist es sehr Zeitaufwändig (spezielles Futter, spezieller "Dreck" spezielle Unterbringung, usw.)

    Wahrscheinlich wird jeder hier jeder etwas anderes sagen, welcher Vogel wohl schnell zahm werde soll. Aber solltest du dir überlegen dir einen Vogel anzuschaffen, dann entscheide nicht danach wie schnell er zahm wird sondern welchem Tier du ein gutes Leben bieten kannst! (einige Vögel können sehr alt werden!)
     
  5. Selene

    Selene Guest

    Ich wohne in der Nähe eines kleinen Wildparks und beobachte oft, dass die dort lebenden Vögel, also Meisen, Spatzen u.ä. Futter von der Hand der Spaziergänger nehmen.

    Und die Gartenvögel bei mir rund ums Haus sind auch relativ zutraulich, bei einer Nachbarin fliegen sie zumindest im Sommer ein und aus und holen sich Leckerchen. Und seit ich kein Katzennetz mehr auf dem Balkon habe, kommen sie ganz weit rein.

    Und was meine Zebrafinken, die ich ja erst seit 3. Oktober habe, angeht, die sind Wohnzimmervögel und haben sich inzwischen auch ganz gut an mich gewöhnt. Ich denke, das Zusammenleben mit Menschen, auch bei Wildvögeln nahe am Haus, baut Scheu von alleine etwas ab.

    Bei meinen Vögeln ist es mir schon wichtig, dass sie mich nicht mehr als Gefahr sehen, denn so leben sie stressfreier, und einmal am Tag - morgens, wenn sie am muntersten sind- Leckerchen von der Hand anbieten kann ja bei Wohnzimmervögeln nicht falsch sein. Und ich spreche viel mit ihnen.

    Dabei bin ich mir bewusst, dass Zebrafinken keine Wellensittiche sind. Selene
     
  6. #25 Kiebitz 100, 1. Dezember 2012
    Kiebitz 100

    Kiebitz 100 Mitglied

    Dabei seit:
    15. November 2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Also erstmal muss ich sagen zum norwicher: Kauf dir vill. Eine Brille wenn dich so ein kleiner Text schon sooooo müde macht nur so ein Tipp von mir:zustimm:
    Ja wenn sie doch alle dann fehl geprägt sind dann müsste es ja grad in Zoos wo doch alles so artgerecht ist verboten werden bzw. Nicht erlaubt sein Tiere auf den Menschen zu prägen!
     
  7. #26 IvanTheTerrible, 1. Dezember 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Post 20
    Ist klar, weil es dem eigenen Gusto dann besser paßt.
    In dem Moment, wo ein HZ-Wildvogel nach dem Auswildern nicht seine natürliche Scheu vorm Menschen wiedererlangt, spricht man von Fehlprägung. Alle Kleinvögel sind eine Woche nach dem Auswildern genau so scheu wie ihre natürlich aufgewachsenen Artgenossen und lassen den Menschen nicht mehr in ihre Nähe kommen, ganz anders Rabenvögel....sie suchen noch lange nach dem Auswildern und das noch nach Monaten, die Nähe des Menschen.
    Also ein unnatürliches Verhalten!
    Das ist dann Fehlprägung, weil hier ihre natürlichen Instinkte keine automatische Flucht vorm Menschen auslösen.
    Da ich selbst schon viele Vögel aufgezogen habe, kann ich das mal behaupten.
    Bei Papageien sieht das ja etwas anders aus, da sie an die Nähe des Menschen gebunden sind und sich nicht mal für ein paar Kilometer zurückziehen können.
    Dann kommt oft noch Einzelhaltung ohne Artgenossen dazu, insbesondere in den ersten Lebensmonaten, so das sie sich eng an den Menschen anschließen.
    Wenn man schon eine Beurteilung zur Fehlprägung abgibt, sollte man auch differenzieren können.
    Ivan
     
  8. furti

    furti Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
  9. #28 IvanTheTerrible, 1. Dezember 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Macht auch keinen Dreck und kommt immer auf den Finger, wenn man es möchte.
    Der favorisierte Vogel in Menschenobhut.
    Ivan
     
  10. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Nee - der macht ganz fürchterliche Geräusche. Den würde ich ganz schnell auswildern ;)
     
  11. #30 Sittichfreund, 1. Dezember 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Aber man kann, wenn man keinen Bock mehr drauf hat, ihn einfach weggeben, in den Keller sperren, oder fliegen - auf den Müll - lassen.

    Der ideale Vogel für viele Zeitgenossen.
     
  12. Axel

    Axel Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    1.899
    Zustimmungen:
    50
    Habe schon (immer) eine Brille...aber Danke für den Tipp ;)
     
  13. #32 Kiebitz 100, 1. Dezember 2012
    Kiebitz 100

    Kiebitz 100 Mitglied

    Dabei seit:
    15. November 2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Nicht alle kleinvögel werden nach 1 Woche Wild hatte mal ein jungen Buchfink den ich ausgebildet habe zu mindest dachte ich es nach gut 2 Wochen nach dem Ausbilder saß er wieder auf meiner Fenster Bank und ließ nicht locker so lang bis er wieder in der Wohnung war!das ist wirklich passiert! Jedenfalls kann man auch da aus gehen dass auch klein Vögel ihre gebundenheit und ihre Vertrautheit am Menschen nicht zu stark verlieren!
    Also stimmt das Statement von manchen hier auch wieder nicht so ganz! Jeder Vogel besitzt ein Erinnerungs Vermögen darauf sollte man achten!
     
  14. #33 Kiebitz 100, 1. Dezember 2012
    Kiebitz 100

    Kiebitz 100 Mitglied

    Dabei seit:
    15. November 2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Sry. Ausgewildert nicht ausgebildet!
     
  15. Coknyu

    Coknyu Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Februar 2010
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    039
    Grüß Dich ,

    schreib doch mal wie Du eine Handaufzucht aufziehst und auf ein Leben für draußen ( die Natur ) vorbereitest .
    Wie nabelst Du ihn von Dir ab ?

    Conny
     
  16. #35 vögelchen3011, 2. Dezember 2012
    vögelchen3011

    vögelchen3011 Guest

    naja bissig wie Rottweiler sind sie nicht, aber da gibt es ja auch einige verschmuste, man sollte nicht immer nach der Rasse gehen, auch ein kleiner Hund kann verhaltensgestört sein, nur der "beißt ebend nicht so hart zu wie ein großer".

    Echt unsere Ernie kommt jetzt ins Pflegelalter, mit den Grauen versteht sie sich ganz gut, anfangs hatte ich immer Panik, der Schnabel vom Kaka ist doch um einiges stärker.

    Aber wenn man so höhren und lesen tut, das die Kakaherren oft ihre Damen bis aufs "Blut" attackieren, kommt ein wenig Angst auf.

    Wünsche allen einen schönen 1. Advent
     
  17. #36 vögelchen3011, 2. Dezember 2012
    vögelchen3011

    vögelchen3011 Guest

    wie bereitest du denn deine Vögelchen auf die Welt da draußen vor. Kann man von Hand aufgezogene Wildvögel wieder in die Natur eingliedern?
     
  18. Coknyu

    Coknyu Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Februar 2010
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    039
    Ich denke das habe ich Dir ausreichend erklärt !
    Da ging es um Deinen Feldsperling , möchtest Du das Thema wirklich vertiefen ?
     
  19. #38 IvanTheTerrible, 2. Dezember 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Post 32
    Da ich in den letzten Jahrzehnten sicher an die 50 JV aufgezogen habe, so kann ich zu recht behaupten, das sie alle wieder so scheu waren wie ihre freilebenden Artgenossen. Rabenvögel klammere ich aus.
    Wie nun einige die Auswilderung vorbereiten, kann ich ja nicht beurteilen!
    Nun setzt man sie ja dann erst mal, wenn sie selbstständig Futter aufnehmen, für 2-4 Wochen in eine Außenvoliere und darunter verstehe ich keinen Käfig von 85cm Seitenlänge, sondern die kleinste Voliere hat bei mir 6m³..mal so als Beispiel!! Diese stehen draußen und werden nur zum Füttern betreten, vielleicht 2x am Tag. Ansonsten sind die Tiere sich selbst überlassen. Das gibt auch etwas Kondition, wenn sie dann Feinden ausweichen müssen. Schon nach wenigen Tagen läßt die "Zahmheit" nach.
    Weiterhin sind alle Vögel dann beringt, entweder offen oder geschlossen, je nachdem in welchem Alter ich sie bekommen habe.
    Das macht auch ein Unterscheiden nach dem Auswildern von den "wirklichen" Wildvögeln leicht.
    Trotzdem würde ich sagen, das von vielleicht 50 Vögelm maximal 5-10, die erste Woche nach dem Auswildern überlebt haben.
    Der Rest wanderte durch den Darmstrakt eines Freßfeindes, fiel einem Unwetter zum Opfer, oder hatte Probleme selbst genügend Futter zu finden, da ich ja den Vögeln nicht zeigen konnte, wie und wo sie für sich geeignetes Futter finden können, das übernehmen ja sonst die Altvögel. Von Erkrankungen wie Kokzidiose, Trichomonaden oder Parasiten will ich garnicht erst reden.
    Ivan
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 Kiebitz 100, 2. Dezember 2012
    Kiebitz 100

    Kiebitz 100 Mitglied

    Dabei seit:
    15. November 2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Also wenn ich z.b ein jungen Buchfinken habe habe ich dafür extra ein Raum für juv. Da gehe ich nur zu den fütterungszeiten rein! Danach wenn sie so langsam selbständig werden haben wie Volieren mit Wildwuchs sprich: Holunder Sträucher usw.. Und da lasse ich mich 1 bis 2 mal am Tag blicken bis sie so weit sind dann mache ich zum Schluss die Tür auf und dann bleiben sie noch ein wenig in der Nähe kommen zum schlafen ab und zu nochmal in die Voliere Tür bleibt auf, und irgendwann sind sie ganz weg! (Meisten) da ich und mein Vater jährlich ca.10-20 juv. Groß ziehen darunter alles mögliche von turmfalken über limikolen bis hin zum Zaunkönig haben wir uns entschlossen die Volieren extra dafür um zubauen bis dann mal schönen Advent
     
  22. #40 IvanTheTerrible, 2. Dezember 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Bei mir verlassen sie die Volieren und verschwinden, meist auf Nimmerwiedersehen. Manchmal verbleiben wenige noch eine Woche in der Umgebung, aber dann ist Schluß.
    Bei Rabenvögeln ist natürlich klar, das dies bei denen nicht passiert, die werden noch viele Monate in der Nähe bleiben und mich dann täglich besuchen kommen.
    Aber eigentlich versorge ich mit den gepäppelten Vögeln nur die Predatoren in der Nähe, denn von einer natürlichen Brut bleiben mehr am Leben, als aus meiner "Päppelstube".
    Ivan
     
Thema: Zahmster Vogel?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zahmster vogel

    ,
  2. zahmer vogel

    ,
  3. x zahmster

    ,
  4. content,
  5. x. zahmster
Die Seite wird geladen...

Zahmster Vogel? - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  2. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  3. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  4. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  5. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...