Zu großes Schnabelwachstum / Trachealabstrich

Diskutiere Zu großes Schnabelwachstum / Trachealabstrich im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo an alle hier im Forum ! Es geht nochmals um Springsittich Charly - siehe Beitrag: Aspergillose - wann 1. Besserungszeichen. Charly...

  1. Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle hier im Forum !

    Es geht nochmals um Springsittich Charly - siehe Beitrag: Aspergillose - wann 1. Besserungszeichen.

    Charly stellt seit einigen Monaten den Oberschnabel in den Unterschnabel. In habe das darauf zurückgeführt, daß er dadurch versucht hat, bei bestehender Aspergillose besser atmen zu können. Gestern habe ich ihn mal Sonnenblumen gegeben und er konnte nicht eine Sonnenblume mit den Schnabel halten, geschweige denn, zerbeißen. Nun nehme ich mal an, daß der Unterschnabel doch gewachsen ist und es dadurch zu der Fehlstellung gekommen ist.

    Ich gehe heute mit ihm noch zum Tierarzt und lass das Abklären.

    Diesbezüglich habe ich folgende Frage: Muß beim evtl. Schleifen des Schnabels Charly narkotisiert werden? Aufgrund der Aspergillose habe ich ein wenig Angst davor. Sie narkotisiert zwar mit Maskennarkose, aber das würde ja rein theoretisch gar nicht gehen, wenn der Schnabel gefeilt werden müßte, oder?

    Noch eine andere Frage: Ist ein Trachealabstrich = ein Kropfabstrich? Ist beides zu vergleichen und muss Charly dafür in Narkose gelegt werden? Ich will mal einen Trachealabstrich machen lassen, um keine doch vorhandenen Bakterien zu übersehen. Die Vogelklinik in Leipzig hat mir anhand der ihnen übersandten Röntgenaufnahmen mitgeteilt, dass Charly höchstwahrscheinlich aufgrund der Verschattung der linken Lungenseite an Aspergillose leidet. Sollte sich aber keine Besserung einstellen, wäre rein theoretisch auch eine bakterielle Entzündung möglich. Vor der Aspergillose-Therapie hat er noch 2 x Antibiotika (Doxycyclin) gespritzt bekommen, wobei sich aber keine Befundbesserung einstellte, was aber nicht heißen soll, daß doch Bakterien vorliegen, denn nicht jedes Bakterium ist auf jedes Antibiotikum sensibel. Dies wollte ich jetzt doch halt extra nochmals abklären lassen, da ja bisher nur wenig Erfolg eingetreten ist und da ich eh vielleicht zum Schnabelfeilen muss, das dann gleich mit durchgeführt werden könnte.

    Liebe Grüße
    Kathrin !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 11. August 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Kathrin
    Wegen des Schnabelschleifens kann ich Dir wenig sagen, das kommt alles auf die Umstände an. Ob geschliffen oder geschnitten werden soll kann nur durch Ansehen entschieden werden.
    Beim Schleifen besteht die Gefahr darin daß der Vogel mit der Zunge da rein geraten könnte. Daher muß wahrscheinlich was dagegen gemacht werden. Ob das nun mit Narkose geschieht oder der Vogel anderweitig sediert werden kann vermag ich nicht zu sagen.
    Ein Trachealabstrich ist kein Kropfabstrich. Beim Trachealabstrich wird eine Probe aus den Atemwegen genommen. Das ist eine recht komplizierte Angelegenheit. Dazu wird meist narkotisiert bzw. sediert.
    Aber ich denke daß Du diese Fragen am besten vor Ort mit dem TA abklärst, diese Fragen sind doch sehr davon abhängig wie der Vogel sich verhält oder wie schwierig die Sache sich gestaltet.
     
  4. #3 charly18blue, 11. August 2005
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.368
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Hessen
    Hallo Kathrin

    wegen des Schnabelkorrigierens: Ein vogelkundiger TA macht das in der Regel ohne Narkose. Bei meinem verstorbenen PR-Hahn Coco mußte das wegen seines Leberleidens auch immer gemacht werden und er war alles andere als handzahm. Aber mit dem richtigen Griff war er wehrlos und hat alles über sich ergehen lassen ohne Probleme.

    Liebe Grüße Susanne
     
  5. Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr beiden !

    Charly war gestern beim Doktor.

    Der Schnabel wurde geschnitten und er hat es auch ganz tapfer ohne Narkose über sich ergehen lassen.

    Ein Trachealabstrich wurde auch gemacht und zusätzlich noch ein Test auf Clamydien (Augenabstrich / Trachealabstrich). Alles ebenfalls ohne Narkose.

    Sie meinte auch, bezüglich einer Endoskopie der Lunge / Luftsäcke, dass er wahrscheinlich die Narkose in seinem jetzigen Zustand nicht überleben würde, da er doch mehr als nur schwer atmet.

    Ich bin ganz froh, daß er beide Prozeduren so gut überstanden hat.

    Lieber Alfred - Du hast mir ja geschrieben, daß diese Prozedur des Trachealabstriches sehr kompliziert ist. Darf ich nun davon ausgehen, daß meine Tierärztin vogelkundig ist, wenn sie dies ohne Narkose u.s.w. gemacht hat? Sie hat mir auch Endoskopiebilder von Luftsäcken eines an Aspergillose erkrankten Weißkopfpapageien gezeigt. Ich denke mal, wenn sie so viel macht, dann bin ich bei ihr doch in den richtigen Händen, oder?

    Liebe Grüße
    Kathrin !
     
  6. #5 Alfred Klein, 12. August 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Kathrin

    Na, dann ist das ja glücklich über die Bühne gegangen.
    Da der Schnabel geschnitten und nicht abgeschliffen wurde war die Narkose da überflüssig. Das sind halt zwei unterschiedliche Methoden welche auch jeweils anders durchgeführt weren.

    Nach dem was Du über die Tierärztin schreibst ist sie offensichtlich sehr bewandert und weiß was sie tut. Ein Trachealabstrich und eine Endoskopie sind keine alltäglichen Sachen und wenn ein TA das kann gehe ich davon aus daß Erfahrung und Routine dahinter stecken.
    Ja, ich glaube schon daß Du bei dieser TÄ gut aufgehoben bist.

    Ich würde denken daß Du wenn Du willst diese TÄ in unsere Datenbank eintragen könntest. Solche TÄ sind immer gesucht.
     
  7. Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Alfred !

    Da bin ich ja beruhigt, daß ich dort in den richtigen Händen bin. Sie steht auch schon in der Datenbank, aber da dort erst 1 eine Meinung geäußert hat, weiß man ja nie. Aber sie scheint wohl in Ordnung zu sein. Komme übrigens aus 07745 Jena, dann dürftest Du sie finden !

    Liebe Grüße
    Kathrin !
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Zu großes Schnabelwachstum / Trachealabstrich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. trachealabstrich

Die Seite wird geladen...

Zu großes Schnabelwachstum / Trachealabstrich - Ähnliche Themen

  1. Neuzugang bei unseren großen Gänsen

    Neuzugang bei unseren großen Gänsen: Hallo, wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre...
  2. 16. Große Vogelschau im Gemeindesaal 15366 Hoppegarten, Lindenallee 14, am 28.10. und 29.10.2017

    16. Große Vogelschau im Gemeindesaal 15366 Hoppegarten, Lindenallee 14, am 28.10. und 29.10.2017: Die Interessengemeinschaft Vogelfreunde Märkisch Oderland der VZE e. V. führt in diesem Jahr ihre 16. Große Vogelschau im Gemeindesaal...
  3. Das große töten beginnt...

    Das große töten beginnt...: Zugegeben, etwas reißerisch der Titel, aber er hat einen waren Kern... Zitat: Nichtgewerbliche Besitzerinnen und Besitzer dürfen ihre auf der...
  4. Kann man türkentaube zuhause halten wie groß muss die voliere sein

    Kann man türkentaube zuhause halten wie groß muss die voliere sein: Hallo ich habe 2türkentauben jung vögel. Die eine hat ein gebrochenes Bein und wurde von einer Katze angegriffen sie würde behandelt und alles...
  5. Das große Vogelsterben

    Das große Vogelsterben: Jetzt....... Echt | MDR FERNSEHEN | 26.09.2017 | 21:15 Uhr Erfroren, verhungert, erschlagen - Das große Vogelsterben in Deutschland