Flugunsicherer Vogel in große Voliere umsetzen?

Diskutiere Flugunsicherer Vogel in große Voliere umsetzen? im Forum Allgemeines Vogelforum im Bereich Allgemeine Foren - Hallo zusammen, nach einem Horror-Umzug habe ich jetzt endlich die große Voliere aufbauen können. Sie ist 2m lang, ca. 2,20m hoch und 0,80m tief...
T

Tanja's Rasselbande

Mitglied
Beiträge
131
Hallo zusammen,

nach einem Horror-Umzug habe ich jetzt endlich die große Voliere aufbauen können.
Sie ist 2m lang, ca. 2,20m hoch und 0,80m tief.

Nun hat mein Nymphie Oskar (manche kennen ihn vielleicht aus meinem Beitrag "Vögel aus Messie-Wohnung") noch immer nicht sein volles Gefieder. Deswegen schätze ich ihn noch mindestens als flugunsicher ein.
Er ist aber schon seit mehreren Wochen nicht mehr "von der Stange gefallen", also beim Klettern nicht abgestürzt und so (ich hoffe, ihr versteht, was ich meine).

Nun möchte ich die Vögel, 4 Nymphies und 3 Wellis, in die große Voliere umsetzen.
Wegen meinem Oskar habe ich zur Sicherheit auf halber Höhe einen Zwischenboden eingezogen, was aber wirklich besch... aussieht (da es ja nur vorübergehend wäre, könnte ich damit leben). Soll ich den Zwischenboden lassen? Oder reicht es, wenn ich zur Vorsicht den Boden mit alten Wolldecken polstere und dann mit Zeitungspapier bedecke?
Falls also wer runterpurzeln sollte, würde er weich aufkommen.

Ich freue mich auf eure Einschätzung.
 
Kannst DU mal ein Bild davon machen? Ich kann es mir nicht richtig vorstellen.
Wie sieht der Zwischenboden aus?
 
Hallo Tanja

Wenn Oskar flugunsicher oder gar flugunfähig ist, dann würde ich auf alle Fälle den Boden polstern.

Meine Nymphin Rosi war auch keine gute Fliegerin, und es konnte vorkommen, dass sie abgestürzt ist. Aus diesem Grund habe ich die scharfen Ecken und Kanten in der Stube mit Handtüchern gepolstert. Nur eine Stelle hatte ich vergessen. Es war eine scharfe Ecke an einem Eckregal. Dort ist Rosi abgestürzt, und wenige Sekunden später in meiner Hand gestorben. Meine Kosi-Rosi, möge sie in Frieden ruhen.

Daher empfehle ich auf Nummer Sicher zu gehen, und gut auszupolstern. Was ich einige in der Stube aufgestellt habe, das waren Holzleitern. Rosi kam so weit gut zurecht, ist auch gerne aufm weichen Sofa gelandet....

..... und dann so was, nur weil ich nicht alles gepolstert hatte.

Holzleitern: Holzleiter papageien - Google Suche
 
Das ist einmal die komplette Voliere, wo ca auf halber Höhe noch ein kompletter Zwischenboden eingezogen ist.

IMG_20230725_164549~2.jpg
 
Das ist der Zwischenboden - einfach Bretter passend gesägt, mit Zeitungspapier bedeckt und etwas Vogelsand drüber.

IMG_20230725_164610.jpg
 
Wie unsicher ist er denn ? Findet er die Sitzstangen u. das Futter. Notfall Wasser u. Futter auf den Boden stellen. Ist er allein oder können ihm Mitinsassen helfen ? ZB . Ihm Wasser u. Futter zeigen
 
Oskar ist so topfit, agil, munter, findet alles zielsicher. Und es sind noch 3 weitere Nymphies und 3 Wellis, an denen er sich notfalls auch orientieren kann.
 
Eine Frage habe ich noch bezüglich Einrichten - ich habe immer wieder gelöst, dass sie Versteckmöglichkeiten brauchen, wie beispielsweise Korktunnel.

Animiert sie das nicht evtl zu brüten?
 
Hallo Tanja,
ich hatte mal hier bei einem User gelesen, dass er mit dem Auslegen von Schaumstoffmatten (Zeitung darüber) gute Erfahrungen gemacht hatte, gibt es in verschiedenen Stärken und kann man sich gut nach Maß zuschneiden, vielleicht wäre das eine Alternative, denn ich halte die Voliere MIT dem Zwischenboden für 4 Nymphen und 3 Wellis für zu klein...das wird so nicht lange gut gehen. Wenn Oskar gut klettert, damit überall ohne großen Probleme hin kommt (kann man ja auch dementsprechend einrichten), dann nimm den Zwischenboden wieder raus und lass allen Vögeln den Raum der gesamten Voliere. Bedenke bitte...Wellensittiche sind wesentlich unruhiger, dadurch auch mal nervig und schwirren fast den ganzen Tag hin und her....Nymphen sind eher ruhigere Vögel und sie brauchen Platz um auch mal den Wellis aus dem Wege gehen zu können.

Was Korktunnel betrifft......finde diese generell für Vögel ne tolle Beschäftigungs- und Versteckmöglichkeit.....Wellis sind Höhlenbrüter, deshalb nutzen sie die Röhren aus meiner Erfahrung nicht als Brutmöglichkeit.....bei den Nymphen muss ich diesbezüglich passen.
 
Animiert sie das nicht evtl zu brüten?
ALso meine nehmen jede Ecke aber weder im Korktunnel noch im Weidentunnel haben sie irgendwelche ANstalten gemacht. Vorraussetzung derTunnel wird waagerecht angebracht, wenn er senkrecht steht und unten ein Boden ist garantiere ich für nichts.
 
Das ist der Zwischenboden - einfach Bretter passend gesägt, mit Zeitungspapier bedeckt und etwas Vogelsand drüber.
Das Oberteil ist dann wirklich etwas spack. Fliegt Oskar kurze Strecken oder macht er Bruchlandung. Pünktchen kann ja durch ihre Arthrose sehr schlecht fliegen, aber kurze Strecken geht und sie fängt sich ab.

Ich würde zu Anfang unten etwas auspolstern, bei mir hat sich Holzwolle ( oder auch Papierschnipsel, in einem Kopfkissenbezug bewährt. Nicht zu dick und eventuell noch etwas Zerschnipseln. Unter Umständen kannst Du sie auch ohne Kissen streuen, kommt auf die Holzwolle an . Es gibt auch Kokosmatten. DIese habe ich in den Transportkäfigen.
Oder Du nimmst dick Maiseinstreu oder Buchenholzgranulat.

Schaumstoff würde ich aufgrund der Nagefreudigkeit nicht nehmen, denn gesund ist der nicht.

Sand und EInstreu würde ich in einer Schale hinstellen, des weiteren die untere Etage mit Brettchen, gerne auch Kork, Sitzstangen und Leitern ausstatten, aber nur am Gitter entlang und darauf achten das er nicht irgendwo drauf fallen kann.

So würde ich es beobachten und je nach Bedarf umrüsten bis es passt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Vielen lieben Dank für eure Einschätzungen!
Das hat mir sehr bei meiner Entscheidung geholfen.

Ich habe den Boden nun richtig dick mit alten Wolldecken gepolstert, Zeitungen darüber verteilt und Sand aufgestreut.

Inzwischen sind die Schlümpfe auch umgezogen und scheinen sich auch recht wohlzufühlen. Bin ich froh - das Ding zu bauen war echt harte Arbeit :-)
 
Ja, Tanja, ich möchte mich dem Lob anschliessen, haste sehr gut gemacht :zustimm:
 
Danke für das Lob *freu* Ist meine erste selbst entworfene und gebaute Voliere.

Nun suche ich noch nach schönen Ideen, um für abwechslungsreiche Beschäftigung zu sorgen. Gerne auch Marke Eigenbau :-)
 
Post 4
 
Für den Hintergrund der Voliere überlege ich, eine Fototapete, einen Wandteppich oder etwas ähnliches anzubringen.
Am liebsten hätte ich natürlich etwas, wo die australische Heimat abgebildet ist. Aber da habe ich noch nichts passendes gefunden.
Alternativ könnte ich mir auch vorstellen, etwas mit einem heimischen Wald aufzuhängen.
Einen Wandteppich habe ich schon gefunden, aber der erscheint mir etwas dunkel:Screenshot_20230727-144945~2.png
 
Tanja, nimm lieber eine abwaschbare Fototapete, ein Wandteppich dient mit der Zeit nur als Staubfänger, von den dran klebenden Futterresten mal ganz abgesehen.....was übrigens auch optisch super ausschaut sind Wandtattoos, auch diese sind abwaschbar.
 
Thema: Flugunsicherer Vogel in große Voliere umsetzen?

Ähnliche Themen

Zurück
Oben