Zudecken oder nicht?

Diskutiere Zudecken oder nicht? im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; Folgendes haben wir beobachtet: Annabel saß auf ihrer Schlafstange am vorderen Volierenrand und lieft total unruhig immer hin und her. Wir wussten...

  1. Thomas59

    Thomas59 Guest

    Folgendes haben wir beobachtet: Annabel saß auf ihrer Schlafstange am vorderen Volierenrand und lieft total unruhig immer hin und her. Wir wussten garnicht, was los war. Dann hängten wir ein Handtuch über die Voliere. Und sofort setzte sich Annabel dahinter und machte ihr „Gute Nacht“-Geräusch. Dieses Abdecken ist für sie offenbar sehr wichtig, obwohl nur ein kleiner Teil verdeckt ist. Aber das reicht wohl schon.
    Vorgestern war sie dann trotz Tuch unruhig und schrie sogar ständig. (Sie hat seid ein paar Tagen ihren Protestschrei entdeckt. :) ) Auch weiteres Zudecken half nix. Die Grund: Der Vorhang der Terrassentür war nicht zu. Als der zugemacht wurde, hat sich Annabel sofort zur Ruhe begeben.
    Annabel hat sich übrigens die Schlafstange selbst ausgesucht, obwohl ein Häuschen zur Verfügung stand. Darin hat sie aber nur einmal mit Paul übernachtet. Danach war ihr die Schlafstange (noch ohne Tuch) lieber. Paul war dann natürlich auch mit auf der Schlafstange.
    Früher dachte ich, Papageien würde man nicht zuhängen. Das ist wohl nicht ganz richtig gewesen
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.177
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hi Thomas
    wir hängen auch nur so ein kleines Gäste-Frotteehandtuch an den Käfig, dahinter sitzen sie dann ganz friedlich, machen sofort das zufriedene Schnabelknirschen, kraff....., Licht über dem Käfig aus und dann ist Ruhe. D.h. es wird schon noch mit uns etwas Kontakt gehalten, mal ein "Huhu" Ruf oder ein "Hallo" ein Pfiff oder ein Gelächter, passend zum Fernsehprogramm. Wenn sie wollen, können sie trotzdem noch zu uns hinschauen, aber dieses kleine Tuch gibt ihnen offenbar ein Stück Sicherheit. Guuute Nacht ;) Spätestens um 20 Uhr muss das Tuch dran sein, sonst fangen sie an zu schreien, es fehlt ihnen einfach
     
  4. Amigo03

    Amigo03 Guest

    Hallo Thomas, unser Amigo hat seinen Käfig nicht bei uns in der Stube. Er hat aber einen einigermaßen geregelten Tagesablauf. Nachmittags gegen 15 Uhr kommt er raus und kann hin wo er will.
    So gegen 20 Uhr merkt man das er müde wird. Er knirscht dann bloß noch leise vor sich hin und die Augen fallen zu. Ich bringe ihn dann in seinen Käfig. Habe den Eindruck, das er dieses Ritual genießt. Er futtert dann meißtens noch etwas und klettert nachher auf seine Schlafstange. Gegen 21 Uhr geht dann das Licht aus.(Schaltuhr) Es brennt dann noch ein schwaches Orientierungslicht, welches wir dann noch ausmachen. Er hat also ab 20 Uhr seine Ruhe und hat auch noch nie Terror gemacht. Ein Tuch haben wir deshalb noch nie gebraucht!
    Übrigens würde ich ihn gerne noch länger bei mir haben. Aber er mag dann wirklich seine Ruhe haben. Wenn ich ihn nicht "ins Bett"
    bringe macht er furchtbaren Spuk.
     
  5. BonnyO

    BonnyO Geiermami

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Abdecken...

    Hallöchen,

    also ich hab noch nie irgendwelche Käfige abdecken müssen. Ehrlich gesagt hab ich es auch noch nie versucht.
    Meine würden glaub ihren Spass dran haben das Tuch zu zernagen.

    Bei meinen Geiern gibt es auch keine festen Schlafzeiten. Wenn sie müde werden, wird einfach, egal wo sie sitzen, das Köpfchen ins Gefieder gesteckt oder sie gehen alleine in ihre Käfige.

    Bei uns gibt es da keine festen Rituale.
     
  6. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Zusammen,

    bei mir haben alle einen festen Schlafplatz. Gerne sitzen sie angelehnt an die Gardine. Das ist ein schön kuscheliges Plätzchen.

    Wenn ich abends sage: "So, alle aufs Schlafplätzchen", sausen sie ganz schnell in ihre Ringe und fliegen auf ihre Äste und dann

    Gute Nacht.

    Liebe Grüße
     
  7. Amigo03

    Amigo03 Guest

    Re: Abdecken...

    Also da fällt mir ein, das unser Amigo noch nie seinen Kopf beim schlafen nach hinten in die Federn gesteckt hat.
    Warum eigentlich nicht? Hat er es nie gezeigt bekommen, da Handaufzucht?
    Naja, ich kanns ihm auch nicht vormachen:D :D :D
     
  8. BonnyO

    BonnyO Geiermami

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Kopf ins Gefieder

    Hallo Klaus,

    den Kopf ins Gefieder stecken, macht ja sogar schon der kleine Bubi und er konnte es auch bei keinem abgucken.

    Wenn meine Dicke den Kopf ins Gefieder gesteckt hat, dann wird noch leise geplabbert.

    Aber so regelmäßig wie meine Mohren machen es die Edels nicht. Die Mohren haben bei jeder Ruhephase den Kopf hinten drin.
     
  9. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.177
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Kopf ins Gefieder stecken

    Hallo Klaus
    vielleicht hast du das bloss noch nie gesehen, da er ja im anderen Zimmer schläft? Unsere machen das auch nur, wenn sie ganz fest pennen und nur selten sehen wir sie am frühen Morgen noch so. Tagsüber kommt das bei ihnen praktisch nie vor.
     
  10. Amigo03

    Amigo03 Guest

    Re: Kopf ins Gefieder stecken

    Ist schon möglich Karin, ich muß da jetzt mal intensiver hinschauen. Das ist ja eigentlich ein angeborener Reflex. Komisch!
     
  11. Addi

    Addi Guest

    Alles

    was bei uns gekaefigt ist bekommt auch eine Abdeckung damit der Vogel immer einen für ihn sicheren Rückzugspbereich hatt , und wo man sich so schnuxxig sicher und wohl fühlt da schlaeft es sich gut ,sie übernachten in freier Natur auch so geschützt wie möglich ,also Vogelpsychisch beurteilt von mir .


    Es stellt ein Muss dar
     
  12. Thomas59

    Thomas59 Guest

    Schlafenszeit

    @Karin
    Bei deinen Geiern scheint es ja genauso zu sein wie bei Annabel. Nachdem sie "im Bett" ist, wird auch oft noch lange gequatscht. Teilweise auch mit dem Schnabel zwischen den Flügeln. Gaaaanz niiieeedlich! :)
    @Klaus
    Bei Annabel richtet sich die Schlafensgehzeit nach der Helligkeit draußen. Zumindest sieht es so aus. Will heißen: Im Sommer geht sie dann später ins Bett und steht früher auf.. ??? Wir werden es sehen. Am Anfang haben wir auch nie ein Tuch gehabt und Annabel schlief auch schon oft auf dieser Schlafstange, aber irgendwann hat sie es eben „gebraucht“. ;)
    @Bonny
    Das Handtuch hat sie bis jetzt in Ruhe gelassen. Vom Käfiginneren kommt sie auch nur an der Decke dran. An der Seite hat es einen zu großen Abstand. Man muss nur Aufpassen, dass sie nicht mal mit einer Kralle im Tuch hängen bleibt.
    @Ajnar
    „So, alle aufs Schlafplätzchen“. Vielleicht sollte ich unseren auch immer so einen Spruch vorsagen, wenn es ins Bett geht. Und das klappt wirklich?
    @Klaus
    Paul steckt seinen Kopf eher ins Gefieder als Annabel. Diese sitzt oft noch mit geschlossenen Augen und vorne oder seitlich runterhängendem Kopf auf der Stange. Sieht ziemlich unbequem aus, ist es offenbar aber nicht. Später steckt sie aber auch ihren Kopf ins Gefieder.
     
  13. Thomas59

    Thomas59 Guest

    Abdecken

    Hallo Roland!
    Wir haben ja noch ein Häuschen in der Voliere, in dem unsere Kleinen ja auch am Anfang übernachteten. Aber - aus welchem Grund auch immer - wollte Annabel lieber auf DER Stange schlafen, die am weitesten zur Raummitte befestigt war. Für einen Schlafplatz etwas ungewöhnlich, finde ich. Das Häuschen liegt auf der entgegengesetzten Seite.
    Aber nu wird halt jeden Tag abgedeckt und Annabel ist dann sehr zufrieden. :) :) Paul der verletzte hockt ja schon in seiner Hütte, wo er fast nur zum Fressen rauskommt. (Heute kam er auch mal raus, um an der Hütte von draußen Verschönerungen vorzunehmen = Knabbern. Es geht ihm wohl schon wieder besser.)
     
  14. Amigo03

    Amigo03 Guest

    Hat zwar mit Käfig zuhängen nichts zu tun, aber mit dem Käfig schon.

    Fliegen Eure PAPEIS eigentlich im Käfig? Wir gehen natürlich davon aus, dass die Käfige und Volieren groß genug sind.
    Unser Amigo fliegt im Käfig überhaupt nicht. Da ist er absoluter Fußgänger bzw. Kletteraffe. Er bewegt sich in den unmöglichsten Stellungen an den Gittern oder Ästen entlang um an sein Ziel zu kommen. Und das, obwohl fliegen so viel einfacher wäre.
    ;) ;)
    Außerhalb des Käfigs ist es das Gegenteil. Da fliegt er auch die kürzeste Strecke und läuft fast nichts.
     
  15. Thomas59

    Thomas59 Guest

    Fliegen im Käfig?

    Also, Paul kann ja leider nicht fliegen. (Hoffentlich später mal.)
    Annabel fliegt in der Voliere nicht. Die Voliere ist ja auch nur 1 x 2 x 2 Meter und soviel Platz ist da ja nicht zum Fliegen. Aber wenn sie (täglich) rauskommt, dann fliegt sie schon einige Runden. Sie hat verschiedene Anflugstellen (Äste) im Zimmer.
    In die anderen Etagen - durch eine offene Treppe verbunden - traut sie sich bisher noch nicht. Kommt aber sicher noch.

    Ab und zu bekommt sie einen Rappel und fetzt dann wie vom Affen gebissen durch die Gegend. (Wir nennen das den Turbo-Modus.) Das dauert aber immer nur so eine Minute. Dann ist sie wieder normal. Ansonsten läuft sie auch sehr gerne.
    In der Voliere hat sie viele Möglichkeiten zum Klettern, die sie auch ausgiebig und gerne nutzt.
     
  16. Amigo03

    Amigo03 Guest

    Re: Fliegen im Käfig?

    Hallo Thomas, wie ist denn das mit der Höhe des Käfigs. Gehen Eure PAPEIS bis ganz runter oder auch blos bis in die halbe Etage? Der untere Platz wird bei mir nie ausgenutzt.
     
  17. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.177
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo zusammen
    in der Voliere (2m B, 2m H, 1m T) wird eigentlich nur geklettert. Gerry macht manchmal einen kleinen Hüpfflug auf eine andere Stange rüber. Der Platz ist wirklich zu eng für "richtige" Flüge. Das wird dann ausgiebig erledigt beim tatsächlichen Freiflug. Da sausst er direkt an uns vorbei, hin und her durch die Zimmer, spielt Ventilator. Klatscht uns auch mal einen Flügel ohne Hemmungen auf den Kopf ;) . In der Voliere halten sie sich auch auf dem Boden auf, um ein Spielzeug wieder hochzuholen oder einen eventuell runtergefallenen Leckerbissen. In den Schlafkäfigen wird ebenfalls die untere Region benützt, da wir unten das Gitter aushängbar gemacht haben. So kann einer oben zur Tür rein und der andere geht unten raus. Denn neuerdings machen sie regelmässig Käfigwechsel. Erst futtert jeder in seinem eigenen Käfig das Nachtessen, dann wird schleunigst im anderen Käfig nachgeguckt, ob da etwas besseres drin ist. :)
     
  18. Bunny26

    Bunny26 Guest

    Hallihallo,

    also ich kann nur sagen das meine Susi zur ihrer Schlafenszeit einen lauten Schrei losläßt und dann gerne ihrer Schlafdecke über den Käfig haben möchte. Wenn diese dann nicht innerhlab von zwei minuten kommt wir richtig Rabatz gemacht :D Wenn die Decken dann hängt wir noch mal kräftig rumgeklettert und geguckt wo man unter der Deck durchgucken kann :) und dann ist Ruhe und es wird geschlafen. :s
     
  19. Amigo03

    Amigo03 Guest

    Das kenne ich Karin, er gibt dann noch Laute von sich das es klingt als ob er lacht.
    Das ist richtig schön. Freude pur für alle.

    @ Bunny26 -> Sieht bestimmt niedlich aus wenn der PAPEI nochmal hinter der Decke vorlunst.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Thomas59

    Thomas59 Guest

    Also Paul ist nie unten. Irgendwie fühlt er sich unten total unwohl. Annabel geht schon eher mal runter, falls was leckeres runtergefallen ist. Ansonsten halten sie sich fast immer im oberen Drittel auf. Im Moment sind allerdings unten auch nicht so viele Äste zum rumklettern. Ein Seil hängt fast bis auf den Boden.
    Ich habe mir auch schon öfters mal gedacht, dass der untere Bereich eigentlich gar nicht richtig ausgenutzt wird. Wenn dieser Platz oben dazukäme, dann wäre das viel praktischer für die Geier. Aber wer hat schon soviel Platz im Wohnzimmer? :(

    Das sieht bestimmt lustig aus, wenn die Geier mit dem Spielzeug hochklettern. Aber wie machen die das denn überhaupt?
     
  22. #20 Monika M., 4. März 2003
    Monika M.

    Monika M. Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. November 2002
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hanau
    Kletterkünstler

    Hallo Thomas,
    das Spielzeug wird im Schnabel zusammen mit der Käfigstange eingeklemmt, und beim Umgreifen wird nur die Käfigstange losgelassen ... so ist der Plan, aber Alf braucht immer mehrere Versuche bis er es schafft, einen Gegenstand bis ganz nach oben zu transportieren, ohne ihn fallenzulassen :D

    Bibo (die ja immer alles anders macht als Alf) hält alles im Fuß und klettert mit einem Fuß und dem Schnabel weiter - das sieht zum schiessen aus und manchmal verwechselt sie "Kletterfuß" und "Haltefuß" und dann muss auch Bibo wieder von ganz unten starten :D

    Gruss
     
Thema:

Zudecken oder nicht?

Die Seite wird geladen...

Zudecken oder nicht? - Ähnliche Themen

  1. zudecken oder nicht?

    zudecken oder nicht?: Irgendwie hab ich nix gefunden, aber man kennt es ja das Vögel Abends zugedeckt werden! Wozu und wann macht man das? Ich decke meine jetzt nur...
  2. Wellis zudecken in der Nacht?

    Wellis zudecken in der Nacht?: Hallo ihr Lieben! Wollte mal nachfragen, ob ihr eure Wellikäfige in der Nacht zudeckt? Meine Beiden sind teilweise sehr unruhig, wenn der...
  3. Käfig nachts zudecken/ womit/ wie lange?

    Käfig nachts zudecken/ womit/ wie lange?: Hallöchen, wieder einmal ein Eintrag von mir :) Ich wollte mal fragen, ob ihr die Käfige eurer Kanaries Abends zudeckt, so dass sie in Ruhe...