Züchter in Österreich

Diskutiere Züchter in Österreich im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; bitte keine falschen grunde wie ..."die eltern futtern sie nicht" oder anliches Die Frage ist wichtig und die Antwort noch viel mehr, aber selbst...

  1. #21 Nina33, 29. April 2016
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2016
    Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Die Frage ist wichtig und die Antwort noch viel mehr, aber selbst wenn der Züchter den "falschen" Grund nennt, wird Sina leider nichts dran ändern können. Ich selbst habe bis auf meine eigene Naturbrut Caro auch nur Handaufzuchten. Sie leben alle Sechs friedlich zusammen und zeigen untereinander tolles Papageienverhalten. Cleo und Dayo haben sogar 11 Wochen ihr Baby Caro allein groß gezogen. Darüber hinaus haben sie uns Gefiederlose angstlos in ihren Schwarm integriert. Teilhandaufzuchten sind nicht immer so schlimm wie ihr Ruf, wenn mensch sie entsprechend halten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lionsina

    Lionsina Guest

    Es ist leider nicht so einfach ein Gleichaltes junges von einem anderen Züchter zu bekommen.... Ich stehe derzeit mit 2 in Kontakt, derzeit brütet aber leider keine der Hennen. Beide sind aber guter Dinge das es noch passiert ( die züchter, nicht die Hennen) ;)
    Ein zweiter Vogel kommt garantiert dazu!
    Bin auf den Wartelisten.

    Bei dem Züchter bei dem ich ein Jungtier schon reserviert habe sind die Geschlechter noch nicht bekannt. Kann es sein das mehr Hähne schlüpfen? Bei den "gebrauchten" Tieren die ich im Netz bislang gesehen haben waren alle außer eines männlich. Zufall?
     
  4. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo Sina, bei den Langflügelpapageien, zu denen ja auch meine Grünen Kongos zählen, sind die Hennen rarer gesät. Ob es bei den Grauen auch so ist, weiß ich nicht. Aber vielleicht würde ich mir mit dem Hintergedanken tatsächlich erst eine kleine Henne reservieren, wenn eine dabei ist. Vielleicht auch im Hinblick darauf, weil Hennen weniger dominant sind als Hähne. Da ist die Zusammenführung und Revieranspruch ggf. geringer, wenn erst die Henne einzieht und etwas später der Hahn (sollte es nicht parallel klappen).
     
  5. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.359
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    hall Nina,
    ja die antwort ist wichtig auh wenn jemand falsche pretexte gibt.., bekommt ein portrait von dem zuchter...jedem zuchter.

    so ich schreibs wieder..........normalerweise holen geldgierigsten zuchter die eier raus, bruten sie kunstlich..resultat: viel kuken, eine erschopte henne...viel geld.

    Dann noch gibt es die nur gierigen...die holen die kuken mit 2 wochen raus...

    Ein anderer grund wird von ahnungslosen um nicht zu sagen (doofen...bin mir nicht der orhtographie sicher da ich es noch nie in deutsch geschrieben habe aber dieses wort umschrankt auch lugner so wie ahnungslosen :D),

    diese sagen: der vogel darf seine eltern nicht sehen um nicht von "vogel" imprinted zu sein und zahm zu werden...uber so viel ignoranz kipp ich um...(also rausholen befor die augen offnen mit 14 tagen)

    Ja und dann gibt es die ehrlichen, ohne erfahrung, die nicht genug mit anderen zuchter austauschen...diese denken es muss drei wochen sein ansonsten kann man den vogel nicht futtern...

    Diese wurden sich viel arbeit sparen, dem kuken gut tun und den eltern wenn sie das kuken bis 5-6 wochen mit den eltern lassen.

    Ein punkt der wichtig fur das kuken ist: mit 4 wochen andern sich das immunsytem bei dem kuken...das ist eine wichtige zeit wo das neue system noch nicht ganz funktionnel wie bei erwachsenen ist..
    warum nicht eine grossere schanze den kuken geben und sie zu dieser zeit mit den eltern zu lassen?

    also drei wochen, ca c'est ridicule.
    Celine

    p.s.
    ich hatte den letzten 7 wochen mit den eltern gelassen
     
  6. #25 Nina33, 29. April 2016
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2016
    Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Huhu Celine, ich seh das ja auch wie Du und es ist ja auch schon mehrfach hier geschrieben worden, warum es für das Sozialverhalten und das Immunsystem der Küken so wichtig ist, möglichst lange oder komplett von den eigenen Papageieneltern aufgezogen zu werden. Aber Sina wird nicht einschätzen können, ob der Züchter lügt oder nicht. Daher schlug ich ja vor, sich die Tiere jetzt schon vor Ort anzuschauen. Und Von Face to Face zum Züchter und ein wenig Menschenverstand ist es dann eher einzuschätzen, wie der Züchter tickt.
     
  7. Lionsina

    Lionsina Guest

    Wie Nina schon sagt kann ich es wirklich schwer beurteilen. Es klang aber selbstverständlich das er die Küken nach 3 Wochen rausnimmt. Ich glaube nicht das er geldgierig ist, da der Preis nicht überteuert ist. Auch hat er nur eine kleine Zucht und macht es als hobby. Er wurde mir übrigens empfohlen. Die Frau von der ich die Volieren kaufe hat ihren Hahn damals bei ihm gekauft, sie wohnt eine Ortschaft von ihm entfernt.
    Er soll eine sehr gepflegte Anlage haben. Er ist alleinstehend und sie sagt, das hobby ist alles was er hat darum glaube ich nicht, dass er bewusst den Jungtieren schadet - vermutlich weiß er es einfach nicht besser
     
  8. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Huhu Sina, Du kannst ihn ja einfach mal fragen, warum er die Küken so früh den Eltern wegnimmt. Und dann kannst Du ihm ja berichten, dass Du eben von anderen Haltern und aus vielen Infoquellen gelernt hast, dass es anders eben besser ist für das Sozialverhalten und Immunsystem der Küken, wenn sie länger von Graupapa und Graumama versorgt werden. Du hörst ja dann, wie er drauf reagiert. Ich muss allerdings wirklich sagen, wenn sich jemand solch ein anspruchsvolles Hobby wie das Züchten von Papageien zulegt mit allem, was dazu gehört, dann weiß man doch solche wichtigen Basics...
     
  9. #28 Lionsina, 2. Mai 2016
    Lionsina

    Lionsina Guest

    Guten Morgen

    Es hat sich einiges getan:
    Am Wochenende hab ich mit meiner Tante in Wien telefoniert, und wie der Zufall es will, hat sie eine Bekannte die sich vor 3 Jahren gleich mal 4 Graue gekauft hat :D
    Sie hat mir die Nummer von dem Züchter besorgt und ich hab ihn angerufen. Er hat Jungtiere, sind derzeit 3 Wochen alt und sind noch im Nest. Preis 650 (100€ mehr als beim andern Züchter, macht aber nix), Geschlecht allerdings wie beim anderen noch unbekannt.
    Wann machen Züchter generell denn die Geschlechtsbestimmung?
    ich freu mich TOTAL!!! :)
    Der Sommer wird also vogelig ;)
     
  10. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Normalerweise dann, wenn die Bauchfedern gewachsen sind.
    Da ist das Ziehen nicht schmerzhaft.
     
  11. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.359
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    sind aber billig bei euch die grauen...hier kosten sie 1600$ da kannst du schon fur diesen preis gleich zwei bei euch bekommen..:D
     
  12. #31 Lionsina, 2. Mai 2016
    Lionsina

    Lionsina Guest

    Phuuu bei euch sind sie wirklich teuer - aber vielleicht verdient ihr ja auch doppelt so viel wie wir

    Komisch mit dem DNA Test. Aber beide rufen mich an wenn sie ihn machen lassen haben. Vielleicht bin ich aber auch lästig und frag nächste Woche nochmal nach :D

    Wenn es tatsächlich weniger Weibchen gibt (stimmt diese Theorie denn?), müssten die doch eigentlich teurer sein oder?
     
  13. #32 Blacky04, 2. Mai 2016
    Blacky04

    Blacky04 Guest

    Im richtigen Leben sind die Weibchen auf jeden Fall teurer. :D
     
  14. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.359
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    oooh nein...das glaube ich nicht.So wenig ich weiss sind die "salaires" bei lehrer, sekretaire, u.a. bei euch hoher.....im westen kanadas, speziel bei vancouver, ja...aber nicht im osten.

    Ob es tatsachlich mehr weibchen als mannchen gibt (bei dem schlupfen..) zweifle ich...denke wohl das weibchen langer mit ihrem besitzer bleiben ...

    Bei uns gibt es moglicherweise weniger zuchter..je kleiner das angebot und hoher die anfrage, desto hoher der preis...langsam scheint es sich zu andern...
     
  15. #34 Lionsina, 3. Mai 2016
    Lionsina

    Lionsina Guest

    Das sind wohl persönliche Erfahrungen. Aber ein billiges Mädchen will schließlich auch keiner. ;)
     
  16. #35 Lionsina, 3. Mai 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. Mai 2016
    Lionsina

    Lionsina Guest

    Mich wundert es nur, weil die ganzen "gebrauchten" Vögel bei uns im Netz männlich sind. Vielleicht sind die Weibchen aber auch einfach lieber und der Besitzer gibt sie nicht ab, wer weiß.
    Gut, wenn die Chance der Geschlechter beim Schlupf 50/50 ist, brauch ich mir darüber wenigstens keine Sorgen machen!
     
  17. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Bei mir schlüpfen rückblickend auf die letzten Jahre mehr Hennen als Hähne, so dass ich auch denken würde, dass das Verhältnis recht ausgeglichen ist.

    Es gibt aber weniger ältere Hennen als Hähne, da Hennen oft früher sterben.

    Wie meinst du das?
     
  18. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Uschi,

    warum sterben Hennen eher früher? Liegt es lediglich daran, daß die Hennen die Eier legen und brüten, oder hat dies
    noch andere Ursachen?

    LG Alexandra
     
  19. #38 papugi, 3. Mai 2016
    Zuletzt bearbeitet: 3. Mai 2016
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.359
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    Uschi wird bestimmt noch ihre einsicht zu dem thema geben...
    kann aber, en attendant, mit ein paar gedanken dazu anfangen...

    der erste und dummste sterbensgrund bei graupapageien hennen ist wohl ist ein zuruckgehaltenes ei...und das es zu spat bemerkt wird...

    grunde dafur: mangelernahrung speziel bei kornerdiat (kalzium usw) ohne zusatzstoffe und mangel an bewegung...ja, und ofters wissen die besitzer nicht mal das es eine henne ist...
    Hier, bei uns, wenn man einem laien sagt, du musst den sex wissen ist die reaktion meistens: wieso denn ich will doch nicht zuchten!
    oder noch: die henne braucht einen partner:: ja, ich will doch nicht bruten (oder sie wird ihn lieben und nicht mich :D) den letzten konnte mir nicht verkneifen.

    Heute, mit den billigen tests und der info die man sich holen kann, kann man ein ruhig sagen das der vogel aus dummhiet des besitzer in solcher situation sein leben riskiert...

    Ja und, dann gibt es noch die, die zuchten ohne an sich um den zustand und die zukunft der henne zu scheren...
    Leider gibt es situationen wo man nicht abwartet nach dem kauf, und die henne (den hahn auch) zu schnell die brut erlaubt ohne sie vorher in tiptop shape durch ernahrung zu bringen...

    Wichtig ist sich zu erninnern das eierlegen und bruten fur die henne einer der grossten, wenn nicht der grosste, stress fur sie ist...

    Celine
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Ich hätte es ähnlich wie Celine erklärt.
    Eier legen, brüten, Nachzuchten groß ziehen bedeuten für Hennen eine große Anstrengung und Stress. Oft fehlt vielen Hennen die optimale Ernährung und die richtigen Lichtverhältnisse, um solche Jobs schadenfrei zu erfüllen.
     
  22. #40 Lionsina, 4. Mai 2016
    Lionsina

    Lionsina Guest

    Ja super, dann stehen die Chancen ja sehr gut, dass ich 1 Weibchen und ein Männlein bekomme!
    Versteh ich das richtig dass die meisten hier Kongo haben? Laut meinem Buch sollen Timneh weniger schüchtern sein und sich von Kindern die auch mal im Wohnzimmer herumwirbeln, nicht so schnell verunsichern lassen.
    "Meine" beiden Züchter haben Kongo.
    Eine generelle Frage: Kann man auch einen Kongo u einen Timneh verpartnern? Kann das auch zur großen Liebe werden?
     
Thema:

Züchter in Österreich