Züchter rät vom Kauf ab

Diskutiere Züchter rät vom Kauf ab im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich bin seit Januar Mitglied und möchte alle Liebhaber von unseren gefiederten Freunden recht herzlich begrüssen. Ich selbst habe 6...

  1. #1 Angelika M., 3. Februar 2003
    Angelika M.

    Angelika M. Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Januar 2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Velbert
    Hallo,
    ich bin seit Januar Mitglied und möchte alle Liebhaber von unseren gefiederten Freunden recht herzlich begrüssen.
    Ich selbst habe 6 Wellis, wo sich inzwischen auch 3 Paare gefunden haben. Ich möchte noch gerne Sperlingspapageien halten. Der Züchter, wo ich die Wellis gekauft habe, hat mir dringend davon abgeraten. Er hätte früher selbst diese Papageien gezüchtet. Die Sperlinge wären sehr schlecht und kompliziert zu halten. Sie wären auch, wie ich hier im Forum gelesen habe, gar nicht leise, sondern lauter als Wellensittiche. Meine Wellis mit Sperlingspapageien zusammen zu halten würde überhaupt nicht funktionieren, da die Sperlinge die Wellis schwer verletzen würden.
    Was meint ihr dazu? Ich bin jetzt enttäuscht, dass die Haltung dieser süssen Vögel so schwierig sein soll.

    Viele Grüße
    Angelika und ihre Wellibande
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. WuschElke

    WuschElke Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rimpar bei Würzburg
    Hallo Angelika,

    Herzlich willkommen hier im Forum.

    Was Dein Wellizüchter über Sperlinge sagt stimmt leider zum Teil.

    Also meine beiden haben schon ein lautes Organ, wenn sie Ihre 5 Minuten haben. Rein von der Lautstärke her sind sie lauter wie Wellensittiche, wenn man die Häufigkeit der Lautäußerungen meint, sind sie viel ruhiger. Sie schreien halt mal beim Toben ein paar Minuten, aber dabei können sie einen schon an den Rande einer Verzweiflungstat bringen ;-)

    Schwer und kompliziert zu halten: Naja, wie man es nimmt. Es sind halt Papageien!
    D.h. sie brauchen viel Platz (Mindestmaße Käfig 100 x 50 x 50 cm lt. gesetzlichen Mindestanforderungen), täglich frisches Obst, Gemüse und Grünzeug, viel Beschäftigung (Spielzeug, Zweige zum Nagen, ...). Es können auch bei paarweiser Haltung psychische Probleme entstehen, wenn die Tiere nicht glücklich verpaart sind oder sonstige Probleme haben (Siehe Thread "zum Heulen").

    Und mit den Wellis: Also generell sind Sperlinge schwer mit anderen Vogelsorten zu vergesellschaften. Ich kenne Sperlinge, die selbst eine Amazone angegriffen und am Fuß verletzt haben. Es sind schon aggressive kleine Kerlchen, da sie Reviere bilden. In getrennten Käfigen mit getrenntem Freiflug kann man sie schon "zusammen" halten.

    Leider waren das nicht allzuviele "Gute Nachrichten" für Dich, aber ich hoffe, Dir damit geholfen zu haben.

    Wenn noch Fragen aufkommen, nicht zögern. Wir erzählen gerne über unsere Kleinen ;-)

    Tschüß
    Elke
     
  4. Uwe W.

    Uwe W. Guest

    Hallo,

    seid ca. 20 Jahren halte und züchte ich verschiedene Arten Sperlingspapageien und ich bin der Meinung,daß es sehr angenehme und pflegeleichte Papageien sind.
    Sicherlich machen sie sich auch bemerkbar,aber im Vergleich zu mancher Agapornidenart doch gut zu ertragen.
    Während der Brutzeit ist es sicher ratsam die Paare einzelt zuhalten,da sich gerade Hähne bis auf´s Blut bekämpfen können.

    In größeren Volieren können Sperlingspapageien meiner Meinung
    nach mit anderen Art zusammen gehalten werden,immer vorausgesetzt sie haben keinen Brutkasten.
    In meinen Volieren befinden sich dann neben Sperlingspapageien
    z.B. Singsittiche,Taranta,Vielfarbensittiche und Glanzsittiche,ohne
    Probleme.
    Die Aussagen des Wellensittichzüchters kann ich auf keinen Fall teilen.

    Zum Abschluß möchte ich nur schreiben !

    Viel Spaß mit Sperlingspapageien wünscht

    U.Wächter
     
  5. #4 NicoleG, 4. Februar 2003
    Zuletzt bearbeitet: 4. Februar 2003
    NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Angelika,

    herzlich Willkommen im Sperli-Forum :)!

    Ich hab Dir in der E-Mail ja schon Ähnliches geschrieben wie Uwe. Was die Lautstärke betrifft, da finde ich meine Sperlis um einiges angenehmer als meine Wellis! Sie rufen ab und zu mal, aber selbst dann sind meine nicht so laut wie meine Wellis, wenn sie richtig schreien oder schimpfen! Aber auch wenn sie lauter wären als Wellis finde ich es trotzdem angenehmer, weil sie nicht ständig pfeifen und schreien, sondern sie haben mal ihre 5 Minuten, wie Elke schon geschrieben hat ;)!
    Unglückliche Verpaarungen können natürlich schon mal vorkommen, aber das kann bei Wellis auch passieren, wenn man nur zwei hält. Also deshalb würde ich mir mal keine Sorgen machen, ich denke nicht, daß Sperlis in der Hinsicht viel komplizierter sind als Wellis. Beide brauchen viel Beschäftigung und einen Partner. Wobei es für einen Sperli natürlich schon schlimmer ist, wenn er nicht den richtigen Partner hat, weil Sperlis im Gegensatz zu Wellis viel kuscheln und schmusen. Aber meine beiden haben sich anfangs auch überhaupt nicht verstanden und sich dann aber doch noch zusammengerauft. Heute sind sie ein festes Paar und interessieren sich überhaupt nicht für andere Sperlis. Deshalb glaube ich nicht, daß es da Probleme gibt.
    Das einzige Problem sehe ich in der Aggressivität, vor allem beim Kampf um Nistkästen oder während der Brut. Da können Sperlis schon aggressiv werden, wobei mein Welli-Weibchen auch schon einem Sperli eine Kralle abgebissen hat! Die verschiedenen Arten müssen sich einfach aneinander gewöhnen und die Rangordnung klären, dann funktioniert es auch (wie gesagt, solange kein Nistkasten in der Nähe ist!!). Bis dahin könnte es aber eventuell schon mal blutige Krallen geben. Wenn Du ganz junge Sperlis holst und sie gleich an die Wellis gewöhnst, gibt es wahrscheinlich am wenigsten Probleme! Getrennte Käfige sollten allerdings schon sein, wenn die Voliere nicht wirklich sehr groß ist!
    Ich würde mich aber auf keinen Fall davon abhalten lassen, mir Sperlis anzuschaffen :D ;)!
     
  6. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Nur kurz, melde mich dann später nochmal,
    hier ein Bild der Gelbe ist ein Welli.
    [​IMG]
     
  7. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    Das ist eine gute Idee, Moni :)!

    Hier ist Bobbi bei drei jungen Sperlis!
     

    Anhänge:

  8. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    Julie...
     

    Anhänge:

  9. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    ...und hier mampft Duffy mit einem Sperli Feige!
     

    Anhänge:

  10. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    und nochmal Bobbi, der hat sowieso einen Knall! Er balzt immer Sperlis an und ab und zu krault er auch mal, wenn er ran darf *gg*! Vielleicht schaff ich es mal, das zu photographieren
     

    Anhänge:

  11. #10 Angelika M., 4. Februar 2003
    Angelika M.

    Angelika M. Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Januar 2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Velbert
    Hallo Elke, Nicole und Moni,

    vielen Dank für die vielen Ratschläge und tollen Fotos. Die sollte ich mal dem Wellensittichzüchter zeigen. Es geht also doch, dass sich Wellis und Sperlis vertragen.
    Ihr habt mir bei meiner Entscheidung alle sehr geholfen. Vielen Dank und

    liebe Grüße
    Angelika
     
  12. Pflaume

    Pflaume Guest

    Hallo Angelika,

    erstmal herzlich Willkommen im Forum.

    Leider habe ich erst jetzt Deinen Beitrag gelesen, möchte aber gerne auch noch meinen Senf dazu geben:D

    Wir hatten früher vier Wellensittiche. Und sie sind mit Abstand lauter gewesen, als meine Sperlies!!!!!!!! Sperlingspapageien haben wirklich am Tag vielleicht 5 bis 10 Minuten, wo sie etwas lauter sind, z.B. meine vor dem Schlafen und morgens mal ganz kurz. Dann sind sie meiner Ansicht nach aber auch auf keinen Fall lauter als ein Wellensittich, der seine dollen 5 Minuten hat. Und die übrige Zeit unterhalten sich die Sperlies wesentlich leiser, fast flüsternd miteinander, so dass sie wirklich überhaupt nicht stören.

    Was die Haltungsbedingungen angeht kann man sie im Groben eigentlich mit den Haltungsbedingungen von Wellis vergleichen. Leider wird bei Wellis nicht immer besonders viel Wert auf die optimale Haltung gelegt und Wellis verzeihen das víelleicht eher als Sperlies. Aber grundsätzlich brauchen beide Arten Platz zum Fliegen, einen Partner, abwechslungsreiches Futter, Obst, und natürlich eine gewisse Sauberkeit. Meiner Ansicht nach gibt es da keine großen Unterschiede zu Wellis!

    Was die Aggressivität von Sperlies angeht: zumindest die Blaugenicksperlingspapageien sind schon kleine Raufer. Und es kann mal zu blutigen Wunden kommen. Meine beiden verstehen sich allerdings super und haben sich noch nie gestritten. Aber da sind sie wohl eher die Ausnahme. Untereinander halte ich diese Streitereien aber auch nicht für so schlimm, da sie in der Natur ja genau so vorkommen. Schlimmer ist es da mit der Vergesellschaftung mit anderen Arten. Deine Wellis sind dem starken Schnabel von Sperlies völlig unterlegen. Aber auch da denke ich, dass es keine größeren Probleme gibt, wenn Du die Sperlies z.B. ganz jung kaufst und dann mit Deinen Wellis fliegen läßt. Außerdem solltest Du sie nicht Brüten lassen, dann sind sie noch einiges aggressiver. Und vielleicht nimmst Du, um ganz sicher zu gehen, die weniger aggressiven Augenringsperlingspapageien. Obwohl Du an den Fotos ja siehst, dass auch Blaugenick gut mit Wellis auskommen können.....

    So, eigentlich ja nicht viel Neues, aber vielleicht hilft es ja doch ein wenig. Hier noch ein Foto von meinen Süßen.

    Halte uns auf dem Laufenden, wie Du Dich entscheidest.

    Liebe Grüße
     

    Anhänge:

  13. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Angelika,

    wie man sieht, kann es schon gut funktionieren mit Wellis und Sperlis, allerdings ist es natürlich auch möglich, daß es nicht so gut funktioniert! Vor allem anfangs kann es schon sein, daß die Wellis blutige Füßchen davontragen! Oder wenn die Sperlis in Brutstimmung kommen. Da ich meine beiden brüten lasse und die Wellis so extrem neugierig sind, fehlen zwei von ihnen bereits eine Kralle :(. Wenn Du das verhindern willst, dann mußt Du also unbedingt verhindern, daß die Sperlis in Brutstimmung kommen! Und zwei verschiedene Käfige/Volieren sollten auch auf jeden Fall sein! Zumindest solange sie sich noch nicht kennen!

    Hier noch ein Photo von Bobbi, beim Balzen und füttern 8o :)!!!
     

    Anhänge:

  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Angelika M., 5. Februar 2003
    Angelika M.

    Angelika M. Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Januar 2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Velbert
    Sperlinge und Wellis

    Hallo Ute,

    vielen Dank für Deine Ratschläge. Deine beiden sind ja sooo süß. Ich habe mich nach der tollen Hilfe hier von allen, die mir geschrieben haben, entschlossen ein Paar Augenringsperlingspapageien zu kaufen. Ich weiß nur noch nicht wo. Der einzige Züchter in meiner Nähe ist ja Uwe W., der mir auch schon geschrieben hat. Wo hast Du Deine beiden denn gekauft? Das sind aber keine Augenringsperlies, oder?

    Liebe Grüße
    Angelika

    --------------------------

    Hallo Nicole,

    die Fotos von Deinen Lieblingen sind so niedlich, hoffentlich vertragen sich meine Vögel auch mal so toll, wenn es dann soweit ist. Aber auf jeden Fall werde ich sie, wie Du mir geraten hast, in verschiedenen Käfigen halten.

    Liebe Grüße
    Angelika
     
  16. Pflaume

    Pflaume Guest

    Hallo Angelika,

    meine blaue Henne ist von einem Züchter aus der Nähe von Darmstadt! Der Hahn ist von Nicole. Es sind beides Blaugenicksperlingspapageien. Vielleicht fragst Du mal Moni, sie hat Augenringsperlingspapageien. Soweit ich mich erinnern kann, hatte mein Züchter aus der Nähe von Darmstadt auch Augenringsperlingspapageien! Solltest Du nähere Infos zum Züchter brauchen kann ich Dir gern weiterhelfen.....

    Liebe Grüße
     
Thema: Züchter rät vom Kauf ab
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sperlingspapageien züchter

    ,
  2. sperlingspapageien kaufen

    ,
  3. züchter sperlingspapageien

    ,
  4. züchter hamburg blaugenicksperlingspapageien,
  5. sperlingspapagei schimpft,
  6. sperlingspapageien schreien,
  7. sperlingspapagei züchter hamburg,
  8. wie halte ich sperlingspapagei
Die Seite wird geladen...

Züchter rät vom Kauf ab - Ähnliche Themen

  1. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  4. Gouldamadinen Kralle stirbt ab

    Gouldamadinen Kralle stirbt ab: Vor paar Tagen hab ich bemerkt das bei einer meiner Gouldhennen die hintere Kralle schwarz geworden ist, ein kleines Stück wo die Kralle rauskommt...
  5. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...