Züchterflut

Diskutiere Züchterflut im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, was ich nicht verstehe,ist warum jetzt auf einmal so viele Züchten wollen.Schaut doch mal in die Kleinanzeigen Eurer Städte,ins Net oder...

  1. RalfW

    RalfW Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Essen/NRW
    Hallo,
    was ich nicht verstehe,ist warum jetzt auf einmal so viele Züchten wollen.Schaut doch mal in die Kleinanzeigen Eurer Städte,ins Net oder in die Tierheime,Nymphen ohne Ende, zu Teil zu verschenken oder werden einfach draussen "Entsorgt",hat es da viel Sinn immer noch welche drauf zu packen.Sinnvoller wäre es doch wenn man sich um diese armen Kreaturen kümmern würde.Sicher finde ich Küken auch süß und würde es meinen Vögeln gönnen,Junge aufzuziehen,aber solange andere,ohne Ende züchten,muß es nicht sein.:(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sittichfreund, 20. Mai 2003
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Wahr gesprochen RalfW, aber!
    Das wird man wohl nicht vermeiden können, zumindest nicht solange hier so tolle "Kükis"-Fotos zegeit und gefordert werden, und jede(r) schreibt *achwiesüßichauchhabenwill*. Das regt den "Buttrieb" der HalterInnen an, wir kennen es ja von unseren Vögeln.
    Jede(r) will den Vögeln nur das Beste gönnen und eben auch mal eigenen Nachwuchs. Das ist die Ausrede vor sich und uns allen, eigentlich will jede(r) die Vögel es doch nur für sich tun lassen, weil sie ja "so süüüüßßßßß" sind und *ichauchhabenwill*!
    Außerdem möchte man sie halt auch zur Schau stellen und sich in ihrem Glanze selber gerne sonnen. Eigentlich nichts anderes als ´ne Vogelschau, nur noch unpersönlicher.

    Ich weiß wirklich nicht ob das wirklich wahre Tierliebe ist! :(
     
  4. Bell

    Bell Guest

    Ralf, Du sprichst mir aus der Seele ! Ich habe garnicht gewagt das Thema anzuschneiden, denn ich weiß ja selbst, wieviel Freude es macht Küken groß werden zu sehen. Außerdem gehört es eigentlich zu einem richtigen Vogelleben dazu.

    Die Kehrseite der Medaille sieht man dann aber ganz schnell, wenn es Zeit wird die Jungvögel abzugeben. Hier im Norden ist das alles noch viel schwieriger, als im südlichen Raum Deutschlands. Kaum so Halter, wie hier im Forum. Ich versuche immer noch zwei Nymphen aus dem letzten Jahr zu vermitteln und bekomme sie nirgends unter.

    Man muß garnicht weit in die Ferne schweifen, um festzustellen, wie es mit den vielen Abgabenymphen aussieht. Schau nur mal hier in´s Forum "Vögel aus dem Tierschutz". Auf einen Nymphenbeitrag meldet sich kaum jemand :(

    Es ist ein trauiges Kapitel in der Vogelhaltung.

    liebe Grüße

    Bell
     
  5. #4 heike-mn, 20. Mai 2003
    heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo,
    ich bin selber stolze Besitzerin einer 8-köpfigen NymphenWG, ein Paar ist momentan getrennt von den anderen, da es brütet. Aber es brütet auf Plastikeiern, manchmal würde ich mich auch freuen, Küken zu sehen (mit Sicherheit angeregt durch die vielen tollen Bilder hier), aber es gibt, wie ihr schon sagt, genug Nymphen, die ein Zuhause brauchen und ich persönlich überlasse es lieber Profis, die darauf eingerichtet sind, Bruten großziehen zu lassen. Ich glaube, es würde eher meine eigene Eitelkeit befriedigen, Küken zu haben als das es von Nutzen ist, denn ich müßte sie ja doch abgeben wegen Platzmangels und das wäre sehr schlimm für mich.
    Mal eben, weil Nymphen so unproblematisch sind (da wären wir wieder beim Thema, Bell ;) ), Küken in die Welt setzen zu lassen, nee, das ist nix für mich.
    Beim Wellensittich wird, so glaube ich, diese Wohnzimmerzucht noch extensiver betrieben.
    Grüsse
    Heike
     
  6. RalfW

    RalfW Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Essen/NRW
    Hallo,
    ich würde es ja noch begreifen,nicht verstehen,wenn man es wegen dem Geld machen würde.Aber die Nymphen kosten nun mal nicht sehr viel,so dass sie sich jeder,nur mal so,wenn's nicht klappt kommen sie einfach weg,holen kann.Gerade hier im Forum wissen die Leute doch,wie schwer es ist vernünftige Plätze zu finden.Wußte auch nicht richtig,ob ich das Thema hier hinein stellen sollte,aber man sollte doch mal darüber nachdenken ob es nicht doch genug,arme Seelen bei uns gibt.Schade das sich keiner der neuen Züchter zu Wort meldet,waren ja schon einige da,wie man oben lesen kann.
     
  7. shamra

    shamra Guest

    ich würde ja auch so gerne züchten, aber
    erstens: ich kann mich bestimmt nicht von den kleinen trennen
    zeitens: du hast recht, es gibt genug tiere, die im heim oder sonstwo landen
    drittens: würde eh nie ne zuchtgenehmigung kriegen:0-
     
  8. steko

    steko Guest

    das schrieb addi neulich im bezug auf nymphen, hat mich gerührt.
    hoffe ist ok für ihn wenn ich zitiere

     
  9. shamra

    shamra Guest

    das leist man ja immer im abgabe forum. sind e papageien die abzugeben sind. geht sofort eine große diskussion los, öfter auch unter die gürtellinie
    sind es die kleine piepser, wie wellie oder ähnl. kräht kein hahn danach
     
  10. Lindi

    Lindi Guest

    Du meine Güte, was ist denn jetzt schon wieder los????

    Ich habe bei meinen 10 Vögeln, inkl. Küki Malte, 5 Abgabevögel dabei. Und ich denke, ich muß mich hier nicht rechtfertigen, warum meine Nymphen Eier legen und ich ein Küki schlüpfen lasse.

    Wo haben denn die meisten ihre Vögel her? Wie viele Leute haben ihre vom Züchter, wo, wenn wir schon mal dabei sind, "Massenzucht" betrieben wird. Viele wollen nette Jungtiere haben, die noch süß und putzig und "Unverdorben" sind.

    Ständig holen hier Leute ihre Vögel vom Züchter oder den ach so süßen Vogel, an dem sie mal wieder in der Tierhandlung nicht vorbeigehen konnten. Und alle lachen und haben Verständnis dafür.

    Was soll das Ganze also?
    Also bitte ein wenig differenzierter! Zumal haben genug von uns ebenfalls Abgabetiere ZU ihre eigenen Nymphen, die Mischung macht es doch wohl.

    Und als Hobby darf ich es doch auch noch sehen, oder???? Klar, Küken sind total süß, und solange es keine Massenzucht ist und die Unterbringung der Tiere gesichert ist, darf ich doch mein Paar mal brüten lassen, oder nicht?

    Verantwortung (Aufnahme von Abgabevögeln) muß Spaß an der Sache (eigenes Küki) ja nicht gleich ausschließen.
     
  11. Antje

    Antje Guest

    Hallo Ralf,

    das ist wirklich ein wunder Punkt bei mir.

    Ich habe ja demnächst ziemlich viel Platz für meine Pieper und habe auch schon überlegt, ob ich die ZG beantrage.

    Aaaaber, wen lasse ich dann brüten? 3 Hennen wären schon ganz "heiß" drauf, von meinen Katharinasittichen ganz zu schweigen und wohin dann mit der Nymphenflut. So wie ich mich kenne, würde ich die eh nie hergeben, aber so viel Platz habe ich dann auch nicht.

    Und das andere: ich denke mal, wenn man die Piepser einmal brüten lassen hat, dann ist es auch schwer sie vom Gegenteil zu überzeugen oder? :s

    Das ist wirklich nciht einfach, aber ich glaube, ich lasse es sein. Es ist genau wie bei Hunden oder Katzen. Jeder möchte einen Welpen haben, dabei werden die doch auch sooo schnell groß.

    @Steko: den Spruch von Addi fand ich auch sehr passend. Nur weil Nymphen sich nicht gleich ganz "ausziehen", wenn sie sich nicht wohlfühlen, heißt das noch lange nicht, daß sie nicht genauso leiden wie die Großen.

    @Bell: was hast Du denn für "Ladenhüter"? ;) *mal ganz neugierig frag*
     
  12. Rena1

    Rena1 Guest

    also....

    ich bin gegen die züchterei....da brauch ich nicht mal mehr in ein käseblättchen schaun...ich hab die endprodukte/wegwerfware zu hause und versuche ihnen noch ein würdiges dasein zugeben.
    heul,heul.....:k
     
  13. Siggi42

    Siggi42 Guest

    Ich habe jetzt aufmerksam diesen Tread verfolgt!

    Da ich mich auch zu den neuen Züchtern zählen darf, möchte ich mich darüber auch einmal äußern!

    Ich habe jetzt in der kurzen Zeit in der ich meine Geier habe zu einigen Züchtern Kontakt gefunden!
    Diese Züchter sind zum Teil schon über 30 Jahre mit der Zucht vertraut, in dieser langen Zeit, ist es doch auch verständlich das diese auch bekannt sind.
    Durch diese Bekanntheit ist es mir möglich meinen evt. Nachwuchs bei den Züchtern abzugeben oder was auch schon vorgekommen ist das diese Züchter andere an mich weitergeleitet haben und die sich direkt bei mir gemeldet haben und nachgefragt haben ob ich Vögel abgeben kann.

    Klar verstehe ich das es ein Problem ist den vielen Nachwuchs unter die Leute zu bringen die dann auch noch eine Artgerechte Halltung für die Tiere haben.

    Aber ich sehe es bei mir das es gar kein so großes Problem ist wenn man sich richtig darum kümmert und sich auch stetig informiert.

    Es gibt ja überall Züchter die das nur als Hobby machen und die vielleicht froh sind auch mal andere Vögel zu bekommen um eine andere Linie zu bekommen.

    Es ist eben wie bei allen anderen Dingen im Leben "Mann sollte sich nur richtig informieren bevor man zu Züchten beginnt und nicht erst darüber nachdenken wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist"!

    Gruß Siggi
     
  14. #13 Regina1983, 20. Mai 2003
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Ist es denn bei Euch so, dass so viele Nymphis in den Zeitungen stehen? :( Bei uns stehen ganz selten mal welche drin, ich hab jetzt das erste mal ein Pärchen Wellis gesehn im Anzeigenblatt, sonst sind es immer die armen Katzenbabys die nicht mehr gewollt werden.

    Ich habe auch 2 Abgabewellis bei mir aufgenommen, von den Tierarztkosten was ich für die beiden hatte ganz zu schweigen.

    Ich habe nur ein Pärchen Nymphis, und ich gebs zu, ich habe die ZG gemacht, weil ich auch mal süße Kükis haben will. Wenn das Egoistisch ist, dann ist es das halt. Und wenn ich kein wirklich 100% gutes Zuhause finde für die Kükis die evtl. kommen werden (ist ja nicht mal sicher ob sie überhaupt legen), dann behalte ich sie natürlich.

    Was ist so schlimm daran, wenn ich auch mal meine Nymphis brüten lasse? Ich finde die großen Züchter viel schlimmer, die die Kükis dann an Zoohandlungen verkaufen, wo sie weiter in Einzelhaltung kommen usw.

    LG

    Regina
     
  15. Lindi

    Lindi Guest

    Man sollte auch nicht pauschal alle Züchter verurteilen.

    Ich habe meine Genehmigung aufgrund eines "Unfalls" gemacht und habe nicht vor, ständig Küken zu ziehen, um Geld damit zu machen. Des Geldes wegen Nymphen zu züchten ist auch nicht mein Ding.

    Aber warum jetzt diese pauschale Verurteilung? Erst schreien alle "wie putzig", wenn ein Kükenbild zu sehen ist, und jetzt so? Verstehe ich nun nicht.

    Muß ich jetzt ein schlechtes Gewissen haben, wenn ich aktuelle Bilder von Malte einstelle? Da habe ich eigentlich keine Lust zu. Warum habt Ihr mich nicht schon da verurteilt???
     
  16. steko

    steko Guest

    ja,

    mehr wellies als nymphen, dafür im th mehr nymphen als wellies.
     
  17. Antje

    Antje Guest

    Hallo Regina,

    ich finde es auch ok, wenn man den Tieren - und sich selbst natürlich auch- einmal den Nachwuchs gönnt.

    Aber ich hätte da eben das Problem mehrere Paare zu haben, die dann brüten möchten und dann wären es einfach zu viele. Wenn man einmal Küken hat und sie behält oder in gute Hände vermittelt, ok. Aber wenn man z.B. gezwungen ist, sie in Zoohandlungen abzugeben? Also das könnte ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren.

    Und wie gesagt, wie bringt man seinem Brutpaar bei, nur einmal brüten zu dürfen? Ich habe da Angst, schlafende Hunde zu wecken. Ich hatte schon einmal eine Henne, die ständig Eier gelegt hat, das hat mir wirklich gereicht...
     
  18. steko

    steko Guest

    ich glaube nicht, daß das so radikal gemeint ist lindi:)

    habe aber zb im forum marktplatz, zwei berichte gelesen, wo nymphen wegen schwangerschaft, bzw wenn sie im wohnzimmer gehalten würden nur
    laut sind und nur dreck machen - und deswegen weggegeben wurden bzw würden.
     
  19. #18 Regina1983, 20. Mai 2003
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Ich find es echt traurig wenn man jetzt hier hingestellt wird als wär man ein Tierquäler. Es gibt genug Leute, die Nymphis und Wellis einzeln halten, das ist Tierquälerei. Und wenn ich meine Nymphis mal brüten lasse damit es endlich ein kleiner Schwarm ist, was auch gut für die Nymphis ist, dann finde ich das ok. Ich kann ja nichts dafür, dass die Leute ihre Nymphis abgeben.

    Da sollte man eher mal an die Leute appellieren, die die Nymphis und Wellis abgeben, oder einzeln halten, als an die "Kleinzüchter" die mal ein Paar Nymphikükis haben wollen. Wir werden uns bestimmt mehr um einen guten Platz für die Kükis bemühen, als irgendein Großzüchter, der im Jahr 1000 Nymphis verkauft oder so.

    LG

    Regina
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Antje

    Antje Guest

    Nein, da mußt Du garantiert KEIN schlechtes Gewissen haben und niemand hat Dich verurteilt. Malte war ein süßer Unfall und es ist schön, daß es ihn gibt.

    Ralf hat die ganze Züchterei nur einmal kritisch hinterfragt und ich finde seine Einstellung sehr gut. Ich finde es klasse, wenn er so konsequent ist.

    Obwohl Ralf, stell Dir mal vor, es gäbe KEINE Zuchtgenehmigung und Deine Dicke z.B. würde 4 wunderschöne Eier legen. Würdest Du sie wirklich austauschen? Also ICH würde es wohl eher nicht machen... ;)
     
  22. Antje

    Antje Guest

    Hallo STeko,

    den Bericht habe ich auch gelesen und könnte jetzt noch k.... :k
     
Thema:

Züchterflut