Zufüttern zum zahm machen

Diskutiere Zufüttern zum zahm machen im Forum Allgemeines Vogelforum im Bereich Allgemeine Foren - Hallo zusammen, wir haben ein paar Nymphensittiche und zwei davon haben jetzt Eier gelegt. Unsere jetztigen Nymphen sind nicht wirklich zahm und...
S

Sahra_21

Neuling
Beiträge
2
Hallo zusammen,
wir haben ein paar Nymphensittiche und zwei davon haben jetzt Eier gelegt. Unsere jetztigen Nymphen sind nicht wirklich zahm und ich wollte die Babys dann zahm machen. Ich will die Babys aber nicht nur mit der Hand aufziehen wegen den Verhaltensstörungen und ich finds auch so nicht gut die Küken von den Eltern zu trennen:nene:.
Meine Idee war jetzt, dass ich die Küken nach einer bestimmten Zeit (ca. nach 10 Tagen) täglich aus dem Nistkasten nehme und ein bisschen mit ihnen schmuse und sie auch etwas zufütter. Dannach würde ich sie natürlich wieder zurück in den Nistkasten setzten. Jetzt hätte ich 2 Fragen die 1.Frage ist ob sie dann wirklich zahm werden, weil sie haben ja auch noch ihre Eltern als ,,Bezugsperson". Und die 2.Frage ist ob die Eltern merken dass das Küken schon gefressen hat oder würden die das Küken dann überfüttern?

Danke für die Antworten im Voraus:zwinker:
 
Lass das mal alles die Eltern machen. Wenn die Jungen flügge sind und selber fressen ist genug Zeit, sie "zahm " zu bekommen. Wenn du jetzt ständig im Nest rumfummelst, dann kann es passieren dass sie eingehen. Ist ne echt blöde Idee. Außerdem sind Vögel keine Kuscheltiere und Nestlinge schon gar nicht. Lass der Natur ihren Lauf und hab Geduld. Das ist nämlich die erste Voraussetzung um Vertrauen zu Vögeln aufzubauen!!
 
Ich kann mich nur anschließen.
Obendrein ist es nicht der Gesundheit förderlich, einen Vogel anzufassen.
Abgesehen davon, warum muss ein Vogel unbedingt zahm werden?
Ich bin der Meinung, wer seine Vögel wirklich liebt, manipuliert sie nicht, sondern gewinnt im besten Falle ihr Vertrauen, so dass sie freiwillig zahm werden.
Und falls nicht, erfreut man sich einfach an ihnen.
 
Meine Idee war jetzt das ich die Küken nach einer bestimmten Zeit (ca. nach 10 Tagen) täglich aus dem Nistkasten nehme und ein bisschen mit ihnen schmuse und sie auch etwas zufütter
Ich würde dringend davon abraten, unsere Hände sind die reinsten Keimschleudern (pardon), in unseren Handflächen befinden sich immer Schweiß-und Fettablagerungen, wenn du nun deine Küken immer begrabbelst, zerstörst du den natürlichen Schutzmantel auf ihrem Gefieder.
Es hat nichts mit Tierliebe zu tun, wenn man aus diesen Geschöpfen Kuscheltiere machen will.
Ich bin der Meinung, wer seine Vögel wirklich liebt, manipuliert sie nicht, sondern gewinnt im besten Falle ihr Vertrauen, so dass sie freiwillig zahm werden.
Und falls nicht, erfreut man sich einfach an ihnen.
Dieser Meinung kann ich mich nur voll und ganz anschließen.
 
Okay dann werde ich sie einfach nachdem sie flügge sind an die Hand gewöhnen.
Danke für die schnellen antworten.
 
Sahra, man kann jeden Vogel zahm bekommen ohne derartige Eingriffe. Allerdings erfordert das Geduld und Einfühlungsvermögen sowie die Bereitschaft auf Reaktionen des Vogels einzugehen, zu lernen was er ausdrücken möchte. Halt auf alles zu achten, ob Augen oder Gefieder oder sonstiges. Tip: Nicht von direkt vorne den Vogel anschauen, seitlich drehen und mehr aus dem Augenwinkel gucken. Von vorne wird oft als Agression bzw. Gefahr gedeutet.
 
Thema: Zufüttern zum zahm machen

Ähnliche Themen

E
Antworten
1
Aufrufe
1.306
Karin G.
Karin G.
S
Antworten
5
Aufrufe
2.311
finchNoa@Barbie
F
M
Antworten
2
Aufrufe
1.655
astrid
astrid
Zurück
Oben