2 Hähne

Diskutiere 2 Hähne im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo alle miteinander, als neuer User muss ich mich gleich mal mit einer Frage an alle wenden, die sicher nicht zum ersten mal gestellt wird....

  1. Peter

    Peter Guest

    Hallo alle miteinander,

    als neuer User muss ich mich gleich mal mit einer Frage an alle wenden, die sicher nicht zum ersten mal gestellt wird.
    Unser Fridolin ist jetzt schon 7 Jahre bei uns und lebte bis vor kurzem in Einzelhaltung (ja ja, ich weiss, Schande über mich). Nachdem ich aber das Forum aufmerksam gelesen hatte, entschied ich mich sofort, ihm eine Artgenossin zuzugesellen. Also auf zum Züchter und ein ca. 3 Monate altes Kücken ausgesucht. Zu unserem Bedauern hat sich zwischen den beiden aber überhaupt keine Beziehung ergeben, sie leben völlig nebeneinander her. Oft werden Rangeleien um die besten Sitzplätze auch mit dem Schnabel ausgetragen. Das geht jetzt seit 4 Monaten so. Und jetzt kommt's:
    Nachdem die erste Mauser vorüber ist, entpuppt sich die Kleine als Hahn! Zumindest ist das Fischgrätenmuster im Schwanzgefieder verschwunden, und das Köpfchen leuchtet beachtlich.
    Nun meine eigentliche Frage: soll ich den beiden eine Chance geben oder besser versuchen, den (die) neuen gegen eine Henne eintauschen.

    Vielen Dank für Eure Hilfe und viele Grüße an alle
    Peter
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Higgi

    Higgi Guest

    Hahn oder Henne

    Hallo Peter,

    auf deine Frage, gibt es gar keine so leichte Antwort.

    Wir haben zwei Hähne und beide verstehen sich auch nicht so prima, haben sich aber mittlerweile (nach 4 Monaten) zusammengerauft, wobei wir zwei junge Nymphen gekauft haben.

    Bei einem älteren Nymphen ist die Verpaarung natürlich noch schwieriger und braucht wahrscheinlich länger als bei zwei jungen Nymphen.

    Außerdem stellt sich die Frage, ob du züchten möchtest oder nicht. Bei gleichgeschlechtlichen Paaren (erst recht bei Hähnen) hast du keine Probleme mit den Eiern, die sie evtl. legen.

    Also gibt den beiden noch Zeit, sich aneinander zu gewöhnen und solange sie sich nicht zu schlimm bekriegen, ist es doch auch nicht so schlimm.

    gruß
     
  4. Antje

    Antje Guest

    Hallo Peter,

    wenn Du ein Päärchen hast, heißt das noch lange nicht, daß sich die beiden besser verstehen als 2 gleichgeschlechtliche Partner.

    Wir haben selber einen Hahn und eine Henne, die seit 2 Jahren zusammenleben und trotzdem kein echtes Paar sind. Erst in den letzten Wochen hat sich das allmählich gebessert. Jetzt wird ab und zu schon einmal an der Haube gezupft.

    Laß die beiden sich erst einmal zusammenraufen. Wenn Du Deinen Hahn gegen eine Henne eintauschst, ändert sich evtl. nichts. Warte es erst einmal ab. Wie gesagt, bei unseren hat es 2 Jahre gedauert.
     
  5. Peter

    Peter Guest

    Hallo Higgi und Antje,

    vielen Dank für Eure schnellen Antworten, die mich auch überzeugt haben, den beiden dann noch Zeit zu lassen. Züchten möchte ich sowieso nicht, und es hätte mich auch ganz schöne Überwindung gekostet, den kleinen wie eine mangelhafte Ware einfach umzutauschen. Ich wollte aber auch verhindern, dass ich praktisch zwei Vögel in Einzelhaltung habe.
    Ich werde mich also in Geduld üben und auf kleine Fortschritte hoffen (wenn sie doch nur schon da wären) (hab ich da nicht grad was von Geduld geschrieben?)
    Vielen Dank nochmal und schönes Wochenende an alle
    Peter
     
  6. #5 lanzelot, 6. Juli 2001
    lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    moinsen peter

    wie groß is den der käfig und wie viel freiflug haben die beiden ?

    also meine nymphen haben sich immer sofort vertragen deshalb kann ich keine eigenen erfahrungen beisteuern ne freundin von mir hat zun geburstag nach vielem drängen von freunden und mir nen 2, bekommen bzw. einenngutschein sie entschied sich für einen hahn in weiß ihr Lucky er war fast 6 jahre alleine hat ihn indem sinne akzeptiert das er ihn ignoriere sie haben eine große voliere gehabt 160 mal 140 mal 40 und immer ausflug ...irgendwann hat den *lucky* das eis gebrochen in dem er den neuen *coco* gedeckt hat * das machen sie jetzt immer noch und sie sitzen viel zusammen also nich aufgeben

    PS da coco noch kein ei gelegt hat * nach 3 jahren* denken wir mal das es ein er is ...

    bis denne lanzelot
     
  7. Peter

    Peter Guest

    Hi Lanzelot,

    also unsere Voliere ist wohl eher ein Käfig. Hab mal gemessen, es sind ca. 65 x 75 x 35 (BxHxT). Deshalb haben sie auch täglich (bis auf wirklich wenige Ausnahmen) ca. 3 h Freiflug, am Wochenende auch mal länger.
    Wie groß müsste denn eine Voliere sein, damit man den Freiflug reduzieren kann? Ich frage, weil die beiden doch ganz schön Dreck machen und die Tapete zusehends leidet.
    Wir haben uns auch bewusst nicht allzusehr um eine Zähmung von Higgins (hab den Namen neulich in einem anderen Thread gelesen, und er passt gut zu dem neuen) bemüht und auch weniger als vorher um Fridolin gekümmert, damit keine Eifersüchteleien aufkommen. Er (Higgins) ist deshalb auch noch ziemlich scheu uns gegenüber. Kann es schaden, wenn wir versuchen, ihn jetzt zu zähmen? Fridolin ist zahm, kommt zu uns geflogen und lässt sich krabbeln, allerdings nur mit der Nase. Vor Fingern hat er die Panik.
    Fragen über Fragen ... wie immer ...
    Ciao Peter
     
  8. #7 lanzelot, 8. Juli 2001
    lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    Moinsen Peter

    guck mal unter mindestanforderungen hier im forum ..ich galube mal gelesen zu haben das Nymphis so 2.50 mal 1 meter mal 2 meter größe brauchen wenn sie keinen freiflug haben sollen ..aber mach das lieber das sie fleiegn dürfen ..is besser ..und son bisschen dreck ....der is schnell entfernt und die tapete ..hmm da muste ihnen alternativen anbieten zb frische Obstbaumzweige oder Weide oder Papierollen * Küchenrolle*is aber nich gesagt das das den lassen aber auf eine gewisse weiselassen sie sich erziehen und tuen es den nich jedenfalls so lange nich bis du das Zimmer verlässt ...mit der zähmung ruhig weiter machen ...aber beide gleih behandeln ..den sollte da nischt schief gehen ...

    mal sehen ob da noch bessere tips kommen ...

    bis denne lanzelot
     
  9. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Käfig und Freiflug

    Hallo Peter,

    Peter, nimm es mir bitte nicht übel, aber diesen „Käfig“ halte ich schon für eine Nymphe zu klein 8o . Für zwei würde ich mindestens 1mx1mx0.70m empfehlen, wobei 3 Stunden Freiflug bei dieser Käfiggröße m.E. auch zu wenig sind. Schließlich fliegen die Vögel ja nicht 3 Stunden ununterbrochen :D. Im Prinzip kann der Käfig/Voliere gar nicht groß genug sein – selbst eine große Voliere ist auf keinen Fall ein Grund einen mehrstündigen Freiflug zu reduzieren ! Und was ist, wenn ihr im Urlaub seid ? Lanzelot hat natürlich recht mit den sogenannten Mindestanforderungen, aber die wenigstens Leute sind ja dazu in der Lage, das zu bieten. Also: größerer Käfig und stundenlangen Freiflug, wenn es dir möglich ist, mache ein Zimmer vogelsicher, dann kannst du sie auch länger draußen lassen :).
    Was den Dreck betrifft, ein Tipp: stelle, wenn möglich, an der entferntesten Zimmerstelle einen Vogelbaum auf, kannst du selbst basteln. Stell ihn in eine Sandkiste oder lege Papier drunter. Oder schaffe ihnen einen anderen Landeplatz auf einem hohen Schrank. Ich habe beides, aber meine drehen ihre Runden und landen dann in der Regel sowieso wieder auf ihrer Voliere, also fallen die Häufchen dann dort hinein. Peter, es gibt praktisch kein Tier, das nicht ein bisschen „schmutzt“ ;), ich hoffe für euch, du kannst damit leben *ggg.
    Was das Nagen betrifft: besorge ihnen verschiedene Zweige, von ungespritzten Obstbäumen, Buche, Weide, Hasel usw. Gut mit heißem Wasser abschruben. Da haben sie Beschäftigung und können ihr Nagebedürfnis befriedigen.
    Meine attackieren Gott sei Dank – bis jetzt – nur eine Tapetenstelle. Dort befestige ich immer Blätter von alten Kalendern, die dürfen sie zerfetzen, die Tapete bleibt heil. Meine haben das gut angenommen :).
    Natürlich kannst du anfangen, den Kleinen zu zähmen. Meine fressen mir zwar aus der Hand, lassen sich aber auch nicht anfassen, ist aber für mich ok.
    Also viel Glück und bitte, denke über den Käfig nach, nichts für ungut :)!
     
  10. #9 lanzelot, 8. Juli 2001
    lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    hallo maja

    ..so *extrem* wollte ich erst nich sagen aber das Käfig für einen schon zu lüt is stimmt ..

    und das mit den vogelbäumen habe ich natürlich mal wieder vergessen * grummel* ...
     
  11. Peter

    Peter Guest

    Hallo an alle,

    also Eure Ratschläge im Hinblick auf den Käfig haben mir ja wirklich zu denken gegeben (habt Ihr vielleicht daran gemerkt, dass es mit der Antwort ein paar Tage gedauert hat). Aber schliesslich habe ich mich entschieden, mein "Arbeitszimmer" vogelsicher umzugestalten. Ach ja, was tut man nicht alles ...
    Muss noch ein bisschen nachdenken, wie ich es einrichte, dass die kleinen Racker meine Bücher nicht zu Konfetti verarbeiten. Aber das wird schon werden. Bin Natürlich auch für gute Tips zu haben.
    Also Ehrenwort, ich nehme die Sache in Angriff. Ein wenig dauert es aber noch, da ich die nächsten Wochenenden nicht da bin (die Geier bekommen trotzdem Freiflug). Aber im August geht's dann ans Werk.
    Also dann, viele Grüße und Danke für Eure 'Kritik', ist ja nur zum besten gemeint.
    Peter
     
  12. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Prima

    Hallo Peter,
    das finde ich toll von dir :) ! Sollte ja auch keine Kritik an dir sein, das waren nur Feststellungen :p . Und es ist doch prima, dass du dir überhaupt die Mühe machst, hier nachzufragen :). Vielen ist es doch egal, wie ihre Tiere leben. Habe auch ein Zimmer vogelsicher gemacht: Ritzen hinter Schränken und Regalen habe ich so abgesichert, indem ich Naturholzbretter drauf gelegt habe, fällt garnicht auf. Falls du keine Gardinen vor den Fenstern hast, so wie ich, habe Vögel und Blumen aus Tonpapier an die Scheiben geklebt, damit sie die Scheiben als Hindernis erkennen. Dir fallen bestimmt selber noch andere Möglichkeiten ein. Na denn viel Spaß beim Einrichten ! Hoffe, du hältst uns hier im Forum auf dem Laufenden :).
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. ConnyM

    ConnyM Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2001
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    in der Nähe von Düsseldorf
    Hallo Peter,
    ich wollte was zum Thema Dreck und Nagewut beisteuern.
    Ich habe bei meinen Nymphen festgestellt das sie mit (auf dem Boden stehenden )Kletterbäumen nicht so gut klar kommen.
    Ich habe Weidenzweige an Ketten befestigt und mit Haken unter
    die Decke gehangen.Das hat den Vorteil,das ich keine Stellfläche brauche und meine Süßen sich da "oben" richtig wohl fühlen.
    2 mal im Jahr tausche ich die Äste aus.
    Zum Thema 2 Hähne:Meine Piepen sind alle erst im gesetzten Alter zu uns gekommen.Darunter auch 2 Hähne.Erst mochten sie sich nicht,weil 1 sich für einen Menschen hält und garnicht versteht was er bei den "Vögeln" soll.Nach c.a. 6 Monaten waren die Beiden ein Paar und sind mittlerweile unzertrennlich,obwohl genügend Hennen im Angebot waren.
    Ach ja,hab ich noch vergessen.Ich hab unser Wohnzimmer einfach mit Laminat ausgelegt und schon war der Dreck kein Problem mehr.
    Ich hoffe das hilft Dir ein bißchen.
    Liebe Grüsse
    Conny
     
  15. Wolfram

    Wolfram Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hi Peter,
    habe Deinen Beitrag erst heute gelesen. Nun ist ja auch schon alles gesagt. (Käfiggrösse, Freiflug etc.) Wobei ich mich meinen
    Vorrednern voll und ganz anschliessen möchte. Freiflug kann nicht lang genug sein und der Käfig kann nicht gross genug sein. Aber da arbeitest Du ja dran :-)

    Ich habe auch zwei Hähne. Fridolin ! und Felix. Der alte Felix (war mir damals zugeflogen) konnte mit dem Neuzugang anfangs auch nichts anfangen. Aber das legt sich ganz bestimt. Es hat bei mir
    eben ein viertel Jahr gedauert. Aber heute sind sie unzertrennlich.

    Ich will damit nur sagen, dass ich Deine Entscheidung, beide Vögel zu behalten, ganz supertoll finde!

    Und wenn ich sehe, wieviel Freude mir meine beiden Monster bereiten, dann macht mir plötzlich sogar das Saubermachen Spass. :-)

    Die für mich wichtigsten Bücher im Regal habe ich mit unwichtigen
    Büchern so abgedeckt, dass sie da nicht drankommen.
    Bevorzugtes Buch heute war "Der Nymphensittich" aus dem GU-Verlag. Das hatte ich dummerweise vergessen weg zu räumen :-(
    Das Konfetti liess sich aber mühelos wegsaugen :-))

    Liebe Grüsse
    Wolfram
     
Thema:

2 Hähne

Die Seite wird geladen...

2 Hähne - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  5. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...