760 tote Graupapageien bei Luftransport in Durban gefunden

Diskutiere 760 tote Graupapageien bei Luftransport in Durban gefunden im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich bin gerade von einer Bekanten auf einen grausamen Vorfall aufmerksam gemacht wurden: http://news.iafrica.com/sa/698453.html Leider in...

  1. WHasse

    WHasse Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    38
    Hallo, ich bin gerade von einer Bekanten auf einen grausamen Vorfall aufmerksam gemacht wurden: http://news.iafrica.com/sa/698453.html
    Leider in Englisch, aber sinngemäß: ......beim Transport von 760 Graupapageien aus der VR Kongo sind kurz vor Weihnachten alle Tiere auf dem Flug von Johannesburg nach Durban (Südafrika) ums Leben gekommen. Die Luftfahrtgesellschaft behauptet "nur 500 kg lebende Vögel" transportiert zu haben und übernimmt keine Verantwortung. Gegen den Händler ist Anklage erhoben wurden. Er ist aber gegen Kaution noch frei. Die genaue Todesursache soll durch eine Autopsie festgestellt werden....8o
    Schrecklicher Vorfall, einfach zum k....:+kotz:

    Wie ist das eigentlich: Gilt das Einfuhrverbot nur für Deutschland? Warum werden sonst 760 Graupapgeien per Luftfracht herumgeschickt? Wer weiß mehr? Was kann man dagegen tun? Ich fühl mich gerade so hilflos!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Woolymon

    Woolymon Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    England
    Hallo,

    sofern wie mir bekannt ist kann noch Privat in die EU transportiert werden. Da wird nicht unterschieden ob WF oder nicht. Ist eigentlich schade aber denke hier wird sich nichts so schnell aendern. Leider................

    Es ist schon recht schlimm und traurig wenn solche Schlagzeilen gelesen werden.

    Liebe Gruesse aus England

    Wooly
     
  4. Mari66

    Mari66 Mari66

    Dabei seit:
    16. Februar 2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    .....einfach grauenhaft......

    LG, Mari
     
  5. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    WHasse - diese Aussage kann ich in Deinem Link nicht finden.
    Eine strafrechtliche Verfolgung der Sache ist noch nicht mal angedacht, da der Transport legal war.
    Es war im Vorfeld ein Rechtsstreit unter Vogelhändlern entstanden, wer der rechtmäßige Eigentümer der Graupapageien war.
    Bis zur gerichtlichen Entscheidung sollten die Papageien "zwischengeparkt" werden.

    In einem anderen Bericht steht, daß die Papageien entweder an Sauerstoffmangel oder an schädlichen Gasen gestorben sind.

    Innerhalb Afrikas scheint der Handel mit Papageienwildfängen völlig legal zu sein.
    Die Graupapageien sollten an Züchter in Südafrika verkauft werden.

    Wenn ich die Nachrichten verfolge, dann habe ich jeden Tag mindestens zehnmal einen Grund, mich meiner Zugehörigkeit zur "Krone der Schöpfung" zu schämen !
     
  6. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Ich habe vor kurzem mit einer Biologin vom WWF diskutiert die jetzt lange Zeit vor Ort war. Sie meinte es gibt zwar von der Regierung festgelegte Fangquoten aber gegen etwas Schmiergeld werden die Augen geschlossen.
     
  7. #6 Alexandra86, 17. Januar 2011
    Alexandra86

    Alexandra86 Guest

    Es ist schon schrecklich genug, dass der Mensch so profitgeil ist aber dass dies meist auf Kosten unschuldiger Tieren passieren muss ist einfach unfassbar!
    Ich würd die alle in Käfige stecken und auch ersticken lassen! 0l8(0l
     
  8. #7 Margaretha Suck, 18. Januar 2011
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Hallo,

    alleine beim Lesen kommen einem die Tränen. Wie können Menschen nur so grausam und herzlos sein, nur wegen des Profits. Was für Qualen mussten diese Geschöpfchen ertragen, Qualen beim Fang, Qualen beim Transport und Qualen bis in den Tod hinein.

    Traurige Grüsse
    Margaretha
     
  9. #8 Geierhirte, 18. Januar 2011
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Falsch: Wegen der Nachfrage !

    Die Hauptschuldigen sind nicht die Fänger sondern "wir". So lange "wir" solche Vögel wollen, werden solche Meldungen nicht verstummen. DAS ist der Punkt.


    Geierhirte
     
  10. #9 vögelchen3011, 22. Februar 2012
    vögelchen3011

    vögelchen3011 Guest

    hmmm. aber gibt es nicht genug Nachzuchten, NB oder auch HZ wer will denn heute noch WF :zwinker:

    Alexandra
     
  11. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Also ich finde das auch grausam und armseelig.
    Aber ich habe noch als ich einen Partner für meine Kleine gesucht mehrere Anzeigen gesehen wo WF angeboten wurden. Als Zuchttiere. Und ich habe auch eine Anzeige gelesen. Zuche zr 1,0 gern auch WF.

    Ich finde es schonmal gut, das in Deutschland und bestimmt in vielen anderen EU Ländern der Import verboten ist. Aber es gibt noch genug Länder wo der Import erlaubt wird. Da muß das umdenken stattfinden so wie es hier stattgefunden hat.

    Aber in Afrika ist ein Menschenleben nicht ein Cent wert. Da kann ein Tierleben auch nicht höher bewertet werden. Die Fänger verdienen bestimmt das wenigste Geld und werden bestimm pro Vogel bezahlt.Also was machen sie? Fangen so viele ein wie sie nur können.
    Das ist alles ein Teufelskreis.

    Und erst wenn der Weltmarkt gedeckt ist, wird es keine Exporte aus Afrika mehr geben.
     
  12. Vanellus

    Vanellus Banned

    Dabei seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ich kenne zwei Papageienzüchter die ihre Naturbruten nur schwer losbekommen.
    Schon merkwürdig, alle propagieren Naturbruten, aber haben in ihrem Wohnzimmer selber fast nur Handaufzuchten sitzen...
    Und ingesamt denke ich ist der Papageienmarkt mit den Standardarten für Deutschland/Europa gut gesättigt.
    Graupapageien und Gelbbrustaras werden im Dutzend billiger nachgezogen und gibt es mehr als genug zu kaufen.

    Grüße
     
  13. Pippilotta

    Pippilotta Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2011
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    88171 Weiler-Simmerberg
    Da hast du leider recht...

    es ist immer unfassbar wenn man von solchen unmenschlichen Geschichten liest
    oder solche Tierquälereien im TV ansehen muß...

    wenn wir einmal für das büßen müssen was wir Tieren schon angetan haben, nicht nur den Vögeln, sondern allen Tieren,
    dann gnade uns Gott...
     
  14. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    "Ihr" wollt aber doch mit Sicherheit keine Wildfänge. Ich könnte mir auch vorstellen, dass genügend Graupapageien nachgezogen werden.

    @Pippilotta: es reicht schon, wenn wir dafür büßen müssen, was wir anderen Menschen angetan haben - ich glaube kaum, dass es da eine Steigerung gibt ;).
     
  15. Pippilotta

    Pippilotta Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2011
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    88171 Weiler-Simmerberg
    Da hast du schon recht, aber Menschen können sich gegen ihre "Peiniger" wehren, ein Tier leider nicht...
     
  16. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Naja... das diskutieren wir besser nicht aus, sonst wird es am Ende politisch.
     
  17. Pippilotta

    Pippilotta Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2011
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    88171 Weiler-Simmerberg
    Ich bin total unpolitisch...*lach*...

    bzw von "Politik" verstehe ich zu wenig...:zwinker:
     
  18. L.K.

    L.K. Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Königsbrunn
    Hallo,


    ich habe manchmal das Gefühl, daß hier viele mit Scheuklappen durchs Leben laufen. Glaubt ihr denn allen Ernstes, daß diese Papageien, wenn sie nicht lebend verkauft worden wären, noch irgendwo rumfliegen würden.

    Die wären schon lang im Suppentopf gelandet, wahrscheinlich sogar mehr als das zehnfache davon.
    Für einen lebenden Papagei bekommt ein Fänger bis zu 50 Dollar, für einen Toten für den Suppentopf 10 Cent.
     
  19. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.359
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Lotahr,
    woher weiss du die preise? kann man irgendwo lesen?
    Es scheint auch grosse zuchtanlagen in Afrika zu geben..
    Auf einem graupi ist ja nicht viel fleisch dran und so leicht zu fangen sind sie auch nicht fur einen normalen buschburger.
    An einem affen ist mehr dran...
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Wer weiß.In Afrika gibts ja auch viele Abartikeiten. Was hier die gegrillte Taube oder Wachtel, da vielleicht der Graupapagei.
    Und sollte da ein Graupapagei für den Suppentopf tatsächlich nur ein par Cent kosten, dann essen ihn die Armen.Die fragen dann auch nicht wieviel Fleisch da wirklich dran ist.
     
  22. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Was ist an einem gegrillten Graupapagei abartiger als an einer Taube oder Wachtel oder einem Hähnchen?
     
Thema:

760 tote Graupapageien bei Luftransport in Durban gefunden

Die Seite wird geladen...

760 tote Graupapageien bei Luftransport in Durban gefunden - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Taube gefunden!

    Taube gefunden!: Hallo Leute, Habe gestern eine Taube in unserer Garage entdeckt. Mein Hund hat sie angeschnuppert, die Taube hat nichts gemacht und hat da...
  3. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  4. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  5. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...