Abmelden nach Verlust???

Diskutiere Abmelden nach Verlust??? im Recht und Gesetz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Im Dezember 2009 ist mir mein Kakadu Willi entflogen. Ich habe dies der zuständigen Behörde umgehend schriftlich gemeldet, da ich nicht weiß, ob...

  1. #1 Wind-Hexe, 12. Mai 2010
    Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
    Im Dezember 2009 ist mir mein Kakadu Willi entflogen. Ich habe dies der zuständigen Behörde umgehend schriftlich gemeldet, da ich nicht weiß, ob ich sonst Ärger bekomme.
    Heute ist dann ein Brief der Unteren Landschaftsbehörde eingeflogen, in dem ich aufgefordert werde, die Cites Bescheiniguung zur Vernichtung einzureichen.
    Ich weiß doch gar nicht, was aus meinem Willi geworden ist...
    Falls er nicht tot ist, ist die Cites doch der einzige Nachweis, dass Willi mir gehört, sollte ich ihn irgendwann doch noch mal wieder finden.
    Kann mir jemand Rat geben??? :?:?:?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Richard

    Richard Guest

    Hallo Nicole!

    Wie wäre es mit einer amtlich beglaubigten Kopie der Cites-Bescheinigung?
     
  4. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nicole,

    das kann ich nicht verstehen. Du hast ein halbes Jahr das Recht, deinen Vogel wieder zurück zu verlangen, falls er in andere Hände geraten wäre. So lange würde ich auch die Papiere nicht heraus geben.

    Ich drücke dir immer noch fest die Daumen, daß sich dein Willi finden wird.
     
  5. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Du gibst das Papier nicht heraus!
    Da es einer "Toterklärung" gleich kommen würde.
    Findet sich der Papagei irgendwann irgendwo an, hast du keinerlei Nachweispaper um die Legalität und deinen rechtsmäßigen Anspruch zu erheben und zu beweisen.
    Schließlich hast Du lediglich eine Verlustanzeige gemeldet und keinen Tod.
    Eine Wiederauffinden ist nicht unmöglich :+klugsche
    Die haben doch bloß Bedenken das Du Schindluder mit dieser Cites betreibst, das ist alles....
    Die sollen dir ersteinmal die genauen § mitteilen :D, auf welcher Grundlage die die Cites vernichten wollen, nur weil der Papagei entflogen ist.
     
  6. RollyS

    RollyS Guest

    Ruf mal da an und sage denen der Vogel ist dir entflogen,das heisst ja nicht er ist tot, es kann sein dass ihn jemanden gefunden hat und einfach behalten will und so ist die cites das einzige womit du beweisen kannst dass er dir gehört. oder selbst wenn du ihm am ende den eventuellen findern überlassen wolltest,müsstest du den leuten die papiere mitgeben.
    mit nur einer cites bescheinigung kann vom rein logischen betrachtet niemand schindluder treiben,da zu jeder bescheinigung auch ein ring gehört und den hast du ja nicht sondern der vogel und der ist ja nunmal weg. also was willst du mit nur dem papier und ohne ring anfangen.
     
  7. #6 Wind-Hexe, 14. Mai 2010
    Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
    Hallo und erst mal Danke für eure Überlegungen...:zustimm:
    Ich bin auch der Meinung, dass ich die Cites nicht freiwillig rausrücken werde. Ich habe in dem Formular zum Abmelden extra draufgeschrieben, dass mir der Vogel entflogen ist. Auch habe ich noch immer Hoffnung, meinen Willi zurück zu bekommen.
    Leider liege ich schon in einer anderen Sache (meiner Kakadudame wurde aufgrund einer Verletzung der Ring vom Ta entfernt, mit dem Ergebnis dass der Vogel vom Amt beschlagnahmt und mir lediglich zur Pflege überlassen wurde, weil ich so blöd war das zu melden...) mit dem Kreis im Rechtsstreit und warte auf einen Gerichtstermin, doch das ist eine andere Geschichte. Ich werde nach deren Ausgang mit Sicherheit mehr dazu berichten.:k:D
    Es ist aber auch schon komisch, dass die so lange brauchen, um meine Verlustanzeige zu bearbeiten...:?
     
  8. Rena

    Rena Guest

    wenn dein vogel gemeldet ist (gesetzlich,unb) dann hast du pflicht im falle eines todes abzumelden,und dies ta attest zu beweisen,das er tot ist.
     
  9. #8 Karin G., 14. Mai 2010
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.176
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    ähäm, Rena, wer sagt denn, dass der Vogel tot ist? Hast du die vorherigen Beiträge überhaupt gelesen? :nene:
     
  10. Rena

    Rena Guest

    liebe karin

    ich schrieb doch wenn tot,,,,solange dieser vogel,oder nicht nachgewiesen ist,dass er tot ist, bleibt sie eigentümer dieses vogels und muss garnichts,vorallem die papiere behalten,das ist wichtig.....sie muss auch nicht melden das ihr vogel entflogen ist....:trost:
     
  11. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Sag mal wo lebst Du eigentlich?
    Im Neandertal?
    Wenn dem Vogel der Ring entfernt wird aus tierschutzrechtlichen Gründen, und die waren zweifellos gegeben, keinem Tier darf absichtlich Schmerz oder Leid zugefügt werden, was ja im Falle des nicht entfernen des Ringes gegeben wäre 8( , wird er statt dessen gechipt, dies wird vom TA per "Attest" beglaubigt, der entfernte Ring wurde ja wohl aufgehoben? Und die Verletzung dokumentiert?
    Damit muß die Cites "umgeschrieben" werden. Da wird nix Beschlagnahmt...
    Und das Du das dem Amt gemeldet hast, war nicht blöd, sondern vollkommen gesetzeskonform :trost:
    Also Sesselpfurzer gibt es :achja:
     
  12. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hi

    1. die cites würde ich auch noch nicht rausgeben. lege wiederspruch gegen diesen bescheid mit der gleichen begründung ein, wie du es hier geschildert hast. sollte die behörde dann doch entscheiden die cites mus abgegeben werden, lasse es dir bestätigen ( kopie mit entsprechenden schreiben und siegel ).
    2. ein weiteres problem ist, tiere dürfe nicht aus der freien natur entnommen werden!? kommt dein papa von selbst wieder zu dir zurück ist es keine naturentnahme, fangst du ihn irgedwo wieder ein ???

    3. bei entfernen eines ringes mus diese vom ta begrünet und bestätigt werden, gleichzeitig must du bei der zuständigen behörde das chippen beantragen. nach dem chippen mus dann die cites dahingehend geändert werden. da kassiert die behörde 2 mal geld !!! einmal für die genehmigung des antrages und dann für die änderung der cites !!! es ist ein reiner verwaltungsakt und den lassen sie sich halt auch bezahlen.
     
  13. #12 Wind-Hexe, 15. Mai 2010
    Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
    Tja, natürlich ist mein "beschlagnahmter" Vogel jetzt gechipt und den Ring habe ich auch noch, trotzdem ist das Amt der Meinung, dass ich nicht beweisen kann, dass mein Vogel diesen Ring jemals getragen hat, da Chipen und Ring entfernen nicht zweitgleich waren. Beweisen Kann ich es auch nicht, wie denn, aber die können mir auch das Gegenteil nicht beweisen.
    Was ich übrigens merkwürdig finde, dass ich trotz des ganzen Ärgers noch nie kontrolliert wurde, ob meine anderen Tiere ordnungsgemäß beringt sind und die Papiere vollständig sind. Beim Chipen hat man mir auch geglaubt, dass ich mit dem"richtigen" Vogel zum TA gegangen bin, ohne Kontrolle. Verkehrte Welt...
    Im Gesetzestext steht übrigens nicht, dass ich beweisen muss, sondern nur, dass ich es glaubhaft dalegen muss, dass mein Ring zu meinem Vogel gehört . Die ganze Story läuft allerdings schon seit über 1 1/2 Jahren und ich hoffe, das ich bald vom Gericht aus Recht bekomme...

    Ich kann mir nur vorstellen, dass das Amt aus diesem Grund bei mir in Bezug auf Willi auf Stur stellt.
    In den Unterlagen stand übrigens, dass ich auch den Verlust eines Vogels melden muss. Die Cites muss allerdings nur beim Tod des Tieres zurückgegeben werden. Wahrscheinlich unterstellen die mir, dass Willi tot ist.

    Manchmal glaube ich, der Ehrliche ist der Dumme...
    Hätte ich es nicht gemeldet, hätte ich mal wieder weitaus weniger Ärger, wie auch die Sache mit dem Ring; hätte ich es damals nicht gemeldet, wüßten die es bis heute nicht...8o8o8o
     
  14. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Und?
    können DIE dir beweisen, das der gechipte Kakdu nicht der ist, dem der Ring abgenommen wurde?
    Auch wenn es nicht Zeitgleich war, ist natürlich blöd von Dir :~, muß doch der TA die Verletzung wiedererkannt haben, weswegen er den Ring abgenommen hatte.
    Oder warst Du zum chippen bei einem anderen TA? 8o

    Und Außerdem, stell dir mal vor, der Vogel steht im Käfig im Garten oder auf der Terasse, eine Katze kommt daher gelaufen, springt an den käfig und beißt dem Vogel das Bein ab auf dem der Ring sitzt, und haut damit ab....
    WAS dann?
    Es ist nicht der selbe Vogel? Weil das Bein fehlt? Der Ring fehlt?

    Also ich glaub es geht los....

    Vielleicht sollte man das mal nach Bonn melden 8) damit dieser Bürokratenirsinn abgeschafft wird.
    In Deutschland muß wohl jeder seine Unschuld erst beweisen...Das dürft für viele schwierig werden, da hätten wir bald keine Steuerzahler mehr :D
    Dann können die ihr Grünflächenamt zumachen und Murmeln spielen gehen....
     
  15. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hi

    die behörde hat schon richtig gehandelt.

    der ring hat am fuss des vogels zu sein und nirgendwo anders. nur so ist sichergestellt das ring und vogel zusammengehöhren.
    der dazu gehörige geier könnte ja auch verstorben sein und man hat sich halt einen " schwarzvogel " organisiert ist ja billiger oder so ähnlich.
    der richtige werdegang ist immer zuerst antrag an die zuständige behöhrde, dann entfernen des ringes und nach genehmigung dann chippen. dann geht es mit der tä - bescheinigung zur behöhrde um die cites zu ändern. wobei entfernung aus tiergesundheitlichen gründen und antragstellung zeitgleich geschehen können. es ist aber dann auch immer günstiger im vorfeld kontakt zur behöhrde aufzunehmen und die sache klären. denn wenn der ring zu klein ist oder ähnliches ist es meistens nicht unbedingt nötig es sofort zu tun, es hat dann meisten auch noch 1 - 2 tage zeit. dann kann ich notfalls auch vom ta aus bei der behöhrde anrufen ( eigenes handy ) ein guter ta macht dies auf bitten auch selber.
    die nachweispflicht, wo der vogel her ist und auch die legalität habe ich als halter zu erbringen.
    da ist die jetzige lösung - beschlagnahme und pflegeplatz bei dir - die beste.
     
  16. #15 Wind-Hexe, 16. Mai 2010
    Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
    Hallo Tiffani,
    die Behörde kann mir nichts beweisen, ich aber leider auch nicht und Fakt ist, dass die Behörde am längeren Hebel sitzt, denn der Vogel ist ja bereits beschlagnahmt.
    Verstehen kann ich dieses Vorgehen einerseits, um illegale Machenschaften zu stoppen. Ich frage mich aber, was passiert mit Leuten, die ihre Vögel vielleicht gar nicht melden und ohne Papiere halten. Schlimmer geht's doch kaum noch und ich habe mich von mir aus zur Behörde begeben, um zu fragen, wie es weitergehen soll...
    Jetzt ist das Kind in den Brunnen gefallen und dafür gibt es doch auch Ermessensentscheidungen Seitens der Behörde. Beschlagnhame sollte dabei die letzte Möglichkeit sein und vom Ausüben vom Ermessen habe ich bei meinem Fall nichts mitbekommen. Die haben sofort gesagt, da gibt es nix zu machen, der Vogel wird beschlagnahmt. Ein Bußgeld habe ich natürlich auch bekommen...
    Das ich was falsch gemacht habe, brauchen wir nicht drüber zu reden, aber hätte nicht auch ein Bußgeld gereicht???
    Was ist, wenn Jenny Junge kriegt, wem gehören die dann, der Behörde oder mir???
    Was ist, wenn ich mich aus irgendwelchen Gründen von meinen Vögeln trennen müßte??? Müßte Jenny dann an die Behörde gehen und was wird aus ihrem Partner???
    Ich habe ja sogar die Auflage, meinen Urlaub anzumelden, damit die Wissen, wo Jenny in Pfege hinkommt...
    Wenn Beschlagnahme die letzte Konsequenz ist, komme ich mir wie ein Schwerverbrecher vor!!!
     
  17. Bagci

    Bagci Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68753 Waghäusel
    ich würde vor jedem Gericht eine Eidesstattliche Erklärung wegen so etwas abgeben, da bekommste dann eig immer recht, wenn du vorher einen guten Eindruck machst.

    Und es ist Fakt das jeder Ehrliche heutzutage der Dumme ist. Ich kenne zumindest keinen Friseur oder Bauarbeiter oder Steuerberater usw. der NICHT Schwarz nebenher arbeitet um sich so etwas dazu zu verdienen und der Ehrliche wäre in diesem Fall der Dumme, weil er für ein Nettogehalt arbeiten geht...
    Genauso ist es mit Melden von Vögeln, die eine Behörde macht Stress wegen offenen Ringen, der anderen ist es egal. Der Ehrliche ist der dumme und wird es bleiben...solange die Gesetze so sind werden nichteinmal 50% der Vögel die irgendwo zur Zucht sitzen gemeldet werden, das ist so sicher wie das Armen in der Kirche...wobei das Armen in der Katholischen Kirche auch nicht mehr so sicher ist...

    PS: meine Vögel sind gemeldet und ich bin kein Friseur, Baurarbeitet, Steuerberater oder sonstiges, ich mache eine Ausbildung und gehe nächstes Jahr mein Abitur nachmachen - nur zur Info^^
    Mfg
     
  18. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hi

    ob es bei dir ein bussgeld war bezweifel ich, es wird bestimmt " nur " ein ordnungsgeld gewesen sein. ich denke da hätte man in deinem fall wohl drauf verzichten können. alleine nach der pcitakoseverordnung hättest du ein busgeld bekommen können und dies auch in hoher 3 - 4 stelliger summe.
    sie hätten dir den vogel auch einziehen können, dann wäre er irgendwo im nirvana verschwunden. das mit dem urlaub, wenn der vogel bei dir zu hause betreut wird können die dann auch nichts machen. bei anhang a tieren musst du jedes verbringen an einen anderen ort der behöhrde melden, auch wenn es dein eigentum bleibt und dieser nur zur kurzzeitigen pflege wo anders hinkommt.
    wenn du den vogel verkaufen willst oder musst, dann musst du auch einen antrag auf vermarktung stellen.
    wenn du eine zg hast kannst du mit diesem vogel auch züchten und die bekommen dann auch die nötigen papiere.
    man kann den vogel aber auch wieder legalisieren, ist nur ein verwaltungsakt und kostet natürlich auch wieder.
    ich vermute mal der verantwortliche in der behöhrde hat sich übergangen gefuhlt und macht nun einen auf " diktator" .
    ich würde noch mal versuchen in ruhe mit den leuten zu reden und im falle des beschlagnahmten vogel zu fragen was für beweise du da eventuell noch nachreichen müsstest. heut zu tage sind auch beim ta alle daten pcmässig erfast und einen bna-chip muss er auch dokumentieren.
    die frage was wenn ich meinen vogel nicht melde???
    dann mache ich mich auch strafbar ( wenn es raus kommt ). im normalfall muss fast jeder geier gemeldet werden. es gibt noch einige ältere leute welche auch noch ältere geier haben, die auch noch nicht gekennzeichet oder gemeldet sind und diese dann abgeben oder vererben und dann gehts los. für solche vögel gibt es dann auch ausnahmegenehmigungen, wenn man es glaubhaft machen kann. da gildet auch vor dem handeln die behörde benachrichtigen.
     
  19. #18 Wind-Hexe, 16. Mai 2010
    Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
    Hallo,
    mein Bussgeld liegt in mittlerer 3 stelliger Höhe. Das hätte ich auch ohne zu Murren bezahlt, ich sträube mich nur gegen die Beschlagnahme...
    Die gute Dame vom Amt hat mir auch wörtlich am Telefon gesagt. "ich glaube Ihnen ja, aber sie hätten zuerst zu mir kommen müssen. Wenn ich nicht wüßte, dass wir auf der gleichen Seite stehen, ..."
    Leider ist sie echt sturr (wie ich auch) und jetzt wird es das Gericht die Sache so oder so klären müssen...
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Wind-Hexe, 16. Mai 2010
    Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
    PS: mit der Frau in der Behörde kann man nicht reden, da kenne ich eine Menge Beispiele...
    Legalisieren will sie mir meinen Vogel auf gar keinen Fall, das hat sie mehrfach wörtlich bekräftigt...
     
  22. Bagci

    Bagci Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68753 Waghäusel
    Solche Leute gibt es viele, gerade im Lehramt bzw. Eben Behörden. Die nutzen es gnadenlos aus das sie am längeren Hebel sitzen. Da hilft nur jeden Tag beten das diese Person bald nicht mehr dort arbeitet egal aus welchen gründen. Hört sich blöd an, aber diese Leute nutzen ihre Stellung aus und das ist unrechtens und Leute die ihre Papageien ordnungsgemäß melden wollen werden fast schon terrorisiert obwohl sie dem Vogel ein gutes leben geben wollen.
    Lang lebe die Demokratie
     
Thema:

Abmelden nach Verlust???

Die Seite wird geladen...

Abmelden nach Verlust??? - Ähnliche Themen

  1. Vermittlung - bestes Vorgehen nach Verlust des Partners

    Vermittlung - bestes Vorgehen nach Verlust des Partners: Hallo zusammen, momentan suche ich für mein Singsittichmädel ein neues Zuhause bei einem Singsittichhähnchen, da vor ca. 1 Woche ihr Partner...
  2. Pip ist jetzt allein.... (glücklicherweise nicht mehr)

    Pip ist jetzt allein.... (glücklicherweise nicht mehr): Hallo hierdrinnen. Ich habe seit etwa 4 Jahren 2 Rosenköpfchen, die ich unabhängig von einander adoptiert habe. Ich kenne weder das genaue Alter...
  3. Edelpapagei verliert Gefieder

    Edelpapagei verliert Gefieder: Hallo, ich bin neu hier im Forum und ich habe die Hoffnung, dass man mir vielleicht ein paar wertvolle Tipps hier geben kann. Unser männlicher...
  4. Verlust der Schwungfedern

    Verlust der Schwungfedern: Hallo ihr lieben, mein Mavi (Hahn, 5 Monate ) verliert seit ungefähr 1,5 Wochen seine Schwungfedern. Jeden Tag wenn ich nach Hause komme, finde...
  5. Baum mit Ringeltaubennest gefällt...

    Baum mit Ringeltaubennest gefällt...: Hallo liebe Community, vor unserem Haus/Balkon stand eine recht große Tanne die gerne als Brutplatz diverser Vögel gebraucht wurde. Zuletzt...