Abteilen eines Zimmers!

Diskutiere Abteilen eines Zimmers! im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, hat jemand von Euch eine Idee, wie man ein Zimmer abteilen kann (ein Teil Vogelzimmer, ein Teil Wohnraum), ohne dass man gleich...

  1. C.Cora

    C.Cora Guest

    Hallo zusammen,

    hat jemand von Euch eine Idee, wie man ein Zimmer abteilen kann (ein Teil Vogelzimmer, ein Teil Wohnraum), ohne dass man gleich eine richtige Mauer einziehen muss, aber trotzdem eine räumliche Trennung da ist???

    Gibt es Fertigwände oder sowas in der Art???

    Her mit Euren Ideen und auch Fotos, wenn vorhanden!!!

    Viele Grüße
    Cora
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Cora,

    genau das habe ich auch vor, wenn ich umgezogen bin. Ich werde für die Halsbandsittiche einen Großteil eines Zimmers abteilen mit Volierenelementen, so daß nur noch eine Art Durchgang bleibt. Diese Elemente können an den Seiten, oben und unten mit Schrauben festgemacht werden. Man kann Türen einsetzen und kann verschiedene Gitterbreiten wählen, wie bei einer Voliere.

    Ich bin auch einmal gespannt, obs klappen wird. Im Moment hole ich gerade Kostenvoranschläge ein.

    Liebe Grüße
     
  4. C.Cora

    C.Cora Guest

    Danke Ajnar für Deinen Rat!

    Ich muss aber das Zimmer aus gesundheitlichen Gründen so abteilen, dass kein Vogelstaub bzw. sehr wenig in den Wohnraum gelangt und ich muss von der Rückseite (Wohnbereich) ein Sofa anstellen können und diverse andere Dinge, also müßte das eine ziemlich geschlossene und auch stabile, glatte Abtrennung sein!

    In dem Zimmer soll dann ein Teil unserer Grauen leben, die dann auch keine Möglichkeit haben sollten, diese Abtrennung anzuknabbern!

    Was mach ich nur???

    Viele Grüße
    Cora
     
  5. #4 Alfred Klein, 11. März 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Cora

    Eine Möglichkeit wäre das Zimmer mit Leichtbauelementen und Rigips zu unterteilen.
    Dazu werden leichte Blechprofile an Wand, Boden und Decke befestigt, miteinander verbunden und beidseitig mit Rigipsplatten beplankt.
    Das ist dann so fest wie eine richtige Wand, Türen kann man problemlos einbauen. Wenn man die Hohlräume mit Steinwolle ausfüllt ist es auch schallgedämmt.
    Das Ganze kann jedoch jederzeit ohne Probleme wieder abgebaut werden.
    Einzig die Dübellöcher bleiben übrig.
    Die Frage ist nur wie Du Dir eine Abtrennung vorstellst, ob das ein Weg ist.
    Da sehe ich ein Problem. Nenne mir irgend etwas außer Stahl was die nicht anfressen. ;)
     
  6. VolkerM

    VolkerM Guest

    Abteilung

    Hallo Cora,

    habe auch gerade so eine Abtrennung aufgebaut. Außer Volierenelementen habe ich Kanthölzer verwendet und diese dann mit Sperrholz beplankt. So entstand eine glatte Fläche ohne Angriffspunkte für knabbergierige Schnäbel. Kannst ja mal in den Thread "Darf ich vorstellen" (unter "Amazonen") reinschauen. Da hab ich paar Fotos angehängt.

    Liebe Grüße
    Volker
     
  7. C.Cora

    C.Cora Guest

    Hallo Alfred,

    die Grauen gehen nicht auf den Boden! Darin liegt meine Hoffnung :D ! Vielleicht auch noch nicht :D !

    Die Äste werden mittels Fahrradbremsseilen von der Decke herunter befestigt und miteinander verschraubt und stabilisiert, so ähnlich soll auch ein Futtertableau installiert werden, für die Befestigung der Spielsachen gibt es auch schon eine Lösung, weiterhin werden diverse Freisitze mitten im Raum aufgestellt, mit Seilen verbunden usw. evtl. dient auch ein Montana Cage als Futterplatz, mal sehen!

    Eigentlich kommen die Äste so nicht mit den Wänden in Verbindung!

    Wenn trotzdem die Trennwand von innen angefressen wird, kann ich es nicht ändern, aber vom Wohnraum her ist sie dann wenigstens noch ok :D !

    Aber Deine Idee ist gut!!!!

    Danke!!!

    Viele Grüße
    Cora
     
  8. #7 Alfred Klein, 11. März 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hatte auch beim Renovieren mit Kantholz gearbeitet, nur sind die Balken "etwas" dicker. Danach allerdings mit Rigips. Die Leichtbauelemente aus Blech habe ich selber noch nicht ausprobiert. Vorteil bei denen ist daß man auch elektrische Leitungen durchziehen kann für Steckdosen und Licht. Preislich dürfte es keine Unterschiede zwischen Blech und Holz geben.
     
  9. VolkerM

    VolkerM Guest

    Bleche

    Hallo Alfred,

    aus welchem Material bestehen die Bleche? Bei uns im Baumarkt gabs nur Alu-Bleche - und die waren ziemlich teuer. Beim Baustoffhändler sind auch Zinkbleche (nicht ganz so teuer, aber immer noch teuerer als Holz) erhältlich. Hast Du ne gute Bezugsquelle?

    Liebe Grüße
    Volker
     
  10. #9 Alfred Klein, 11. März 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Danke für die Blumen. :0-
    Würdest Du in einem 90 Jahre alten Haus wohnen hättest Du auch alles drauf wie man so etwas einbaut. :D
     
  11. #10 Alfred Klein, 11. März 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Volker

    Die hätte ich von einem Bekannten zu günstigen Koditionen bekommen können.
    Du weißt doch wie es bei uns ist: Man kennt jemand der hat einen Bruder und dessen Freund.... usw. usw. ;)
     
  12. C.Cora

    C.Cora Guest

    Hallo Alfred,

    bei mir sind es nur ca. 70 Jahre, die das Haus alt ist, auch nicht mehr das Allerjüngste :) !

    Das Schöne ist ja, dass vor einigen Jahren, die Mauer, die die 2 Zimmer geteilt hat abgerissen wurde, jetzt wird's eben wieder aufgebaut! Hin und Her :D ! Den größeren Teil kriegen natürlich die Geier!

    @ Volker

    Ja, sieht toll aus bei Deinen Amazonen! so in der Art wird es hier wohl hoffentlich auch werden :D , wenn keiner die Schrauben klaut :D !

    Viele Grüße
    Cora
     
  13. #12 arthus&stan, 12. März 2003
    arthus&stan

    arthus&stan Guest

    Raumteilung ohne Mauerwerk

    Hallo Cora, einige Info hast Du ja schon bekommen, da Du ja einen "Staubsichere" Trennung habe musst würde ich Glasscheiben oder Acryglasscheiben empfehlen. Die sind "dicht" aber Deine Tiere verlieren nicht den Blickkontakt und bleiben im Alltag mit dabei. Auf den Seiten des nymphensittich.net findest Du eine Volierenbauanleitung mit Acylglaswänden. Das kannst Du ja abgewandelt als Raumtrenner nehmen. Ich hoffe Du "mauerst" Deine Tiere nicht ein....und mit etwas planung und geschickt kannst Du eine "Designwand" herstellen. Hier ein Beispiel:

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  14. schnubbi

    schnubbi Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen,
    ich hab letztens noch ne trockenwand gezogen.
    ich kann nur sagen spar nicht an ein paar euro.geh dir(wenn du es machen solltest,vernünftige profile holen(c-Profil und U-Profil)und verbau das anstatt holz(klar es gibt auch ausnahmefälle wo man mit holz mehr machen kann).da ich im altbau wohne und der hohe decken hat brauchte ich dafür längere C-Profile.die gibt es ja beim baustoffhändler in verschiedenen größen.nur mal so zum vergleich ein C-Profil,50iger,3,00m lang kostet 3,33€ und wenn de jetzt mal gucken magst was in der stärke und länge holz kostet glaub ich leigt man da nicht alzu sehr auseinander,oder?
    wollte das nur mal so sagen.
    gruß stephan
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. schnubbi

    schnubbi Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    achso habs vergessen.wollte noch was zu dem thread über mir sagen.die lösung ist an sich nicht schlecht.es bietet einem viele möglichkeiten.vorallem kann man gucken.AAAAABBBBEEEEERRRRR die sache ist sehr sehr teuer im gegensatz zu einer trockenwand.hat aber wiegesagt auch vorteile gegenüber der normalen bauweise.wenn man mal davon ausgeht das im schnitt(zumindest hier bei uns) 1qm acrylglas ca. 20 euro und die scheibe ist noch nicht mal 0,5 mm dick.muß man abwägen.
    gruß stephan
     
  17. C.Cora

    C.Cora Guest

    Hallöchen zusammen,

    also, ich will sicher nicht den Blickkontakt zu meinen Geierleins verlieren und sie "einmauern" :D , es sollen lediglich aus einem Zimmer wieder 2 Zimmer werden! Das Vogelzimmer wird ca. eine Größe von 20 qm haben, also nicht nur so ein ganz kleines Stück vom Wohnraum abtrennen! Es hat auch ein großes Fenster und es wird zusätzlich 2-3 120 cm lange Tageslichtlampen geben!

    Aber ich will auch keine Glasscheiben haben, denn die Vögel sollen auch ihre Ruhe haben und wenn jemand zuhause ist, ich gehe ja nur halbtags arbeiten, dann können die Vögel mit in den Wohnraum und wer kommen mag, der darf kommen und wer lieber im Zimmer bleibt, der soll das tun!

    Außerdem muss ich von der Wohnraumseite Möbel gegen die Wand stellen und da eignet sich leider keine Glaswand!

    Aber die Tür könnte man mit einem Glasausschnitt machen, denn so hätte man einen Blick in das Zimmer, ohne das sich die Vögel gleich gestört fühlen, das wäre eine gute Idee!

    Ich denke, wir werden so eine ähnliche Abtrennung machen, wie es Alfred und Volker beschrieben haben!

    Trotzdem werde ich auch nochmal auf der Seite wegen der Volierenbauanleitung schauen, denn für die Nymphis möchte ich auch noch etwas anderes bauen!

    Danke an alle für die guten Ratschläge und Tipps!

    Viele Grüße
    Cora
     
Thema: Abteilen eines Zimmers!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. www.vogelforen.de

    ,
  2. anything

Die Seite wird geladen...

Abteilen eines Zimmers! - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei als Student in 1-2 Zimmer Wohnung

    Graupapagei als Student in 1-2 Zimmer Wohnung: Hallo :) Ich (20) suche nach Rat was die Haltung von Graupapageien in kleinen Wohnungen betrifft. Ich ziehe im kommenden Oktober zum studieren...
  2. kann man ziegensittiche in einem ausreichend großen käfig halten

    kann man ziegensittiche in einem ausreichend großen käfig halten: Moin,ich wollte fragen ob es möglich währe ein Paar Ziegensittiche in einem ausreichend Großen Käfig mit mindestens 3 Stunden Freiflug in einer...
  3. Vogel im Winter aus Außenvoliere in Zimmer umsiedeln möglich?

    Vogel im Winter aus Außenvoliere in Zimmer umsiedeln möglich?: Hallo ihr Lieben! Vor kurzem ist mein Kanarienhahn überraschend gestorben. Beobachte mein Weibchen jetzt auch ziemlich genau um auszuschließen,...
  4. Frage zum Verhalten und Zimmer flugsicher machen

    Frage zum Verhalten und Zimmer flugsicher machen: Hallo Liebe Mitglieder :0- Zunächst muss ich sagen, dass ich neu hier bin und das ich schon viele Infos hier bei Euch durch´s lesen bekommen...
  5. Verein Vogelnothilfe e.V. und Abteilung Heimvogelnothilfe stellen ihre Tätigkeit ein

    Verein Vogelnothilfe e.V. und Abteilung Heimvogelnothilfe stellen ihre Tätigkeit ein: Liebe Vogelfreunde, unsere Vogelnothilfe e.V. und das Sachgebiet Heimvogelnothilfe stellen ihre ehrenamtliche Tätigkeit im November 2013 für...