agressiv beim Eierlegen?

Diskutiere agressiv beim Eierlegen? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; aggresiv beim Eierlegen? hallo ich weiss nicht ob ich das schon erzählt habe aber ich habe vor ca 1 1/2 mon. meinem nymph eine henne aus dem...

  1. #1 tine, 4. Januar 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Januar 2002
    tine

    tine Guest

    aggresiv beim Eierlegen?

    hallo
    ich weiss nicht ob ich das schon erzählt habe aber ich habe vor ca 1 1/2 mon. meinem nymph eine henne aus dem tierheim geholt
    die haben sichn bis jetzt auch gut verstanden aber seit einigen
    Tagen singt mein hahn und meine henne hängt sich kopfüber von dem ast und spreizt die flügel usw und sie hällt sich jetzt auch öfter auf dem käfigboden auf
    und seit ca 2 tagen ist sie bösartig und verfolgt meinen hahn durch den ganzen käfig um ihn dann zu hacken
    nur ganz selten hört sie mal damit auf,
    ich habe jetzt schon tag und nacht die tür offen damit er flüchten kann wenn sie wieder loslegt.
    hört das auf wenn sie ihre eier gelegt hat (falls sie das überhaupt vor hat)
    was könnte ich sonst machen?
    ciao tine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Neelix

    Neelix Guest

    Der ärmste.

    Kann mir eigentlich nit vorstellen, dass sie damit aufhört bzw. dass es was mit Eierlegen zu tun hat.

    Weil wenn du einen Nistkasten hingehängt hättest, würde ich sagen wäre der Hahn auch gelegentlich im Kasten.
    Kann das sein?

    Bei meinen Wellensittichen war das glaube ich so, ist aber schon lange her.
     
  4. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hi tine,

    also, sind dein Hahn und deine Henne ein richtiges Paar? Warscheinlich nicht so richtig. Bei meinen zwei Hennen war das auch immer so, wenn die eine Eier gelegt und dann gebrütet hat, war sie am Anfang der anderen gegenüber auch immer sehr aggresiv, das ist normal, sie verteidigt ihr Gelege.
    Wenn sie ein richtiges Paar wären, dann würde der Hahn mit brüten und würde sie füttern!

    Das ist aber nicht sooo schlimm, ihre Aggresivität legt sich wieder, sobald alle Eier gelegt sind.
    Wenn du nicht züchten willst (dazu braucst du ja eine Genehmigung), dann hänge bitte keine Nistkästen in den Käfig!

    Also ich würde schon sagen, daß sich ihr Verhalten im normalen Bereich für eine (noch) nicht richtig verpaarte Henne im normalen Bereich bewegt!

    Achja, wenn sie legt, dann lasse die Eier drin, nimm sie ihr nicht weg, bevor sie nach ca. 3 - 4 Wochen selbst das Interesse daran verliert...und stech sie vorsichtshalber an oder koche sie ab, falls sie doch befruchtet sind.
     
  5. tine

    tine Guest

    aha

    neee
    ich hab keinen nistkasten reingemacht will ja auch nicht züchten na dann muss der kleine es wohl noch etwas aushalten, wird er schon überstehen :)
    ist aber echt schlimm
    sogar wenn er draußen ist und auf dem käfig sitzt klettert sie ihm kopfüber nach, ein bisschen sieht das schon lustig aus;)
    naja danke für die antworten, ach ne
    mit dem anstechen macht man das mit einem normalen eier stecher oder wie :?
    danke und ciao
    tine
     
  6. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Naja, wenns zu schlimm wird, also wenn es Verletzungen gibt, dann trenn sie vielleicht vorübergehend...mußt du halt ein bisserl beobachten...aber da fliegen schon die Fetzen, unsere Klara hat da auch immer ein paar Federn lassen müssen, die Arme!

    Koch sie lieber ab, das kannste machen wie mit "normalen" Eiern, auf einer Seite mit dem Eierstecher anpieksen und dann 5 Min kochen....oder du taucht sie gegen Kunsteier aus dem Zoofachhandel aus, geht auch!
     
  7. tine

    tine Guest

    mmh

    sie hat in der nacht ein ei gelegt
    ich habe angst das ich die eier dabei kaputt mache, wenn ich sie koche, kann ich noch bis montag warten mir dann kunsteier holen oder ist bis dahin schon ein halbes kücken da drin.
    wie mache ich das wann soll ich das ei raus nehmen sie bewegt sich nie davon runter:?
    grüsse
    tine
     
  8. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Glückwunsch zu Ei :D !

    Du kannst schon noch bis montag warten!
    Ich habe die eier immer an der flachen Seite mit einer Nähnadel angestochen und dann in Küchenkrepp eingepackt und anschließend in einem Topf gekocht!

    Tja, mit dem rausnehmen, da mußt du einen Moment abpassen, wenn sie zum Fressen oder Trinken geht, oder wenn sie mal Pause macht, sonst gibts Aua auf die Finger von Ihr! Die können da ganz schön agressiv sein!
     
  9. #8 Masterfloh, 5. Januar 2002
    Masterfloh

    Masterfloh Guest

    Das mit dem kopfüber hängen machen unsere auch oft. Mir ist aufgefallen daß es nur die Mädels machen - einige sogar an meinen Fingern :D

    Bei uns sind auch Nymphenbabys da die momentan 3 Wochen alt sind. Agressiv waren beide nur wenn ich in den Kasten schaute und reinfassen wollte. Das hab ich dann besser gelassen. Aber daß sie ihn verfolgt ist mir ein Rätsel. Normal sind sie ja in dieser Zeit ´lieb´ zueinander damit die Eier auch befuchtet werden. Unsere sehr oft aufeinander gehockt :) und haben sich lieb gehabt.

    Wie auch schon Rainer sagte darfst du ihr die Eier nicht wegnehmen. Sie würde immer versuchen das Gelege ´voll´ zu machen und eines nach dem anderen legen was für sie eine sehr große Beanspruchung ist!!!

    Du sagst daß du nicht züchten willst? Aber wenn schon mal ein Ei da ist, dann besorg dir doch vom Amtstierarzt eine ´Ausnahmegenehmigun´ da es ja bei dir eine Art ´Unfall´ ist und gönn dir doch das herrliche und wahnsinnig hübsche Schauspiel wie es vor sich geht bis die kleinen groß sind. Wir sind gerade mittendrin und es ist einfach klasse :D
     
  10. Neelix

    Neelix Guest

    Ah noch jemand mit nem unerwünschten Ei :S

    Also ich an deiner Stelle würde mir so ne Genehmigung holen, oder einfach die Vögel machen lassen, wenn du nicht weiterzüchten willst, also mit den Nachkommen und die Geier nicht verscherbeln willst, bekommt das keiner mit ob die nen Ring
    haben oder nicht.

    @Masterfloh stimmt, meine Henne Emma hängt sich als auch kopfüber an die Käfigdecke. Der Hahn Frieda macht das nie.

    Übrigens Emma hat bis jetzt kein weiterers Ei gelegt.
     
  11. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Heee Nelix, daran darfste gar nicht denken, geschweige denn hier im Forum posten :~ !

    Ich versteh dein Argument ja, aber das ist schlicht weg verboten, damit macht man sich strafbar!

    Stell dir mal vor hier ließt ein ATA (Amtstierarzt) mit und hängt sich da dran...nicht auszudenken!

    Ne, also zum "Züchten" braucht man eine Zuchtgenehmigung und das ist auch gut so! Man muß da ja auch eine gewisse Sachkenntniss nachweisen, die schon von nöten ist. Wenn es eben mal passiert :) und man hat die nicht, dann kann man sich ja vom ATA ne Sondergenehmigung holen, die man in der Regel auch bekommt!

    Außerdem denke ich eher, daß dieses Ei, oder die Eier nicht befruchtet sind!
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. tine

    tine Guest

    oje

    also
    mein kleiner peety hat den käfig seit 2 tagen nicht mehr betreten
    ist wohl auch besser für seine gesundheit;)
    und die henne verlässt das ei nie, isst nichts von alleine, nur wenn ich ihr was vor die füße werfe, und getrunken hat sie aber schon.
    naja ich hoffe wenn sie mit dem eierkram vertig ist verträgt sie sich wieder mit dem anderen sonst hab ich ein großes problem:k
    schön grüsse
    tine
     
  14. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Das mit dem Futter hinlegen ist eine gute Idee!
    Stell doch einen kleinen Futter napf und ein flache "damit sie nicht ertrinken kann" Wasserschüssel so ca in 10 cm entfernung von ihr auf den Boden!

    Mach dir mal keine Sorgen, die vertragen sich schon wieder...meine haben sich auch immer wieder vertragen, sogar als Lilli noch auf den Eiern saß!
     
Thema:

agressiv beim Eierlegen?

Die Seite wird geladen...

agressiv beim Eierlegen? - Ähnliche Themen

  1. Wie weit bin ich beim Zähmen?

    Wie weit bin ich beim Zähmen?: Hallo und zwar eine kurze Frage : Ich versuche nun schon seit fast 2 Monaten meine Wells zu zähmen was scheinbar schon Erfolge zeigt. Ich Halte...
  2. Agressive Blaustirnamazone

    Agressive Blaustirnamazone: Ich wende mich an euch, weil ich dringend ehrlichen Rat brauche! Mein Chicco ist eine männliche 3 1/2 jährige Blaustirnamazone, handaufgezogen....
  3. Trichomonaden beim Mosambikgirlitz?

    Trichomonaden beim Mosambikgirlitz?: Guten Abend in die Runde, ich habe mir am Samstag ein Paar Mosambikgirlitze erstanden. Seit gestern ist der Hahn (leicht) aufgeplustert...
  4. Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is

    Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is: Hi :0- Ich bin Laura und brauche dringend eure Hilfe ich habe 2 pfirichköpfchen gehabt jetzt habe ich einen nistkasten geholt und es liegen drei...
  5. Agressives Verhalten unter weiblichen Enten

    Agressives Verhalten unter weiblichen Enten: Hallo vielleicht hat ja irgendwer eine Idee zur Problemlösung Folgendes Problem Wir haben seit ca. 6 Jahren (von Küken an) zwei weibliche Enten....