Amazone auf Filmset: Vermutlich tierquälerische Haltung!

Diskutiere Amazone auf Filmset: Vermutlich tierquälerische Haltung! im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Vor zwei Wochen ist mir in einer Zeitung ein Bild von einem Filmdreh hier in Wien aufgefallen - es handelt sich um den Film "Echter Wiener". Auf...

  1. Marv

    Marv Mitglied

    Dabei seit:
    1. Januar 2008
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Vor zwei Wochen ist mir in einer Zeitung ein Bild von einem Filmdreh hier in Wien aufgefallen - es handelt sich um den Film "Echter Wiener". Auf dem Foto ist eine Blaustirnamazone zu sehen, die alleine in einem Rundkäfig untergebracht ist.

    An die Produktionsfirma habe ich am selben Tag noch eine E-Mail geschrieben, ob der Vogel sich erstens nur für die Dreharbeiten in diesem Käfig befindet bzw. ob es am Set einen zweiten Partnervogel und einen Tierpfleger gibt. (Ansonsten Verstoß gegen das Tierschutzgesetz!) Zweitens habe ich nachgefragt, warum eine tierquälerische Vogelhaltung in einem Kinofilm gezeigt wird bzw. ob dieser Umstand im Film thematisiert wird.

    Antwort habe ich bis heute keine erhalten. Außerdem scheint ein Mitarbeiter des Films vor den Dreharbeiten in einer Papageienhandlung gewesen zu sein, um sich schnell und einfach einen Vogel zu besorgen - ohne Rücksicht auf artgerechte Haltungsbestimmungen. (Dazu habe ich auch eine Zeugin, die Besitzerin des Geschäfts.) Der Tierschutzobmann bzw. www.Papageienschutz.org ist bereits eingeschaltet worden.

    Jetzt wäre aber auch eine E-Mail-Aktion gut: Ich weiß, Vogelforen.de ist vornehmlich ein deutsches Forum, aber ich möchte nicht nur die ÖsterreicherInnen hier bitten, das nachfolgende E-Mail an die Produktionsfirma zu schicken:

    Die E-Mail-Adresse: office@bonusfilm.at

    Bildmaterial kann ich leider nicht reinstellen, weil ich keinen Scanner habe. Auf der offiziellen Homepage kann man mehrere Bilder auf einmal herunterladen. Auf einem der Fotos sind Käfig und Vogel am unteren Bildrand zu sehen.

    Ich werde jetzt gleich eine neue E-Mail schreiben, mit dem Hinweis, dass der Tierschutz bereits informiert wurde.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Marv, 20. Mai 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Mai 2008
    Marv

    Marv Mitglied

    Dabei seit:
    1. Januar 2008
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    NACHTRAG: Ich hab das Bild jetzt verkleinert.

    Und damit`s keinen Ärger gibt:

    QUELLENANGABE: "Copyright BONUSFILM, echtewiener.at"
     
  4. #3 Marv, 20. Mai 2008
    Zuletzt bearbeitet: 20. Mai 2008
    Marv

    Marv Mitglied

    Dabei seit:
    1. Januar 2008
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    NACHTRAG II:

    Ich möchte die E-Mail-Kampagne fürs Erste aufs Eis legen, weil ich auf meine E-Mail "plötzlich" (nachdem das Wort "Tierschutz" gefallen ist), eine Antwort erhalten habe.

    Inhalt: Der Käfig sei im Film nur ein Transportkäfig. Der Vogel gehöre einer Frau, die mehrere Amazonen in einer Voliere hält. Und: Der eigentliche Filmkäfig und Setkäfig entspreche den vorgegebenen Maße. (168 x 80 x 50)

    1) Sind diese Käfigmaße wirklich groß genug für eine Blaustirnamazone? Die Mindestmaße einer VOLIERE sind ja 2m x 1m x 2m. Darf man Amazonen überhaupt in einem Käfig halten? (Sicher nicht, schon gar nicht eine einzelne.)
    2) Jetzt liegt es an den Behörden die Aussagen nachzuprüfen.

    Ich werde jedenfalls nochmal nachhaken, wie die Haltebedingungen im Film aussehen werden. Wir sprechen hier zwar von Fiktion, aber wir wissen ja alle, was mit Clownfischen nach "Findet Nemo" passiert ist ...
     
  5. Sagany

    Sagany Guest

    Du machst eigentlich zu viel wind um die sache.
    1. hast du doch die antwort bekommen dass der vogel eigentlich einer frau gehört wo er in einen schwarm lebt und 2. ist der käfig doch ziemlich groß und 3. soll der vogel darin ja nicht sein leben verbringen sondern nur die zeit am set. das sind tage,höchstens wochen. das ist ja nun echt nix schlimmes. man kann aber auch nen fass um nichts aufmachen,weisst....
     
  6. Marv

    Marv Mitglied

    Dabei seit:
    1. Januar 2008
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ja, der gute Mann von der Filmfirma kann mir auch erzählen, dass die Vögel in einer eigenen Lagerhalle mit Regenwald-Biotop untergebracht sind. Warum soll ich das, bitteschön, glauben?

    Aber, nehmen wir an, er sagt die Wahrheit. Ein Problem ist immer noch, dass in einem Kinofilm voraussichtlich die Einzelhaltung eines Papageis gezeigt wird. Und für den durchschnittlichen Kinogänger ist das halt nur ein bunter, schöner Vogel. Ok, kostet ab 3500 Euro, aber wer das Geld hat, kauft sich eine Amazone und lässt sie dann alleine in einem Käfig versauern. Warum? Weil, was die auf der Leinwand machen, machen wir auch ... Wunderbar!

    Es ist ja wirklich kein Aufwand, so einen Missstand zu thematisieren - zwei Dialogzeilen, dass der Protagonist seinen Vogel nicht artgerecht hält. Mehr will ich gar nicht.

    Ich muss zugeben, dass die ganze E-Mail-Aktion lächerlich wirkt, weil nach zwei Wochen Funkstille plötzlich, wenn ich mal eine weitere Maßnahme setzen will, die E-Mail eintrudelt. Wie gesagt: Das Wort "Tierschutzobmann" ist halt ein Zauberwort.

    Aber: Besser einmal übertrieben reagiert als einmal weggeschaut.
     
  7. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Marv

    die Mindestmaße für ein Pärchen Amazonen sind in Österreich 3m Länge 2m Breite und 2m Höhe.

    Solche Filme haben durchaus Vorbildwirkung von daher ist es schon wichtig das diese Rundkäfige aus den Filmen verschwinden.

    Am Wochenende war Kleintiermesse in Wiener Neustadt und vom Papageienschutz wurde eine schöne Voliere gezeigt. Bin mir sicher die würden die auch kurzfristig für Dreharbeiten zur Verfügung stellen.
     
  8. #7 Püppchen, 21. Mai 2008
    Püppchen

    Püppchen Guest


    Ich denke, hier geht es auch um die Vorbildfunktion, nicht nur um die Haltungsbedingungen während der Dreharbeiten.
    Mich stört es auch gewaltig, daß Papageien in Filmen und Serien, meistens nur als Einzeltiere in kleinen Rundkäfigen gezeigt werden. Dem Zuschauer wird suggeriert, daß diese Haltung richtig ist und das finde ich schlimm. :nene:
     
  9. #8 Flitzpiepe, 21. Mai 2008
    Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Leider kosten Blaustirnamamzonen nicht ab 3.500,--, sondern sind schon für wesentlich weniger zu haben :traurig:
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marv,

    das hast Du ganz toll gemacht! Ein dickes Lob an Dich!:zustimm::zustimm::zustimm:

    Nur: eins paßt noch nicht ineinander: die Aussage der Zoogeschäftsinhaberin und die Aussage der Filmproduktion.
    Jemand sagt da nicht die Wahrheit, oder?
    Entweder ist die Amazone für die Filmaufnahmen gekauft worden oder sie
    lebt bei einer Frau in einer Voliere mit anderen Amazonen...(?)

    Die Maße sind in der Tat 3x2x2 m als Mindestanforderung an die Haltungsbedingungen von Papageien. In Österreich ist man auch schon weiter
    mit der Bedingung, daß Amazonen nur zu Zweit gehalten werden dürfen, es sei
    denn, es gäbe besondere Gründe, warum nicht...etc.

    Ich bin auch der Meinung, daß der "dumme" Zuschauer meint, daß so eine
    gezeigte Haltung vollkommen in Ordnung sei und zukünftig das Gleiche tut!
    Da gilt es, das zu verhindern.

    Wie gesagt: sehr gut gemacht.!

    Viele Grüße
    tun.
     
  12. Marv

    Marv Mitglied

    Dabei seit:
    1. Januar 2008
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    @ Koppi: Danke für die Maßangaben.

    @ Flitzpiepe: Echt? Ab wie viel bekommt man denn eine Blaustirnamazone?

    @ tun.: Die Geschichte mit dem Setmitarbeiter ist noch ungeklärt. Die Besitzerin der Papageienhandlung (Nur Futter und Spielzeug, keine Tiere -aber Kontakt zum Papageienheim) hat dem Mann keinen Vogel vermittelt, weil er ja keine Ahnung von den Bestimmungen hatte und auch keinen Pfleger fürs Set engagieren wollte. Wir wissen aber nicht, ob es dieser Film war - aber wir sprechen hier von Wien, und da werden nicht wirklich viele Spielfilme gedreht.

    Und danke für das Lob. Seit ich selbst Vögel habe, bin ich mit offenen Augen unterwegs. In Tierhandlungen und im Alltag ist mir schon einiges aufgefallen, dem ich gleich mit direktem Nachhaken oder einem Anruf beim Veterinäramt nachgegangen bin.
     
Thema:

Amazone auf Filmset: Vermutlich tierquälerische Haltung!

Die Seite wird geladen...

Amazone auf Filmset: Vermutlich tierquälerische Haltung! - Ähnliche Themen

  1. Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung

    Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung: Guten Morgen Vor 3Jahren flog uns ein Gelbsteißbübül zu.Seit einer Woche haben wir nun einen zweiten,den wir gerettet haben.Anscheinend wurde er...
  2. Geschwister Haltung

    Geschwister Haltung: Hallo. Ich wollte mal fragen ob eine ara Geschwister Haltung generell nicht sein soll oder geht es doch?
  3. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  4. Berghaubenwachteln

    Berghaubenwachteln: Hallo,wie haltet man Berghaubenwachteln Was muss ich beachten sind die eier quch oft befruchtet sind sie schwer zu halten wie ist das so ? MFG
  5. Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif

    Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif: Hallo, habe ein gegengeschlechtliches Blaustirnamazonenpaar! Sie sind erst 7 Monate alt, aber was wenn sie Geschlechtsreif werden?! Vertragen sie...