Welche Amazone soll es sein? Fragen über Fragen

Diskutiere Welche Amazone soll es sein? Fragen über Fragen im Forum Amazonen im Bereich Papageien - Einen wunderschönen guten Morgen aus dem schönen Brandenburg, Ich hoffe das das Thema in der richtigen Rubrik steht, wenn nicht bitte ändern...
Fellowmieze

Fellowmieze

Mitglied
Beiträge
39
Einen wunderschönen guten Morgen aus dem schönen Brandenburg,
Ich hoffe das das Thema in der richtigen Rubrik steht, wenn nicht bitte ändern, danke.
Nun zu mir:
Mein Name ist Monika, ich bin 59 und möchte mir gern ein Paar Amazonen zulegen.
Seit 12 Jahren ziehe ich verwaiste oder aus dem Nest gefallene Vögel auf und wildere sie aus, meist Spatzen und Amseln.
Der Wunsch mir Papageien zuzulegen besteht schon seit vielen Jahren.
So und da sind wir bei meinem Problem und den tausend Fragezeichen.:heul:
Ich beschäftige mich schon seit Monaten mit der Haltung Pflege Lautsärke Eigenschaften usw.
Habe auch schon Kontakt zu Züchtern aufgenommen, aber diese wollen ja nur verkaufen und beraten einem dahingehend dass man diesen und keinen anderen nimmt. Schade.
Da ich ja nun auch nicht mehr die jüngste bin würde ich gern auch ein älteres Pärchen nehmen, ich denke mal so bis 20 Jahre, ich lebe ja noch ein wenig:zwinker:
Ich würde die Vögel über Winter in einem Vogelzimmer (wir haben ein Haus auf dem Land, etwas abseits der Nachbarn) unterbringen mit 24/7 Betreuung / Bespassung . Über Sommer sollen sie dann drausen in einer Voliere untergebracht sein. Habe schon eine Voliere 2x1x2 hoch, die wir über Winter vergrößern werden. Die Elemente 1x2 und davon 12 Sück hab ich schon da.
So nun mein Problem:
Welche Amazone soll es sein?
Meine Schwägerin hat Edelpapageien, die sind sehr laut.
Mir wurde gesagt Blaustirnamazonen, die sind sehr laut???
Oder Kubaamazone, die können aber agressiv werden während der Brutzeit???
usw.
Und alle wollen "ihre Handaufzuchten" loswerden. Aber die Vögel werden doch bis zu 50 Jahre alt und ich möchte nicht dass sie dann zum Wanderpokal werden.
Welche Amazone soll es nun sein??????
Durch meine vielen Recherchen bin ich auf die Maximilianamonone gestossen, von der Beschreibung des Verhaltens soll sie ruhiger sein????

So nun meine Frage an Euch:

Was würdet Ihr empfehlen?
Ich bitte um ganz viel Ratschläge.
Wie gesagt sie können schon älter sein, sozusagen aus den Flegeljahren raus :zwinker:
Es wäre schön wenn sie auch zu mir kommen würden, ohne mich zu zerfleischen.
Tiere aus dem Tierschutz?
Was vielleicht noch wichtig ist, ich habe einen Hund (auch aus dem Tierschutz), der kennt aber Vögel und schreddert sie nicht.:zwinker:

Für Eure vielen lieben Ratschläge bedanke ich mich schon mal im voraus

Monika :0-:0-:0-:0-
 
Hallo Monika,
gute Voraussetzungen bei Dir. Ich fange mal an mit der Lautstärke:

Diese hängt nicht nur von der Art ab, sondern auch individuell vom Typ und dessen Umfeld. Das kann in der Tat sehr variieren.
Ich lebe mit meiner Gelbwangen- und Panamaamzone in einem Reihenhaus - beide ausgesprochen leise, warum auch immer.
Vielleicht liegt es daran, dass ich mit ihnen auch leise umgehe und wir viel zusammen quatschen und singen...
Empörte Schreie sind nicht auszuschließen, aber in der Regel kommen da nur "harmonische Laute" raus. Leider habe ich (noch) keine Außenvoliere - aber die Vögel, die viel draußen sind, lassen sich bestimmt mehr von anderen Vögeln und Geräuschen draußen stimulieren und könnten dann lauter werden. Aber bestimmt kannst Du das auch in der Art Deines Umgangs mit ihnen steuern. Zufriedene Vögel schreien nicht unsinnig herum.
Letztendlich ist das aber alles nicht so schlimm bei Deinen Wohnverhältnissen. Darum würde ich mir nicht so viele Gedanken über die Lautstärke machen, sondern eher darum, ein gesundes, harmonisches Paar zu finden.
Super, dass Du Dich um ein älteres Paar bemühst! Es gibt so viele herumgereichte Amzonen- sehr umsichtig von Dir!
 
Hallo Amazona,
lieben Dank für Deine Antwort.
Ich mache mir wahrscheinlich wieder mal viel zu viele Gedanken :huh::huh::huh:
So bin ich halt, bei mir haben Tiere ein Leben bis ans bittere Ende.
Im April diesen Jahres habe ich einen 6 Jährigen Toulouser Ganter gerettet, total abgemagert, und ihm für teuer Geld eine Gans geholt. Unser Gunter denkt bestimmt er ist im Himmel. Er hat seit 6 Jahren das erste mal gebadet, einfach nur toll die Tiere. aber das mal nur so nebenbei.
Am Samstag habe ich (wieder) einen Termin bei einem Züchter. er hat mir ein Paar Venezuela Amazonen 2008/2003 angeboten, weil er davon nur ein paar hat. :huh:
Er meint er hat immer zwei Zuchtpaare, um blutsfremde Paare zusammenstellen zu können, klingt für mich logisch.
Die beiden sind wohl erst seit 3 Jahren ein Paar, der ursprüngliche Hahn ist wohl durch einen Unfall verstorben und da hat er diesen dazugeholt. In diesem Jahr hat sie wohl Eier gelegt, die aber nicht befruchtet waren.
Die beiden sollen wohl sehr ruhig sein, na klar müssen sie auch mal lautstark was sagen, ist schon klar, machen wir ja auch.
Ich habe einfach nur Angst dass man mich über den Tisch zieht :nonono:
und meine Unwissenheit ausnutzt. Beide sollen 600 Euro kosten.

Aus diesem Grund sammel ich soviel Input wie möglich.

Liebe Grüße Monika
 
Nochmal ein paar Fakten zur Übersicht.
ALLE Amazonen können sehr laut sein. Nicht alle sind es aber je ca eine halbe Stunde Krakeelen morgens und abends ist ein weit verbreiteter Standard. Und bei der Anschaffung ist nur seltenst vorherzusagen, wie laut ein Vogel unter den eigenen Haltungsbedingungen sein wird. Das kann auch ganz anders werden, als beim Vorbesitzer - in beide Richtungen.
Draussen sind sie oft lauter als drinnen.
ALLE Amazonen können in Brutstimmung extrem aggressiv werden. Nicht bei allen tritt es ein, es ist aber eher die Regel, als die Ausnahme.
Maximilianspapageien sind keine Amazonen, sondern Rotsteißpapageien. Sie sind in der Tat tendenziell ruhig, aber leider auch besonders empfänglich für Aspergillose.
Wobei wir zum nächsten Thema kommen: Amazonen werden oft falsch ernährt. Es sind primär KEINE Körnerfresser und neigen bei zu kalorischer und fettreicher Nahrung sehr sehr leicht zum Verfetten - und eben auch zu Aspergillose.
Man muss sich also vorher gut über die Ernährungsansprüche schlau machen.
Weitere Essentials sind: Käfiggröße keinesfalls unter 2 x1 x2 Meter und im Winter und bei Indoorhaltung sollte man sich über UVB Bestrahlung und Vitamin D Supplementierung schlau machen. Indoor ist eine durchdachte (!!!!!) , zum Farbsehen und der zeitlichen Auflösung des Vogelauges passende Beleuchtung auch meist unabdingbar. Da wird leider - gerade im Internet und der Werbung von Lampenanbietern- sehr viel Blödsinn erzählt und gemacht (und gelogen). Man sollte sich daher auch dies bezüglich im Vorfeld richtig schlau machen.

Wenn man in den genannten Feldern noch zu viele Wissenslücken hat und falsch einkauft, zahlt man nicht nur Lehrgeld, sondern meist auch zweimal oder dreimal und mit Pech leiden auch die Vögel dabei.

Noch zum Hund: Egal, wie friedlich der ist. Es ist eine absolute no contact Policy unbedingt anzuraten !!!!!! Der Hund mag friedlich sein, die Amazonen sind es nicht unbedingt. Ein Amazonenbiss kann sehr weh tun, ein gut verständlicher erschreckter leichter Abwehrbiss kann eine Amazone schwer verletzen oder töten.
Man sieht im Internet nur die Bilder und Videos von Harmonie...vogelkundige Tierärzte kennen leider auch die andere Seite zu genüge...die postet aber keiner auf facebook.
Aprpos: Du bist ja auch FB Generation. Ich rate Dir, Der Gruppe "Papageienberatung" beizutreten. Da sind eine Menge kompetenter und erfahrener Leute

Und vor dem Kauf auf eine Untersuchung auf die 5 häufigsten Infektionskrankheiten bestehen. Das kostet zwar einiges, erspart aber unter Umständen viel viel viel Ärger.

Das sollte getestet werden:

• Aviäres Bornavirus (PCR und Serologie)
• Psittaziden Circovirus (PCR)
• Aviäres Polyomavirus (PCR)
• Psittaziden Herpesvirus (Serologie)
• Chlamydia psittaci (PCR)
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Monika,

(...)
Am Samstag habe ich (wieder) einen Termin bei einem Züchter. er hat mir ein Paar Venezuela Amazonen 2008/2003 angeboten, (...)

die Venezuelaamazone ist im Gegensatz zu anderen Amazonenarten (z. B. Blaustirnamazone, Gelbscheitelamazone, Mülleramazone) eine recht friedliche und ruhigere Amazonenart. Allerdings wollen sich auch bei der Venezuelaamazone während der Balz- und Brutsaison die Hormone ausleben - d. h. für den Halter Akzeptanz bezüglich der aufkommenden Aggressionen.

Desweiteren schließe ich mich voll den Worten von Ingo an.

Gruß
Heidrun
 
Hallo Monika,
Du könntest meine Schwester sein: Amazonenfreak und Wildvogelpäpplerin :)

Auch ich schließe mich dem Geschriebenen voll und ganz an. Ich würde Dir empfehlen, Deine künftigen Mitbewohner nicht von einem Züchter zu kaufen, sondern sie aus dem Tierschutz zu holen. Das hat viele Vorteile: 1. Du tust ein gutes Werk,
2. Du kannst Dir ältere Tiere nehmen, die oft auch etwas ruhiger sind als Jungspunde, 3. die Vögel leben bereits zusammen und Du kannst sicher sein, dass sie sich wirklich vertragen. Was dann durchaus auch gleichgeschlechtliche Kumpels sein können.

Was Lautstärke und Hormonschübe angeht, kann ich Dir nur vorsingen "lass Dich überraschen" :zwinker:
Vielleicht kann man Dir erzählen, wie sie sich bisher verhalten haben - und da wird bezüglich Lautstärke und Aggressionen gern mal geschummelt - wie sie sich aber bei DIR verhalten, das weiß keiner. Es gibt in jedem Fall ein spannendes Abenteuer!
 
Hallo Ingo
Hallo Heidrun,

@Ingo
Lieben Dank für die vielen Inputs. Das die Vögel spezielles Licht brauchen habe ich schon gelesen und werde es natürlich beherzigen.
Der Hund soll natürlich nicht mit Ihnen kuscheln:nene:, ich wollte nur erwähnen das er auch im Haus ist und das sie sich evtl. mal begegnen. Natürlich nur unter strenger Aufsicht. NIE alleine-
Der Tip mit den Tests ist natürlich Gold wert. Danke:):zustimm:

@Heidrun
Mein Ganter fängt im auch wieder an uns von seiner Gans wegzu Kniepen, da geht wohl so langsam auch schon wieder die Balz los. Auch das werde ich beherzigen.
Auch wenn sie bei mir leben sollen sie ja trotzdem Vögel bleiben und keine Kuscheltiere, auch wenn ich mich riesig freuen würde wenn sie zu mir freiwillig zu mir kommen und mich akzrptieren ohne mich schreddern zu wollen.
Ich weiss gar nicht wie ich das beschreiben soll damit es richtig rüber kommt.

Gruß Monika
 
Hallo Evy,

ja ich kann mit Vögel sprechen:freude::zwinker: Dann bin ich auch ein Mogel :zustimm:
Alles was federn hat:freude:Es sind so tolle faszinierende Geschöpfe, jeder mit Charakter :zustimm:

An den Tierschutz hab ich auch schon gedacht, bei uns in Brandenburg leider nicht so vertreten, oder ich hab es noch nicht rausgefunden.
Ich bin bei meiner Suche auf eine interessante Seite gestoßen. Ist aber ganz schön weit weg.

LG monika
 
Second hand Vögel bringen halt immer schon ein Päckchen mit, darüber muss man sich im Klaren sein :)

Daher schau dir die Tiere genau an, wenn es second hand sein soll. Achte genau auf grobe Verhaltensstörungen wie rupfen, niesen, nervöse Ticks oder Zwangshandlungen. Man holt sich mit second hand mitunter einen riesen Haufen teurer und nerviger Probleme ins Haus, von denen man vorher garnichts geahnt hat.
Sie sollten aus "gutem Hause" kommen und sich gut vertragen, gegengeschlechtlich sein und mit möglichst wenig wechselnden Vorbesitzern ;)
Bei Amazonen wäre mir die Unterart oder Unterartenkombi im Paar egal, wenn sie sich vertragen und länger zusammen leben.
 
Ja, das sind alles gute Tipps. Mit der Lautstärke und Aggressivität in der Balzzeit ist echt nicht vorabsehbar.
Ein bisschen Risiko gehst Du immer ein. Wichtiger jedoch sind Gesundheit und Verträglichkeit. Wenn Du verschiedene Einzelvögel als Paar zusammenführen willst, wird es noch komplizierter. Aber auch das ist möglich.

Meine beiden sind kein Paar, was ich sehr schade finde. Der Vorteil hier allerdings ist, dass sie sich in der Balzzeit nicht gegen mich verschwören, was bei festen Paaren eher der Fall sein könnte, sondern immer umgänglich bleiben. Aber trotzdem wäre mir ein echtes Paar lieber für die beiden. Ich merke allerdings inzwischen, dass sie sich zunehmend mehr arrangieren und respektieren untereinander und die anfänglichen Angreifattacken ausbleiben, was ich schon als Fortschritt betrachte. Vielleicht bessert sich das ja weiterhin.
Was ich an dem Beispiel sagen wollte: Viel jahrelange Geduld ist hier gefragt. Du wirst nach einigen Wochen noch nicht wissen, wie sich das weiterentwickelt. Aber das sind ja auch spannende Prozesse....
 
Hallo Monika,

auf eine interessante Seite gestoßen.
PAPAVEO wurde hier im Forum schon des öfteren empfohlen. Ist ein wirklich super seriöser Verein welcher da 2018 entstanden ist, gerade wenn es um Verpaarungen oder in deinem Fall, für eine Erstanschaffung von Amazonen geht. Würde dort mal ganz unverbindlich Kontakt aufnehmen und ausführlich beraten lassen. Vielleicht hast du Glück und kannst von dort zwei bereits verpaarte Amazonen aufnehmen inkl. der Sicherheit, dass dir die Mitarbeiter von dort, weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen werden, wenn du Fragen hast oder es Probleme geben sollte...und das auf Dauer. Lass die weite Entfernung einfach mal außen vor, manchmal lohnt es sich eine weitere Wegstrecke in Kauf zu nehmen wenn es passt. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn ich das richtig sehe ist doch das Berliner Tierheim nur gut 15km von euch entfernt, schau doch mal dort.
Mit dem Tierheim hatte ich schon Kontakt, aber die Vögel die sie dort im Moment haben sind wirkliche Problemfälle,
entweder Rupfer agressiv usw.
Die Armen haben sicher schon sehr viel durchgemacht:heul:
Aber dafür habe ich eben noch keine Erfahrung. Und traue es mir nicht so richtig zu.

lg Monika
 
Second hand Vögel bringen halt immer schon ein Päckchen mit, darüber muss man sich im Klaren sein :)

Daher schau dir die Tiere genau an, wenn es second hand sein soll. Achte genau auf grobe Verhaltensstörungen wie rupfen, niesen, nervöse Ticks oder Zwangshandlungen. Man holt sich mit second hand mitunter einen riesen Haufen teurer und nerviger Probleme ins Haus, von denen man vorher garnichts geahnt hat.
Sie sollten aus "gutem Hause" kommen und sich gut vertragen, gegengeschlechtlich sein und mit möglichst wenig wechselnden Vorbesitzern ;)
Bei Amazonen wäre mir die Unterart oder Unterartenkombi im Paar egal, wenn sie sich vertragen und länger zusammen leben.
Hallo,

Ich denke mal das ich ein sehr gutes Gefühl für Tiere, insbesonder die gefiederten Freunde, habe, um zumindesten augenscheinlich zu sehen ob es den Tieren gut geht. Ich wüde sie eh erstmal nur beobachten ob Augen klar, wie die Feden aussehen, ob sie Durchfall haben usw.usw. Ohne mich hier als Tierarzt aufspielen zu wollen.
Bei meinen Hühnern merk ich sofort ob es einer nicht so gut geht, obwohl sie es sehr gut verbergen können:roll:

Meine größte Sorge ist, das ich an einen nicht serriösen Verkäufer komme.
Ich bin schon sehr auf Morgen gespannt, wenn wir uns das Pärchen Venezuelas er 21 und Sie 15 anschauen.
Ich werde auf jeden Fall berichten.

lg. Monika
 
Hallo Monika,


PAPAVEO wurde hier im Forum schon des öfteren empfohlen. Ist ein wirklich super seriöser Verein welcher da 2018 entstanden ist, gerade wenn es um Verpaarungen oder in deinem Fall, für eine Erstanschaffung von Amazonen geht. Würde dort mal ganz unverbindlich Kontakt aufnehmen und ausführlich beraten lassen. Vielleicht hast du Glück und kannst von dort zwei bereits verpaarte Amazonen aufnehmen inkl. der Sicherheit, dass dir die Mitarbeiter von dort, weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen werden, wenn du Fragen hast oder es Probleme geben sollte...und das auf Dauer. Lass die weite Entfernung einfach mal außen vor, manchmal lohnt es sich eine weitere Wegstrecke in Kauf zu nehmen wenn es passt. :)
Hallo,

Die Entfernung ist schon groß, aber alles nicht so schlimm. Es muss ja nicht heute sein, wenn es noch ein paar Monate dauert, dann ist es eben so.
Auf jeden Fall werde ich dort Kontakt aufnehmen, und gegebenenfalls dort ein woche urlaub machen.
Meine Frundin wohnt in Trier, das kann man dann gleich verbinden:zustimm:

LG Monika
 
Die Leute von PAPAVEO sind genial. Alle voll die Amazonenfans. Die Vögel, die dort sind, sind alle fünffach getestet und ihr Verhalten wird super beobachtet. Sie machen das Projekt ehrenamtlich, deshalb wundere Dich nicht, wenn Du auf eine Antwort länger warten musst oder tel. nicht durchkommst. Einfach immer wieder probieren. Sie sind gut frequentiert :)

Am 9.12. hat PAPAVEO zum ersten Mal ein Weihnachtsmarkt-Hüttchen in KA-Neureut mit Getränke- und Essensverkauf, um auf den Park und das Tierschutzprojekt aufmerksam zu machen. Das wäre vielleicht eine gute Gelegenheit für einen Besuch, wenn man Aug in Aug mit den Leuten sprechen möchte (und die Zeit für die lange Anfahrt hat).

Ach ja... ich habe meinen beiden grünen Gremlins heute davon erzählt, dass in Berliner Gegend jemand zwei Amazonen möchte :D - die haben heute Morgen 3 Stunden geschrien und gestänkert :hammer: Manchmal ist Vogelhaltung SEHR anstrengend :0-
 
Hallo,
Wir haben uns heute die beiden angschaut.
Auf den ersten Blick zwei wunderschöne gepflegte Vögel, nur ein wenig zu viel auf den Rippen (lt. Züchter)
Sie waren sehr ruhig und haben neugierig geschaut. Wir durften leider keinen direkten Kontakt zu den Vögeln haben.
Der Züchter wollte das nicht:nene: aus welchem Grund auch immer.
Ich habe immer wieder das Gesprächs auf die VÖGEL VERSUCHT ZU LENKEN; WEGEN FRESSEN; VERHALTEN USW: ha ja tausend Fragen. Aber er fing immer von anderen Sachen an.
Wir sind dann los und haben lange im Auto darüber diskutiert, und sind zu dem Ergebnis gekommen, das wir die Vögel nicht nehmen. Das war uns zu unseriös. Rein vom Gefühl.
Ich hatte noch eine Adresse in Schönefeld die sich Ehrenamtlich um Abgegebene Tiere (wie Papaveo) kümmert. Mit ihr hab ich telefoniert, sie hatte keine Tiere zur Vermittlung, hat uns aber noch ein paar tips gegeben., sie riet uns doch mal über Edelpapageien nachzudenken, die wären prinzipiell einfacher zu händeln als Amazonen. Wobei sie auch sagte, das es sowohl als auch einfache und schwierige vögel gäbe. Also alles auf Anfang :+keinplan
wobei unsere Erste Wahl Edelpapageien waren oder auch Graue. Meine Schwägerin hat Edle und die beiden sind total toll, zueinander aber auch zu Menschen.

Sorry das hört sich für Euch bestimmt Grausig an was ich schreibe, heute Amazonen morgen Edle und ein Grauer könnte es auch sein. ABER so ist es nicht, ich mache mir einfach viel zu viel Gedanken. Es wäre mir egal ob grün bunt oder grau, ob laut oder leise, ICH MÖCHTE DEN BEIDEN nur ZU 100 % GERECHT WERDEN und IHNEN SOLL ES GUT GEHEN,

Dann Habe ich die Tips von Ihr abtelefoniert und hatte einen Herrn Mann aus Thüringen am Telefon, er züchtet Edle, Ich dachte er gibt ab, aber nein er hat Edle gesucht. Mit ihm bin ich ins Gespräch gekommen (er konnte mir ja nichts verkaufen, weil er keine nachzuchten hatte) und er fragte mich warum ich so scharf auf Amazonen bin. Und ob ich schon mal über Graue nachgedacht hätte, Das das intelligente verträgliche Tiere wären. Die würde er für den Anfang empfehlen.

Um es kurz zu machen, wir haben für morgen einen Termin bei einer FAMILIE in der Nähe von Cottbus. Die geben ein
Pärchen Graue ab, da der Sohn Astmar hat. Sie suchen nun ein schönes zu Hause für die beiden.
Zu einem vernünftigen Preis.

So nun bin ich aber Fix und Foxy :roll:

Ich hoffe ich bekomme nicht zu viel Schelte von Euch. Ich möchte nur das beste für die Tiere:zustimm:

liebe GRüße monika
 
Thema: Welche Amazone soll es sein? Fragen über Fragen

Ähnliche Themen

Ingo
Antworten
4
Aufrufe
499
Amazona
Amazona
M
Antworten
3
Aufrufe
294
Minchen
M
S
Antworten
11
Aufrufe
849
Evy
J
Antworten
43
Aufrufe
2.639
Sammyspapa
Sammyspapa
E
Antworten
13
Aufrufe
1.112
Porthos
Porthos
Zurück
Oben