Angola-Schmetterlingsfink

Diskutiere Angola-Schmetterlingsfink im Forum Afrikanische Prachtfinken im Bereich Prachtfinken - Hallo, Hier Photos meiner Vögel (Männchen dann Weibchen). Welche Unterart ist es Ihres Erachtens? Ich dachte an niassensis oder...
B

Brunhilda

Guest
Hallo,

Hier Photos meiner Vögel (Männchen dann Weibchen).
Welche Unterart ist es Ihres Erachtens?
Ich dachte an niassensis oder cyanopleurus.
Danke für Ihre Hilfe.
 

Anhänge

  • angolensis-male1s.jpg
    angolensis-male1s.jpg
    20,9 KB · Aufrufe: 258
  • angolensis-femelle-s.jpg
    angolensis-femelle-s.jpg
    19,6 KB · Aufrufe: 277
kann es sein das ihr männchen eine roten fleck am halsring hat??

haben sie bilder von der oberseite, ausgespreitze flügel?
 
Salu Alice

D'Abord, félicitations pour les magnifiques images. Mais quand-même, c'est très
très difficile pour classifier les oiseaux. C'était toi qui a élevé ces oiseaux où sont
ils importés de l'Afrique? Je crois que c'est probablement le uraeginthus angolensis
niassensis. Si tu compares les deux régions où ils vivent (niassensis / cyanopleunus )
la probabilité qu'il s'agit de niassensis est plus grand. Je te donne une adresse d'un
éleveur de la Suisse qui a aussi les cordon bleus.

**********

Salutations

Amarant
 
Hallo Amarant,

Danke für deine Antwort in Französisch ! Das ist sehr nett. Ich spreche nicht gut deutsch, aber ich ziehe es vor zu versuchen, in deutsch mit der Hilfe eines Übersetzers zu schreiben, um ein wenig zu lernen.

Die Vögel auf den Photos sind importiert von Afrika, aber im Jahre 2002 und 2003 habe ich mehrere Entstehung dieser Art gehabt. Leider im Jahre 2003 sind alle jungen Vögel gestorben, dann bin ich an 800 km mehr im Süden umgezogen, und die Vögel haben schlecht die Änderung getragen. Er bleibt mir nur mehr 3 Männchen, und ich versuche erneut zu bilden Paare momentan.

Ich dachte mich auch, daß diese Vögel niassensis waren. Vor einigen Monaten habe ich "das Prachtfinkenbuch" gekauft, und das niassensis photo ähnelt nicht wirklich meinen Vögeln : die Flanken sind weniger blau, der Rücken ist brauner.

Danke für die E-Mail von Pascal. Ich habe bereits mit ihm Anfang des Jahres Kontakt aufgenommen.

Bist du der Autor dieser zwei spannenden Artikel über die Amaranten und das Zuchtfutter über prachtfink.de ?

PS : hier das Photo von zwei jungen Angola-Schmetterlingsfinken.
 

Anhänge

  • angolensis1s.jpg
    angolensis1s.jpg
    22,7 KB · Aufrufe: 212
Salu Alice

Merci pour ta réponse! Si tu es d'accord, je te donne mes réponse en français pour apprendre le français. Jen n'ai jamais l'occasion de correspondre en français et pour
moi, c'est une chance. C'est très bien que tu donnes tes réponse en allemand.
J'ai aussi le "Prachtfinken-Buch" mais on doit savoir qu'il y a des informations qui
ne sont pas cent pour cent correctes. Est-ce que tu connais le livre Finches ans Sparrows?
Tu as des Bengali rouge n'est-ce pas? De
quelle Unterart sont des oiseaux? Moi, j'en ai les Amandava amandava amandava
avec troix juveniles. J'ai une question: est-ce que tu as la possibilité d'acheter
"les oeufs des fourmis" en France?

Oui, c'étais mois qui a écrit les deux réportages en www.prachtfink.de. Est-ce qu'il y
a un grand importeur des oiseaux en France?

Salutations

Amarant
 
Guten Tag, Amarant,

In Französisch,
"hallo" = "salut" (mit einem t)
"Unterart" = "sous-espèce" (Art = espèce)

Wenn ich das niassensis photo in diesem Buch sah, habe ich gedacht, daß es einen Identifikationsfehler gab, denn ich glaubte wirklich, daß meine niassensis seien. Aber es gibt wenig Unterschiede. Wenn ich einen von meinen Vögeln fangen kann, werde ich seine Flügel photographieren, wie schlug René vor.

Sind die botswanischen Angola-Schmetterlingsfinken von den cyanopleurus oder von den niassensis? (ich habe die Absicht, neue Vögel, die von Botsuana kommen demnächst zu kaufen). Von nach meinen Büchern sind diese botswanischen Vögel cyanopleurus, und ich möchte keine Unterarten vermischen (obwohl in diesem Fall es zweifellos nicht sehr ernst ist)

Momentan gedenke ich, gute Bücher für die Identifikation Prachtfinken zu haben, aber jede Unterart zu identifizieren ist oft schwierig.

Ich habe tigerfinken der Unterarten amandava und punicea. Ich glaube sogar, daß ein Weibchen punicea in Wirklichkeit sei ein flavidiventris (sie ist ein wenig größer und gelber als alles mein punicea). Ich bete alle Amandava an, ich habe auch Amandava subflava subflava und Amandava subflava clarkei. Alle haben sich dieses Jahr reproduziert.

In Frankreich, die Vermarktung der Ameisenpuppen ist verboten, außer den getrockneten Ameisenpuppen. Einige Züchter ernten selbst der Ameisenpuppen, wie in den anderen Ländern.

Gerade wollte ich dich hinsichtlich deiner Artikel kontaktieren.
 
Hallo Alice,

ich würde die Vögel niassensis oder evtl natalensis zuordnen. Niassensis hat einen relativ langen sehr spitzen Schwanz im Vergleich zu den anderen Unterarten, die Geschlechter unterscheiden sich bei dieser Unterart nur wenig in der Gefiederfarbe.

Botswana Vögel sind fast immer cyanopleurus.

Gruß Gerhard
 
Hallo Gerhard,

Danke für Ihre Hilfe. Hier ein anderes Photo von einem von meinen Männchen. Sie zeigt den Schwanz in Ganzem.

Wenn ich Vögel erwerbe, die von Botsuana kommen, ist es also besser nicht, sie mit den Vögeln zu kreuzen, die mir bleiben?
 

Anhänge

  • uraeginthus_a_niassensis_m1.gif
    uraeginthus_a_niassensis_m1.gif
    18,3 KB · Aufrufe: 196
Thema: Angola-Schmetterlingsfink

Ähnliche Themen

M
Antworten
2
Aufrufe
6.424
Gast 20000
Gast 20000
M
Antworten
2
Aufrufe
984
Kolibri
K
R
Antworten
16
Aufrufe
2.055
Amarant
A
J
Antworten
1
Aufrufe
2.208
stefan 19
S
Zurück
Oben