Annika und Felix - „zwei weitere Sorgenkinder“

Diskutiere Annika und Felix - „zwei weitere Sorgenkinder“ im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo @ All :0- Annika, eine Lutino-Henne und Felix, ein Schecken-Hahn, sind zwei weitere Sorgenkinder, die ich aufgenommen habe. Auf...

  1. Peppie

    Peppie Managerin Vogelpension

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    1.758
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo @ All :0-

    Annika, eine Lutino-Henne und Felix, ein Schecken-Hahn, sind zwei weitere Sorgenkinder, die ich aufgenommen habe.

    Auf Bilder müsst ihr leider - wie immer - noch etwas warten. :~

    Annika hat mit einem Weißkopf-Hahn zusammen gelebt, der sie zwar angeflötet hat, sie dann aber, wohl weil kein Interesse ihrerseits bestand, regelrecht zerbissen hat. :k
    Da die beiden aus dem Tierheim waren, ist leider über ihre Vorgeschichte nichts genaues bekannt.
    So ist Annika auf Umwegen zu mir gekommen und Tom zu einer Freundin gezogen.
    Dort ist er relativ friedlich, denn obwohl er recht zutraulich ist, hat er vorher doch öfters seine Futtergeber heftig gebissen.
    Dieses Beißverhalten hat er, jetzt wo Annika nicht mehr da ist, zum Glück abgelegt und wir hoffen natürlich sehr, dass dies Bestand haben wird.

    Annika hatte ihre Quarantänezeit ja schon längst hinter sich und ist nach 3 Tagen Eingewöhnungszeit mit in die Voliere, zu den anderen, umgezogen. :)

    Felix wurde bei einer älteren Dame wohl in Einzelhaft und ohne Freiflug gehalten. 0l
    Nachdem die Besitzerin verstorben war, hat ihre Nachbarin eine neue Bleibe für ihn gesucht.
    Und bedingt durch einen Hilferuf, der mich erreicht hat , habe ich meine Aktivitäten eben gen Norden ausgedehnt.
    Durch Transport-Unterstützung hatte Felix schon mal Bremen verlassen und sich ein Stücken auf die Reise gemacht.
    Und am Sonntag habe ich ihn dann abgeholt und ich hoffe, dass er sich seinen Artgenossen irgendwann anschließen wird.
    Fliegen kann er nur 1 – 2 m und das Landen macht ihm auch sehr große Schwierigkeiten. Ich hoffe, dass hier Übung den Meister machen wird.

    Auch Felix hat seine Quarantänezeit schon hinter sich, aber ich will ihm noch ein paar Tage Ruhe gönnen und habe seinen Käfig neben die Voli gestellt.
    So kann er sich schon mal alles angucken, was da auf ihn zukommen wird.
    Begrüßt wurde er schon ausgiebig, aber zum Glück waren ja Gitterstäbe dazwischen, so, dass diese „eigenartigen Geschöpfe, die so ein Häubchen auf dem Kopf haben und auch alle orange Bäckchen haben“ nicht zu nah an ihn heran kommen konnten.


    So, und nun noch ein bisschen über die "Alten":

    Lisa und Peter haben in zwischen mein Ikea-CD-Regal als Brutmöglichkeit in Beschlag genommen, aber Erfolg werden sie wohl nicht haben, denn sie sitzen entweder in zwei Fächern neben- oder übereinander.

    Auch Findus will mich immer in das Ikea-Regal locken und er kann nicht verstehen, dass ich da gar nicht reinpasse.

    Roxy und Nico treiben „ihre Aktivitäten“ wohl am liebsten mit Publikum, denn wie auch schon als Schneehase’s Vögel bei mir waren, treiben sie es am liebsten über den Häuptern anderer und nutzen jede Gelegenheit dazu.

    Der Vogel-Spielplatz wird auch mehr und mehr einbezogen und zeitweise turnen 5 – 6 Nymphen gleichzeitig darauf herum. :p
    Eine neue Dreieck-Schaukel vom bepposhop wurde auch gleich eingeweiht. :)
    Nur das Spiral-Seil, was ich am Samstag bei der Bird-Box ergattert habe, hat sie so verunsichert, dass sie nicht mehr in die Voliere zurück wollten. 8o
    Jetzt liegt es erst mal auf dem Tisch und ich hoffe, dass sie sich damit anfreunden können.

    Findus, der ja sonst gerne mit Lisa zankt, hat jetzt in ihr eine Verbündete gefunden, wenn es darum geht, die Weichholztürrahmen anzunagen. 8)
     
  2. #2 Federmaus, 14.07.2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    9.454
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Bei Dir gibt es ja immer was neues, da wird es niiiiiiieeeee langweilig.

    Und Findus mag einfach keine Nymphendame an sich ranlassen :( .
     
  3. #3 Stefan R., 14.07.2004
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    ja, da ist viel passiert in der Zwischenzeit.

    Ich denke, Felix wird bald wieder ausreichend Muskeln aufgebaut haben. Wenn sie die Möglichkeit bekommen, "regenerieren" sich die Vögel binnen weniger Wochen.

    Zumindest beschäftigt Findus sich jetzt mit Lisa, es geht aufwärts mit ihm :gott:
     
  4. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    02.09.2003
    Beiträge:
    3.680
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Hey Petra, schon wieder zwei Schützlinge mehr, Glückwunsch! :cheesy:
    Wie alt ist Felix denn?
    Ich habe ja vor ein paar Monaten Horst übernommen, der hat drei Jahre ohne Freiflug gelebt. Es war schier unglaublich, wie schnell er wieder fliegen (und vor allem landen) gelernt hat.

    Ich freu mich schon auf Bilder!
     
  5. Peppie

    Peppie Managerin Vogelpension

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    1.758
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    @ Federmaus
    Ja Heidi, dabei hatte ich meine Nymphenplanung eigentlich schon mehrfach abgeschlossen. :D
    Es kommt eben immer anders, als man denkt. ;)

    @ Stefan
    Wer weiß, vielleicht muß ich im kommenden Jahr ja noch auf Damen-Suche für Findus gehen. 8)
    Er hat ja "erst" ein Jahr mit Artgenossen hinter sich, den ich vermute nach wie vor, dass er als Einzelvogel gehalten wurde. :k

    @ Anja
    Es hieß ja erst, dass Felix mind. 10 Jahren bei der alten Dame war.
    Aber er trägt einen schwarzen geschlossenen Ring, mit schlecht lesbarer Zahl.
    Lt. Recherche müsste der von 1996 sein. Demnach müsste er 8 Jahre alt sein.
    Momentan mag er aber noch nicht aus seinem Käfig herauskommen.
    Ich "arbeite" jeden Tag daran, ihn herauszulocken und werde tatkräftig von meinen Geiern unterstützt.
     
  6. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    02.09.2003
    Beiträge:
    3.680
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Horst hat sich auch erst aus dem Käfig getraut, nachdem er drei Tagen ängstlich die offene Tür beäugt hat. So sieht die Welt also ohne Gitter aus! Schlimm, wie kann man ein Tier lebenslänglich inhaftieren?!

    Ich drück Deinem Felix die Däumchen!
     
  7. Krabbi

    Krabbi Guest

    Langweilig wirds doch eh nie, wenn man Nymphen hat. ;)
     
Thema:

Annika und Felix - „zwei weitere Sorgenkinder“

Die Seite wird geladen...

Annika und Felix - „zwei weitere Sorgenkinder“ - Ähnliche Themen

  1. an Annika udn alle anderen interessierten

    an Annika udn alle anderen interessierten: Hallo Annika, hier sind die Bilder der Voliere ;) Ich hoffe man erkennt wie gross sie ist und wie viel Platz die Pieper drin haben :D
  2. Wer ist hier gestorben (und wer war's)?

    Wer ist hier gestorben (und wer war's)?: Hallo, diesen toten Vogel(rest) haben wir Anfang Oktober '21 in Neßmersiel (Nordseeküste) gefunden. In der Nähe hielten sich viele Säbelschnäbler...
  3. Rat und Hilfe gesucht - Partnerverlust

    Rat und Hilfe gesucht - Partnerverlust: Hallo an alle Fachleute da draußen, Ich brauche Mal dringend Eure Hilfe! Mein Mönchi Alfred verlor am Freitag seinen Partnervogel. Nach 19...
  4. 2 Zebrafinken (Hahn und Henne) in Köln abzugeben

    2 Zebrafinken (Hahn und Henne) in Köln abzugeben: Hallo zusammen, uns ist vor 3 Jahren ein Zebrafink zugeflogen. Wir haben ihr nach ein paar Wochen einen Freund geholt nachdem sich keiner gemeldet...
  5. Hahn und Henne verstehen sich nicht

    Hahn und Henne verstehen sich nicht: Hallo zusammen, ich habe mir im Dezember zwei Nymphensittiche vom Züchter zugelegt, ganz sicher Hahn und Henne, was auch am Verhalten deutlich...