Ansiedlung von Wanderfalken auf einer Mühle

Diskutiere Ansiedlung von Wanderfalken auf einer Mühle im Greifvögel und Eulen Forum im Bereich Wildvögel; Guten Morgen. Mein Chef ist sehr von der Idee angetan, Wanderfalken auf unseren Mühle anzusiedeln. Da uns die Tauben immer mehr Probleme...

  1. Galgenvogel

    Galgenvogel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    Dienstag
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen.

    Mein Chef ist sehr von der Idee angetan, Wanderfalken auf unseren Mühle anzusiedeln. Da uns die Tauben immer mehr Probleme bereiten muss unbedingt was getan werden. Wir glauben, dass die Ansiedlung eines natürlichen Feindes, langfristig gesehen, die beste Lösung wäre. Und weil ich der jenige war, der die Idee mit dem Wanderfalken hatte, soll ich mich jetzt drum kümmern. Aber wo soll mann damit anfangen, wenn man eigentlich überhaupt keine Ahnung hat. Deshalb der Entschluss mich hier anzumelden und die Experten befragen.
    Was meint ihr dazu, war das überhaupt eine gute Idee?
    Das der Falke entfliegen kann ist mir sehr wohl bewusst, habe das auch meinem Chef klar gemacht.
    Kann mir vielleicht jemand sagen , was so ein Vorhaben kosten könnte, Ich meine natürlich nicht auf Euro und Cent, +/- 500,-€, wäre schon ein guter Anhaltspunkt.
    Die Ansiedlung eines Wanderers ist mitSicherheit auch Genehmigungspflichtig. Wo beantragt man diese.
    Fragen über Fragen.
    Nun vielleicht erreiche ich ja hier über das Forum einen Falkner, der die Ansiedlung durchführt und uns weiter mit Rat zur seite steht. Wäre ich auch sehr dankbar, wenn mir jemand helfen könnte ein Kontakt zum Falkner herzustellen.
    Freue mich schon auf zahlreiche Antworten.

    Robert
     
  2. Anzeige

  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    26.158
    Zustimmungen:
    601
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Robert
    herzlich Willkommen bei den Vogelforen :zustimm:

    Hast du dich schon über die Nisthilfen erkundigt?
    klick

    Bauplan
     
  4. Galgenvogel

    Galgenvogel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    Dienstag
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ja das habe ich schon, aber nur ein Nistkasten aufzustellen und warten bis vielleicht mal ein Wanderer sich zu uns verirrt.
    Die Idee an sich ist ok, nur könnte das unter Umständen Jahre dauern.
     
  5. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    26.158
    Zustimmungen:
    601
    Ort:
    CH / am Bodensee
    glaube kaum, dass man ein Wanderfalken-Paar an irgendeinen Ort "zwingen" kann
    warten wir mal auf die Experten .....

    Aber vielleicht kann ein Falkner mit einem Wanderfalken die Tauben vertreiben?

    klick:
    Der Wanderfalke kommt als Beizvogel zum Einsatz.

    In welcher Gegend steht die Mühle?
     
  6. Eric

    Eric Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    29.01.2016
    Beiträge:
    1.085
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    8735 St. Gallenkappel
    Wie schon erwähnt, funktioniert eine "zwangsweise" Ansiedlung so nicht. Wär zu schön und einfach.
    Falls der Platz geeignet ist, falls ein wilder Wanderfalke sich dorthin verirrt, falls dann noch ein zweiter den Platz auch gut findet, könnte sich irgendwann einmal etwas ansiedeln.
    Ob ein Taubenproblem dadurch gelöst werden kann? In unmittelbarer Horstumgebung wird kaum gejagt ( Burgfrieden).
    Ein einfaches Patentrezept gibt es so leider nicht.
     
  7. toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    83564 Soyen
  8. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    26.158
    Zustimmungen:
    601
    Ort:
    CH / am Bodensee
    habe dazu noch etwas gefunden: klick
     
  9. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    8.566
    Zustimmungen:
    142
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Das kann ich nur bestätigen. Unabhängig vom "WIE" einer Ansiedlung wärt Ihr vermutlich ziemlich enttäuscht, dass trotz Wanderfalken immer noch Tauben da sind. Das wird so nicht funktionieren. Immerhin sind die Tauben in der Nähe der Falken vor diesem relativ sicher. Er hat kaum eine Chance, eine Taube im engen Umfeld der Mühle zu erwischen, dafür ist der Falke flugtechnisch nicht ausgelegt. Insofern besteht - wie Eric schon sagte - Burgfrieden. Das wissen auch die Tauben.

    VG
    Pere ;)
     
  10. toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    83564 Soyen
    Naja, viel Freude haben die Tauben dann auch in der näheren Umgebung nicht mehr.
    Bei uns rund um den Kirchturm sind es seit der Ansiedlung der Falken signifikant weniger geworden.
    Sehr zur Freude der Anwohner ein paar Strassen weiter ;-)

    Einen guten Horstplatz zur Verfügung zu stellen ist nie verkehrt, wenn gewisse Vorausstzungen erfüllt werden können.
    Alles andere muss sich dann ergeben, zwingen kann man nichts.

    An einem Standort in Wasserburg (wir haben die Stadt auf Anfrage beraten) waren 2 Tage nach Fertigstellung Turmis im Kasten.
    In Rosenheim hat es 4 Jahre gedauert bis die Wanderfalken den Kasten von den Turmis übernommen haben.
     
  11. Galgenvogel

    Galgenvogel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    Dienstag
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaubte dass alleine schon durch die Anwesenheit des Falken das Annisten der Tauben mehr oder weniger verhindert wird, weil sonst ja es mit der Zeit immer schlimmer wird. Auf den Getreidesilos gibt es leider sehr viele Möglichkeiten für die Tauben Nester zu bauen. Dachte das so ein Wanderer erfolgversprechend wäre bei taubenvergrämung, aber anscheinend lag ich falsch in der Annahme.
     
  12. Galgenvogel

    Galgenvogel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    Dienstag
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Am Rande eines ca. 1000-Seelen-Dorfes, an der südlichen Weinstraße. Ist ein sehr weitläufiges Gebiet mit Wiesen, Äckern und noch mehr Weinbergen. In ca. 5 km Luftlinie begint der Pfälzerwald ( da wo Andere Urlaub machen).
     
  13. Galgenvogel

    Galgenvogel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    Dienstag
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Funktioniert es auch nicht mit Jüngvögeln?
    Weis heißt "In unmittelbarer Horstumgebung"? Sind das Meter oder Kilometer im Umkreis?
     
  14. Galgenvogel

    Galgenvogel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    Dienstag
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    ausblick von der Mühle
     
  15. toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    83564 Soyen
    Das sieht gar nicht so schlecht aus.

    Die Sache läuft so: Du stellst an möglichst hoher Stelle einen möglichst attraktiven Kasten (Details evtl. später) zur Verfügung.
    Dann heisst es einfach abwarten.
    Es wird wahrscheinlich nicht lange dauern, bis dort Turmfalken einziehen.
    Mit ein bischen Glück und Geduld folgen denen dann Wanderfalken nach, das kann aber durchaus Jahre dauern.

    Lohnen wird sich das immer, abgesehen von der Taubenvergrämung tut man was für die Natur, fürs eigene Image und kann laufend interessante Beobachtungen machen.

    Ich bin hier auch nicht ganz mit Pere und Eric - die Falken werden vielleicht nicht in direkter Umgebung jagen, aber ausgesprochene Fans der Falken sind die Tauben nicht. Selbst der An- und Abflug von Turmfalken, zu deren Beutespektrum sie nicht gehören, stört sie durchaus.
    Zu klären wäre ausserdem, was Euch an den Tauben stört. Eine gewisse Verdauung haben die Falken nämlich auch.
     
    wandterz gefällt das.
  16. Galgenvogel

    Galgenvogel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    Dienstag
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Nun ja die Tauben sind ja bekantlich nicht besonders reinliche Vögel und sind auch Parasitenträger. Die dringen in die Getreidesilos ein und verunreinigen das Getreide.
    Da wir überwiegend Lebensmittelgetreide vermahlen, müssen wir auch dafür Sorge tragen, dass unsere Produkte auch sauber sind. Das ein oder auch ein Pärchen Falken auch Mist produzieren ist ja auch klar, aber das ist ja überschaubar und kann auch gereinigt werden. Also lieber 5 Falken als 50 Tauben.
     
  17. toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    83564 Soyen
    :–)

    Ja, der Ablageort ist auch einfacher zu lenken.
    Trotzdem bleibt die Ansiedlung von Falken eine langfristige Massnahme, mit schnellen Erfolgen sollte man nicht rechnen.

    Der PR-Wert ist allerdings hoch, das könnte für Deinen Chef vielleicht ein überzeugendes Argument sein.

    Alle mögen (Wander-)Falken (ausser Taubenzüchtern).
     
    wandterz gefällt das.
  18. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    8.566
    Zustimmungen:
    142
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Wie gesagt, der Wanderfalke kann in Horstnähe gar nicht ernsthaft jagen. Er ist ein Hochgeschwindigkeitsjäger des hohen Luftraums. Er ist im bodennahen Raum um die Mühle herum den Tauben flugtechnisch hoffnungslos unterlegen. Schau Dir mal Kirchtürme an, in denen Wanderfalken brüten. Da hocken die Tauben auf dem Turm, teilweise nur wenige Meter neben dem brütenden Falken.

    VG
    Pere ;)
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    83564 Soyen
    Das muss er ja auch nicht. Schon die An- und Abflüge reichen aus um die Tauben gehörig zu beunruhigen.
    Und auf Dauer weichen sie dann lieber auf gemütlichere Plätze aus, zumindest bei uns in Rosenheim

    ;-)
     
  21. harpyja

    harpyja Teilzeitfalkner

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    2.300
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Norddeutschland
    Ich würde eher empfehlen, in Absprache mit dem dortigen Jagdpächter das Revier einem Falkner anzubieten. Der freut sich, wenn er dort jagen darf.
     
Thema:

Ansiedlung von Wanderfalken auf einer Mühle

Die Seite wird geladen...

Ansiedlung von Wanderfalken auf einer Mühle - Ähnliche Themen

  1. Wanderfalken

    Wanderfalken: Wer es sehen möchte, in Wuppertaler Falkenkasten haben die Wanderfalken das erste (hoffentlich klappt es dies Jahr) und in Heidelberg das zweite...
  2. Ist das auch ein Wanderfalke?

    Ist das auch ein Wanderfalke?: Heute gesehen in Bremen [ATTACH]
  3. Hat der Wanderfalke Beute gemacht`?

    Hat der Wanderfalke Beute gemacht`?: Heute Nachmittag, leider schon sehr in der Dämmerung, sah ich in großer Entfernung diesen Wanderfalken, weil er sich niedersetzte. [ATTACH]...
  4. Unterart des Wanderfalken?

    Unterart des Wanderfalken?: Hallo Vogelexperten! Bin heute Mittag mitten in Berlin (Nähe Kleistpark) diesem Falken begegnet. Für einen Wanderfalken kommt er mir sehr hell...
  5. Wanderfalke?

    Wanderfalke?: Heute vormittags in den Raistinger Wiesen gesichtet. Ich sage: Wanderfalke. Danke und Gruß, Stefan
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden