Asthalter - welche Größe für Papageien?

Diskutiere Asthalter - welche Größe für Papageien? im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; HuHu Leutz, ich bekomme demnächst meine (bzw. Yuccas ;) ) Minigartenvoliere geliefert. Nun möchte ich dort Asthalterungen anbringen,...

  1. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    HuHu Leutz,

    ich bekomme demnächst meine (bzw. Yuccas ;) ) Minigartenvoliere geliefert.

    Nun möchte ich dort Asthalterungen anbringen, damit man schnell mal eben neue Äste reinsetzen kann ohne viel Geschraube.

    In Patricks BirdBox habe ich geschaut, kann aber mit den Größenangaben nichts anfangen.
    Reicht "10 cm hoch, 8 cm breit" für ca 5 cm Astdurchmesser (Amazone) ??

    Und zum Futterplatz:
    Auf ein Drehtablett habe ich verzichtet, da Yuccie eh' nur stundenweise draussen sein wird, da kann ich auch Näpfe so reinhängen. Wie ist es mit den Klemmnäpfen aus Edelstahl? Da rostet wirklich nix? Was brauch ich da denn? Die Edelstahlnäpfe mit Halterung seitlich plus Sperrfeder? Kann mich da nicht aus :~

    Oder sollte ich lieber die Kunststoffnäpfe mit Bajonetthalterung von Ricos Futternapf nehmen? Es soll auf jeden Fall nichts so schnell rosten - das ist wichtig!! Eine Überlegung wäre auch ein Futterbrett mit Tonnäpfen. Bekommt man irgendwo ein Futterbrett aus Metall?

    Wer kann mir raten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Mona

    Zu den Näpfen: Ich habe Kunststoff und Edelstahl in der AV und würde eher zu den Kunststoffnäpfen raten. Die Edelstahlnäpfe rosten zwar nicht aber die Schraubbefestigung rostet. Ich nehme an du läßt die Halterungen auch dauerhaft draussen, dann empfielt sich schon die Kunststoffvariante. Die Grauen haben sie jedenfalls nicht kaputt bekommen, denke es kommt der Amazone gleich.

    Zu den Asthalterungen, wir haben die BBAST04 12cm hoch, 12cm breit, zu finden
    hier unter Käfigzubehör, Sitzstangenhalter.
     
  4. #3 Federbällchen, 21. März 2003
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    Würde auch eher Kunststoff nehmen

    habe normalerweise auch nur die Edelstahl in der runden Halterung zum Einhängen (nicht zum Anschrauben).

    Hatte diese nun über Winter in unserer kleinen Sommer-Außen-Voli gelassen und festgestellt, dass die Halterungen sehr wohl ein wenig gerostet sind und zwar von den Enden der Einhängehaken her.

    Da ich auf dem Gebiet nicht so firm bin, weiß ich auch nicht, warum dies so ist und war halt schon erstaunt, vor allem, da die Voli auf einer überdachten Terrasse stand und nicht so permanent im Regen stand.
     
  5. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    Hallo Nicole, hallo Federbällchen,

    Halterung 12x12 cm - brauch ich die denn, wenn ich einen Astdurchmesser von maximal 6-7 cm habe?
    Reicht da nicht die etwas kleinere Version?

    Ja, das die HALTERUNG für die Edelstahlnäpfe rosten, habe ich auch schon gemerkt :s Blöd, was?
    Die Plastik-Bajonett-Näpfe bei Ricos gibts aber nur in klein bis mittel - nichts für große Papas!

    Hmmm .... vielleicht doch ein Futterbrett mit Keramikschalen??
     
  6. Anni

    Anni Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2001
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    vollkommen egal
    Hallo Mona,

    ich hab die ganz kleinen Asthalter für meine Aussenvolieren. Dort halten Äste mit ca. 2 cm Durchmesser, größere spitze ich dann an, sonst flutschen sie immer raus. Also brauchst du nicht unbedingt die ganz großen, aber die 10x8 müßten es schon sein.

    Bei den Näpfen weiß ich auch keinen Rat. Bei Edelstahl rosten jedenfalls die Halterungen. Meinst du nicht, das die mittleren Plastiknäpfe ausreichen? Kannst ja ein oder zwei mehr nehmen, ausserdem soll Yucca ja nicht immer da bleiben, sondern nur stundenweise.
     
  7. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Mona

    Die Asthalterung ist ja so gemacht, dass verschiedene Aststärken passen.
     

    Anhänge:

  8. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    den Futternapf gibt es auch in großer Größe :)
     

    Anhänge:

  9. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    Danke ihr Beiden!

    Nicole, das ist ja suuper, das es die großen Näpfe auch gibt!
    Bei Ricos? In meinem Katalog sind die nicht drin, glaub ich ...
    oder sind es doch die, die im Katalog abgebildet sind?
     
  10. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Mona,

    ich habe auch z.T. solche Asthalterungen in den Volieren. Teilweise habe ich die Äste aber auch mit Schrauben befestigt oder sie so angespitzt, dass sie ohne alles halten.

    Hab heute mal schnell Bilder geschossen;)
     

    Anhänge:

    • ast1.jpg
      Dateigröße:
      11,7 KB
      Aufrufe:
      429
  11. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Wenn man sie schräg absägt, passen da auch dickere Äste rein.
     

    Anhänge:

    • ast2.jpg
      Dateigröße:
      21,2 KB
      Aufrufe:
      312
  12. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    Danke Bille,
    sehr lieb von Dir, extra Bilder zu machen!
    Ja, solche stelle ich mir vor!
     
  13. Dirk H.

    Dirk H. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Da wo die Mönche kein Schweigegelübde abgelegt hab
    Hallo Mona,

    ich hatte bis vor kurzem auch die Asthalter in Betrieb. Mir sind die Kanten aber zu scharf. Ich habe mir mehr als einmal beim Hantieren im Käfig die Hände verletzt. Da ich Angst habe das bei den Geiern auch passieren kann habe ich sie nun verbannt.

    Ich habe nun eine andere Lösung. Im Baumarkt habe ich Schrauben gefunden die unten ein normales Holzgewinde (Spax --> hoffentlich richtig geschrieben) und oben ein Feingewinde haben. Diese habe ich dann in den Ast geschraubt und mittels zwei großer Unterlegscheiben und einer Flügelmutter am Gitter befestigt. Bin echt begeistert. Hält Bombenfest. Bei den alten ist schon mal des öfteren ein Ast abgeruscht wenn die Geier wieder mal "gearbeitet" haben.
     
  14. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    Dirk: mir auch

    Hi @ll
    und danke für die diversen Tipps.

    Nachdem mir nun etliche Leute erzählten (auch per PN), das diese V-förmigen Asthalter höllisch gefährlich, da sehr scharfkantig sind und es auch vorkommt, das sich Äste nicht richtig darin verkeilen, sondern in der Halterung drehen, bin ich doch wieder auf die altbewerte Schraube/dicke Unterlegscheibe zurückgekommen!

    Danke nochmal!!
     
  15. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Mona

    Hast du die Kunststoffnäpfe bekommen?
     
  16. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    Hi Nicole,

    ich habe noch nicht geschaut. Werde wohl morgen erst dazu kommen. Wenn ich sie nicht finde, melde ich mich noch einmal bei Dir :)
    Die Voliere kommt erst Mitte April - ist also noch etwas Zeit.
     
  17. Bördie

    Bördie Guest

    Hallo zusammen,


    wollte mir grade diese v-förmigen Asthalter bestellen, aber wenn die wirklich so scharfkantig sind, muss ich mir jetzt wohl was anderes überlegen...

    Weiss jemand von euch einen Tipp, wie man Äste am Besten an einer gemauerten Wand anbringt :? ???


    Viele Grüsse,


    Sandra
     
  18. Dirk H.

    Dirk H. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Da wo die Mönche kein Schweigegelübde abgelegt hab
    Hallo Sandra,

    wenn Du die Möglichkeit hast in Mauer ein Loch zu bohren ist es ganz einfach. Loch in die Wand, Schraube/Nagel in den Ast und dann in das Loch stecken. Wenn an der anderen Seite Draht ist kann man es prima einklemmen.

    Außerdem gibt es noch andere Asthalter. Bei denen ist ein Rohr im 45 Grad Winkel auf eine viereckige Metallplatte angeschweißt. Diese kann man gut an der Wand andübeln.
     
  19. Bördie

    Bördie Guest

    Hi Dirk,


    danke für deine Antwort !
    Wo gibt`s denn diese Asthalter mit Rohr ?
    Im Internet finde ich nur die v-förmigen zum Bestellen... ?

    Danke,

    Sandra
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hi Bördie
    Es gibt aber auch sogenannte "Stockschrauben", das sind Schrauben, die ein Stück metrisches GEwinde haben ( für eine Mutter) und an der ander anderen Seite ein "Spaxgewinde", um sie in Holz zu drehen....es gibt auch noch die variante mit Spax-Spax gewinde, aber die habe ich selbst noch nicht oft gesehen..
    Die Möglichkeit mit dem Blech und dem Stück Rohr aufgeschweißt gefällt mir persönlich am besten für eine AST-AN-DER-WAND-Befestigung...diese Teile gibts auch bei den Zubehändlern, aber falls ich sowas brauche mache ich mir sie selber...
    Gruß
    Olly
     
  22. Bördie

    Bördie Guest

    Hi Olly,

    wie machst du dir denn diese Rohr-Asthalter selbst :? ?

    Hab mal im Baumarkt geguckt, aber dann müsste man ja das Rohr erst noch selbt auf dem Metall anschweißen .... ?

    Und zum Bestellen hab ich die im Internet auch noch nicht gesehen, außer bei Bird-Box, aber da gibt`s die nur in Mini-Durchmessern....

    Ach ja, für den Fall, dass ich doch noch auf die v-förmigen zurückgreifen muss:

    Was für Material ist das eigentlich -
    bei Bird-Box steht nur "Metall" - die sind doch dann hoffentlich nicht verzinkt :? ?


    Danke,

    Sandra
     
Thema: Asthalter - welche Größe für Papageien?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. asthalter voliere

    ,
  2. asthalterung

    ,
  3. bewertung asthalter vogel

    ,
  4. welli trinkgefäss halterung spitzer draht was tun? ,
  5. asthalter,
  6. futternäpfe papagei,
  7. asthalter für voliere
Die Seite wird geladen...

Asthalter - welche Größe für Papageien? - Ähnliche Themen

  1. Audio Konferenz der Papageien

    Audio Konferenz der Papageien: Hallo zusammen, Ich spiele meinen beiden Mohrenköpfen oft YouTube Videos von Artgenossen vor bei denen sie dann fleißig mitzwitschern. Viel...
  2. Dampf Luftbefeuchter für Papageien

    Dampf Luftbefeuchter für Papageien: Nun fängt die kalte Zeit wieder an. Die Luftfeuchtigkeit nimmt rapide ab. Da bin ich auf diese Produkt gestoßen: Dampf Luftbefeuchter für...
  3. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...
  4. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  5. Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park

    Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park: Hallo, hier ein Tip für die Freunde der Gefiederten, allerdings läuft es schon sehr früh. Viele kennen bestimmt schon die Sendungen aus dem Loro...