Auch Clicker-Anfänger und Fragen?

Diskutiere Auch Clicker-Anfänger und Fragen? im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich hab gestern nachmittag mal mit clickern bei meinen Neu-Zugängen angefangen. Und ich bin echt überrascht...Mama Nymph hat es sofort...

  1. #1 Wassermelone, 7. November 2009
    Wassermelone

    Wassermelone Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Bergischen Land
    Ich hab gestern nachmittag mal mit clickern bei meinen Neu-Zugängen angefangen.
    Und ich bin echt überrascht...Mama Nymph hat es sofort kapiert,heute hab ich schon den TS eingesetzt und sie folgt diesen schon ca. 15-20 cm oder reckt sich nach unten und nimmt das leckerli recht nah aus der hand.
    Ihre Tochter dagegen ist sehr scheu und geht ohne mama nirgends hin und eine schale am boden wird nicht beachtet,wie es in nem anderen thread stand.
    Könnt ich ein Stück Hirse an nen Ast befestigen wärend sie allein in der Voli ist und dann auf abstand gehen? Was mach ich dann,wenn sie dran geht..dauerhaft klicken,bis nix mehr übrig ist oder versuchen die hirse kompeltt mit stiel und genug abstand zu mir anbieten ?
    Oder lieber erst mit der mama üben und schauen,ob sie sich das verhalten abguckt ? Sie sitzt ja immer daneben...sorry für die vielen fragen,hab schon viel gelesen,aber bei jedem liegt der fall anders..
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. D@niel

    D@niel Guest

    Hallo und herzlich Willkommen im Clickerforum, Wassermelone! :0-

    Euer Anfang liest sich doch schon mal gut.
    Frisst die Tochter denn aus der Hand?
    Versuchst Du, die Leckerli-Schälchen-Methode durchzuführen? Das wird aus deinem Posting leider nicht ganz ersichtlich.
    Ich glaube nicht, dass das Sinn hätte. Die Tiere sollten die Belohnung vor dem Klick in der Regel nicht sehen, was hier eindeutig der Fall wäre. Beschreib bitte einmal näher, wie sich die Tochter im Bezug auf Dich verhält - ängstlich, neugierig... usw.
    Klar, mit Mama kannst Du einfach weiter üben. Es ist meistens so, dass der ängstlichere Vogel nachzieht, wenn sein weniger ängstlicher Kumpel fleißig mitmacht und stets Belohnungen absahnt. Meine Vögel haben sich früher auch viel untereinander abgeschaut - ich brauchte mit einigen den TS gar nicht mehr groß zu üben. ;)
     
  4. #3 Wassermelone, 7. November 2009
    Wassermelone

    Wassermelone Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Bergischen Land
    Hallo Daniel,

    ich hab der kleinen,während die anderen Freiflug hatten die Hirse gezeigt und langsam runter in die schale gelegt,bin dann raus und hab gewartet und nix passiert. Aus der hand frißt sie nicht,macht sich lang und dünn und lehnt sich nahc hinten um zu flüchten,falls ich näher komme.
    Ausnahme: wenn ich mit der mama clicker,die auch direkt neben meiner hand das Leckerli nimmt,dann will sie auch am ende knabbern..also meine Hand,dann mama und zum Ende der Knabberstange reckt sie sich dann hin.

    Aber bei der Kleinen geht es doch noch um das Konditionieren..bei mama hab ich in dem Moment geklickt,als sie in die Hirse biß. Also sollt ich zB clickern,dann ein Knubbel Hirse irendwo oben auf ein brettchen legen ? Sodaß sie merkt,nahc dem Klick kommt die Hand,die was dahin legt ? Ehrlich gesagt kann ichs mir nicht so gut vorstellen,daß sie da nen Zusammenhang erkennt...wenns zB länger dauert bis sie hingeht und der Klick schon ne Minute rum ist ???

    Auch so ein prob,ein nymph hat total Panik vor der Hand,da ich ihn aus bestimmten Gründen greifen muß,daher laß ich ihn sonst komplett seinen Frieden,dennoch soll er natürlich auch sein leckerli bekommen, bringt das die anderen durcheinander ?...
     
  5. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Wassermelone,

    Du meinst die Schälchenmethode? Dazu muß es keine Schale am Boden sein, viele Vögel kennen das Futtern auf dem Boden nicht, von daher, ist die Schale auf dem Boden nicht immer die erste Wahl.
    Hast Du die Möglichkeit neben den Futternapf noch einen Leckerlinapf zu packen (stellen/hängen/... wie auch immer es bei Dir da genau aussieht)?

    Würde ich nicht machen, Hirseknubbel immer nur einzeln, denn ein Kolben ist viel zu viel, um damit den Clicker konditionieren zu können.
    Das Click -> jetzt gibt's ein "kleines" Leckerli soll häufig wiederholt werden, bis es sitzt und nicht 1x Click -> jetzt gibts nen halben Hirsekolben.
    Und ständiges Clicken bringt leider auch nix, Ziel ist ja auch mit, dass sie nach dem Click aufs Leckerli zugehen und nicht einmal drauf zugehen und dann dran sitzen bleiben.

    Ich hoffe, ich konnte das einigermaßen verständlich erklären.

    Mit einem einfachen Leckerlinapf paralell zum Training von der Mama mit der Kleinen immer mal wieder üben.

    Das kann in der Anfangsphase schon mal ne ganze Weile (im Stundenbereich) dauern, bis sich manch ein scheuer Vogel an was neues/ungewohntes ran traut.

    Das ist der Neid, der hilft oftmals auch noch ziemlich gut. In dem Fall kannst Du das Konditionieren zusätzlich auch noch parallel mitlaufen lassen. Je mehr Du konitionierst und je flotter die Kleine beim Knabbern dann immer wieder mit dabei ist, desto schneller kapiert sie es.

    Ob Leckerlinapf neben dem Futternapf (räumliche und optische Nähe zum gewohnten ) oder Brettchen auf der Voli, ... kommt letztendlich wieder auf die "Schälchenmethode" raus.
    Und glaub mir, das mit dem Zusammenhang funktioniert, auch wenns am Anfang länger als ne Minute ist.

    Meine Anfänge waren auch sehr zäh und der erste Click mit Leckerli ins Schälchen hatte in meinen Augen auch keine wirkliche Wirkung, weil ich nicht wirklich mitbekommen hatte, wann das Leckerli dann gefuttert wurde, aber bei den nächsten Malen wurden die zeitlichen Abstände, bis die Pieper ans Leckerli im Schälchen gegangen sind immer kürzer (der Abstand von mir zum Leckerlischälchen musste allerdings da erstmal noch so groß sein, dass ich ausser Sichtweite, also aus dem Raum draussen sein musste).

    Glaub mir, auch wenn die ersten paar Mal Du nur "komisch" angeschaut wirst, wenn Du Clickst und dann ein Leckerli ins Schälchen oder aufs Brettchen packst und wieder verschwindest, mit den Malen wird es deutlich schneller, bis die Pieper an der Leckerlischale sind.

    Auch Deinen Paniknymph kannst Du mit der Schälchenmethode konditionieren und im Normalfall bringt es die anderen nicht durcheinander, weil im Normalfall jeder Piep genau weiß, wann ihm ein Click gegolten hat und wann nicht.
    Klar drängelt sich mal der eine oder andere ein wenig vor, aber allgmein sind sie schon ganz gut darüber informiert, wer grad dran ist und wem der Click gegolten hat.

    Viel Spaß und Erfolg weiterhin!
     
  6. #5 Wassermelone, 11. November 2009
    Wassermelone

    Wassermelone Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Bergischen Land
    Hallo saskia,

    mit der leckerlischale hat sich erledigt,hatte zwar oben eine gemahct,aber der knubbel war von den anderen 2 weg,bevor die angsthasen da waren,dazu hätte ich die anderen zwei raus lassen müssen(was nicht so einfach ist,daß nur die 2 bestimmten rasu kommen).
    Aber das hatte sich dann erledigt,die kleine hab ich vorm frühstück mal "erwischt" und sie nahm aus der hand,zwar mußte ich das ende einer hirse nehmen,ca3-4 cm,der knubbel war zu handnah,aber es ging ganz gut.
    Auch der Paniknymph macht das,tut mir nur so leid,er möchte,aber rennt dann wieder weg,kommt wieder,möchte grade,da kommt einer von der seite..ihn so um das leckerli "kämpfen" lassen,wo er schon genug mitmachen muß,tut mir einfach nur leid.

    Ok,dennoch ists für mich stressig ;-) die mama bekommt den ts,die anderen noch nicht,bzw. der alte ist ja schon zahm.
    Ich denk mal,es ist für die 2 Angsthasen schon mal nen riesen schritt,überhaupt die Hand anzunehmen,wenn auch mit etwas abstand..muß ich einfach noch geduldig sein ..

    Ach so,was wäre mit der mama denn der nächste Schritt ? Also mein eigentliches Ziel ist es,daß sie ohne scheu auf (und vor) die Hand kommen und sich zur not mal in die voli setzten lassen,ohne nach 10 cm abwärtsbewegung wieder von der hand zu fliegen.
    Ich dachte mir,den Ts zwischen die finger der linken zu klemmen und sie so langsam dazu zu bewegen auf die hand zu gehen...
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Wassermelone,

    wenn's für Dich stressig ist, dann machst Du was falsch, z.B. wäre jetzt ein günstiger Moment um bleib zu üben, so dass Du mit etwas mehr Ruhe abwechselnd die Pieper dran nehmen kannst.

    Wenn die Mama das, was Du gerade selbst vorgeschlagen hast, macht, dann hast Du doch schon den nächsten Schritt gefunden.

    Wenn es Dir dann darum geht, dass sie wenn sie auf der Hand ist, auch drauf bleibt, wenn die Hand sich bewegt, dann übe das, indem Du erst einfach die Zeitspanne erhöhst, die sie drauf sitzen bleiben muß, bevor der nächste Click kommt und dann langsam damit beginnst, auch ne Bewegung der Hand mit in die Übung einbauen und auch da soll sie dann immer länger auf Deiner Hand sitzen bleiben, bevor es das nächste Leckerli gibt. ;)

    Ich denke, Du bist auf dem besten Weg für Deine Geier und Dich das richtige Training zu finden.
     
  9. #7 Wassermelone, 18. November 2009
    Wassermelone

    Wassermelone Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Bergischen Land
    Wollt mal nen kleinen Zwischenstand geben...

    Also es lief ganz super,die Kleine hat sogar ihre weniger ängstlichere Mama "überholt " und kam dem Ts sogar auf die flache hand "gesprungen",so 10 cm weg von der Stange,haute nach dem leckerli aber direkt ab,aber war ja voll ok.
    Die mama kam auch,allerdings nur,wenn ich das leckerli mal ohne clicker offen auf die flache hand gelegt hatte.

    Heute war aber Panik im Karton,ich glaub sie haben sich von der gießkanne die beim Sturm quer übern balkon flog erschrocken und sind alle miteinander vor die scheiben gedonnert :-( ,die zwei alten "wissen"eigentlich bescheid und für die neuen waren bildchen dran und rollo stück runter..
    Na,zum glück ist nichts weiter offensichtliches passiert,haben sich alle wieder entspannt und verhalten sich normal,hab auch nciht mehr geclickert und beobachte erstmal
    ..die Kleine hab ich doch aufgegriffen,als sie an der scheibe zum boden rutschte und in die voli gesetzt,gefiel ihr gar nicht udn hoffe sie siehts nicht als vertrauensbruch,aber da hat echt einer den andern doll gemacht udn war froh,daß ich 2 erstmal ausm verkehr hatte...

    Aber davon abgesehen find ich es wirklcih erstaunlich mit dem clickern..machs ja nun noch nicht lang und wenn ich denk,daß bei der kleinen erst gar nichts ging..also danke nochmal an alle für tipps und gut zureden ;-)
     
Thema: Auch Clicker-Anfänger und Fragen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. forum clickeranfänger

Die Seite wird geladen...

Auch Clicker-Anfänger und Fragen? - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...