mit mehreren wellis anfangen zu clickern

Diskutiere mit mehreren wellis anfangen zu clickern im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo zusammen. ich habe vorgestern mit dem clickern angefangen. bei 10 vögeln ist der anfang aber sehr schwer. ein welli (sheldon) folgt schon...

  1. #1 gretenrw, 7. Juni 2015
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2015
    gretenrw

    gretenrw Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juni 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bochum
    hallo zusammen.

    ich habe vorgestern mit dem clickern angefangen.
    bei 10 vögeln ist der anfang aber sehr schwer.
    ein welli (sheldon) folgt schon ganz gut (aber noch unsicher) dem target.
    das Problem ist das ich nicht mit ihm üben kann weil die anderen immer stören.

    meine 10 sind zutraulich, nicht superzahm.
    für hirse oder andere leckerchen kommen sie alle auf die Hand.

    ich hab früher mal mit 2, dann mit 4 geclicker, aber 10 ist zu wuselig.
    brauche da gute ratschläge :-)

    bücher von ann castro hab ich gelesen.

    es wäre schön wenn mir jemand tipps geben könnte.

    lieben dank

    grete
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gretenrw, 7. Juni 2015
    gretenrw

    gretenrw Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juni 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bochum
    ich versuch mal ein Video von heute ein zu stellen, da sieht man mein Problem genau.
    hoffentlich klappt es :-)[video]http://www.facebook.com/video.php?v=675366092595876[/video]
     
  4. #3 Trucker_Dino, 8. Juni 2015
    Trucker_Dino

    Trucker_Dino Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    60326 Frankfurt
    das war wohl ein Satz mit X, zu sehen ist Nix
     
  5. #4 gretenrw, 8. Juni 2015
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2015
    gretenrw

    gretenrw Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juni 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bochum
  6. #5 Stephanie, 13. Juni 2015
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Gretenrw,
    meine Idee wäre, die Übung umzudrehen und erst mal den anderen (allen) eine Warteübung beizubringen.

    Diese sollte für die Vögel einfach sein und verhindern, dass sie sich gegenseitig (später) stören.

    Beispiele wären: Jeder Vogel wird geclickt, wenn er auf einem bestimmten Platz und nur dort sitzt (Du weist jedem Vogel einen Platz zu).
    Der Vogel dreht sich einmal um.
    Der Vogel berührt etwas mit dem Schnabel (Spielzeug, Glocke etc.).

    Die Übung sollte möglichst einfach sein, damit sie von allen schnell gelernt werden kann.

    Also nichts mit Tartget etc. sondern einfach clicken und belohnen, wenn einer X macht oder jeder/ einer auf einem bestimmten Platz sitzt oder auch einen bestimmten Platz aufsucht (bspw. vom Trainingsplatz des einen weggeht).
    Das Ganze OHNE dass der erste Vogel trainiert wird, quasi als Vorübung.
    Der erste Vogel kann parallel belohnt werden, wenn er auf seinem Trainingsplatz ist.
    Sobald alle Vögel recht zuverlässig ihr eingeübtes Verhalten zeigen und das ggf. auch mit Kommando oder Fingerzeig etc. klappt, kannst Du parallel den TS wieder beim ersten Vogel einführen und sobald einer stört diejenigen belohnen, die nicht stören. Der Störer wird bald auch das Alternativverhalten zeigen, um auch belohnt zu werden. Wichtig mMn dabei ist es, den Targetvogel AUCH zu belohnen. Der hat zwar in dem Moment nichts Tolles gezeigt, lernt aber so, dass er quasi fürs Gestörtwerden entschädigt wird. Das bringt ihn mMn dazu, geduldiger zu warten und sich vom Stören nicht so schnell aus der Ruhe bringen zu lassen.

    Für das Alternativverhalten würde ich für alle Vögel das gleiche Kommando nutzen, also "warte", "weg", "raus" oder so, so dass später auf Kommando ALLE auf IHREN Platz gehen, also sich auch nicht um einen Platz kloppen oder sich gegenseitig stören.

    Natürlich sind 10 Vögel erst mal schwieriger, weil man alle im Auge behalten muss etc.
    Schlimmer als die schiere Anzahl finde ich aber einen expliziten Störer in der Gruppe. Sobald einer gelernt hat, dass Stören sich lohnt, wird er immer dreister bis zum gezielten Anflug.:nene:
    Wenn Du so einen Kandidaten identifizierst, würde ich mir Gedanken machen, was diesen speziellen Vogel vom Stören abhalten könnte.
    Meine Keisha-May war so ein Kandidat und sie konnte nicht warten. Ich habe sie dann belohnt, wenn sie mich angesehen hat. Dann hatte sie etwas zu tun und konnte meine Aufmerksamkeit erregen, musste aber nicht stumpf auf dem Ast warten (da trippelte sie immer wie ein kleines Kind, das auf Toilette muss...;) - Trippeln begünstigt Anfliegen, vom Trippeln kann sie schneller losfiegen als vom ruhigen sitzen oder wenn sie mich ansieht (wobei sie dann gerade NICHT in Richtung der anderen Vögel schaute).
    Eine andere Möglichkeit war "geh weg". Dabei wurde der Vogel belohnt, der als erstes vom Trainingsvogel wegging bzw. im ersten Schritt wegsieht. Nach ein paar Wiederholungen machen sie das auch mal von alleine und lassen sich dann beim Training gegenseitig öfter in Ruhe.

    Effizient und hilfreich kann es anfangs sein, den anderen parallel zum Training an einem abgelegenen Ort (Freisitz, wenn im offenen Käfig trainiert wird oder umgekehrt) für die Zeit des Trainings etwas Besonderes anzubieten. Nach einiger Zeit wissen sie, dass dies nach dem Training wieder weggenommen wird und wenn sie es mögen, werden sie lieber dort bleiben (muss dann aber auch für alle 9 etc. reichen).
    Das kann ein Spielzeug sein, etwas zu nagen, zu fressen, eine Badegelegenheit etc.).
    Wichtig ist, dass beide Optionen, das Training und die Alternative, gleich interessant sein müssen und kein Vogel belohnt wird, der einfach ungefragt zum Training kommt. Dagegen kannst Du hin und wieder die Vögel auf dem Alternativsitz belohnen.
    Wenn sie ihre Namen kennen, festigt sich das, indem nur der Gerufene trainieren darf und alle anderen ignoriert werden, falls sie auch zum Training kommen (aber auf dem Alternativsitz gelobt und belohnt werden).
    Falls nicht, lernen sie so ihre Namen!:D

    Bzgl. KH auf der Hand:
    DAs würde ich dringend einstellen und KH NUR noch zum Training und als Belohnung (Gegenteil von Lockmittel) geben. Sonst sind sie irritiert: Einmal ruft die Hirse sie auf die Hand, ein anderes Mal müssen sie die Hirse dort ignorieren, weil sie nur für Vogel X gedacht ist?!:?

    Es versteht sich von selbst, dass vor dem Training keine Hirse mehr gegen wird und sobald die Sittiche trainieren, nur noch Kolbenhirse zum Training als Belohnung gegeben wird.
    Wenn es 10 sind, kannst Du auch einen oder zwei Kolben nach Trainingsende als Jackpot frei zur Verfügung stellen.
    Am besten an einem neutralen Ort, so dass keine der beiden Gruppen bevorzugt wird, weil die Hirse an seinem Trainingsort ist und die anderen dorthin kommen müssen (das könnte ggf. Stören später begünstigen?).

    PS
    Schau ggf. mal auf der HP von Karen Pryor (Clickertraining) nach. Dort muss man sich kostenlos anmelden, um alles lesen zu können. Es gibt sehr viele Tipps und Trainingsberichte verschiedener Tierarten, so dass man viele Problemlösungen zu lesen bekommen. Damit bekommt man ein besseres Gefühl für die eigenen Problemlöseansätze.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Stephanie, 13. Juni 2015
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    PPS
    Dass Sheldon der erste ist, wundert mich gar nicht!:D
    :p
     
  9. gretenrw

    gretenrw Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juni 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bochum
    hallo Stephanie

    danke :-)

    ja sheldon war der erste, mittlerweile macht aber auch seine amy mit.
    penny , naja, man erwartet nicht viel, aber sie ist hübsch.

    der Vorteil den ich habe ist , dass sie alle keine angst vor mir oder meinen Händen haben.

    was du schreibst hört sich alles sehr logisch an.
    ich werde es auf jedenfall versuchen.

    ich habe schon angefangen für jeden welli einen eigenen platz zu basteln.

    auf der hp von karen pryor wird ich auch gleich mal sehen :-)

    Kolbenhirse bekommen sie nur beim Training.

    aber jetzt muß ich mal nach meinen süßen sehen.

    lieben dank :-)
     
Thema:

mit mehreren wellis anfangen zu clickern