aus der hand füttern ohne gebissen zu werden?

Diskutiere aus der hand füttern ohne gebissen zu werden? im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo, seit ca 3 wochen klicker ich nun mit meinen schwarzköpfchen, sie folgen auch schon dem TS. ich wollte jetzt dazu übergehen ihnen die...

  1. #1 sonic123456, 6. August 2006
    sonic123456

    sonic123456 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo,

    seit ca 3 wochen klicker ich nun mit meinen schwarzköpfchen,
    sie folgen auch schon dem TS.
    ich wollte jetzt dazu übergehen ihnen die kolbenhirse knuppel nicht mehr mit dem fingern zu geben (ist immer so ein gefummel)sonder ihnen die knuppel aus der flachen hand zu geben.
    Sie nehmen die knuppel auch schon, nur Sie zwickt ab und zu in meinen hand teller.
    oder sie versucht in meine finger zu zwicken.:+schimpf

    wie kann ich sie davon abhalten?

    wenn ich meine hand spanne,fällt der knuppel runter.
    wie macht ihr das?
    irgentwann sollen sie ja auch auf die hand kommen und das soll dann möglichst schmerzfrei sein..

    gruß sonic
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ocarina

    Ocarina mit Coco und Brutus

    Dabei seit:
    26. August 2005
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    99097 Erfurt
    Hi!
    Schau erstmal, ob der Vogel wirklich DICH beißen will oder ob das nur "ausversehen" ist. Unser Brutus hat Angst vor Händen und ich clicker mit ihm. Inzwischen nimmt er Futter gaaaaaanz langsam und vorsichtig aus dem Finger (um dann halb panisch nach hinten zu stolpern...). Bei den ersten Versuchen hat er auch an meinen Fingern rumgeknibbelt und an meiner ganzen Hand. Aber ich hatte eher das Gefühl, als wollte er schauen, ob die Finger gefährlich sind... :D Inzwischen lässt er das. Also ist es bei dir vielleicht auch nur ne Erkundungsphase? Oder beißt sie richtig fest zu?
     
  4. #3 sonic123456, 7. August 2006
    sonic123456

    sonic123456 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    also ich könnte mir schon vorstellen das sie meine hand mit dem schnabel erforschen will,aber das macht sie nicht gerade zärtlich.
    also sie beist schon rein,wobei ich den unterschied zwischen erkundungs biss und richtg reinbeisen (verteidigung??!) nicht kenne.

    meistens nimmt sie gleich die KoHi aus der hand,aber manchmal ist meine hand bzw. finger interesanter. :+schimpf :+schimpf

    ich erschrecke dann und ziehe aus reflex meine hand weg.
    dadurch erschreckt sie natürlich auch,so wird das nix mit auf die hand kommen.

    gruß sonic
     
  5. D@niel

    D@niel Guest

    Hallo,

    bei meinen Wellis erkenne ich leichte Unterschiede, ob es sich um einen ''Erkundungsbiss'' oder ''Verteidigungsbiss'' handelt. Bei ersterem tasten die Geier mehr mit Zunge und Schnabel (so ganz vorsichtig). Ok, kann auch schonmal etwas fester ausfallen ... Bei letzterem beißen sie heftiger zu und schneller.
    Ich hab mal meine Hand abends zu meiner Bande in den Käfig gehalten. Lucky war so halb am dösen. Als ich mit meiner Hand näher kam, merkte ich wie er sein Kopfgefieder etwas aufstellte, seine Pupillen die Hand fixierten und sich etwas verengten. Begleitet wurde dieses Verhalten von einem aufgesperrten Schnabel und einem ''Gackerton'' (bedeutet in der Wellisprache wohl soviel wie ''Komm mir bloß nicht zu nah, ich will meine Ruhe!''). Plötzlich schnellte Lucky dann hervor und biss mir in den Finger. Das war dann ein deutliches Zeichen dafür, dass er wirklich seine Ruhe haben wollte.

    Beschreib doch mal wie du Hirse, Clicker und TS bis jetzt in deiner Hand untergebracht hat. Ich hab das mit der Handfläche nämlich auch mal versucht, habs dann aber aufgegeben, da die Geier ständig mit dem ganzen Hirsestück abgehauen ist. Außerdem kann man so m.E. nach besser kontrollieren wie viel welcher Vogel futtern soll - und klauen können sie die Belohnung auch nicht so schnell. :D

    Ansonsten: Wenn die Geier dich beißen, solltest du das Verhalten ignorieren und sofort kommentarlos aus dem Raum gehen. Hier stehen noch einige andere Dinge drin zum Thema beißen - z.B., was du unbedingt vermeiden solltest.

    Bedrängst du die Geier beim Training denn irgendwie?

    Das Erschecken und Wegziehen solltest du vermeiden. Es ist schwer, ich weiß :zwinker:, aber es könnte sein, dass die Vögel damit bald etwas Negatives assoziieren - das wäre kontraproduktiv.
     
  6. #5 sonic123456, 7. August 2006
    sonic123456

    sonic123456 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo Daniel88

    also nach deiner beschreibung mit dem beisen,glaube ich sie will nur meine hand erkunden.
    das tut aber weh!!8(

    also ich habe nicht das gefühl ich würde sie bedrängen.(keine hau ab zischen,kein drohender schnabel)

    die hirse habe ich normalerweise in einer hand,zwischen daumen und zeigefinger und den clicker in der anderen handfläche.der Ts ist wischen zeigefinger und ringfinger geklemmt (in der clickerhand).

    wenn ich so mit ihnen clickere funktioniert das auch wunderbar.
    ich wollte einfach mal schauen ob sie sich schon die hirse aus der hand nehmen trauen. (was sie auch manchmal macht)

    jetzt frage ich mich natürlich ob sie irgentwann überhaupt auf meine hand kommen,ohne sich daran festzubeisen?
    oder muß ich sie irgentwann meine hand erkunden lassen ?

    gruß sonic
     
  7. #6 Saskia137, 7. August 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Wenn Du bedenkst, dass die Geier auch Holz durchnagen können, dann ist das geknabbere an der Hand - auch wenn es weh tut, solange kein Blut fließt, meist wirklich noch eher ein Erkunden.
    Wenn ich meine Wellis wg. Milbenbefall zur Behandlung schnappen mußte und nicht gleich 100%ig top zugegriffen habe, sondern erst nochmals nachfassen mußte, konnte es schon mal passieren, dass mein Finger geblutet hat.

    Also Zähne zusammenbeissen und durch.

    Wenn sich die Geier bedrängt fühlen, sind das Zischen und das Drohen eigentlich die letzten Gesten vorm richtigen Zubeissen. Vorher kann man, wie Daniel so schön schrieb, an den abgestellten Federn und am Irisring/Pupille die Aufregung eines Geiers erkennen. Je enger die Pupille, desto aufgeregter.

    Das sollte auch beim Nähe trainieren beachtet werden, da man den Comfortabstand des Geiers nicht einfach so mal geschwind herabsetzen kann, sondern der Geier selbst die Möglichkeit bekommen sollte, den Comfortabstand selbst herunter zu schrauben.

    Dann lass es doch vorerst so, wie Du es aktuell machst (zwischen Daumen und Zeigefinger), denn wenn sie aktuell nur manchmal aus der Flachen Hand die Hirse nimmt, kann es sein, dass sie die Hand noch zu stark als "Feind" betrachtet, während die Finger nicht mehr ganz diese "Böse Bedeutung" für sie haben.

    Nicht unbedingt, das kommt ganz darauf an. Lock sie z.B. mit dem TS mal auf Deinen Arm (möglichst weit von der Hand selbst entfernt). Wenn ein Fuß drauf gesetzt wird, Click und Leckerli, und das ein paar Mal. Dann einfach kein Click, wenn der Fuß nur noch aufgesetzt wird, sondern erst, wenn der Pieper wirklich auf Deinen Arm aufsteigt.
    Auch wenn Du die Hirse normalerweise in der Hand hast, wo Du den Pieper auf den Arm aufsteigen läßt, kannst Du es weiterhin so handhaben und nur fürs Leckerligeben dann Clicker und KoHi bzgl. der Hände wechseln. Bzw. bei der Übung kannst Du auch den Clicker ständig in der Hand halten, wo sie auf den Arm aufsteigen sollen und die KoHi eben in der Hand mit dem TS (einfach bis zum Click versteckt halten).
    Wenn Deine Pieper dann auf Deinem Arm sind, kannst Du sie ein Stückchen Richtung Schulter rauf oder ein Stückchen Richtung Hand runter dirigieren und kräftig weiterclicken, dann kapieren sie schon, das ihnen da nix droht und wenn doch mal gezwickt wird, Zähne zusammenbeissen und ignorieren. Ich weiß es fällt schwer und man ist immer kurz davor nen Fluch rauszuzischen, aber verkneif es Dir, es ist wirklich besser.
     
  8. #7 sonic123456, 7. August 2006
    sonic123456

    sonic123456 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo saskia,

    also auf die pupillen habe ich bisher noch nicht geachtet.werde ich beim nächsten mal tun.
    vielleicht habe ich dieses anzeichen übersehen! :traurig:

    ich werde dann mal weiter clickern wie bisher(kohi zwischen finger) und versuchen meine geier auf dem arm zu locken.
    wie gibst du ihnen die kohi wenn du den TS in der gleichen hand hast?
    zwicken die nach dem click dann nicht wieder in den TS?

    man bräuchte 3 arme!
     
  9. #8 Charlotte28, 7. August 2006
    Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hi sonic,
    ich kenne das Beissen auch von meinen Agas. Vor allem beim Auf-Kommando (also Vogel soll auf die Hand gehen). Die Henne gab mir oft, bevor sie aufgestiegen ist, einen ordentlichen Biss in die Gelenkhaut von meinem kleinen Finger. Die steht ja bei gestreckter Hand auch so schön hoch. ;)
    Ich interpertiere das weniger als Aggression gegen mich, sondern eher als genaue Prüfung dessen, wo sie drauf steigen soll.
    Ich hab das das zähnezusammenkneifend ignoriert, Belohnung gab's natürlich auch nicht. Der Vogel kapiert dann eigentlich sehr schnell, dass sich das Verhalten nicht lohnt und lässt es dann. Seitdem sie routinierter sind und sich an die Hand gewöhnt haben, machen es beide gar nicht mehr.

    Du musst nur aufpassen, dass du ihnen die Kohi wirklich als Belohnung gibst und nicht selbst zur Herausforderung machst. Deswegen würde ich ihnen die Kohi mit den Fingern geben und die Heranführung an die Hand mit dem Ts machen.

    Grüße charlotte
     
  10. #9 Charlotte28, 7. August 2006
    Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Zu deiner Frage, TS, Clicker und Kohi in einer Hand.

    Den Ts hab ich immer zwischen Zeige- und Mittelfinger, den Clicker zwischen Zeigefinger und Daumen.
    Von der Kohi schneide ich mir immer ein kleines Stück ab und Klemme den Stiel mit meinem kleinen Finger ein, damit sie nicht sichtbar ist. Wenn ich belohne muss ich nur die untere Faust nach oben drehen.
    Ich hoffe, du weißt was ich meine. ;)

    grüße charlotte
     
  11. #10 sonic123456, 7. August 2006
    sonic123456

    sonic123456 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo charlotte,

    danke für deinen erfahrungsbericht mit dem beisen.bin beruhigt das das deine auch gemacht haben.und es sich wieder gegeben hat.
    anscheinend muß ich da dann auch durch :k

    werde am mittwoch gleich mal weiter üben.heute haben wir das TS hinterherlaufen weiter geübt.sie ist ganz heis auf das stäbchen,juhu.
    leider schubst sie ihn immer weg so das er zu kurz kommt.

    der tipp mit dem kohi halten werde ich auch mal versuchen.

    gruß sonic
     
  12. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Übung macht den Meister und so wie die Kleinen uns zu Beginn nicht verstehen, so verstehen wir sie auch meistens nicht richtig. Mit der Zeit kommt das aber und man erkennt mehr und mehr, wie sich was bzgl. der Verhaltensweisen zusammensetzt.
    Also ich als Rechtshänder hätte es so gemacht: Clicker in die linke Hand, TS und KoHi in die Rechte und zwar so, TS zwischen Ringfinger und Kleinem Finger (ähnlich wie ne Zigarette) einklemmen, KoHi zwischen Daumen und Zeigefinger - leicht "verkrampft" in der Faust versteckeln. Und dann eben mit dem TS (r) auf den linken Arm locken, Zwick in TS (r), Click (l) und Leckerli (r).

    Ich hoffe, es sieht jetzt nicht nach nem totalen Knoten in den Händen aus. :~
     
  13. #12 sonic123456, 11. August 2006
    sonic123456

    sonic123456 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo

    wollte mal meine fortschritte berichten.

    habe die letzten tage fleißig geclickert und gestern sind beide auf meine hand gekommen. juhu :freude:
    war ein Tolles gefühl!!

    mein kleiner schisser ist zuerst auf meine hand gehüpft,was ich nicht gedacht hätte.
    er hat sonst immer vor allem angst.
    aber irgentwann hat er sich dann doch getraut dem Ts zu folgen um ein leckerli zu bekommen.

    er ist auch ganz zärtlich zu meinem arm gewesen,hat ein bisschen daran rumgeleckt um zu schauen was das ist worauf er sitzt.

    ganz im gegenteil zu meinem miststück.
    Sie mußte natürlich erst mal richtig schön fest an meinem handrückern rumknappern..aua:+schimpf
    bin ganz stolz auf mich,habe meine hand nicht bewegt beim beisen:zustimm:

    werde heute weiter üben (mit der unverletzen hand,die andere hat nämlich einige bißspuren).

    gruß Sonic
     
  14. #13 carola bettinge, 23. August 2006
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    Hi,

    Also Bisswunden haben zumindest bei kleinen Vögeln nichts mehr mit dem Untersuchen der Hand zu tun. Zumindest willst du doch nicht immer Bisswunden mit dir rumtragen und dieses Verhalten bestärken, oder?

    Gewöhn sie langsam an die Hand, indem du sie per TS immer näher an die Hand gehen lässt und streck ihr solange nicht die Hand hin, bis du dir auch sicher bist, dass nicht hineinbeißen wird!

    LG, Carola
     
  15. #14 sonic123456, 23. August 2006
    sonic123456

    sonic123456 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    also mitlerweile landen sie auf dem arm.
    ich führe sie dann mit dem Ts ein wenig ám arm entlang.
    aber bei 2 ist die koordination nicht so einfach,vor allem weil sie sehr dominant ihm gegenüber ist und ihm von ts wegdrängelt.

    wenn sie dann nicht gerade mit fressen beschäftigt sind ist mein arm mit anknappern drann.
    habe auch schon versucht wenn sie vom reinbeisen ablassen zu klciken und zu belohnen,aber das funktioniert auch nicht so richtig.
    die 2 kanppern einfach zu lange und das ist schmerzhaft.

    ich glaube angst haben sie keine von meiner hand bzw arm.

    wollte noch was zu der pupillen wissen.
    wie erkenne ich an den pupillen eines schwarzköpfchens ob es angst hat?
    die haben schwarze knopfauchen und da verengt sich nix.
    oder werden die augen kleiner??

    hat noch jemand tipps??
    gruß sonic
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. D@niel

    D@niel Guest

    Sowas musste aber nicht belohnen. Ich ignoriere den Vogel, der andere vom TS wegscheucht und immer der Erste sein will. Irgendwann merkt er dann, dass sein Drängelei nicht wirklich was bringt. ;)

    Das erkennst du nicht nur an den Pupillen, sondern auch sonst am Blick und am Gefieder. Vögel, die Angst haben, legen i.d.R. ganz dicht ihr Gefieder an und werden ''steif'' - sie verharren förmlich. Der Blick wird starr. Meine Wellis legen dann meistens noch einen Blitzstart hin ...
     
  18. #16 sonic123456, 24. August 2006
    sonic123456

    sonic123456 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    das clicke ich natürlich nicht.
    ich versuche schon die madamm zu ignorieren...
    ist nur nicht immer so leicht das ER dann drann kommt ohne verscheucht zu werden.
    ER ist nämlich etwas schüchtern und kann sich gegen Sie nicht so richtig durchsetzten.

    gruß Sonic
     
Thema: aus der hand füttern ohne gebissen zu werden?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vögel dazu bringen von der hand zu futtern

Die Seite wird geladen...

aus der hand füttern ohne gebissen zu werden? - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  3. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  4. Ist es normal das sie NUR vor der Hand Angst haben?

    Ist es normal das sie NUR vor der Hand Angst haben?: Her zusammen und zwar eine kurze frage: Ich habe meine Wellensittiche jetzt in einem Monat schon gut gezähmt. Vor meinem Kopf zum beispiel haben...
  5. Taube von Marder gebissen

    Taube von Marder gebissen: Hallo! Vor 4Tagen ist ein Marder in meinen Schlag gekommen. Zum glück habe ich es früh genug bemerkt und nur eine Taube wurde getötet. Eine...