Außenvoliere für Wellis und Nymphen ohne Schutzhaus ?

Diskutiere Außenvoliere für Wellis und Nymphen ohne Schutzhaus ? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo leute, Ich bin Janis und ganz neu hier. Ich bin 18 Jahre alt und halte seit ca 1 jahr 4 Wellensittiche in meiner Wohnung. Nun bin ich...

  1. Jansen

    Jansen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo leute,

    Ich bin Janis und ganz neu hier.
    Ich bin 18 Jahre alt und halte seit ca 1 jahr 4 Wellensittiche in meiner Wohnung.
    Nun bin ich stark am überlegen eine Außenvoliere zu bauen um meine wellis mit zwei nymphensittichen zu vergesellschaften die dringend ein zuhause brauchen.

    nun ist die frage ob es möglich ist die Vögel im Sommer in einer Außenvoliere ohne Schutzhaus zu halten (ein schutzhaus is platz und Geldtechnisch nicht möglich).
    Natürlich kommen sie im Wintger wieder rein.

    Die Außenvoliere würde so gebaut werden das nur 1 1/2 seiten komplett offen sind und das die Vögel es relativ Windstill und Witterungsfrei haben.

    Vielen Dank für euere Antworten
    Euer Janis :-)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stephanie, 23. Juni 2014
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Janis,
    Was ist denn an einem Schutzhaus so teuer?

    Für den Sommer reicht "ein vergrößerter Brutkasten" mit wasserdichtem Dach.

    Ich würde mal an Sturm, Regen, Gewitter denken, dem die "Hausvögel" dann schutzlos und unerfahren ausgesetzt wären.

    Alternative: Die zwei Nymphis mit in die Wohnung nehmen.

    Wie hältst Du denn Deine Wellensittiche: Im Käfig, in der Zimmervoliere oder im Vogelzimmer?

    Ins Vogelzimmer könnten die Nymphen schon mit rein, man müsste halt ein paar Sichtschutzecken einrichten (Pappen oder Holzbretter so aufhängen, dass dahinter einer verschwinden kann), damit die Nymphen sich mal zurückziehen können.

    Eigentlich brauchen Nymphen ja einen Käfig von 2 m Länge.
    Wenn sie aber tagsüber Freiflug haben, geht dass sicher auch etwas kleiner. Vielleicht kannst Du also eine Zimmervoli für beide oder einen zweiten Käfig für die Nymphen aufstellen, und sie gemeinsam tagsüber frei lassen.

    AV finde ich ohne Schutzhaus im Sommer, v.a. für wohnungsgewöhnte Vögel, schwierig. Es kann auch andere Faktoren geben, die dei Vögel ängstigen, so dass sie sich mal zurück ziehen wollen (Greifvögel, Katzen).
    Auf jeden Fall müsstest Du eine Schleuse, sprich doppelte Tür, einbauen, so dass Du die Voliere betreten kannst, ohne dass die Vögel entwischen können.

    Als Anregung zur Unterbringung schau mal hier.


    Im Zweifelsfall könntest Du die Nymphen auch vorübergehend aufnehmen und hier in einen kleinen Nmyphenschwarm vermitteln, vielleicht auch mit schon älteren Tieren.:)
     
  4. Jansen

    Jansen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    danke stephanie für die antwort
    also mit dem Schutzhaus ist her der platzmangel im Garten das Problem wenn ich eins bauen würde dann wäre der Flugplatz noch mehr eingeschränkt.

    und ein Vogelzimmer kann ich nicht einrichten dsa die wohnung zu klein ist.

    Im moment halte ich meine 4 Wellis in einem großen Käfig der ungefähr 1,2*70*70 (l*b*h) groß ist. aber selbst das finde ich für die 4 schon etwas zu klein.

    wäre es denn eine Lösung das ich zuerst die Nymphen in die außenvoliere mache ( die sind ihr leben lang schon in einer außenvoliere) und die wellis langsam an draußen gewöhne indem ich sie tagsüber für ein paar stunden im Käfig auf den Balkon stelle ?

    Lg
    Janis
     
  5. #4 Stephanie, 24. Juni 2014
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Janis,
    kommen die Nymphen denn von draußen?

    Ich sehe als Problem für Vögel, die das nicht gewohnt sind, einfach verschiedene Witterungen, Beutegreifer und andere "Schrecken", vor denen sie sich dann nicht verstecken können.
    Es gibt immer Vögel, die z.B. bei Sturm und Regen freiwillig draußen bleiben und solche, die das auf keinen Fall tun.

    Ich hatte noch nie Vögel in Außenvolieren, deshalb kann ich konkret nichts darüber sagen.
    Ich selbst würde aber auf keinen Fall Vögel, die bisher nur in der Wohnung gelebt haben, von jetzt auf gleich in einen "Drahtkäfig" ohne Rückzugsmöglichkeit setzen.

    Gerade Nymphen sind ja auch schnell schreckhaft.
    Was tun die, wenn die alle Schrecken mangels Rückzugsort aushalten müssen?
    Was tun die bei Dauerregen und Gewitter, bei Sturm und ggf. Hagel, der ja auch selten im Sommer mal auftreten kann?
    Das sind sie ja alles nicht gewohnt.
     
  6. OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    5.388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    Hallo Janis
    schreibe doch bitte mal die genaue Größe der Voliere (L x B x H) mir(siehe mein Signum) wird da bestimmt in Hinsicht "Schutzhaus" etwas einfallen!
    Diese Voliere benötig auf jeden Fall eine Schleuse von ca.80 x 80 cm,möglich das man (ich) hier ein Schutzhaus integrieren kann!
    apropos Schutzhaus
    bietet den Vögeln nicht nur die Möglichkeit sich bei widrigem Wetter darin aufzuhalten,sondern auch,weil sehr wichtig, in der Nacht einen "Sichtschutz" vor Katzen und eventl. auch Mardern!

    "Hängt" in der Nacht eine Katze am Volierendraht werden die Vögel dermaßen erschreckt,das sie wild umherflattern und sich dabei böse verletzen könnten!
    Außerdem,hat man nicht eine doppelte Drahtführung(im Abstand von ~30 cm) kann die Katze mit ihren Krallen durch den Draht auch die Vögel töten(!!!)

    PS Falls dir die Voliere mit Schutzgelegenheit zu klein erscheint,ist es zu überlegen,nur eine Voglart,in dem Falle die WS darin zu halten!
    Michael
     
  7. Jansen

    Jansen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    die Nymphen kommen von draußen ja die sind dort seit klein an.

    Die genauen Maße der Voliere stehen noch nicht ganz fest aber ich werde sie in den nächsten Tagen herausfinden und den Platz wo die Voliere stehen soll ausmessen.

    Ich habe nochmal den Käfig nachgemessen den meine Wellis gerade bewohnen und der hat die Maße 1,20*0,80*1,40 (l*b*h)

    lG Janis
     
  8. OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    5.388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    Hallo Janis
    achte bitte darauf das die Länge der Voliere die Breite überwiegt!
    Also nicht 3 x 3 = 9 m²...sondern 4,50 x 2,00 = 9 m²

    Ideal dann,wenn die Länge der Voliere(z.B.4,50 m) nach Süden ausgerichtet ist!
    Michael
     
  9. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Michael,
    Soo lange Krallen hat die Katze nun doch nicht. :D
    Du meinst sicherlich 3 cm, oder?
     
  10. Jansen

    Jansen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal :)

    da ich jetzt echt heiß auf das projekt bin habe ich den Platz schonmal ausgemessen.

    ich bekomme von meiner mom einen Raum von 2,80* 2,50 m zur verfügung. ich habe mal eine große zeichnung gemacht und hoffe das sie dran hängt :D

    lG Janis
     
  11. #10 Jansen, 24. Juni 2014
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2014
    Jansen

    Jansen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    das bild will nicht hochgeladen werden :/ aber es hat nur 244 kb
    was kann da nich stimmen ?
     
  12. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Bilder hochladen funktioniert im Moment leider nicht.
    Versuche es mal mit einem Bilderdienst, z. B. http://abload.de/
     
  13. #12 gandalf10811, 24. Juni 2014
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    11
    Wenn die Voliere wind- und regengeschützt ist, könntest du Nymphen und Wellis sogar im Winter draußen halten. Kenne viele Züchter die ihre Tiere so halten. Allerdings sollten die Tiere dann nicht erst im Herbst in die Außenvoliere gesetzt werden.
     
  14. Jansen

    Jansen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    so hier nun die grobe Idee :)

    http://abload.de/img/20140624_175620m3sd3.jpg

    Die Maßangaben sind nicht ganz genau und können sich noch nen bisschen verändern weil ich nicht 100% genau gemessen habe.

    Zwischen der Hecke und der Voliere sollen 80 cm Platz sein wegen Hecke schneiden.

    sonst stehen die angaben dran wenn ihr was nicht lesen könnt sagt bescheid ich habe nicht die beste Handschrift :D

    was haltet ihr davon ?

    lG Janis
     
  15. #14 Holger Günther, 25. Juni 2014
    Holger Günther

    Holger Günther Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Bau Dein Ding und wenn Du kein Schutzhaus bauen kannst,reichen auch Folien auf einem Teil des Daches und an den Seiten.Da hast Du eine wind-und regengeschützte Ecke ohne große Kosten.Holger
     
  16. #15 Sittichfreund, 25. Juni 2014
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Wie hier schon geschrieben, können Wellensittiche und Nymphensittiche problemlos und OHNE Schutzraum ganzjährig draußen gehalten werden. Ein Teil der Voliere sollte halt Schutz gegen Wind und Wetter geben, d.h. von drei Seiten umschlossen und überdacht sein.

    Alles andere ist Quatsch.

    Damit die Vögel auch rein gehen, sollten die Sitzstangen unter dem Dach höher sein als draußen.

    Wo ist auf Deiner Zeichnung der Norden?
     
  17. Jansen

    Jansen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    norden ist auf der Zeichnung unten also auf der 2,80 m seite mit der Schleuse

    Danke für die Antworten

    lG Janis
     
  18. #17 Sittichfreund, 25. Juni 2014
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Das ist zwar ungünstig, denn dann kriegen Deine Vögel keine Morgensonne ab, aber man muß sich auch nach den lokalen Gegebenheiten richten und darf nicht alles so eng sehen.
     
  19. OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    5.388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    Bekämen sie schon,wenn man die Schleuse auf die Ost/Südseite verlegt,
    durch die 2 Schleusentüren/Maschendraht(1 x Ost-Eingang in die Schleuse und 1 x Eingang in die Voliere)
    "fiele" dann auch die Ost-Sonne in Öffnungs-Breite von 80 cm in die Voliere!
    So gesehen bräuchten nur West-+ Nordseite mit "fester" Holzwand installiert werden!
    Michael
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 alfriedro, 25. Juni 2014
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Das hätte ich jetzt von einem Vogelfreund nicht gedacht. Ich bin da ganz anderer Meinung und das NACH langjähriger UND einschlägiger Erfahrung.
     
  22. #20 Sittichfreund, 25. Juni 2014
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Vielleicht ist das Klima bei Dir rauher.

    Ich halte meine Vögel seit vielen Jahren unter den genannten Bedingungen draußen und weiß von vielen anderen in der Region, aber auch in anderen Gegenden, daß sie es genau so machen. Die Vögel fühlen sich wohl und ich habe und hatte noch keine temperaturbedingten Ausfälle.

    Ich könnte jetzt natürlich sagen, daß sich die Vögel nie beschwert hätten, aber das wäre Unfug. Langjährige Beobachtungen kombiniert mit den Erfahrungen anderer Halter und Züchter sollten ausreichen.

    Trotzdem muß jeder es selbst evrantworten wie er seine Vögel hält.
     
Thema: Außenvoliere für Wellis und Nymphen ohne Schutzhaus ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. außenvoliere ohne schutzraum

Die Seite wird geladen...

Außenvoliere für Wellis und Nymphen ohne Schutzhaus ? - Ähnliche Themen

  1. Nymphen wollen kein Gemüse

    Nymphen wollen kein Gemüse: Hallo Leute! Bin schon vor ein paar Jahren hier aktiv gewesen und hatte damals schon den Traum mir Vögel anzuschaffen. Jetzt knapp 3 Jahre Später...
  2. Wellis klauen Nymphenfutter?

    Wellis klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  3. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  4. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  5. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...