Auszug des BMU-Protokolles 2009

Diskutiere Auszug des BMU-Protokolles 2009 im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Es ist so weit…. Gerade halte ich das Protokoll der Beratung im BMU 2009 in Händen… Es wurden verschiedene Themen erörtert… Unter anderem wurde...

  1. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Es ist so weit….

    Gerade halte ich das Protokoll der Beratung im BMU 2009 in Händen…
    Es wurden verschiedene Themen erörtert…

    Unter anderem wurde klargestellt das der BNA nicht das Sprachrohr der Vogelverbände ist.

    Es wurde vorgetragen die Vergabe der Kennzeichnungsringe auch auf die Verbände auszudehnen. Diesem kann nicht entsprochen werden da dies eine zu große Aufsplittung bedeute, was nicht im Sinne der Länder war/ist. Evtl. wird über dieses Thema noch einmal zu gegebener Zeit gesprochen.

    Es wurde vorgetragen auf eine Kennzeichnung der Mutationen und Mischlingen bei den einheimischen Vögeln zu verzichten, und sie lediglich mit geschlossenen Verbandsringen zu Kennzeichnen, es wurde kein Änderungsbedarf gesehen. Diesbezüglich weiterführende Gespräche mit den entsprechenden Ländern könnten folgen….

    Zum Thema Melde- und Anzeigepflicht der in der Bundesartenschutzverordnung gelisteten Vögel wurde kein Handlungsbedarf gesehen dies zu ändern. Das betrifft auch Vögel deren Domestikationsprozess weit bis irreversibel fortgeschritten ist, z.B. bei einigen australischen Sittichen oder dem Reisfinken! Gegenargumente wurden zur Kenntnis genommen aber nicht als ausreichender Grund anerkannt. Zumal diese Aspekte bei der letzten Novellierung bekannt waren und hinreichend diskutiert wurden.

    Zur Problematik der meldepflichtigen Vögel, welche aber nicht beringungspflichtig sind (Anhang B), wurde die Empfehlung von Herrn Adams geäußert, diese Vögel auf freiwilliger Basis mit geschlossenen Verbandsringen zu kennzeichnen, um die Beweisfähigkeit der Halter und Züchter zu verbessern .

    Zu guter Letzt wurde auch das Thema Gehegegrößen angesprochen, das ein einheitlicher Konsens gefunden werden müsse der für alle Bundesländer gelte. Dies findet die Unterstützung von Herrn Adams. Dies liegt aber innerhalb der Bundesregierung beim Landwirtschaftsministerium. Kontakte nach dort wurden empfohlen. Die Konflikte zwischen den Verbänden und Tierschutzorganisationen waren in der Vergangenheit ein Haupthindernis eine einvernehmliche Regelung zu finden. Dies soll sich nun ändern. Die Hauptaktivitäten liegen bei den Verbänden bzw. der Gemeinschaft.

    Teilnehmer:
    Herr Adams Regierungsdirektor Referatsleiter N 1-3 „Artenschutz“ im BMU
    Herr von Weschpfennig, Referendar von Herrn Adams
    Herr Klaus Weber DKB Präsident
    Herr Theo Vins AZ-Präsident
    Herr Dr. Ernst Günther 1. Vorsitzende der VZE
    Herr Helmut Üebele AZ-Geschäftsführer


    Im großen und Ganzen war es das....
    Nachzulesen in der aktuellen Ausgabe VZE 1/2010 :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    :+kotz::+kotz:
     
  4. rebell

    rebell Guest

    Tja man hat den Eindruck, dass die Herren der AZ, DKB usw. da wohl "abgeblitzt" sind .......
     
  5. #4 wp1954, 5. Januar 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Januar 2010
    wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    18
    und das mit recht!!!!!
    mann müßte eigentlich voraussetzen können,das die herren

    XXX

    ihre forderungen nachlesen befor sie so eine sosse weiter geben,beim lesen dieser forderungen,ist mir schon als einfacher handwerker aufgefallen,das vieles mit unserem recht nicht vereinbart werden kann,vieles hatte den stempel,wie es vor dem mauerfall im osten gang u. gebe war,die totale überwachung u. fesselung der vogelzüchter.
    mfg willi
     
  6. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    18
    was ich vergessen hab,;natürlich durch die aufgeführten verbände
     
Thema:

Auszug des BMU-Protokolles 2009

Die Seite wird geladen...

Auszug des BMU-Protokolles 2009 - Ähnliche Themen

  1. Vom Ei bis zum Auszug

    Vom Ei bis zum Auszug: N#Abend, kann mir jemand sagen, wie lange Tauben nach dem Ei-Schlupf ca. im Nest bleiben - bis sie "flügge" werden? Danke :idee:
  2. Grauammer Juni 2009

    Grauammer Juni 2009: Hallo, liege ich mit Grauammer richtig? Deutschland, Mecklenburg Vorpommern, LK Ludwigslust, Wiese, Juni 2009 Gruß Basti
  3. toter Vogel am Strand August 2009

    toter Vogel am Strand August 2009: Hallo, bei diesem Vogel bin ich ziemlich ratlos, um welchen es sich mal gehandelt haben könnte. Kann mir jemand helfen? Kopflänge grob...
  4. Gänsesäger? August 2009

    Gänsesäger? August 2009: Hallo, liege ich hier mit Gänsesäger richtig oder sind es Mittelsäger? Deutschland, Mecklenburg Vorpommern, Ostsee, bei Boltenhagen, 22....
  5. Alpenstrandläufer August 2009

    Alpenstrandläufer August 2009: Hallo, leider sind die Bilder nicht allzu doll. Kann man trotzdem sagen, ob es sich um die o. g. Art handelt? Deutschland, Mecklenburg...