Aymaras: Unterschätze niemals ihre Intelligenz

Diskutiere Aymaras: Unterschätze niemals ihre Intelligenz im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hi zusammen, ich hatte ja mal vor geraumer Zeit erzählt, daß unsere Aymaras die Kabel unserer Hi-Fi Boxen durchgebissen hatten und die haben...

  1. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi zusammen,

    ich hatte ja mal vor geraumer Zeit erzählt, daß unsere Aymaras die Kabel unserer Hi-Fi Boxen durchgebissen hatten und die haben weiß Gott einen dicken Querschnitt. Das war uns natürlich eine Lehre und ich habe die Kabel daraufhin mit Hartplastikröhrchen ummantelt.

    "Das macht ihr nicht noch mal", dachten wir uns ... völlig unmöglich.

    Tja, und am Wochenende war wieder eine Box tot. Ich dachte, das gibt's doch nicht, ist die Box jetzt etwa kaputt? Nein, die Bande hat es tatsächlich hinbekommen, die Schrauben, die die Kabel am Anschluß fixieren, aufzudrehen und das Kabel rauszuziehen :D

    Und ich hatte diese "Fingerschrauben" verdammt feste angezogen. Soviel zum Thema Dickschnabelsittiche ;)

    Denen scheint der Radio-Sender nicht zu gefallen :D:D:D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    echt wahnsinn.....:D
     
  4. Eleonor

    Eleonor Mitglied

    Dabei seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Klasse Geschichte :D

    Mit Drehen haben es Blausteißsittiche meines Wissens nicht so. Die "Barrel of Fun" blieb meinen beiden ein Geheimnis, auch wenn Samira zumindest irgendwann "Rütteln = Leckerli" verstanden hatte.

    Von daher bin ich doch ziemlich erstaunt, dass deine Aymaras ganz ohne "Anweisung" das Kabel freilegen konnten!

    Super pfiffig diese gefiederten Genies :D

    LG
    Ele
     
  5. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ja, vor allem, wenn man bedenkt, daß wir uns hier nicht über große Papageien, sondern Sittiche unterhalten, die gerade mal so groß sind, wie Wellies.

    Daß Aymaras merklich intelligenter sind als Wellensittiche, habe ich recht früh festgestellt.

    Man kennt das ja, daß Wellies ihr Spiegelbild nicht erkennen und den Spiegel dann als potentiellen Partner u.U. sogar füttern, was natürlich nicht ungefährlich ist. Nun, wir hatten mal einen Kerzenständer im Regal stehen, der als Fuß eine verchromte Fläche hatte, die durchaus Spiegelqualität hatte. Da die Aymaras da nie gelandet sind, hab' ich das Teil dort erstmal stehen lassen. Doch irgendwann waren sie halt doch da und haben den Kerzenständer natürlich auch inspiziert. Zunächst eine wilde Aufregung vor der Spiegelfläche ... ca. 3-5 Minuten ein Mordsgezeter. Dann plötzlich schauten sie hinter den "Spiegel", dann ein völlig verdutzter Blick ... ein weiter Blick in den Spiegel, dann wieder dahinter.

    Und schon war das Teil uninteressant und die Aufregung vorbei ... für mich ein klares Zeichen, daß sie geschnallt haben, daß die Aymaras, die sie gesehen haben, nicht echt waren.

    Das fand ich schon erstaunlich, aber das Losschrauben der Boxenkabel setzt dem Faß echt die Krone auf.
     
  6. Eleonor

    Eleonor Mitglied

    Dabei seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Der Spiegeltest.... Ja, der interessiert mich auch.

    Elstern können sich ja zweifelsfrei im Spiegel erkennen, auch wenn es je nach Individuum dauern kann bis die Erkenntnis "Das bin doch ich!" kommt.
    Das wurde mit runden Aufklebern am Hals der Elstern nachgewiesen. Die Tiere, die sich selbst erkannt hatten, konnten im Spiegel den störenden Tupfer sehen und begannen, ihn sich abzureiben.
    Wenn sich deine Aymaras anfassen lassen, könntest du den Versuchsaufbau nachstellen ;)

    Samira und Paco haben vor einem kleinen Standspiegel ähnlich wie deine Aymaras reagiert. Erst einmal waren sie irritiert, haben aber gleich begonnen, erst die Spiegeloberfläche zu untersuchen und haben aucht bald hinter den Spiegel geschaut. Arttypische Kontaktaufnahmeversuche wurden nicht gestartet.

    Jetzt aber, wo Paco alleine ist, lässt er sich von Spiegeln aber doch täuschen. Zumindest sieht es sehr danach aus. Er hat sicher eine viertel Stunde vor seinem Spiegelbild verbracht und etwas Imponiergehabe gezeigt.
    Möglich, dass das aus der Not heraus passiert ist.
    Ein Mensch, der auf einer einsamen Insel gestrandet ist, würde sich vielleicht auch eine Möglichkeit suchen, den Kommunikationstrieb irgendwie zu befriedigen. Und wenn er sich ein Gesicht in eine Frucht schnitzen muss :D
    Von daher will ich Paco nicht gleich die Selbsterkenntnis absprechen ;)

    Ich würde das aber gerne mal ausprobieren.... Vielleicht bekomme ich ja irgendwie einen Aufkleber auf Pacos Kehle geschummelt....

    LG
    Ele
     
  7. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ja, dieses Experiment ist mir bekannt und das Erstaunliche dabei ist, daß Hunde und Katzen z.B. ihr Spiegelbild nicht erkennen.

    Ein weiteres Experiment zur Intelligenz von Vögeln wurde mit Raben durchgeführt. Es wurde ein Futterkörbchen in einer tiefen Plexiglasröhre versenkt, so daß der Rabe nicht daran kam. Man gab ihm dann einen starren Draht, aus dem er dann einen Haken formte und das Körbchen aus der Röhre angelte.

    Das Erstaunliche hierbei ist, daß der Rabe dieses Werkzeug selbst entwickelt hat, wozu selbst Menschenaffen nicht fähig sind, denn sie können sowas nur durch Nachahmung oder per Zufall erreichen.

    Dies hat die Gehirnforschung revolutioniert, da man bislang davon ausging, daß kognitive Leistungen sich ausschließlich in der Großhirnrinde abspielen und diese ist halt bei Affen größer als bei Vögeln.

    Die entscheidende Erkenntnis ist meines Erachtens aber, daß man die Intelligenz der Tiere bislang massiv unterschätzt hat, genauso wie man ihnen immer wieder Gefühle wie z.B. Trauer absprach ... das wissen wir besser ;)

    Sie sind zwar zutraulich, aber nicht sooo zahm. Zudem sind die Geier viel zu pfiffig, als daß man ihnen unbemerkt einen Punkt anheften könnte.
     
  8. Eleonor

    Eleonor Mitglied

    Dabei seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ja, die jüngeren Ergebnisse der Neurobiologie des Vogelhirns und aus der Verhaltensbiologie kenne ich auch und ich bin über jede neue Erkenntnis begeistert :)

    Gerade auch die neukaledonischen Krähen, die selbst aus vollkommen unbekanntem Material (eben Draht...) eigene Werkzeuge herstellen können, haben mich umgehauen! Aber auch die mechanische Intelligenz von Keas, dass Alex, der Graupapagei, Ansätze vom Verständnis der Zahl "Null" besaß usw... Einfach brillant!

    Ja, das mit dem Anfassen der Vögel zur Markierung durch den Punkt ist wirklich so eine Sache. Die Elstern waren handaufgezogen und wurden in irgend einer Routine-Prozedur ganz nebenbei mit dem Punkt versehen, wenn ich das richtig im Kopf habe.

    Tja, als Vogelhalter wusste man ja schon immer, dass Vögel nicht so dumm sein können, wie es lange in den Büchern stand ;)
     
  9. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    ... was aber auch sehr von der Vogelart abhängt. Die Intelligenz von Wellensittichen ist z.B. bei weitem nicht so beeindruckend wie die von Pyrrhuras oder Aratingas. Daß Aymaras allerdings bei gleicher Größe merklich intelligenter sind als Wellies hätte ich ursprünglich nicht für möglich gehalten.

    Aber eines trifft auf ALLE Vögel zu ... sie sind zu Gefühlen fähig, die man früher immer nur intelligenteren Tieren zutraute!
     
  10. hibiker

    hibiker Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2008
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    .....weil ich das hier gerade lese:D.....

    Ich hab bei meinen Volis die Wasserschalen innen an den Türen hängen, d.h. ich muß die Türen immer öffnen um das Wasser zu wechseln. Das stellt aber kein Problem bei meinen Pyrrhuras dar, weil sie ja fast zutraulich sind.

    Ok, neulich wollt ich bei den Miritibas die Tür öffnen....ging nicht:?....
    Da hatten diese Viecher die Tür von innen verriegelt8o. Ich habe innen an den Türen solche Haken, die man dann in eine Öse am Türrahmen stecken muß.....und das geht in diesem Fall ziehmlich schwer....wie die das geschafft haben ist mir bis heute ein Rätsel:?. Ich mußte 10 Minuten mit nem Stück Draht rumfummeln um den Haken wieder auf zu kriegen.
    Und das Beste8o....alle 5 (Eltern mit 3 Jungen) saßen oben auf der Stange und guckten seelenruhig zu wie ich mich abrackerte:D

    Fazit: unterschätze NIE einen Süd-Ami:+klugsche
     
  11. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    ... und lasse niemals irgendwo ein Hemd oder eine Bluse hängen, wenn die Geier Freiflug haben ... mein Schatz kann nämlich jetzt an ihrer Bluse ALLE Knöpfe neu annähen :D
     
  12. Borsi

    Borsi Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Tja deshalb halten wir uns ja auch Südamerikaner, da es fast jeden Tag etwas neues giebt was sie anstellen, auch wenn ich " nur " Grünzügel, Goldstirn und Mönchsittiche habe reicht es alle mal zu. Wehe man vertauscht mal die Näpfe in der reihenfolge da kann ich drauf warten und am nächsten Tag liegen alle unten. Obwohl ich Drehteller habe und die Näpfe nicht so leicht zu entfernen sind, aber meine Grünzügel schaffen das mit links. Jetzt haben sie noch Junge die ca. 2 Wochen alt sind da sind die Elterntiere noch extremer da giebt es jeden Tag was neues zu erleben, aber es wird eben nie langweilig.
     
  13. Richard

    Richard Guest

    Mit deinen Grünzügeln hast du dafür aber echte Clowns in deiner Voliere!


    PS: Ich musste über dein "nur" schmunzeln. :D
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Borsi, 25. Dezember 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Dezember 2009
    Borsi

    Borsi Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Naja wenn ich das bei anderen so sehe, dann habe ich ja auch " nur " die 3 Arten obwohl mann viel mehr Südamerikaner halten sollte, schon von der Farbenpracht und natürlich wie Christian schreibt ihre intelligenz.
     
  16. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ich habe nur eine Art und das reicht mir vollkommen ;)

    Wenn man weniger Arten hat, lernt man diese doch viel besser kennen ... Stichwort: arttypisches Verhalten.
     
Thema:

Aymaras: Unterschätze niemals ihre Intelligenz

Die Seite wird geladen...

Aymaras: Unterschätze niemals ihre Intelligenz - Ähnliche Themen

  1. Katharinasittiche, oder doch eher Aymaras? Bitte um Rat!

    Katharinasittiche, oder doch eher Aymaras? Bitte um Rat!: Hallo, und einen wunderschönen Tag! Ich habe mich dazu entschieden, ein Paar gefiederte Freunde bei mir einziehen zu lassen, und bin auch schon...
  2. Gibt es Papageien, die von der Intelligenz her den Grauen nahe kommen?

    Gibt es Papageien, die von der Intelligenz her den Grauen nahe kommen?: Hallo, Ich heiße Jenny und bin ganz neu hier angemeldet. Ich möchte mir demnächst Papageie zu legen und am liebsten hätte ich graue, doch ich...
  3. Intelligenz der Grauen

    Intelligenz der Grauen: Hallo, eine Frage an die Profis die mich schon seit einem Jahr beschäftigt, wenn ich meiner Grauen irgendetwas gebe oder zeige schüttelt sie...
  4. Aymaras

    Aymaras: Weiss nicht ob ich hier richtig bin,wenn nicht,bitte verschieben. Wir haben 2 Pärchen Aymaras hier und würden sie gerne draussen in die Voliere...
  5. Intelligenz bei Papageien

    Intelligenz bei Papageien: Guten Abend. Zurzeit besuche ich die 11 Klasse des Gymansiums unserer Stadt. Nun sind wir gefordert eine Facharbeit zu schreiben. Ich schreibe...