Bau einer neuen Voliere

Diskutiere Bau einer neuen Voliere im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zugeflogen, ich vermute, du bist an den ganzen Plan etwas anders herangegangen als ich. Geplant ist bei mir eine Voliere auf Stelzen...

  1. Phoenix8

    Phoenix8 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Hallo zugeflogen,

    ich vermute, du bist an den ganzen Plan etwas anders herangegangen als ich. Geplant ist bei mir eine Voliere auf Stelzen sozusagen, da ich zurzeit keinen Platz habe für eine bodentiefe Voliere. Und die Front ist mit einer großen Klapptür versehen, durch die ich bequem in den Käfig greifen kann und in alle Ecken komme für die Reinigung. Auflugtüren etc. sind auch alle in der Konstruktion an sich direkt eingebaut, so dass ich halt vom Plan her eine recht genaue Gemaßung habe.
    Du hattest eher einen "groben" Plan vor Augen, wenn ich dich richtig verstanden habe, in dem es eher um generelle Größe etc. ging, und nicht solch kleinkarierten Kram. :)

    Bin echt gespannt wie die Front aussehen wird und vor allem das Gesamtobjekt. Freu mich schon drauf.

    Boden und Rückwand sind jeweils lackiert? Kommt unten noch eine "Schublade" rein oder nur das Streu?
    Was genau meinst du mit Innenausstattung (außer den Riemchen - von denen ich bisher auch nichts gehört habe)?

    Wie ist deine generelle Meinung zu einer Voliere auf Füßen? Geplant ist etwa 170cm*60-80cm Grundfläche; 90-95cm Stelzen drunter; Volierenraum: 170cm*60-80cm*130cm (BTH). Wie würdest du eine "Reinigungstür"/-vorrichtung realisieren?

    Gruß
    Phoenix
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    Hallo,

    Ich denke dass sich auch kleinere Volieren in dieser Art gestalten lassen.

    @phoenix8:

    Doch, auch solche Dinge habe ich im Vorfeld geplant, das muss ich ja bei der Holzbestellung berücksichtigen.

    Der Boden wird von mir lackiert / versiegelt, sodass evtl. auftretende Feuchtigkeit (Baden z.B.) nicht in das Holz einzieht.
    Die Bodenplatte ist mit Buchenholzgranulat usw. bedeckt, die Spitzschwänze knabbern ja auch nicht si an dem Holz rum alsdass dies Probleme geben könnte.

    Die Rückwand ist ja z.T. mit den Riemchen bedeckt, der Rest ist in einer strapazierfähigen harten putzähnlichen Farbe gestrichen, da kann auch nichts passieren.

    Eine Kotschublade wird die Voliere nicht haben, das Streu werde ich mit einem Kehrblech und Besen herausnehmen.
    Meine derzeitige Voliere hat eine Kotschublade, deren Rand ist 5 cm hoch, dazu noch die darüberliegende Verstrebung von 5 cm und in einigen Bereichen noch die Türe und schon hast du teilweise an der Front Bereiche, die mit einer 15 cm hohen "Holzwand" verdeckt ist, sodass du die Vögel dahinter nicht siehst.
    Finde ich schade, deswegen hier keine Kotschublade.

    Mit Innenausbau meine ich die Riemchen und die Rückwandfarbe.


    Die von dir geplante Voliere auf Füße zu stellen ist natürlich eine Herausforderung. Die Füße müssen dann entsprechend stabil sein und miteinander verstrebt werden, da sie ja das gesamte Gewicht (und das kann ggfs. viel sein) tragen müssen.
    was spricht in deinem Fall gegen eine Voliere die bis zum Boden reicht ?

    Geht es um den Stauraum der darunter entsteht ?

    Dann würde ich hingehen und die Voliere bis zum Boden durchziehen, dafür dann aber ein Stück kürzer machen und neben die Voliere einen Schrank stellen als Stauraum.

    130 ist die Voliere hoch, plus 95 für die Stelzen, das bedeutet aber dass du nicht bis oben reingreifen kannst wenn du z.B. mal einen Vogel herausfangen musst.
    ICh denke es ist da sinnvoller die Voliere bis zum Boden zu machen, dann kannst du in die Voliere hinheisteigen (bei entsprechend stabilem Volierenboden), das erleichtert auch die Reinigung.

    Reinigungsklappe:
    Die sollte so groß sein dass du mit deinem gesamten Oberkörper (bei einer Stelzenvoliere) in die Voliere hineinkommst.
    Das erleichtert die Bewegung in der Voliere und die Reinigung.

    Ich finde es persönlich sogar einfacher, wenn du komplett in die Voliere hineigehen kannst, dann kommst du an alle Ecken dran und siehst von innen wo noch was verschmutzt ist.

    80 cm. breit wird die große Türe bei meiner Voliere, bei der alten waren das 60, das ist ein bisschen wenig. Passt zwar, aber eng ;)
    Dadurch dass die Reinigungstüre größer ist als eine Futterklappe / Türe, solltest du mehr Schaniere rechnen (wegen der Stabilität) und die "Türzarge" entsprechend verstreben, damit die Türe nicht durchhängt und schleift.
     
  4. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    allo,

    heute kamen dann die Wände wieder runter in den Keller.
    Für
    die Stein-Effektfarbe habe ich die Platten in den relevanten Bereichen
    entsprechend vorbehandelt, nun muss die "Grundierung" trocknen.
    Der Boden ist auch schon das erste mal versiegelt.

    Beide Anstriche werde ich gegen Ende der Woche ein weiteres mal durchführen.

    Auf
    einem Probestück habe ich schonmal 3 Riemchen aufgeklebt. Das obere ist
    die Grundierung für die Effektfarbe, der Endanstrich folgt noch.

    [​IMG]
     
  5. Phoenix8

    Phoenix8 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Hi,

    es geht hauptsächlich darum, dass der Schrank, auf dem der Käfig derzeit steht, auch hinterher noch Platz hat. Und ich sonst nicht wüsste, wohin mit dem Ding (in dem alle Vogelutensilien sind). Und Umziehen deswegen ist halt schwierig.... ;)

    So ein ähnliches Problem seh ich auch: a) bin ich nicht sicher, ob das vom Gewicht her so hält (hab halt 4 Füße eingeplant und die hintere Kante hat zu ca. 2/3 eine Standkante, die bis zum Boden reicht) und ob das wirklich so der Hit ist für die Reinigung.

    Ich fände eine komplette Voliere (bis zum Boden) auch einfacher und eigentlich auch schöner und vor allem praktischer. Aber ich möchte schon gerne eine Breite von >120cm erreichen, um mich wirklich auch von der Breite her gut zu verbessern und dass die Wellis auch drinnen schon n paar Flügelschläge machen können.
    Also heißt es wohl eher auf die nächste Wohnung warten.....

    Dir jedenfalls vielen Dank für die Ratschläge und das Meinungskundtun.
     
  6. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    Hallo,

    habe ich das richtig verstanden dass der vordere Teil des Käfigs auf dem Schrank steht und der hintere dann zu 2/3 in der Luft hängt und mit Füßen abgestützt werden müsste.

    Das wären dann 4 Füße auf einer Länge von 1,70 Meter - dcas finde ich etwas wenig. Würde da schon alle 30 - 35 cm. einen Fuß setzen, da gerade im hinteren Bereich auch das Gewicht einer Rückwand hinzukommt.

    Ich kenne nun den Schrank nicht der druntersteht. Ich könnte mir jedoch ne nach Bauart und Stabilität vorstellen, dass sich dieser mit der Zeit verformt.

    Ich hatte mal einen Fernseher auf einer einfachen Wohnwand stehen, das Brett aufdem der Fernseher stand hat sich mit der Zeit durchgebogen.

    Vielleicht besteht die Möglichkeit den Schrank von innen zu verstärken, also versträrkunglatten hineinzuschrauben.
     
  7. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Hab das hier mal jetzt nur überflogen, zu viel Text, zu wenig Bilder :D.

    Gebe folgendes zu bedenken:
    Wenn Du Füße unten drunter dranschraubst, nur hinten, bekommst Du ein Problem wenn Du sie mal herunterheben willst. Warum auch immer.
    Dann hast Du nämlich einen ziemlich schweren Holzkasten der hinten fest montierte Stelzen hat. Wenn Du den dann mal eben irgenwo abstellen willst...Naja.

    Ich empfehle:
    Eine ausreichend dicke Bohle an der Wand, auf Höhe der Oberkante des Unterschrankes zu verdübeln, Du kannst ja die Schrauben etwas versenken, dann brauchst Du keine "3-Meterschrauben".
    Habe in der Art mal mein Hochbett gebaut gehabt, hat in allen Lebenslagen gehalten :~
    Solltest Du Bedenken haben, das die Voliere dir nach vorne rutscht, und dann hinten von der Bohle herunterutscht, ziehst Du den Unterschrank noch etwas weiter vor und dübelst eine "Halteleiste" auf die Oberseites des Schrankes (natürlich von unten aus dem Inneren des Schrankes). Diese Halteleiste läßt sich im Fall des Falles schnell entfernen, schwupp die Voliere runter, fertig.
    Hoffe Du konntest meinen "Hirnwindungen" folgen...:zustimm:
     
  8. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    Hallo,

    Klar, das ist wesentlich sinnvoller als die Stelzen.

    Wenn dir die Haltebohle zu instabil wirkt, kannst du diese ja noch mit Füßen nach unten abstützen (Füße an die Haltebohle schrauben), aber an sich müsste eine solch vernünftig dimensionierte und fest verschraubte Bohle halte.

    :zustimm:
     
  9. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    Hallo,

    die Rückwände und der Boden sind nun entsprechend vorbehandelt, ich denke dass ich die morgen einbauen kann, dann geht der innenausbau weiter.
     
  10. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    Hallo ihr Lieben,

    heute hat die Voliere einige Fortschritte gemacht.
    Die RÜckwände sind drin und mit der Stein Effekt Farbe (Granitoptik) gestrichen.
    Nun folgen am Freitag die Riemchen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Auf dem Probestück schonmal ein erster Eindruck, wie das nachher im großen aussieht.

    [​IMG]
     
  11. JuJoNa

    JuJoNa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt (Oder)
    Mega interessant der Beitrag hier :) Ich bin grad erst erst neu hier angekommen und frag deshalb, was dort für Tiere einziehen werden?
    LG
    Nancy
     
  12. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    Hallo,

    es ziehen Spitzschnäbel ein.

    Wegen dem ganzen Holz ist die Voliere weniger für Krummschnäbel geeignet. Im Fall von krummschnäbeln hätte ich härteres Holz nehmen müssen.
     
  13. #32 Sittichfreund, 22. September 2009
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Es geht auch mit Nadelholz, nur muß man dann das Gitter von innen und zwar bis zur Kante anbringen. Knabberspuren sind nie ganz zu verhindern, aber so halten sie sich in Grenzen.
     
  14. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    Hallo,

    das wäre die andere Alternative.

    Ich bringe das Gitter jedoch außen an und verkleide das ganze mit Zierleisten, damit die Vögel von innen auch auf den Streben sitzen können.

    Hier der aktuelle Stand, heute habe ich die Riemchen aufgeklebt:

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  15. Paulaner

    Paulaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    2.378
    Zustimmungen:
    6
    Gibt es neue Bilder? Isch bin doch sooo neugierisch! :~
     
  16. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    Hallo,

    nein, ich bin nach meinem Urlaub wieder vollzeit arbeiten, da bleibt Abends nicht viel Luft für große Arbeiten.
    Ich denke am Wochenende werde ich wieder was tun können und dann gibts auch weitere Bilder.
     
  17. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    Hallo zusammen,

    heute habe ich mich um die Fugen gekümmert.
    Die sind nun verputzt und in den Fugen sind einige Hacken eingebaut, wo später die Äste befestigt werden können.
    Weitere Hacken folgen auf der Rückwand, die ja schon mit der Steineffektfarbe gestrichen und fertig ist.

    Morgen könnte dann die Front folgen, ich denke aber dass die Nachbarn das nicht so toll finden wenn ich mit Kappsäge und Co am Sonntag rumwerkel.
    Daher muss ich kommende Woche einmal sehen, ob ich Zeit finde.


    Anbei Bilder:


    [​IMG]

    [​IMG]
     
  18. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    heute habe ich den Boden nocheinmal mit einer Schutzlasur behandelt, damit auch sicher gestellt ist, dass keine Feuchtigkeit (Spritzwasser der BAdewanne, o.ä.) in das Holz zieht.


    [​IMG]
     
  19. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    Hallo,

    heute habe ich mit der Front begonnen. An sich hatte ich vor die Voliere ohne sichtbare Winkel zu bauen, das lies sich aber nicht ganz verwirklichen. Na ja, es gibt schlimeres, das bekomme ich irgendwie kaschiert.

    [​IMG]

    [​IMG]


    [​IMG]
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Marlo

    Marlo Guest

    Sieht schon super aus!
    Toll, dass Du uns teilhaben lässt!:beifall:
    Gruß
     
  22. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    Hallo,

    Heute habe ich weiter verstrebt und die erste Türe gefertigt.

    [​IMG]
     
Thema:

Bau einer neuen Voliere

Die Seite wird geladen...

Bau einer neuen Voliere - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Volieren

    Volieren: Hallo, Ich möchte gerne im Frühjahr mit dem Bau neuer Volieren beginnen! Kennt jemand Seiten wo man Bilder mit schönen Volieren sehen kann oder...
  4. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...