beißende Amas

Diskutiere beißende Amas im Amazonen Forum im Bereich Papageien; :(:? Hallo zusammen, Hallo Maggyogau, ich spreche dich persönlich an weil ich einige Kommetare von dir gelesen habe, die ich zwar verstehen...

  1. Männlein

    Männlein Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    :(:?
    Hallo zusammen,
    Hallo Maggyogau,

    ich spreche dich persönlich an weil ich einige Kommetare von dir gelesen habe, die ich zwar verstehen kann aber letztendlich denke ich, dass ein Mensch immer noch Vorrang vor dem Vogel hat. Leztendlich muß man eine Entscheidung treffen.
    Wir (mein Mann und ich) haben 2 Gelbwangenamazonen, beides Handaufzuchten. Felix (männlich,6 Jahre alt) lebt seit fast 5 Jahren bei uns, ist zwar auf mich fixiert, akzeptiert aber auch meinen Mann.
    Jacko (weiblich, 5 Jahre alt), lebt seit einem Jahr bei uns, ist auch auf mich fixiert, hatte aber von Anfang an Probleme mit meinem Mann.
    Die beiden Vögel haben sich von der ersten Minute an verstanden. Ob Sie wirklich ein Paar bilden kann ich nicht sagen, da sie sich bis jetzt lediglich gegenseitig putzen aber nicht füttern und auch nicht zusammen spielen.
    Meinen Mann hat sie am Anfang einige Male angegriffen. Da er aber keine Angst zeigte, hatten sich einigermaßen arrangiert. Sie ließ sich sogar von ihm per Hand oder mit dem Stöckchen ins Vogelzimmer tragen. Aber seit Anfang dieser Woche fliegt sich ganz bösartige Angriffe auf ihn und beißt natürlich wenn möglich auch fest zu. Mich zwickt sie immer schon hin und wieder aber selten richtig bösartig. Leider muß ich sie dann im Papageienzimmer einsperren. Da ich Felix nicht mitbestrafen will, sitzt dann allein da und das tut mir auch sehr sehr leid. Felix ist es nun mal gewohnt auch mit uns zu leben und sich fast im ganzen Haus frei bewegen zu dürfen, was sie bisher ja auch durfte. Was soll ich also tun?
    Beide grundsätzlich im Papageienzimmer lassen? Wo beide fast nur rumsitzen wenn sie allein sind. Felix frißt sogar fast nicht, wenn er länger allein ist.
    Jacko abgeben und für Felix eine andere Partnerin suchen?
    Ich hänge an beiden Tieren sehr aber trotzdem ist mir mein Mann natürlich wichtiger und er ist langsam an dem Punkt wo er sagt, noch lebe ich hier und ich will mich in meiner Wohnung auch frei bewegen können.
    Was also tun?
    Zu sagen wäre noch, dass Jacko wohl angeblich schlechte Erfahrung mit Männern gemacht hat. Wenn das stimmt wird sich ihr Verhalten wohl auch nicht ändern. Ich verstehen nur nicht, warum das Verhalten sich auf einmal so extrem geändert hat.
    Schöne Grüße

    Marion
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Amazon2

    Amazon2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Dezember 2009
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kerpen
    Hallo Marion
    Ich bin zwar nicht die Angesprochene möchte dir aber trotzdem Antworten.Deine Vögel werden Geschlechtsreif und bei mir ist es Caruso mein Hahn der angreift und das obwohl er mich den rest des Jahres Liebt.Du solltes die Vögel aus einer entspannten Situation ins Vogelzimmer bringen also nicht als bestrafung den das der eine nicht Frist wenn der andere nicht da ist zeigt das sie auf dem weg sind ein Paar zu werden und da stört der Mensch bei.Ansonsten solltest du abwarten wie es sich weiter entwiekelt da wenn die "Heiße fase" vorbei ist sich alles normaliesieren sollte und das Papagein sich bevorzugt einem Menschen anschließen ist normal:Wenn sich die sache normaliesiert hat solltet ihr es mit Bestechung und auch erziehung versuchen.Bestechung damit meine ich das dein Mann nur noch die Besonderen Leckerlies gibt und sich richtig damit einschleimt
     
  4. maggyogau

    maggyogau Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaebisch Gmuend Germany
    Hallo Marion,
    ich versteh das auch nicht in "papageiisch". Aber ich interpretiere das so:
    Jetzt geht es verschärft in die Brutzeit. Viele haben schon geschrieben, dass Amas verschärft agro werden. Das soll sich aber wieder legen.
    Ich hab mit einem mir lang bekannten Züchter gesprochen, der hat gesagt, vor April/Mai wird sich dieses aggressive Verhalten nicht ändern.
    Papageien sind lebenslange monogame Partner. Dieser Partner wird bis aufs Blut verteidigt. (vor allem jetzt)

    Heute früh bin ich auch schon wieder 2 x angegriffen worden.
    Das einzige, was ich mach, ich versuch Coco (meine eifersüchtige Panamahexe) immer mehr mit Leckerlis an mich und die Hand zu gewöhnen.

    Bei ihrem Chico hab ich nach wie vor nix verloren. Der ist ihr allerheiligstes Privateigentum. Der wird sogar von ihr zurechtgewiesen, wenn er mit mir redet!
    Da geht mir die Liebe der beiden Vögel untereinander vor. Ich halte mich mehr zurück. Jetzt gerade sitzen sie wieder zu zweit in der Brutkiste und quitschen lustig seltsam raus. Die beiden sind glücklich.
    Bei den Blaustirns hab ich auch noch die Hoffnung. Mein Blaustirngockel läßt auch niemanden an sein Mädel, auch wenn die ihn noch nicht erhört.

    Beobachten ist auch sehr schön.

    Wenn Eure beiden Lieblinge schmusen und sich gegenseitig putzen, dann passt das schon. Warum sie trennen? Würdest Du Dich trennen, weil Deinen Nachbarn Dein Mann nicht passt?
    Eine neue Vergesellschaftung würde wahrscheinlich sehr schwer werden und macht keinen Sinn, wenn Felix und Jacko sich toll verstehen. Wenn Felix sein Mädel sehr vermisst, dann läufst Du Gefahr, dass er sich zum Rupfer entwickelt. Lieber nicht.

    Mit 5 - 6 Jahren sind sie gerade so in die Geschlechtsreife gekommen und das Flegelalter noch nicht ganz rum.

    Diese Entwicklung dauert nicht nur ein paar Monate.

    Ich würde die Geier viel mehr in Eurem Vogelzimmer in Ruhe lassen. Dein Felix ist ein Tier!! Er frißt, wenn er Hunger hat. Der wird nicht verhungern.

    Wenn ich so ein Zimmer hätte, würde ich mich da drin mit den Vögeln beschäftigen und in die Wohnung dürften sie nur, wenn niemandem Gefahr droht.
    Ich lass meine auch nur raus, wenn ich allein bin.
    Das läßt sich alles arrangieren. Und wenn die ein Zimmer haben ... schöner geht es ja nicht.

    ...und eins wissen wir doch alle:

    Amazonen sind Schmuser aber keine Schmusetiere.
    Viele sind auf Menschen geprägt, das ändert sich aber nicht selten, wenn sie einen Partner haben, was nicht selbstverständlich ist aber wünschenswert.

    Wir - die Amazonenbesitzer - haben ein Wildes Wohnzimmer.

    Liebe Grüße
    und viel Geduld
    Eure
    Maggy
     
  5. Amazon2

    Amazon2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Dezember 2009
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kerpen
    Oh Maggy
    Mit dem Wilden Wohnzimmer hast du vollkommen recht aber mahl erlich wollen wir es anders :zwinker: ich liebe es meinen zwein bei Ihrer Paarfindung zuzuschaun und nehme es in kauf das ich als Mensch zweitrangig und überflüssig bin ab und zu erbarmt er sich (Sie darf nicht da past er schon auf sonst gibts haue)und ich bekomme auch meine schmuseeinheiten so ist das halt ich kann damit sehr gut leben Hauptsache die zwei sind Glücklich
     
  6. #5 maggyogau, 4. Februar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 4. Februar 2010
    maggyogau

    maggyogau Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaebisch Gmuend Germany
    ... mir ist es wichtig, daß ich sie handeln kann. Das heißt, aus dem Käfig rausholen, wenn es sein muss, in die Transportkiste zum TA - und wieder in den Käfig rein.:freude:

    Ohne Verletzungen meinerseits die Volieren putzen kann ich auch. :zustimm:

    Das Wort "Nein" kennen meine. :zustimm: Wenn ich schimpfe, :+klugsche hab ich immer den gleichen Tonlaut - und es wird akzeptiert. :dance: - zumindest meistens.

    Und wir Menschen sollten ja auch mit Menschen schmusen :zwinker:


    und hier in diesem Thema trifft wieder einmal dieses wunderschöne Zitat zu:

    "Besitz eines Papageis zu sein, ist nur etwas für Mutige!"
     
  7. Amazon2

    Amazon2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Dezember 2009
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kerpen
    JA Maggy
    Das zitat trift zu ich habe auch keine Probleme beim saubermachen und meistens habe ich die Hosen an zumindest dann wenn es nötig ist ist es wichtig die Fäden in der Hand zu haben
     
  8. maggyogau

    maggyogau Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaebisch Gmuend Germany
    Hallo Marion
    da kommt gar nix mehr - hätte mich gefreut zu hören, was Du über meine Einschätzung denkst.

    LG
    Maggy
     
  9. Männlein

    Männlein Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Maggy,

    es tut mir leid. Bin erst heute dazu gekommen wieder das Forum zu besuchen.
    Ihr habt ja alle recht. Nur, ich Habe voriges Jahr schon mal um einen Rat oder eine Meinung gefragt weil unsere Beiden anscheinend Sonderexemplare sind. Zur Erklärung:
    Im Vogelzimmer steht eine fahrbare Voliere,die wir morgens öffnen. Felix sitzt dann meist darauf und Jacko am Fenster in der Voliere und beide warten nur darauf, dass ich nachmittags nach Hause komme. Sie spielen nicht, bewegen sich fast nicht und in der Zeit wird sich auch kaum miteinander beschäftigt. Das Gleiche spielt sich im Sommer in der grossen Freivoliere ab. Sie sitzen und warten, dass ich nach Hause komme. So wie sie mich hören, ruft Felix oder pfeift. Ich werde begrüßt als ob ich junge Hunde hätte.
    Und so wie beide bei mir sind, schmusen sie auch miteinander. Ist wieder Ruhe eingekehrt, sitzt wieder jeder irgendwo und putzt sich. Wir lassen sie raus damit sie
    auch richtig fliegen können. Felix fliegt mir nach im ganzen Haus herum, egal was ich mache. Setze ich mich, kommen beide und holen sich Streicheleinheiten ab.
    Ich befürchte einfach, dass die Beiden trotz Zweisamkeit vereinsamen. Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass Felix immer wieder mit Artgenossen und auch Grauen zusammen war und Jacko wohl so gut wie gar keine Erfahrung damit hat. Genauso gibt es bei uns auch so gut wie keinen "Krach". Sie pfeifen zwar mal und "Quatschen" aber so richtiges Papageiengekreische gibt es höchstens 2-3 mal im Jahr, und wenn nur ganz kurz.
    So, jetzt muss ich leider etwas tun.
    Grüße und einen schönen Tag

    Marion
     
  10. chica78

    chica78 Papageien-Mama :-)

    Dabei seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10315 berlin
    Hallo Marion,

    bist Du Dir sicher, dass sich die beiden nicht miteinander beschäftigen wenn Du nicht da bist ? Ich meine sehen kannst Du das ja dann nicht, oder?
    Ich würde interessehalber mal eine Webcam im Raum aufstellen (dann kannst Du "spannen" ohne dass die zwei das merken und Du nicht zu Hause bist).

    lg
    yvonne
     
  11. maggyogau

    maggyogau Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaebisch Gmuend Germany
    Hallo Marion,

    ich würde da auch mal heimlich über den Zaun schauen. Die beiden vertragen sich.
    Also vergleichsweise wie bei uns eine funktionierende WG. Das hat doch auch was.

    Und die Angriffe - da muss man einfach durch.

    Ich denke, das ist normal. Wir streiten uns zwischendruch auch. Wir sind auch eifersüchtig und wie ich bereits gesagt hab, das sind einfach wilde Tiere.

    Und mit Leckerlis und viel Geduld wird das schon noch.
    Zeit ist das, was Amabesitzer haben, weil die Tiere ja wirklich irre alt werden.

    Meine Coco wurde auch schon ein paar Mal weitervermittelt, bevor sie zu mir kam. Die Aggressionen werden bei jedem Mal vermitteln schlimmer. Mute das bitte Deinen Tieren nicht zu.

    LG
    Maggy
     
  12. Amazon2

    Amazon2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Dezember 2009
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kerpen
    Hallo Marion
    Meine zwei beschäftigen sich auch erst nicht so viel miteinander aber das kommt meine Cany ist ne Handaufzucht und war zwei Jahre allein und kannte die "Sprache" der Amas auch nicht das lernt sie von ihm der zwar Starthilfe bekommen hat aber ansonsten eine Naturbrut ist!Du solltest dich wie ich ja schon gesagt habe zurückziehen und führ mehr Abwechslung im Papageinzimmer sorgen des bringt Bewegung in den Alltag der Zwei und sie Lernen sich miteinander zu Beschäftigen
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Männlein

    Männlein Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und guten Morgen,

    ich habe die beiden schön ofter beobachtet. dies geht besonders gut, wenn Sie in der großen Außenvoliere sind. Man klettert vielleicht 2 oder 3 mal am Tag zum Futterplatz.
    Ansonsten ist sitzen und putzen angesagt. Einzige Ausnahme: Duschen mit dem Schlauch oder noch besser Hochdruckgerät. Erschreckt nicht, wenn man etwas weiter weg geht, ist der Druck garantiert nicht stark aber das Wasser sehr fein verteilt und erreicht die Beiden überall. Das lieben Sie heiß und innig, natürlich nur im Sommer. Im Winter wird mit der Sprühflasche geduscht.
    Übrigens hat sich Jacko seit 2, 3 Tagen wieder beruhigt. Sie läßt meinen Mann zufrieden und nimmt sogar Leckerlies von ihm aus der Hand . Gestern hat sie sogar das Füßchen gehoben um auf seine Hand zu steigen, was er dann aber doch lieber nicht zugelassen hat. Im Moment ist jedenfalls alles Friede, Freude, Eierkuchen und wir warten was als nächstes kommt.
    Gruß

    Marion
     
  15. maggyogau

    maggyogau Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaebisch Gmuend Germany
    Hallo Marion

    das freut mich - herzlichen Glückwunsch - die Aufregung war ganz umsonst.

    Aber dass Amas launisch sind, wißt Ihr jetzt. Diese Aussetzer werden sie immer wieder mal haben.

    Alles Liebe
    Gruß
    Maggy
     
Thema:

beißende Amas