Benutzt Ihr Desinfektionsmittel ???

Diskutiere Benutzt Ihr Desinfektionsmittel ??? im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich wüßte gerne ob Ihr Desinfektionsmittel benutzt, zum Beispiel um den wassernapf ordentlich zu reinigen. Ich habe hier nun ein...

  1. #1 Sabine Schulz, 3. April 2002
    Sabine Schulz

    Sabine Schulz Guest

    Hallo,

    ich wüßte gerne ob Ihr Desinfektionsmittel benutzt, zum Beispiel um den wassernapf ordentlich zu reinigen.
    Ich habe hier nun ein Desinfektionsmittel stehen namens Lysoformin 3000, es ist eigentlich für ärtze hergestellt. Die verwendung ist zur Reinigung von Instrumenten und Flächen gedacht. Es ist gesundheitsschädigend steht drauf und der direkte Kontakt zur haut darf nicht sein.
    Ich dummerchen habe natürlich schon den Wassernapf damit desinfiziert ohne vorher genau zu lesen :~ , ich habe den Napf (eigentlich Blumenuntersetzer aus Plaste) ordenlich mit wasser abgespült.
    Aber ich habe nun ein mulmiges Gefühl, soll ich den Wassernapf wieder hin stellen ? Ich habe Angst das noch Rückstände in der Schüssel sind und sich meine Vögel daran vergiften.
    Was meint Ihr ?

    ____________
    ***********

    Liebe Grüße

    Sabine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sally

    Sally Guest

    Hallo Sabine!
    Ich desinfiziere meine Käfige und das Zubehör mit Essig und kochend heißem Wasser. Denke das genügt, zumal ich von chemischen Mitteln eh nicht viel halte.
    Ich würde den Wassernapf vorsichtshalber entfernen, denn sicher ist sicher.
     
  4. #3 Alfred Klein, 3. April 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Sabine

    Ich benutze keinerlei Desinfektionsmittel.
    Das hat einen einfachen Grund, mal vom Gift abgesehen.
    Jeder Organismus muß! den Angriffen von Bakterien ausgesetzt sein, um Abwehrstoffe bilden zu können. Geschieht das nicht, passiert das, was einem mir bekannten Züchter widerfahren ist. Der hatte zwei Kakadu´s gekauft. Diese waren Handaufzuchten aus einer praktisch keimfreien Anlage.
    Nun, die Kakadu´s überlebten nicht lange. Sie hatten keine Antikörper gegen normale Bakterien, wie sie in Zuchträumen auftreten.
    Zu diesem Thema war gerade gestern im TV ein Bericht über Allergien beim Menschen. Erstaunlicherweise bekommen Bauernkinder so gut wie keine Allergien. Auch andere Krankheiten sind viel weniger beobachtet worden. Das, obwohl die Bäuerin den Säugling beim Melken der Kühe mit in den Stall genommen hat. Verblüffend, aber Tatsache.
    Laß also diese Chemikalien weg und mache es wie ich. Die Wasser- und Futternäpfe werden nur mit heißem Wasser ausgewaschen - basta. Die Keimschalen wasche ich zusätzlich mit Essigessenz aus, um Schimmelbildung zu vermeiden.
    Den Wassernapf kannst Du weiter verwenden, wenn Du ihn auskochst.
     
  5. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    ICh nehm viel den Dampfreiniger und denke so kann ich schon viel erreichen, von Chemie halte ich auch nicht viel.
     
  6. #5 Sabine Schulz, 3. April 2002
    Sabine Schulz

    Sabine Schulz Guest

    Hallo,

    das ging aber schnell mit den Antworten. Ich habe erstmal einen anderen wassernapf hingestellt, sicher ist sicher. Den desinfizierten Wassernapf habe ich, wie Du mir gesagt hattest Alfred, ausgekocht. Leider hatte ich keinen Topf der groß genug war, deshalb habe ich ihn mit kochendem wasser übergossen.
    Ich hatte vergessen Euch zu erzählen, dass ich letztens 2 Krankheitsfälle bei mir hatte mit tödlichen Folgen. Es ist eine Hepatitis, welche es genau ist wird mir noch gesagt. Da wäre es doch ratsam zu desinfiezieren oder ?
    Ansonsten habe ich auch nie desinfieziert, eben aus dem Grund weil die Vögel sonst nicht mehr wiederstandsfähig gegen bakterien werden.
    Aber irgendwas muß ich machen um die eventuell noch lebenden Hepatitis Keime zu töten. Zumal ich momentan auch noch eine Wellensittichbrut in dem Zimmer habe. Ein Junges ist schon gestorben (1 Tag alt) warum weiß ich nicht. Kommt ja öfters bei jungen Kücken vor, stimmts ? :k

    ____________
    ***********

    Liebe Grüße

    Sabine
     
  7. Bärchen

    Bärchen Guest

    Hallo Sabine,

    ich desinfiziere bei mir lediglich den Volierenboden einmal die Woche mit Bactazol, ansonsten wasche ich die Freß- und Trinknäpfe auch nur mit heißem Wasser aus. Und das hat bisher auch immer vollkommen gereicht. Aber, wenn du wie du schreibst Hepatitis- Fälle hattest, ist es, denke ich doch besser ein Desinfektionsmittel zu verwenden, jedenfalls dort wo die Vögel nicht draus fressen oder trinken. Für die Freß- und Trinknäpfe würde ich kein Desinfektionsmittel verwenden, da doch immer giftige Rückstände bleiben. Aber vielleicht kannst du es ja doch nochmal mit Auskochen probieren, wie Alfred schreibt, da ich in einem Buch dazu gefunden habe, daß Hepatitis- Virus A-D bei 100 Grad Celsius und 20 Minuten kochen abgetötet werden. Die Temperatur und auch die Zeit sollten aber nicht unterschritten werden, da sonst die Viren nicht abgetötet werden. Vielleicht hilft dir das ja ein bißchen weiter.

    liebe Grüße
    Bea :)
     
  8. Utena

    Utena Guest

    Hallo Sabine!
    Ich nehme zur Reinigung von Futterschüsseln und Vogelzimmerboden keine Desinfektionsmittel her.
    Es wir lediglich mit heißen klaren Wasser oder mit einen Schuß Essig gereinigt!
    Es ist nicht gut Vögel absulut Keimfrei zu halten,den wenn sie dan mal was Aufschnappen haben sie überhaupt keine Imunsystem um mit Kleinigkeiten fertig zu werden.
    Die gesündesten Kinder spielen bekanntlich auch im Dreck!
    Soll jetzt aber bitte nicht heißen das man die Tiere in verdreckten Käfigen und Futterschüsseln sitzen lassen soll.
    Ein gesundes Mittelmaß ist immer das Beste.
    viele Grüße Sandra
     
  9. #8 katrin schwark, 3. April 2002
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo an alle

    Nun hab ich auch mal eine Frage. Mein Welli hatte die Drehkrankheit. Meine TA meinte, ich solle den Käfig mit Domestos desinfizieren. Wie ich nun aber hier lese, ratet Ihr davon ab. Wie kann ich aber sicher sein, das nichts mehr von dieser krankheit an meinem Käfig ist? Auskochen kann ich ihn leider nicht, weil er zu gross ist. Reicht das dann auch mit dem Essig ? Die Näpfe werde ich so reinigen wie Ihr es schon beschrieben habt. Wäre über einen Rat sehr dankbar.
     
  10. Wasp

    Wasp Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2001
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Alle zwei Wochen desinfiziere ich den Käfig, die Stangen und die Schüsseln mit Bactazol. Schon wegen Ettchen.

    Es ist ein Spray extra entwickelt für den Heimtierbedarf.

    Packungsanweisung

    1) desinfiziert - das Lager, den Käfig, die Umgebung der Tiere

    bakterizied gegen Erreger bakterieller Art Infektionen z B. Salmonellen und Coli Keime

    fungizid gegen Erreger von Pilzkrankheiten z.B. Aspergillose usw


    2) Es tötet Insekten wie Flöhe Fliegen, Milben, Mücken

    3) Es desodoriert

    Sonst spüle ich die Schalen immer mit heißem Wasser aus.

    Domestos würde ich persönlich auf keinen Fall nehmen. Das Zeug ist ätzend, stinkt und greift die Atemorgane an. Wer weiß, ob sich das Zeug spurlos wieder entfernen lässt.

    Dampfreinigen hilft auch toll. Bei meinem Reiniger kommen 140 Grad aus dem Tank. Ich denke da stirbt eine Menge Viechzeug ab.

    Vielleicht sagt ja Bendosi noch was, er ist doch unser Experte.

    Bee
     
  11. iskete

    iskete Guest

    Desinfektionsmittel!

    Hallo, an alle!

    Ich desinfiziere nur einmal im Jahr komplett meine Voliere, bevor meine Vögel in anderem Käfig sitzen, mit dem Desinfektionsmittel. Es reicht genug! Sonst evtl. Krankheitserreger wie z.B. TBC können aufgetreten werden! Nach dem Desinfektion wasche ich die Voliere mit klaren Wasser ab!

    Jede Woche wasche ich die Vogelgeschirre mit dem Spülmittel, dann spüle ich sie mit klarem Wasser ab!

    Vögel sind Warmblut wie wir Menschen und Säugetiere! Weil ich noch nie erlebt habe, ob ein Vogel vergiftet würde!
     
  12. suti

    suti Guest

    Spülmittel

    Zum Thema "Spülmittel" hätte ich auch noch 'ne Frage:

    Ich benutze auch Spülmittel zum Reinigen der Käfigwannen. Spüle anschließend auch immer mit heißem Wasser gut nach. Ich habe aber schon mehrfach gelesen, dass man kein Spülmittel verwenden soll und bin jetzt ein wenig unsicher. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es bei meiner Handhabung gefährlich ist... oder doch? Was meint ihr denn dazu? Eigentlich halten sich unsere beiden Zwitscher ja auch gar nicht auf dem Käfigboden auf. Und grober Sand befindet sich da ja auch noch.

    Die Futternäpfe und Wasserspender reinige ich nicht mit Spülmittel, sondern nur mit heißem Wasser und ab und zu zusätzlich mit Essig-Essenz.

    Zum Thema Desinfektionsmittel:
    Die halte ich für unnötig. Wenn allerdings eine Krankheit aufgetreten ist, dann muss man das individuell entscheiden.
     
  13. Micky&Co

    Micky&Co Guest

    also ich habe so ein bio-zeugs auch gut gegen milben das kann man auch direckt auf die vögel spüren das icht gut wenn man eine voliere hat.
     
  14. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo zusammen

    @ Alfred, den Bericht hab ich auch gesehen, ich fand den Freiburger Professor echt gut. Wir daheim haben uns uns angegrinst und gesagt, na also !
    Bei uns daheim wird fast kein Putzmittel verwendet, Wasser und Mikrofasertücher für Böden, Fenster, etc.

    Man kann so oder so nicht alle Keime/Bakterian abtöten. Wir, d.h. auch die Vögel, werden durch das ewig sterile und immer noch steriler wesentlich anfälliger für Infektionen und Krankheiten.
    Wir brauchen Bakterien zum leben. Bei uns hiess es früher, "jeden Tag eine Handvoll Dreck reinigt den Magen".
    Draussen in der Natur rennt doch auch keiner mit einer Bakterien-Tötmaschine rum, oder ?

    Das heisst nicht, dass man unsauber oder gar schmutzig ist, aber heisses Wasser, Dampfreiniger, Hochdruckreiniger, Essig, etc. kann wirklich viel Dreck vernichten.
     
  15. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo @ all!


    Meine ganzen Wasser und Futternäpfe kommen bei mir tglich in die Spülmaschiene zur reinigung.

    Die Zimmervoliere wird mit Spüli 1x die Woche gereinigt.

    Zum Großputz 1 x im Monat nehme ich Vanodine V18! Das ist ein allround Desinfektionsmittel auf Jodbasis. Mit diesem Vaodine kann man Keimfutter bei der Herstellung desinfizieren, das Trinkwasser kann man desinfizieren usw.

    Kann ja mal einen kleinen Auszug von der Anleitung hier posten wenn ihr wollt.

    Beziehen tu ich dieses Vanodine V18 bei Graf Pet Shop. Auf der HP davon gibt es auch eine Beschreibung.
     
  16. iskete

    iskete Guest

    Re: Spülmittel

    Hallo Susi & Timo! Und an alle!

    Nicht nur ich wasche Futternäpfe und Wasserschale mit den Spülmittel, sondern auch meine Arbeitskollegen und ich jede Woche Futternäpfe und Wasserflaschen von Hühner, Puten, Mäuse, Ratten, Rennmäuse, Hamster, Meerschweinchen, Kaninchen, Frettchen und einer Katze mit den Spülmittel waschen! Weil ich als Tierpfleger bin! Alle Tiere zeigen keine Schaden und sind munter! Auch von wir Menschen waschen wir die Gläser, Teller, Töpfe usw. mit den Spülmittel! Ihr sehet! Viele Bücher fehlen leider über den Spülmittel!
     
  17. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Ich denke mal das wenn keine ansteckenden Krankheiten bestehen man auf Desinfektionsmittel ruhig verzichten kann!
    Es ist nicht notwendig!
    Allerdings wenn Krankheiten diagnostiziert wurden die hoch infektiös sind ist natürlich dir Reinigung von Futter und Vogelkäfigen unablässig,damit sich die Krankheit in Grenzen hält.
    Viele Grüße Sandra
     
  18. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Keine Chemikalien

    Hallo Leute!

    Nein, Chemikalien mag ich für die Vogelkäfige nicht nehmen, das ist mir zu gefährlich.

    Die Käfige werden bei mir 1 x die Woche unter der Dusche mit kochend heissem Wasser abgebraust. Manchmal gebe ich auch ein Spritzerle Essig dazu.

    Ich habe einen Welli-Käfig und einen Nymphen-Käfig. Neben dem wöchentlichen Abbrausen, wird bei mir im täglichen Wechsel der Vogelsand erneuert und die Sitzstangen von Kot gereinigt: Montag-Wellis, Dienstag-Nymhen, Mittwoch-Wellis, Donnerstag-Nymphen usw. usw.
    Ja, doch ich verbrauche sehr viel Vogelsand, was soll's für meine Lieblinge ist mir nichts zuviel :~

    Ausserdem sind meine Geierlein eigentlich sowieso nur zum Schlafen in ihren Käfigen :p

    Vor einigen Monaten habe ich in der Tageszeitung von einer Studie aus den USA gelesen:
    Jedenfalls sind die Wissenschaftler zu dem Ergebnis gekommen, dass Kinder und Babies deren Umgebung immer schön steril und keimfrei gehalten wird, viel öfter an Allergien erkranken :k als solche Kinder die auch mal mit den Haustieren im Garten herumtollen dürfen oder in eine Schlammpfütze fallen.
     
  19. iskete

    iskete Guest

    chemische Mittel

    Hallo, an alle!

    Desinfektionsmittel ist besser zum Vorbeugen als während Krankheit!

    Ich habe heute meine Voliere gründlich desinfiziert. Bevor mit heißen Wasser die Gitter bürsten, dann mit Desinfektionsmittel abwischen, dann mit lauwarmen Wasser abwischen, dann fertig! Außerdem habe ich Futternäpfe, Wasserschale, Sitzstangen und Sandschubladen desinfiziert, dann mit vielen klaren Wasser abgespült. Ich mache nur einmal im Jahr zu desinfizieren. Bis heute haben meine Pieper noch keine Infektionskrankheiten bekommt! Früher habe ich nur mit heißen Wasser gereinigt, dann trat die schlimme Krankheitserreger trotzdem auf! Ansonst spüle ich nur einmal in der Woche Futternäpfe, Wasserschale und Sandschubladen mit den Spülmittel aus.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Desinfektion

    Ob man nun einmal im Jahr eine große Desinfektionsparty steigen läst oder sie ganz weg läst kommt im Grund aufs gleiche raus!
    Bei den vermehrungsraten von Mikroorganismen ist sowiso von der desinfektion nach spätestens 3 Tagen nichts mehr messbar.
    Da wuchern die genauso wie vorher .
    Warum?
    Weil bei einer Desinfektion nicht alle Keime abgetötet werden .
    Und eine Sterilisation wo alles tot ist kriegen wir mit Hausmitteln eh nicht hin .
    Also wozu.
    Etwas anderes ist es wenn man sich so Sachen wie Hepoatitis einfängt. Da sollte man dann schon zur chemischen Käule greifen und damnn aber auch richtig und konsequent. Da fragt am besten euren Tierarzt was ihtr nehmen sollt.

    Aber für alle die es nicht lassen können:
    Domestos oder Chlorix enthalten Natriumhypochlorid das nach relativ kurzer Zeit an der Luft zu Wasser und Kochsalz zerfällt .
    Läst sich auch gut am Geruch feststellen
    Wenn der desinfizierte Gegnstand nicht mehr nach Chlor riecht
    Kann man ihn zur Nutzung den Piepern überlassen.
    Zur behandlung von Trink und Fressnäpfen .
    Stellt diese Teile einfach, wenn ihr habt, in den Geschirrspühler.
    Besser desinfizieren kann kaum einer und sauber sind sie auch gleich.
    Zum Spühlmittel.
    Davor ist zu warnen
    Spühlmittel enthalten Tenside und die sind für so kleine Organismen wie unsere Vögeln schon in geringen Dosierungen tödlich. Also wenn Spühlmittel dann gut mit klarem Wasser nachspühlen.
    Essig : Essig ist entgegen der landläufigen Meinung Fischgiftiger als Aceton. Es zerfällt nur wesentlich schneller. Also mit Essig gereinigte Gegenstände gut ablüften lassen und erst wenn sie nicht mehr nach essig riechen zur Benutung freigeben. Essig greift übrigens Metalle wie Chrom Nickel und Kupfer an . Selbst manche Edelstähle sind nicht Essigresistent. Viele Essigsalze (Azetate ) sind giftig.
    Abkochen :
    Beste Methode der Desinfektion / Sterilisation am besten im Schnellkochtopf da dort die Temperatur noch etwas erhöht wird.
    Nach spätestens 25 Minuten sind alle krankmachenden Keime im Eimer.
     
  22. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Danke für den Tip mit dem Essig

    Hallo Bendosi

    Gut dass Du uns das mit dem Essig berichtet hast. Von nun an werde ich mir dieses kleine Spritzerle Essig schenken und einfach ganz drauf verzichten :~

    Zwar habe ich immer hinterher mit klarem Wasser nachgespült, und die Käfigteile natürlich auch abgetrocknet (is ja klar), aber wenn das so giftig ist, und obendrein auch noch die Käfigteile beschädigt, dann können meine Piepserle und ich genauso gut drauf verzichten ;)

    Den ganzen Käfig, sprich das Oberteil in den Schnellkochtopf zu stecken, das dürfte schon ein bisserl kompliziert werden. Da nehme ich immer ein Schwämmchen und ne Bürste, dann werden die Gitterstäbe bearbeitet, und anschliessend wird alles in der Badewanne mit sehr heissem Wasser abgeduscht.

    Die Trink- und Futternäpfe würde ich niemals mit Chemikalien :k behandeln, die werden ausgekocht, abgetrocknet und basta.
     
Thema: Benutzt Ihr Desinfektionsmittel ???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. entenstall desinfizieren

Die Seite wird geladen...

Benutzt Ihr Desinfektionsmittel ??? - Ähnliche Themen

  1. Edelpapagei jungtier benutzt nicht sein fuss?

    Edelpapagei jungtier benutzt nicht sein fuss?: Hallo, Habe seit ca. 2 wochen ein Neuguinea Edelpapageien Hahn bekommen ubd somit ist er der 3. jetzt. Er ist ca 12 wochen alt, also noch...
  2. Desinfektionsmittel Breitbandbiozid

    Desinfektionsmittel Breitbandbiozid: Eine allgemeine Anfrage zu diesem "Desinfektionsmittel Breitbandbiozid" Kennt das jemand, gibt es irgendwelche Erfahrungen ? taugt das überhaupt...
  3. Desinfektionsmittel Lori- Voliere

    Desinfektionsmittel Lori- Voliere: Hallo ! Da ich ja einen Neuzugang bekomme möchte ich die Zimmervoliere säubern und desinfizieren. Ein Mittel habe ich noch da, mit dem ich mein...