Bericht nach einem Jahr

Diskutiere Bericht nach einem Jahr im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Ich möchte mich endlich mal wieder melden und erzählen, dass alles in bester Ordnung ist. Ich hatte ganz verpasst, dass ich jetzt 1 Jahr...

  1. UteS

    UteS Nachteule

    Dabei seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822
    Ich möchte mich endlich mal wieder melden und erzählen, dass alles in bester Ordnung ist.

    Ich hatte ganz verpasst, dass ich jetzt 1 Jahr Mitglied des Forums bin. Und so lange habe ich auch mein Blaunacken-Pärchen. Das war genau die richtige Entscheidung damals, und wir lieben unseren Familienzuwachs und möchten sie nicht mehr missen. Wir können uns gar nicht vorstellen, wie es ohne sie wäre.:freude:

    Inzwischen ist auch der etwas später zugekommene Hahn sehr selbstbewusst und zutraulich geworden. Anfangs war er sehr eingeschüchtert und extrem vorsichtig. Aber jetzt überhaupt nicht mehr. Es macht so viel Spaß mit den beiden und sie sind, obwohl sie ein Paar sind, unheimlich menschenbezogen. Wenn ich nach der Arbeit die Tür aufschließe, begrüßen sie mich schon mit wildem Gezwitscher. Wenn ich sie dann aus ihrem Käfig lasse, fliegen sie sofort auf mich drauf (Arm, Schulter etc.), begrüßen mich kurz und dann geht es ab durchs Zimmer !!! Jeden Tag wird kontrolliert, ob auch noch alle bekannten Sachen an ihrem Platz sind. Das gleiche Begrüßungsritual findet statt, wenn mein Mann später von der Arbeit kommt. Es ist so fantastisch !!!!

    Inzwischen ist ja wieder Freiluft-Saison, und wir rollen sie mit ihrer Voliere auf den Balkon, damit sie auch etwas Sonne bekommen. Selbst dabei sind sie nicht schreckhaft, sondern scheinen die Fahrt zu genießen und erst recht die Geräusche und die Luft draußen. Natürlich achten wir darauf, dass sie auch Schatten im Käfig haben. Nach 2-3 Stunden wollen sie dann fliegen und kommen wieder rein ins Wohnzimmer.

    Das wirklich einzige, was stört, ist die Tatsache, dass sie einen ausgeprägten eigenen Willen haben, manchmal leicht zickig und störrisch sind. Zum Beispiel beim Futter: Was ihnen vor wenigen Wochen noch gefallen hat, wird plötzlich aus unerfindlichen Gründen verschmäht. Versteh einer die kleinen Flauschebällchen !!!!!!! Letztes Jahr waren Möhren der absolute Renner, dieses Jahr werden die, egal in welcher Form, nicht mal angesehen. Ich blicke da nicht durch. Dafür sind Kiwis und Paprika, vor allem die Kerne in der Paprika, der Favorit zur Zeit. Und Vogelmiere selbst gezüchtet zieht immer. Und sie haben mir auf der Fensterbank schon mehrere Grünlilien geschreddert bis zum Stumpf. Das scheint riesig Spaß zu machen, obwohl daneben Katzengras und Golliwoog steht. Ich kaufe immer wieder Grünlilien nach.

    Sie sind also scheinbar kerngesund und machen nur Spaß.

    Trotzdem wollen wir im Urlaub demnächst mal mit beiden zum vogelkundigen Tierarzt in Düsseldorf - mal durchchecken lassen. Mein Mann ist dann beruhigter - macht sich immer Sorgen - mehr als ich, obwohl er sie erst gar nicht haben wollte.
    Mir graust schon vor dem Einfangen und dem Transport, wo sie doch jetzt so ein Vertrauen haben. Hoffentlich verlieren sie das dann nicht. Na ja, wird halt wieder ein Abenteuer - wie es mit den beiden immer lebendig ist. Hoffentlich bleiben sie lange gesund.

    Also, ich verfolge immer aufmerksam alle Neuigkeiten im Forum, wenn auch nicht so regelmäßig und schon gar nicht aktiv. Ich denke auch nicht, dass ich viel beisteuern kann, ich lerne ja selbst noch ständig dazu durch eure Schilderungen.

    Liebe Grüße an alle, die mich noch kennen von den "unsicheren" Anfangszeiten her. Was hatten wir Angst, Fehler zu machen, aber dank euch hat es bisher (toi, toi, toi) gut geklappt mit unseren Flauschebällchen. Und die sind aber auch zu putzig, nicht wahr !!!! :prima::prima::prima:

    P.S. Ich habe jetzt wieder Ferien, wie damals in der Anfangszeit, und deswegen Zeit zum Schreiben.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Ute,
    vielen Dank für deine Schilderung - - hört sich alles toooootal nach Sperli an! :D
    Auch das wählerische bei der Frischfutterwahl kenne ich von meiner Bande. Das ist eben typisch Sperli!

    Wenn du meinst, du wärest zu Beginn der Haltung unsicher gewesen und hättest Fehler gemacht, so kann ich dich beruhigen: ICH AUCH :D
    Aber aus Fehlern lernt man und macht sie meist nur einmal.

    Ich wünsche dir und deinem Mann weiterhin ganz viel spaß an den beiden Federbällen und freue mich, wenn du uns ab und zu durch Berichte teilhaben läßt.

    Schöne Ferien und gute Erholung!
     
  4. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Ute,
    Du hast eine PN
    :)
     
  5. UteS

    UteS Nachteule

    Dabei seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822
    Erfolgreicher Tierarztbesuch

    Wir tauschen uns ja schon rege aus, vielen Dank für die PNs !!!!

    Wir waren jetzt bei der TÄ.

    Es war viel besser als erwartet: Mein Mann hat beide recht leicht einfangen u. in zwei kleine Transportkäfige bekommen können. Mickey war sehr, sehr aufgeregt während der Fahrt, aber Minnie fand das alles eher spannend und interessant. Die schockt scheinbar gar nichts.

    Und beide sind gesund !!!!! :prima::prima::prima:
    Mann, da war ich erleichtert. Kotproben sind o.k., Gefieder sieht sehr gesund aus, Minnie wiegt 28 und Mickey 30 gr. Nur die Krallen waren zu lang - sind gekürzt worden. Das hatten wir uns schon gedacht, waren aber nicht sicher.

    Ob wir die Krallen jetzt alle paar Monate kürzen lassen müssen, wenn wir einmal damit angefangen haben ????

    Und ich war ganz stolz, dass die TÄ begeistert war, wie viel wir schon richtig machen und wissen bei der Pflege u. Haltung dieser Vögel. Alles hier aus dem Forum - wir wussten ja anfangs total gar nichts. Da hat sich euer Coaching also gelohnt.

    Die TÄ ist nur gegen Sand und Buchenholzgranulat auf dem Käfigboden. Dann kann man den Kot der Vögel nicht beobachten. Sie sagte, dass man evtl. schon ganz, ganz früh am Kot erkennen könnte, dass mit den Vögeln etwas nicht in Ordnung ist. Bevor man Symptome sieht. Deswegen würde sie den Käfig mit Zeitungspapier auslegen. Außerdem staubt auch Buchenholzgranulat.
    Als ich aber sagte, dass ich im Wohnzimmer viele Stellen auf dem Boden mit Zeitungspapier abgedeckt habe, und dort auch immer den Kot "besichtige", war das auch o.k. Unsere Zwei picken und scharren so gerne im Buchenholzgranulat auf dem Boden. Sand bieten wir eh nur extra in einem Schälchen außerhalb des Käfigs an.

    Es gab zum Glück keinen "Vertrauensverlust" bei unseren Mäusen. Sie waren begeistert, als sie wieder zu Hause waren, sind sofort rumgeflogen, und sind so zutraulich und knuffig wie eh und je. Da war ich auch erleichtert. Es ist also alles gut gelaufen, und ich bin froh, dass wir sie haben durchchecken lassen. Jetzt weiß ich auch, wie das läuft bei einem Tierarztbesuch und bin dann in einem Notfall vielleicht etwas ruhiger. Ich glaube, wir waren jetzt nervöser als die zwei Sperlis.

    Außerdem kennen wir jetzt die TÄ und waren begeistert, wie nett und kompetent und hilfsbereit sie ist.
     
  6. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Ute, ich sagte Dir ja, daß das eine tolle TÄ ist.....:zustimm:

    schön, daß alles so gut geklappt hat.....:bier:
     
Thema:

Bericht nach einem Jahr

Die Seite wird geladen...

Bericht nach einem Jahr - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. Graupapagei Pärchen - 7 Jahre alt - handzahm abzugeben in Berlin

    Graupapagei Pärchen - 7 Jahre alt - handzahm abzugeben in Berlin: Leider muss ich mich von den beiden trennen da meine Lungenerkrankung sich verschlimmert hat. Der Hahn hat seid kleinauf Aspergillose - die Hänne...
  4. Blaugenicksperlingshenne 10 Jahre + sucht....

    Blaugenicksperlingshenne 10 Jahre + sucht....: Hallo lieben Forenmitglieder, unser Blaugenicksperlingshahn ist letzte Nacht überraschend verstorben. Jetzt ist seine Partnerin Millie alleine....
  5. Blaugenicksperlingspapagei Henne ca. 7-8 Jahre gesucht

    Blaugenicksperlingspapagei Henne ca. 7-8 Jahre gesucht: Leider hat unser blauer Joggi seine Partnerin verloren und wir suchen dringend eine neue Herzdame für seinen Lebensabend. Ganztäglicher Freiflug...