Bin neu Graupapagei-Mama

Diskutiere Bin neu Graupapagei-Mama im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ihr Zusammen! Habe seit 2 Wochen meinen Chicco, der von den Eltern aufgezogen worden ist. Er nimmt schon Leckerlies von der Hand - ist aber...

  1. Sphere

    Sphere Mitglied

    Dabei seit:
    1. April 2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo ihr Zusammen!
    Habe seit 2 Wochen meinen Chicco, der von den Eltern aufgezogen worden ist. Er nimmt schon Leckerlies von der Hand - ist aber ansonsten noch eher sehr zurückhaltend oder hackt.

    Ihr habt das sicherlich alles schon mal geschrieben, aber wenn ich eure ganzen Beträge lesen muss, bis dahin sind der Geier und ich uralt. ;)

    Gestern war er zum ersten Mal draußen - und kam natürlich nicht zurecht. Aber er hat seinen Käfig wieder alleine gefunden und ist von unten - nachdem ich alles abgebaut habe - wieder reingekraxelt.

    Ab wann kann ich hoffen, dass er mir auf die Hand geht - und soll ich das wirklich erst mit einem Stock trainieren, bis ich ihm die Hand anbiete?

    Er frißt von seinem Futter nur die Körner, alles andere wirft er in der Gegend rum. Ab wann soll ich mir da Gedanken machen, dass er nicht richtig mit Nährstoffen versorgt wird?

    Und Gemüse schreddert er nur - genauso wie Banane, Birne, Kiwi, Mandarinen.

    Mit Äpfel und besonders Weintrauben kann ich ihn aber super locken.

    Bin um jede Antwort dankbar.

    Grüße
    Bettina mit Chicco :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Grau

    Grau Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-65***
    Hallo, willkommen,

    eine schöne lange Zeit für Dich und Deinen (ersten) Grauen hier.

    Auf dass wir zusammen alt werden ;)


    Das er Gemüse & Co schreddert ist prima, vieles sieht nach schreddern aus, aber etwas geht auch bei den größten Futterverschwendern schon ins Kröpfchen.

    Wie schnell der Graue richtig vertrauen zu Dir fasst, und ob es wirklich ein Stöckchen sein muss, entscheidet er dann irgendwann selbst.

    Bis dahin: Nicht überfordern, nichts erzwingen, aber auch den Kontakt nicht abreissen lassen.

    Dennoch empfehle ich die hier im Unterforum festgemachten Themen nachzuarbeiten, und schön sind auch die Bilder glücklicher Paare:zwinker:
     
  4. folke

    folke Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Göttingen
    Ich denke auch, dass das Schreddern eine gute Voraussetzung ist. Er probiert es aus und was schmeckt, frisst er dann auch.
    Ich hoffe bei meinen immer, dass die Instinkte noch so gut sind, dass sie sich nehmen was sie brauchen, vorausgesetzt das Angebot ist groß genug.

    Es gibt einige Obstsorten die bei vielen Grauen der Renner zu sein scheinen wie z.B. Granatapfel, Papaya, Mango, Lychee.., versuchs doch mal damit.

    Gruß Folke
     
  5. Sphere

    Sphere Mitglied

    Dabei seit:
    1. April 2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Kinderspielzeug

    Wie sieht es eigentlich mit Baby-Holz-Spielzeug aus?

    Kann ich denn diese Sachen meinem Grauen bedenkenlos anknabbern lassen?
     
  6. Grau

    Grau Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-65***
    für Menschenbabies?

    Vermutlich schon,

    jedoch frisches Astwerk ist vielfach besser! (Steht ja gerade voll im Saft)

    Insbesondere Obstbaumzweige, und einheimisches Laub. Schau mal im Pirol ;-)

    Viele Grüsse Grau
     
  7. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Leider ist es nicht bewiesen, dass speichelfester Lack beim abplatzen nicht doch schädlich ist.
    Babyspielzeug wird ja in der Regel nur angelutscht und nicht abgebissen.....zumindest nicht das aus Holz......und so muss der Lack nur so geschaffen sein, dass er sich durch Speichel aus Babys Mund nicht auflöst.

    Ich wäre ein bisschen vorsichtig, wenn die Papas richtige Stücke aus den Holzklötzen rausbeisen.........denn es ist nicht ausgeschlossen, dass - wenn auch nur minimale Mengen -- nicht doch im Vogelmagen landen.

    Wenn es bunt sein soll, dann färbe ich lieber (unlackiertes) Naturholz mit Lebensmittelfarbe ein.
     
  8. Sphere

    Sphere Mitglied

    Dabei seit:
    1. April 2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Dann lass ich das lieber mit dem Babyspielzeug und kauf ihm Acrylspielzeug. Holzspielzeug hat er schon im Käfig hängen. Aber ich wollte ihm was "in die Hand" geben, wenn er außerhalb des Käfigs ist.
     
  9. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    es gibt da so tolle klötzchen für die geier.....bunt und mit so einem pin oben dran.....die habe ich meinen auch geholt.....die gibt es glaub im zehnerpack wenn mich nicht alles täuscht

    das wäre doch was für in die "hand"....:D
     
  10. Sphere

    Sphere Mitglied

    Dabei seit:
    1. April 2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Hab ich schon bestellt! :)
     
  11. #10 Naschkatzl, 3. April 2007
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Huhu Mone,

    nur diese Holzklötchen sollte man keinen Babies geben, denn die sehen dann nachdem sie eine Weile dran rumgelutscht haben so aus :D :D :D

    [​IMG]


    Grüssle
    Corinna
     
  12. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    jawohl ja corinna.... laut los lach

    die erfahrung mußte ich auch schon machen....allerdings nicht bei einem baby....eher bei mir selber.....grummel.....

    aber sieht auch sehr lustig aus....wenn zb. nicki auf einmal ganz blaue füßchen hat.....:D
     
  13. Sphere

    Sphere Mitglied

    Dabei seit:
    1. April 2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Die lieben Kleinen :zwinker:
     
  14. Sphere

    Sphere Mitglied

    Dabei seit:
    1. April 2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Jetzt bin ich schon wieder mal ungeduldig.... :traurig:

    Chicco darf jetzt seit 3 Tagen raus - allerdings kennt er immer noch nicht die Ausmaße meines Wohnzimmers und fliegt immer noch gegen die Wände. :(

    Dann läuft er auf dem Boden rum. Auch wenn er sich nicht auskennt, geht er nicht her zu mir. Ich darf mich zwar nähern - aber sobald ich die Hand oder den Arm hinhalte, hackt er nach mir - ohne mir weh zu tun.

    Wenn ich dann wieder lese, wie anhänglich manch andere "Neuzugänge" gleich anfangs sind, macht mich das traurig.

    Ab wann kann ich erwarten, dass er her geht zu mir?

    Auch wenn er auf dem Käfig sitzt, darf ich ganz nah hin zu ihm. Aber mehr auch schon nicht.
     
  15. #14 Tierfreak, 5. April 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Bettina,

    Cicco ist ja noch nicht so lange bei Dir und muss sich erst mal an die Räumlichkeiten gewöhnen, da kommt es auch schon mal zu kleineren Bruchlandungen, das ist ganz normal :trost:.
    Gut ist es auch, wenn man ein paar gut sichtbaren Landeplätze anbietet, die der Vogel gezielt anfliegen kann.
    Dazu eigenet sich z.B. ein schöner selbstgebastelter Kletterbau, ein unter der Decke befestigter hängender Sitzast und ähnliches :zwinker: .

    Cicco kenn Dich noch nicht so gut und daher ist er sicher erst mal noch etwas skeptisch.

    Versuch am besten ihn zunächst mit Leckerchen aus der Hand zu verwöhnen, wenn er die zügig nimmt, versuch mal, ihm mit einer Hand ein Leckerchen zu reichen und die andere Hand so davor zu halten, dass er auf diese steigen muss um an das Leckerchen zu kommen.
    Mit viel Geduld wird er dann sicher irgendwann seinen Mut zusammen nehmen und auf die Hand steigen ;) .

    Wenn Du merkst, dass er eher zurück weicht, geh lieber auch erst mal einen Tick zurück, damit er sich nicht bedrängt fühlt.
    Das kann Dir leider keiner genau vorhersagen.
    Hab einfach viel Geduld mit ihm, dann wird das schon :zwinker: .
     
  16. Sphere

    Sphere Mitglied

    Dabei seit:
    1. April 2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern

    Versuch am besten ihn zunächst mit Leckerchen aus der Hand zu verwöhnen, wenn er die zügig nimmt, versuch mal, ihm mit einer Hand ein Leckerchen zu reichen und die andere Hand so davor zu halten, dass er auf diese steigen muss um an das Leckerchen zu kommen.
    Mit viel Geduld wird er dann sicher irgendwann seinen Mut zusammen nehmen und auf die Hand steigen ;) .


    Das hab ich schon versucht - aber dann hackt er auf mich ein - wie gesagt - ohne mir weh zu tun. Hab ihn extra mit seinem Lieblingsobst - Weintrauben - gelockt.
     
  17. Motte

    Motte Guest

    Ich verrate Di mal ein Geheimniss: Geduld!

    Nicht böse sein, ich will Dich nicht veräppeln :D

    Versetzt Dich nur mal in seine Lage. Graupis sind so sensibel und echte Gewohnheitstiere. Er hat in letzter Zeit schwer was mitgemacht. Lass ihn mal machen und bedränge ihn nicht. Das hilft mehr als alles andere Vertrauen aufzubauen.
     
  18. Sphere

    Sphere Mitglied

    Dabei seit:
    1. April 2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Jetzt muss ich euch noch einmal um Hilfe bitten.

    Mein Chicco ist jetzt am Sonntag 3 Wochen bei mir. Er kennt sich mittlerweile in meinem Wohnzimmer aus und darf abends raus. Ich konnte ihn jetzt immer mit Essen wieder zurück in den Käfig locken. Außer gestern. Da wollte er nicht um die Burg zurück. Er schlief schon halb auf dem Sideboard ein. Ich wollte auch ins Bett. :nene:

    Erst als ich ihn zum wiederholten Male mit dem Futter lockte, flog er an, landete aber auf dem Boden und ist von da in den Käfig.

    Mach ich jetzt irgendwas falsch? Oder setzt er langsam seinen Willen durch? Oder wie "fang" ich ihn ein?

    Außerdem hat er die letzten Tage die Angewohnheit mit dem ganzen Kopf im Futternapf zu verschwinden und dann das halbe Futter im Zimmer zu verstreuen. :nene:

    Er ist 1 Jahr alt.

    Und außerdem bin ich ja immer noch ungeduldig. Er nimmt ganz ohne Probleme -auch wenn er frei ist - selbst kleinste Körnchen von meinen Fingern. Aber mehr klappt nicht - von wegen auf die Hand oder so.

    Gestern hab ich ihm dann gestern den Arm hingehalten, damit er aufsteigen kann - hab mich ganz ruhig gehalten - er auch. Und plötzlich hat er nach meinem Arm leicht gehackt. Nicht schlimm - und ich hab mich trotzdem ruhig gehalten - hab ganz ruhig mit ihm geredet - und er hat sich weg gewendet. :traurig:
     
  19. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Das hört sich doch nicht schlecht an, er ist nicht geflüchtet oder?
    Wenn du ihm 20x den Arm hingehalten hast, ohne ihn dabei zu bedrängen, dass er flüchtet, dann steigt er vielleicht beim 21. Mal drauf.

    was ist, wenn du den Arm hinhältst, kannst du ihm dann mit der anderen Hand ein Leckerchen geben? Sozusagen als Belohnung fürs nicht flüchten.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Sphere

    Sphere Mitglied

    Dabei seit:
    1. April 2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo Dagmar,
    wenn ich ihm den einen Arm hinhalte und mit der anderen Hand ein Leckerli hinhalte, dann macht er einen sooooo langen Hals und hackt dann auf meinen Arm ein. :(

    Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass er beim 21. Mal doch auf meinen Arm kommt.

    Hab sonst nur Erfahrung mit Wellensittichen - und die haben mich einfach total links liegen gelassen.

    Da hoffe ich doch, dass mein Grauer von Haus aus anhänglicher wird.

    Gruß
     
  22. Sphere

    Sphere Mitglied

    Dabei seit:
    1. April 2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Jetzt hab ich deine Frage falsch verstanden.....

    Ich soll ihn also belohnen fürs nicht flüchten! Das hab ich noch nicht gemacht.

    Werde das heute mal probieren und ihn dabei am Besten noch loben, oder?
     
Thema:

Bin neu Graupapagei-Mama

Die Seite wird geladen...

Bin neu Graupapagei-Mama - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...