Bitte Bitte die Daumen drücken !!!!

Diskutiere Bitte Bitte die Daumen drücken !!!! im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Nemo geht es gar nicht gut. Hatten wir also leider recht mit unserem unguten Gefühl. Am Sonntag waren wir bei unserer TÄ weil er fast den ganzen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Lapingi, 19. Juni 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Juni 2012
    Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Nemo geht es gar nicht gut. Hatten wir also leider recht mit unserem unguten Gefühl.
    Am Sonntag waren wir bei unserer TÄ weil er fast den ganzen Tag nur schlief. Die Kotuntersuchung hatte nichts ergeben ( war aber nur auf Parasiten untersucht worden ). Ertasten konnte sie auch nichts. Er bekam dann eine AB Spritze und Infusionen. Gestern schien es ein wenig besser zu sein aber heute gings ihm wieder schlechter. Also wieder zu TÄ. Diesmal wurde er geröngt und sie nahm ihm Blut ab. Eine weiter Kotprobe wurde jetzt ans Labor geschickt. Auf dem Röntgenbild sah man eine vergrößerte, wahrscheinlich Leber. Morgen wird nochmal mit Kontrastmittel geröngt. Deshalb hat sie ihn auch in der Praxis behalten. Es gibt dort extra Plätze um Vögel stationär aufnehmen zu können. Wenigstens ist er nicht alleine. Da wir schon befürchteten, daß er dableiben muß, nahmen wir Maja auch direkt mit....

    Oh je oh je....wir haben solche Angst....jetzt kommt alles wieder hoch, was wir vor drei Jahren durchgemacht haben....:traurig::traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 phillip21, 19. Juni 2012
    phillip21

    phillip21 Mitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59929 Brilon
    Ich haöte dir alle Daumen. Was kann man denn, sollte sich eine vergrösserte Leber bestätigen dagegen machen?
     
  4. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo,
    ich drücke natürlich ganz fest die Daumen.
    Mach dich aber nicht verrückt und rege dich vor allem nicht auf, wenn du Nemo zurück bekommst.

    Was ich nicht verstehe ist, dass deine TA zusätzlich eine Röntgenaufnahme mit Kontrastmittel machen will. Das alles belastet den Vogel zusätzlich. Unser Arzt hat 2 Röntgenaufnahmen gemacht und diese waren (ohne Kontrastmittel) sehr deutlich - die Leber war ein großer weißer Fleck.

    Lara hat 1 Woche lang Antibiotikum über das Trinkwasser bekommen (eine Spritze habe ich abgelehnt, sie hilft nicht über mehrere Tage)
    Die ersten Tage habe ich 1/4 Tablette (ist eigentlich ein Medikament für Hunde und Katzen mit Leberproblemen) zerrieben über das Futter gegeben und habe in dieser Zeit die Medikamente, die ich dir schon nannte gekauft.
    Für Lara hätte der TA nichts mehr gegeben, dennoch hat sich die Kleine gut "berappelt", es geht ihr um vieles besser.
    Vielleicht kriegt Nemo auch die Kurve und schafft es.
     
  5. #4 claudia k., 20. Juni 2012
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo Lapingi,

    alles Gute für den kleinen Nemo!
    Du hast ja erkannt, dass etwas nicht stimmt und schnell gehandelt, das sind doch gute Vorraussetzungen.

    *daumendrück*
     
  6. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Das nochmalige Röntgen mit Kontrastmittel macht sie deshalb, weil man nicht genau erkennen konnte, ob die Leber oder der Drüsenmagen vergrößert ist.

    Was die Behandlung angeht: Solange es kein Tumor ist, kann man wohl immer was machen. Pingi hat ja damals mit ihrer chronisch kranken Leber noch 1,5 Jahre gelebt. Und daß das AB, was er am Sonntag gespritzt bekam noch nicht angeschlagen hat, macht mir auch noch kein so großes Kopfzerbrechen. Als Pingi damals so alle 4 -5 Monate ihre Schübe hatte und dann zunächste bei der TÄ eine Spritze bekam ist es auch zweimal vorgekommen, daß die erste Spritze im Grunde keine Wirkung zeigte und wir am folgenden Tag wieder hin mussten und sie dann für ein paar Tage dort lassen mussten.

    Pingi wurde damals noch zusätzlich von uns jeweils über mehrere Wochen mit Hepar Comp und Konakion behandelt. Das hat auch nach den ersten Schüben immer ganz gut geholfen. Leider mussten wir sie dafür 2x täglich fangen, damit sie die richtige Dosis bekam.

    Warum sollte ich mich aufregen, wenn wir ihn zurückbekommen ? Nur dann, wenn das nicht passieren sollte. Das tägliche Einfangen mit Medigabe haben wir damals bei Lari und Pingi auch geschafft....das wäre nicht das Problem. Es darf halt nur kein Tumor sein. Daher wohl auch die Blutuntersuchung. Kann man das damit 100 %ig bestätigen oder ausschließen ?
     
  7. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    neue Infos:

    Die Blutuntersuchung ist nun ausgewertet: Leberwerte und Gallenwerte sind sehr schlecht. Das Ergebnis der Kotuntersuchung steht noch aus. Was die Blutwerte angeht, sieht sie nicht so rosig.....aber was das Verhalten angeht ist sie dann doch wieder optimistischer. Jetzt wird eine Lebertherapie eingeleitet und dann müssen wir hoffen, daß es hilft.

    Also weiter Daumen drücken.....
     
  8. Garuda

    Garuda Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. August 2008
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo Lapingi.

    Ich drücke Nemo ganz doll die Daumen.
    Darf ich fragen wie alt Nemo ist ?

    @phillip21: Bei meinen Geiern mache ich alsmal eine Kur mit Hepeel,
    einfach weil ich auch schon Sperlis mit Leberproblemen hatte.

    LG Dani
     
  9. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    er ist bald drei. Was ist Hepeel ?
     
  10. Garuda

    Garuda Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. August 2008
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hepeel Tabletten sind ein homöopathisches Kombinationsmittel.
    Hepeel nimmt man bei Leberfunktionsstörungen und bei Leberschäden.

    Hepeel besteht aus: Mariendistel,Schöllkraut, Chinarinde, Bärlapp, Muskatnuss,
    Phosphor, Weiße Mieswurz.

    Die Inhaltstoffe wirken u.a. entzündungshemmend entgiftend, regenerierend
    und schützend auf die Leber, reguliert den Gallenfluss und wirkt
    Stauungen in den Gallenwegen entgegen.

    Dosierung für Vögel: 1-2 Tabl. in 10ml Trinkwassen.


    LG Dani
     
  11. CaraMia

    CaraMia Managerin des Irrsinns ;)

    Dabei seit:
    20. März 2009
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    egal
    Alles Gute fuer Deinen Pieper :trost: ..
     
  12. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Kann man das auch vorbeugend geben bzw. kann der gesunde Partner von dem Wasser bedenkenlos mittrinken ?

    @Cara
    Dank Dir
     
  13. Garuda

    Garuda Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. August 2008
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Lt. Meiner Ärztin bedenkenlos.
    Ich habe die Kur jetzt schon drei mal gemacht
    und es hat meinen Sperlis nicht geschadet.
    Und da es homöopathisch ist, mache ich mir auch keinen Kopf.
    Bei meinen Sperlis hat bis jetzt keiner mehr
    Krankheitssymptome gezeigt.
    Und ich habe jetzt mal aus Interesse Erfahrungen von mir und anderen gesammelt,
    und habe festgestellt das die meisten, nicht alle, im Alter von zwei
    bis fünf Jahren an Lebererkrankungen und Lebertumoren leiden.

    LG Dani
     
  14. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    wie jetzt....fast alle Sperlies bekommen zwischen 2 und 5 Leberprobleme ? 8o Oder meintest Du, daß wenn es zu Leberproblemen bei einem Sperlie kommt, das dann in einem Alter von 2 - 5 auftritt ?

    Und woran liegt das ?

    Wie oft machst Du diese Kuren ?

    Hast Du auch Leberpatienten ?

    Wie sind allgemein die Prognosen für Patienten ?

    Die TÄ hat noch nicht angerufen. Gestern sagte sie, sie würde sich sofort melden, wenn´s nicht gut aussehen würde sonst gegen Mittag.....also bin ich mal vorsichtig optimistisch....
     
  15. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    so...habe eben mal angerufen. Nemo geht es besser. Er bekommt allerlei Medis und das AB wurde gewechselt. Wir hätten die beiden heute Abend auch wieder abholen können aber wir sind dann überein gekommen, daß ein weiterer Tag Intensivbetreuung sicher nicht schlecht wäre, zumal wie ja tagsüber arbeiten sind. Wenn also alles so bleibt wie jetzt bzw. es noch besser wird, nehmen wir sie morgen Nachmittag wieder mit. :freude:
     
  16. #15 Garuda, 21. Juni 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Juni 2012
    Garuda

    Garuda Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. August 2008
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Das freut mich das du ihn morgen wieder mit heim nehmen darfst.
    Die Daumen sind weiterhin gedrückt.

    Ich meinte das die meisten in dem Alter (2-5) daran erkranken.
    So war es bei mir und bei ein paar anderen auch.
    Das soll aber nicht heißen das es immer so ist, wie gesagt,
    ich versuche darüber Infos zu sammeln, weil es mich sehr interessiert.

    Die Kur mache alle 3-4 Monate für 2-4 Wochen.
    Ich habe auch eine Sperlidame mit Leberproblemen.
    Symptome bei mir waren das sie dünner geworden ist, Schnabelwuchs, sie hat sehr viel geschlafen.
    Sie wurde schwächer.Röngten zeigte vergrößerte Leber.
    Jetzt geht es ihr gut und sie hat super zu genommen, obwohl auch hier die Meinungen auseinander
    gehen wie das Gewicht der Sperlis sein sollte.
    Woran es liegt das viele Sperlis Lebererkrankungen haben weiß ich leider nicht.
    Meine Ärztin meinte das es wohl mit an einer Überzüchtung liegt, auch sie hat die
    Erfahrung gemacht mit Erkrankung von Leber in den Lebensjahren 2-5 .

    Prognose denke ich kommt darauf an wie früh man es feststellt und wie behandelt wird.
    Ich weiß nur das eine gute Beobachtung wichtig ist.
    Ich habe schon Angst wenn einer meiner Geier 5 min länger schläft als die anderen.
    Aber ich bin auch vorbelastet.

    LG Dani
     
  17. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    wegen des Problems der Überzüchtung haben wir ja auch von Wellis auf Sperlies gewechselt....dann haben wir sogar extra Wert auf echte Wildfarbene gelegt....wir wollten das Risiko so weit wie möglich minimieren....und jetzt hat es uns trotzdem wieder erwischt.

    Wann war denn die Henne akut krank und seit wann ist sie wieder gesund ?

    Was das Gewicht angeht, sind wir uns auch nie sicher. Nemo ist eigentlich größer als Maja. Trotzdem wiegt er z.Zt. 32 g. ( als er gesund war, waren es zwischen 33 und 34 g.) und Maja so zwischen 38 und 39 g. Die Madame ist verfressen ohne Ende. Da sie aus dem selben Napf fressen, muß Nemo um sein Futter immer ein wenig kämpfen. Vielleicht werden wir jetzt mal auf Bodenfütterung umstellen.

    Das mit den Kuren ist ne gute Idee.
     
  18. #17 claudia k., 21. Juni 2012
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Bei der Gelegenheit möchte ich auch noch mal auf Sylimarin hinweisen.

    Ich hatte damals mal meinen vk TA wegen Mariendistelsamen gefragt, und er erklärte mir, dass die Körner zu fetthaltig für eine kranke Leber sind, aber der Extrakt aus den Kapseln sehr gut ist.

    Habe ich meinen Agas auch schon kurmäßig gegeben.
     
  19. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    ja, Claudia....das haben wir bei den Wellis auch immer gemacht, hatten auch die Kapseln aus der Apotheke. Wieviel gibst Du übers Futter ? Damals bei den Wellis gabs ne Messerspitze über das Näpfchen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 claudia k., 21. Juni 2012
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Ich habe für zwei Agas immer so eine halbe Kapsel über das Futter gestreut, weil ja beim Körnerfutter auch viel dazwischen fällt.
     
  22. Garuda

    Garuda Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. August 2008
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Ich hatte 2 erkrankte Sperlis.
    Der Hahn hat es leider nicht geschafft.
    Er hatte innerhalb von 5 Wochen 8g abgenommen.
    Das Röngtenbild sah schlimm aus, nicht nur das die Leber
    Vergrößert war, die anderen Organe waren dadurch auch
    irgendwie total verschoben.

    Einen Monat später fiel mir auf das meine Henne sich auch kränklich
    verhält.
    Also direkt zum Arzt, geröngt, vergrößerte Leber fest gestellt.
    Bei dieser Henne hatte ich auch schon immer das Problem mit dem
    Schnabelwuchs.
    Sie wurde behandelt und bis jetzt geht es ihr gut, der Schnabel wächst immer noch en
    bissl mehr als bei den anderen aber das ist nicht so schlimm.

    Am liebsten würde ich alle meine Sperlis röngten lassen um zu sehen ob die
    Leber vergrößert ist, aber des geht ja nitt.
     
Thema: Bitte Bitte die Daumen drücken !!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. leberkrebs papagei prognose

    ,
  2. sperlingspapageien nierenleiden

Die Seite wird geladen...

Bitte Bitte die Daumen drücken !!!! - Ähnliche Themen

  1. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  2. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  3. Hilfe Bitte!

    Hilfe Bitte!: Hallo, Ich habe ein Problem, und zwar zwei Vögel sind bei mir seit 2..3 Monaten auf den Balkon.die haben auch schon Zwei mal Eier gelegt und...
  4. Federn bestimmen bitte um Hilfe

    Federn bestimmen bitte um Hilfe: Wir haben 2 Federn zu denen wir noch keinen passenden Vogel ausmachen könnten. Die rechte Feder hat mein Sohn aus der Kita mitgebracht, die linke...
  5. Bitte um Hilfe für meine Kanarienvögel

    Bitte um Hilfe für meine Kanarienvögel: Hallo. Vlt hat jemand Erfahrung damit. Ich habe vor 5 Wochen einen Kanarienvogel von einem Bekannten bekommen. Ich wollte diese Henne zu meinem...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.