Bitte helft mir...ich muß irgendwie meinen Vogel aufpäppeln

Diskutiere Bitte helft mir...ich muß irgendwie meinen Vogel aufpäppeln im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi ! Ich habe ein ganz großes Problem. Ich habe seit ca. 9 Jahren zei Wellensittiche, die eigentlich nie krank waren. Jetzt hatte aber das...

  1. Simone2

    Simone2 Guest

    Hi !

    Ich habe ein ganz großes Problem.
    Ich habe seit ca. 9 Jahren zei Wellensittiche, die
    eigentlich nie krank waren.
    Jetzt hatte aber das Weibchen seit einigen Wochen
    Durchfall und ist dadurch extrem abgemagert.
    Wir waren ca. 6 mal mit ihr beim Tierarzt, aber
    geholfen haben weder die Spritzen noch die Medikamente,
    die wir ihr ins Wasser geben.
    Das Problem is:
    Sie ist schon völlig kraftlos, schläft sehr viel und seit
    ein paar Tagen würgt sie immer das Fressen wieder hoch.
    Dabei sieht man auch Bläschen aus ihrem Schnabel
    kommen. Außerdem trinkt sie so gut wie gar nicht.
    Ihre einzige Chance seh ich momentan darin, sie auf
    irgendeine Weise aufzupäppeln.
    Hat irgendjemand eine Idee ???
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Simone2

    Simone2 Guest

    zu deiner netten und schnellen Antwort

    Tja, was hat uns der Tierarzt gesagt:
    Er hat am Anfang nur einen Durchfall festgestellt und
    behandelte ihn mit Spritzen, wahrscheinlich Antibiotika.
    Dazu kriegte ich noch Vitamine für ins Trinkwasser.
    Als der Durchfall nicht besser wurde, wurde der Vogel
    (Jackie) wieder gespritzt und er gab uns zusätzlich noch
    Antibiotika für ins Trinkwasser.
    Problem dadurch: Sie (Jackie) trank wenig und der
    andere Vogel fast überhaupt nicht mehr.
    Außerdem entstand eine Beule auf der Brust von Jackie und
    sie begann heftig zu atmen.
    Wieder zum Tierarzt, er setzte das Antibiotika via
    Trinkwasser ab, und nannte zwei mögliche Gründe für die
    schwere Atmung:
    a.) Luftsackmilben
    b.) Bronchitis oder Lungenentzündung
    Die Beule war eine allergische Reaktion auf die Spritzen.
    Daraufhin wurde sie wieder mit Antibiotika und einem
    Mittel gegen die möglichen Milben behandelt.
    Beides hat sich aber nicht bewahrheitet, da beides
    ansteckend für den zweiten Vogel sein müßte und er
    kerngesund ist.
    Beim letzten Tierarztbesuch wurde dann wegen der Allergie
    nichts mehr gespritzt, es wurde mir nur noch ein
    Mittel mit Darmbakterien mitgegeben, um die Darmflora
    wieder aufzubauen.
    Aber auch dieses Mittel verweigern beide Vögel zu
    trinken, deshalb mußte ich es wieder absetzen.

    Seitdem waren wir nicht mehr mit ihr beim Tierarzt,
    weil das für sie ein enormer Streß ist und sie sowieso
    schon extrem kraftlos is. Ich befürchte momentan,
    sie könnte die Fahrt dahin schon nicht mehr überleben.

    Eine Kotuntersuchung wurde nicht gemacht, wahrscheinlich,
    weil ihr Kot von dem des anderes Vogels gar nich so gut
    unterscheiden bzw. zu trennen ist.
    Der Tierarzt weiß von dem Erbrechen nichts, da ich ja
    nicht mehr da war.
    Ich füttere normal Vitakraft, sie kriegen zusätzlich
    Knabberstangen, manchmal Hirse und Äpfel.
    Wir haben auch momentan oft eine Rotlichtlampe an,
    was sie auch sehr genießt.

    Deine Tips mit dem Babybrei etc. werde ich mal ausprobieren.

    Gibt es denn einen Vogelspezialisten, den man via
    Internet kontaktieren könnte ?

    Ciao
    Simone
     
  4. malu

    malu Guest

    Ich kann Olaf nur zustimmen :

    geh zu einem Tierarzt, der sich mit Vögeln auskennt ! Ich war auch mal bei einem, der auf gut Glück behandelt hat ...

    Halte uns auf dem laufenden, was passiert !
     
  5. Simone2

    Simone2 Guest

    Jackie geht`s etwas besser..:)

    Hi alle zusammen !

    So, ich soll euch ja auf dem Laufenden halten...neuster
    Stand:
    Jackie geht es tatsächlich ein bißchen besser.
    Sie frißt sehr viel Hirse und verbringt die sonstige
    Zeit ausschließlich vor der Rotlichtlampe. Sie schläft
    auch sehr viel, was sich aber nur positiv auf ihre
    Genesung auswirken kann.
    Ich habe auch einen Weg gefunden, wie sie mehr
    trinkt. Und zwar halte ich ihr so jede Stunde einen
    Löffel mit Wasser hin, den sie auch seit ein paar
    Stunden dankend annimmt.
    Ansonsten ist sie halt noch sehr schwach, was aber
    kein Wunder ist und man darf ja auch noch keine Wunder
    erwarten. Leider fällt sie noch oft von der Stange, was
    aber drei Gründe hat:
    Zum einen ihre Kraftlosigkeit, zum anderen hat sie seit
    einige Monaten Gicht und sie hat vor einer Woche ihre
    Schwanzfedern verloren, die aber langsam aber sich wieder
    nachwachsen.
    Zum Tierarzt bring ich sie momentan noch nicht, dafür muß
    sie erst wieder etwas kräftiger werden.
    Und die Vitamine verabreich ich ihr immer noch über das
    Wasser.
    Alles in allem sieht ihr Zustand recht positiv aus.

    Danke noch mal für eure zahlreichen Tips !
    Ich werd euch weiterhin auf dem Laufenden halten,
    wenn ihr wollt.

    Simone
     
  6. #5 Tim Woltering, 4. Oktober 2000
    Tim Woltering

    Tim Woltering Guest

    Durchfall

    Hallo Simone!

    Vielleich hilft deinem Vogel ein einfaches Mittel.
    Und zwar reichen Vogelzüchter in diesen Fällen sogenannte
    "Vogelkohle", das ist sehr fein gemahlene Holzkohle.
    Diese Kohle hat einen sehr beruhigenden Einfluß auf die Darmflora. Diese Kohle kann man in einem Zoogeschäft erwerben. Ein paar Brösel von handelsüblicher Holzkohle tun es aber auch.
    Wichtig ist aber, weiter die Vitamine zu füttern, da die Kohle dem Vogelorganismus sehr viele Nährstoffe entzieht.
     
  7. Simone2

    Simone2 Guest

    Hi !

    Ich wollte euch doch noch mal mitteilen, wie es Jackie nun geht. Ihr geht`s wirklich wieder besser, kein Vergleich mehr zu letztem Montag, als ich schon kurz davor war, sie einschläfern zu lassen.
    Sie frißt wieder gut, sie trinkt auch wieder viel (mit Vitaminen natürlich), ihr Durchfall ist so gut wie weg und sie fällt auch fast gar nicht mehr von der Stange.
    Außerdem wachsen ihre Schwanzfedern wieder und sie zofft sich wieder mit unserem zweiten Vogel.
    Es ist zwar noch nicht ausgestanden, aber momentan kann man wirklich optimistisch sein...:)

    Ciao
    Simone
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Bitte helft mir...ich muß irgendwie meinen Vogel aufpäppeln
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

Die Seite wird geladen...

Bitte helft mir...ich muß irgendwie meinen Vogel aufpäppeln - Ähnliche Themen

  1. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  2. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...
  3. Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf

    Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf: Hallo liebe Vogelforen-Community, gerade war ich draußen, ein wenig frische Luft schnappen, hörte und sah ich zwischen Kleiber und Kohlmeise,...
  4. wisst ihr welcher Vogel das ist ?

    wisst ihr welcher Vogel das ist ?: Hallo, meine Freundin War in Schweden und hat folgenden Vogel beobachtet : Kopf = gelblich mit orangefarbenen ,, strichen " Augen = schwarz Hals...
  5. Auswildern von gezüchteten Waldvögeln?

    Auswildern von gezüchteten Waldvögeln?: Ist es möglich, in der Voliere nachgezüchtete Waldvögel auszuwildern? Ich geb mir große Mühe, unseren großen Garten vogelfreundlich zu gestalten...