Blaumeise füttert bei den Kohlmeisen mit?!

Diskutiere Blaumeise füttert bei den Kohlmeisen mit?! im Beobachtungen Forum im Bereich Wildvögel; Hallo zusammen Ich bin neu hier und hoffe ich habe nicht einen ähnlichen Beitrag übersehen - habe nun eine Weile gelesen, aber bisher nichts zum...

  1. #1 Lutetia, 15.05.2019
    Lutetia

    Lutetia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen

    Ich bin neu hier und hoffe ich habe nicht einen ähnlichen Beitrag übersehen - habe nun eine Weile gelesen, aber bisher nichts zum Thema gefunden.

    Wir haben 2 Nistkästen mit Kameras. In einem hatte sich ein Blaumeisenpaar einquartiert, im anderen Kohlmeisen. Die Blaumeisen hatten leider stark mit dem Wintereinbruch letzte Woche zu kämpfen. In wenigen Nächten sind 3 Küken verstorben. An einem Abend als sie das letzte dieser 3 rausbrachte, war es schon sehr spät und sie hat vermutlich den Weg nicht wiedergefunden, sprich sie kam nicht heim.
    Mein Freund hat in Panik und nach Absprache mit dem Tierspital das Nest reingeholt - weitere 3 waren aber schon tot. Nun waren nach dieser Aktion noch 4 übrig. Allerdings sind diese auch in den letzten 2 Tagen verstorben. Das letzte vermutlich gestern Morgen.

    Nachdem ich keinen der Altvögel mehr auf den Kameras hatte, weder im Häuschen noch draussen davor und die Meisen-Mama auch nicht mehr zum Schlafen kam, habe ich das Nest mit den toten Küken zusammen herausgeholt und entfernt. Jetzt frage ich mich allerdings, ob das voreilig war. Ich war mir nicht sicher, ob sie das so wieder verwenden werden ...

    Bei den Kohlmeisen lief es besser - dort haben 5 von 8 bisher überlebt und sehen auch recht proper aus.
    Nun habe ich vorhin die Kamera des Kohlmeisenkastens gecheckt und traute meinen Augen erst nicht, als ich dort auf der Vorschau immer wieder in regelmässigem Abstand ein vertrautes "Gesicht" erkannte - die um ihre Brut gebrachte Blaumeisen-Mama (sie hat eine markante Gefiederzeichnung auf der rechten Seite)! Sie ist den ganzen Tag mit Futter hereingeflogen, hat Kot herausgebracht. Allem Anschein nach in vollständiger Akzeptanz der Kohlmeisen, da diese auch kurz hintereinander rein und raus flogen.

    Ist euch soetwas schonmal passiert? Ich dachte eigentlich, dass die Meisenarten unter sich, sich nicht ganz grün sind... ?!
    Hier ein Video aus dem Kohlmeisenkasten:


    (falls man das so nicht einfügen darf, bitte sagen!)

    Ich bin immernoch etwas baff.
    Grüsse aus der kühlen Schweiz
     
    Elentari gefällt das.
  2. #2 Karin G., 15.05.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    26.367
    Zustimmungen:
    645
    Ort:
    CH / am Bodensee
    das ist eine sehr interessante Beobachtung :zustimm:
     
  3. #3 Lutetia, 15.05.2019
    Lutetia

    Lutetia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Hier noch ein Video von vorhin, als die Blaumeise mit Futter in den Kohlmeisenkasten fliegt, obwohl Mama Kohlmeise schon mit ihren kleinen zu Bett gegangen ist. Und dann auch noch wiederkommt, obwohl es offensichtlich nicht erwünscht ist...



    Sie schaut schon ein wenig komisch drein, ich bin gespannt, ob sie morgen trotzdem weitermacht. Ihren alten Nistkasten hat sie nicht mehr angeflogen.
     
  4. #4 terra1964, 15.05.2019
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    377
    Ort:
    32139 Spenge
    Wirklich außergewöhnlich.
    Hängen die beiden Nistkästen recht nah beieinander? ??
    Gruß
    Terra
     
  5. #5 Lutetia, 16.05.2019
    Lutetia

    Lutetia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Also, der Abstand sind gute 3 Meter, ich bin mir sicher das ist zu wenig. Aber es war auch nicht geplant, dass beide von Meisen besetzt werden, sondern von verschiedenen Vögeln. Ich bin davon ausgegangen, dass das aufgrund der Reviergrössen nur so funktioniert und das wäre ja auch gut.

    Ursprünglich (Jahresbeginn) war ein Kasten im Blickfeld von Feldsperlingen. Die haben dann auch angefangen mit Nestbau und da hat die Blaumeise dann doch lieber den anderen gewählt. Insofern man von Wahl reden kann...

    Sie hat also dort übernachtet und immer wieder nach dem Rechten geschaut - quasi ein „Meins“-Schild drangehängt. Sie hat dann auch recht früh angefangen, ich glaub Ende Februar, mit Nestbau. Die Spatzen hingegen fanden die location irgendwann nich mehr so attraktiv oder vlt war ihnen auch das Wetter zu launisch und die Frühlingsgefühle weg: sie haben nicht mehr weitergebaut. Also hab ich das Nest irgendwann im März entfernt.

    Dann Anfang April haben die Kohlmeisen den Kasten entdeckt und sind Mitte April eingezogen. Die Blaumeise war natürlich nicht begeistert, es gab eine kurze Auseinandersetzung bei der die Blaumeise auf Angriff ging, die Kohlmeisen sich verteidigt haben und danach war ... Ruhe. Anfangs war die Blaumeise immer ein bisschen auf der Hut, aber irgendwie hatte sie sich wohl arrangiert. Und es schien für beide klar, wer wo wohnt. Niemals war die Blaumeise am Kohlmeisenkasten oder umgekehrt, auch nicht davor. Ich hab eigentlich damit gerechnet, dass sie das Nest aufgibt, es war ja noch zu früh für Eier und Zeit ein anderes Nest zu finden. Aber, beide blieben, legten Eier - die Blaumeise sogar 10 Stück, sie muss also recht überzeugt gewesen sein; beide haben gebrütet ... bei beiden schlüpften Küken. Alle Küken.

    Schon allein das fand ich sehr erstaunlich. Ich muss aber auch dazu sagen, dass wir den kleinen Piepmätzen ganzjährig Futter dazugeben. Es gibt immer eine Ration Sonnenblumenkerne und Erdnussbutter. Im Frühjahr auch mal Mehlwürmer zur Stärkung oder für die Jungen. Vielleicht hatte auch das einen Einfluss auf die Entscheidung, denn genug Futter wäre also da. (Ich weiss, dass diese Meinung nicht von allen geteilt wird.)

    Alles sehr seltsam.
    Heute morgen war die Blaumeise wieder bei den Jungen und hat gefüttert. Mama Kohlmeise hat sie also wenig beeindruckt gestern....
    Ihren alten Kasten hingegen fliegt sie nicht mehr an.

    Sonnige Grüsse
    Angela
     
  6. #6 micarusa, 16.05.2019
    micarusa

    micarusa Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    314
    Tolle Beobachtung!
    Ich hab schon Fotos gesehen wo ein Kleiber junge Stare in der Höhle gefüttert hat und ich konnte auch schon ein Höckerschwanpärchen die ihre Jungen führten plus ein Graugansjunges beobachten. Die Graugans wurde glaub ich auch groß und flog wohl später mit weg.

    Lg
     
Thema:

Blaumeise füttert bei den Kohlmeisen mit?!

Die Seite wird geladen...

Blaumeise füttert bei den Kohlmeisen mit?! - Ähnliche Themen

  1. Komplettes Blaumeisen Nest... Gestorben

    Komplettes Blaumeisen Nest... Gestorben: Moin an alle... Bin neu hier und suche einfach nur Hilfe, bin kein Vogelexperte. Habe einen Nistkasten auf meiner Terrasse seit drei Jahren das...
  2. Specht will an die Blaumeisen

    Specht will an die Blaumeisen: Ich habe mal eine Frage...wie kann ich Spechte vom Nistkasten fern halten? Bei uns ist es eher Zufall, dass das alte Haus als Nistplatz ausgesucht...
  3. Kohlmeisen

    Kohlmeisen: Hallo, obwohl genügend andere Nistgelegenheiten vorhanden sind hat sich eine Kohlmeise zum Nisten diesen von mir vergessenen Nistkasten...
  4. Blaumeisen Dringend !

    Blaumeisen Dringend !: Hallo Zusammen, ich habe ein Problem, für das ich dringend Hilfe brauche. Ich habe einen Minigolfplatz und an meiner letzten Bahn eine...
  5. Blaumeise und Kanarienvogel

    Blaumeise und Kanarienvogel: Hallo ich habe vor ein paar Tagen ein blaumeisen Männchen aus dem Käfig gefischt es gibt allerdings keine männlichen Kanarienvögel aber 2 Weibchen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden