blinder Vogel

Diskutiere blinder Vogel im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, ich eben etwa Pech mit meinen Federknäueln .. "sie" legt Eier wie blöd :-))) ... und er ... er ist blind ! Zumindest auf dem...

  1. Ritzi

    Ritzi Guest

    Hallo zusammen, ich eben etwa Pech mit meinen Federknäueln .. "sie" legt Eier wie blöd :-))) ... und er ... er ist blind ! Zumindest auf dem linken Auge.
    Es fing damit an, daß er das Auge oft geschlossen hielt (nicht verklebt) , aber nur das eine, dann fing er an zu kratzen. Ich habe ihm Kamillebäder gegeben, sogar Kamillentee ins Trinkwasser. Da muß ich dazu sagen, in all dieser Zeit saß er nur noch auf einer Stange und traute sich überhaupt nicht mehr zu hüpfen, geschweige denn zu fliegen. Dann gab mir der TA eine Augensalbe, die aber im Endeffekt nichts gebracht hat. Ich fand mich damit ab, da es ihm ansonsten gut ging. Ich dachte es wäre vor Trauer ( seine Partnerin war vor einigen Monaten gestorben) . Zu dem zeitpunkt bekam ich ihn, eben als das ganze anfing. Ich kaufte im eine "neue" PArtnerin, eine ganz junge ( er ist fast 8 !) aber eine besonders hübsche! Eine deutsche Haube Namens Sissy .
    So, aber es wurde trotzdem nicht besser, sie kamen wunderbar miteinander aus, aber er sitzt immer noch auf seiner Stange. Jetzt sind wir soweit, daß ich ihn mehrmals täglich an Futternapf setzen muß, und wieder zurück auf die Stange, ins Badehaus und zurück ... u.s.w. Alles was er so braucht hängt direkt vor seiner Nase: Wasser, Apfel und ein Kräcker. Und seit ein paar Wochen gehen ihm die Federn um die Augen aus: es sah so aus als hätte er eine Brille, und das breitete sich aus, Richtung Kopf. Jetzt hat er eine "Platte", sieht aus wie ein Punker, nur am Scheitel hat er noch ein paar Federn, sonst ist er fast kahl. Ich hoffe es hat was mit der Mauser zu tun, weil kratzen tut er sich nicht mehr, nicht mehr so oft! Habt ihr einen Rat für mich ? Meint ihr das Leben sei noch lebenswert für ihn? Sonst ist er munter, frißt und singt sogar ! Ich würde sagen, die blinden Menschen wollen doch auch leben, oder ? Sagt mir bitte Eure Meinung dazu.
    Gruß und danke, Christa
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rosie

    Rosie Guest

    Hallo Christa,

    ich kenne zwar keine blinden Kanarienvögel, habe aber schon blinde Agaporniden getroffen, die augenscheinlich ein sehr lebenswertes Leben hatten und sich gut zurecht fanden.

    Man muss eben darauf achten, dass im Käfig keine Veränderungen vorgenommen werden, z. B., dass dort, wo gestern noch eine Stange hing, heute wieder eine hängt...

    Wenn der Vogel ansonsten munter ist und frist und singt, würde ich ihm auf jeden Fall sein Gnadenbrot geben!!!
     
  4. Ritzi

    Ritzi Guest

    Danke

    Danke Rosie, das ist beruhigend zu hören, daß auch andere meine Meinung teilen. Er ist nämlich nicht ganz blind, er rechts sieht doch etwas, Schatten oder so ... wenn ich von der anderen Seite in den Käfig greife, dann zuckt er , er versucht zu fliehen, aber wenn sich meine Hand von links nähert, ... ist gar nichts ... er merkt es erst dann wenn ich ihn quasi schon in der Hand habe. Aber mittlerweile macht es ihm nichts mehr aus, er hat sich daran gewöhnt. Ich kenne sogar seine Signale: wenn er hektisch versucht im Trinknapf zu baden, dann setze ich ihn ins Badehäuschchen ... und er badet für sein Leben gerne! genauso weiß ich wenn er fertig ist mit Fressen: dann putzt er seinen Schnabel so lange am Rand des Napfes bis ich ihn auf die Stange setze, dann ist er ganz froh trinken zu dürfen ... tja, so lernt man mit einem blinden, aber ganz lieben Vogel zu leben !
    Gruß und schönen Abend noch für dich,
    Christa
     
  5. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.213
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Christa
    bei uns lebte auch mal ein blinder Wellensittich. Zuerst bemerkten wir, dass er gewisse Probleme beim Freiflug hatte, vermutlich altershalber, manchmal flog er zu weit, traf also den Kletterbaum nicht auf Anhieb. Eines Tages sass er dort ganz starr mit weit aufgerissenen Augen, er war plötzlich total erblindet. Freiflug war dann natürlich gestrichen, im Käfig fand er sich aber bald zurecht. Er lebte dann noch ein halbes Jahr.

    Karin
     
  6. Rosie

    Rosie Guest

    Hallo Ritzi,

    das klingt ja sehr zeitintensiv ;), aber Dein kleiner Vogel dankt es Dir mit Sicherheit! :)

    Viel Glück noch für Euch beide!
     
Thema:

blinder Vogel

Die Seite wird geladen...

blinder Vogel - Ähnliche Themen

  1. Welchen Vogel sollte ich wählen?

    Welchen Vogel sollte ich wählen?: Hallo! :) Ich möchte mir in naher Zukunft ein Vogelpärchen zulegen. Leider habe ich keine große Ahnung, welcher Art ich in meinem Lebensstand am...
  2. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  3. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  4. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  5. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)