Brauche Hilfe - Mein halbnackter Welli hat einen Hautpilz

Diskutiere Brauche Hilfe - Mein halbnackter Welli hat einen Hautpilz im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich war mit Biene, meiner Hehne, die ich als Abgabevogel übernommen habe, und die nur noch am Kopf, an den Flügeln und am Schwanz ihre...

  1. geier-004

    geier-004 Sittich-Dompteur

    Dabei seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    315.. in der Nähe von Hannover
    Hallo,

    ich war mit Biene, meiner Hehne, die ich als Abgabevogel übernommen habe, und die nur noch am Kopf, an den Flügeln und am Schwanz ihre Federn hat, in der TiHo in Hannover.

    Dort hat der TA unter ihrem rechten Flügel einen Hautpilz entdeckt, und mir Canesten zum 2x täglich 5 Tage lang draufschmieren mitgegeben, das war am 17.02. Habe ich auch gemacht und es sah alles gut aus, als ich die Behandlung am Samstag abend beendet hatte.

    Gestern komme ich nach Hause, und sehe das Biene blutverschmiert ist (allerdings alles schon trocken), hab sie mir sofort geschnappt und bin mir ihr wieder in die TiHo gefahren. Der TA hat es sich angesehen und festgestellt, das eine Stelle unter ihrem Flügel entweder aufgeplatz ist.

    Dann hat er noch eine kleine Stelle mit dem Hautpilz entdeckt und mir gesagt ich soll ab heute wieder 5 Tage lang Canesten drauftun und die Stellen anschließend min. 7 mit Ringelblumensalbe eincremen. Ggf. anschließend die ganze Aktion wieder von vorn, weil so ein Hautpilz kann immer wieder kommen.

    Habt Ihr Erfahrung mit sowas gemacht? Kann Rotlicht in so einem Fall schaden, habe leider nicht den TA gefragt (vergessen).
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Chris73

    Chris73 Guest

    Kein Rotlicht

    Mein Nymph hatte einen sehr hartnäckigen Hautpilz, der zwar mit Imaverol (einsprühen) und Pima-Biceron sehr erfolgreich behandelt wurde, aber immer wieder kam.

    Ich habe ihm sehr viel Rotlicht angeboten, weil er ausserdem noch Nieren- und Leberprobleme hatte. Und ich bin der Meinung, dass durch das Rotlicht der Hautpilz verstärkt wuchs.

    Aber wieso willst Du Rotlicht geben? Geht es ihr so schlecht?

    Rotlicht regt den Stoffwechsel an (leider auch den von Pilzen) und gibt Wärme. D.h., wenn sie durch den Blutverlust nicht so sehr geschwächt ist, würde ich das Rotlicht weglassen.

    Ich drück Dir die Daumen, dass Ihr den Pilz wieder los werdet. Bei mir hat es für 2 Jahre geklappt, dann kam er wieder. Aber bei meinem Nymph war der gesamte Stoffwechsel geschwächt. Da war es kein Wunder.

    Welchen Pilz hat Dein Vogel denn?

    Liebe Grüße

    Chris
     
  4. #3 Alfred Klein, 28. Februar 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Rainer

    Habe mal nachgesehen.
    Das Pilzmittel vom TA ist nicht unbedingt ideal.
    Es wirkt gegen bestimmte Pilze, jedoch nicht gegen vogelspezifische. Eigentlich ist Canesten mit dem Wirkstoff Bifonazol für Pilzinfektionen der Sorten Dermatophyten, Hefe- und Schimmelpilze sowie der Krankheit Pityriasis versicolor gedacht. Mal angenommen Dein kleiner hat einen Hautaspergillus, was dann?
    Zudem ist Canesten nicht in der Liste der Tierarzneimittel zu finden.
    Würde doch mit diesem Ergebnis Rücksprache mit dem TA nehmen.
    Ringelblumensalbe ist O.K. , die nimmt den Juckreiz und wirkt entzündungshemmend sowie heilend.
     
  5. #4 geier-004, 28. Februar 2003
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2003
    geier-004

    geier-004 Sittich-Dompteur

    Dabei seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    315.. in der Nähe von Hannover
    Vielen Dank

    Hallo Alfred, hallo Chris,

    vielen Dank erstmal für eure Antworten.

    zu Frage mit dem Rotlicht:

    Chris, der Grund warum ich ihr Rotlicht geben will, der Blutverlust hat sie scheinbar doch erheblich geschwächt. Sie bekommt im Moment Eifutter und Kolbenhirse, damit sie wieder zu Kräften kommt, zusätzlich gebe ich ihr seit heute noch Rotlicht. Wenn es ihr wieder besser geht, kümmern wir uns um den Pilz.

    zu Frage welcher Pilz:

    Alfred, leider weiß ich nicht welcher Pilz, habe heute auch keinen mehr in der TiHo (Tierärztliche Hochschule Hannover) erreicht, da die nur feste tel. Sprechstunden haben und man mit Notfällen direkt hinkommen muß. Werde mich aber am Mo. oder Di. nochmal erkundigen. Ich hatte Biene ja eigentlich beim 1. Besuch mehr als Zufall mitgenommen (es ging um Rocko er hatte mal wieder einen "Rückfall???" http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&postid=220517#post220517) und dort hat Dr. Zink bei ihr diesen Hautpilz entdeckt.

    Dann werd ich erstmal nur Ringelblumensalbe drauf tun, und mit dem Canesten warten.
     
  6. #5 geierline, 2. März 2003
    geierline

    geierline Futterspenderin

    Dabei seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Minden und Hannover
    Biene ist tot

    Hallo,

    bin die LAG von geier-004. Er hat ja schon geschrieben, dass unsere Biene einen Hautpilz hatte. Wir mussten feststellen, das der Blutverlust sie sehr stark geschwächt hatte. Gestern konnten wir nicht den ganzen Tag zuhause sein und gestern abend saß sie da und hatte kaum was gegessen. Ich bin sehr praktisch veranlagt, also Geier geschnappt und dann gings los zur Zwangsfütterung (erst mit nem Löffel, danach mit ner Spritze). Als nächstes hatte ich ihr Hirse angeboten, von der sie auch "naschte".
    Tja, und heute morgen bin ich als erstes auf und gleich rein ins WZ. Da lag sie in der Futterschale auf die Seite gekippt - tot! Die anderen haben es anscheinend sehr schnell kapiert, nur ihr "Partner" Blue kapiert es irgendwie noch nicht.
    Habe mich schnell um alles gekümmert, wg. evtl. Ansteckungsgefahr. Quarantänekiste raus, alles Futter und Plastikzeug vernichtet, Decken u. ä. in eine separate Plastiktüte, damit die Wäsche gekocht werden kann. Dann kam das schwerste - einen "Sarg" für die Kleine zu suchen! Irgendwann in den nächsten Tagen werden wir losfahren und sie dort beerdigen, wo Ricky1 schon liegt.
    geier-004 wird sich auch noch melden.
     
  7. Chris73

    Chris73 Guest

    Blutverlust

    Oh, Mann, das tut mir wirklich leid. Das ist schrecklich!

    Aber ich muss ganz offen sagen, dass ich nicht daran glaube, dass sie am Blutverlust gestorben ist.

    Guck mal, wie lange ist das her? 4 Tage?

    Ein Vogel hat zwar sehr wenig Blut, aber das Problem beim Blutverlust ist ja das Volumen in erster Linie. Da dauert es nicht 4 Tage, sondern wenige Stunden bis er stirbt.

    Mein Nymph hat sich sehr oft blutig gebissen und sehr viel Blut verloren. Dann ging es ihm immer einen Tag nicht so gut, aber dann war es wieder ok.

    Ich denke, dass es entweder urprünglich schon andere Gründe gab für ihre Krankheit oder sie sich jetzt sekundär was eingefangen hat.

    Auf alle Fälle würde ich an Deiner Stelle einen Gedanken an eine Autopsie verschwenden. Aber letztendlich kannst Du das selbst am besten veurteilen.

    Wie lange hattest Du Biene jetzt?

    Liebe, tröstende Grüße

    Chris
     
  8. #7 Alfred Klein, 2. März 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Ein Jammer

    Tut mir leid für euch, leider konnte ich nicht helfen.
    Auch glaube ich weniger an den Blutverlust. Es hat möglicherweise andere Ursachen daß euer Vogel gestorben ist.
    Eventuell war das Pilzmittel zu stark. Oder ein Zusatzstoff darin hat sich so ausgewirkt.
    Hinzu kommt daß Pilzmedikamente relativ stark sein müssen da man Pilzinfektionen nur schwer behandeln kann.
    Für einen so kleinen Vogel kann das zusammen zuviel gewesen sein.
    Nochmals, es tut mir leid um den Kleinen. :(
     
  9. #8 geierline, 2. März 2003
    geierline

    geierline Futterspenderin

    Dabei seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Minden und Hannover
    Danke!

    Hallo Chris,

    vielen Dank für Deine Worte.

    Im Endeffekt glaube ich auch nicht daran, das der Blutverlust Schuld am Tod war. Der Hautpilz hatte bestimmt auch noch eine Menge damit zu tun. Die Augen waren wahrscheinlich auch betroffen, da sie diese gestern abend nicht mehr richtig öffnen konnte. Auch der Kot roch unangenehm. Mich hat es an eine vollgeschissene Babywindel erinnert (Sorry für den Ausdruck, aber es war wirklich so!). geier-004 meinte auch, das sie sich vielleicht noch was in der TH weggeholt hat. Das mit der Autopsie lassen wir uns durch den Kopf gehen. Weiß jemand, wieviel das kosten kann?
     
  10. #9 Alfred Klein, 2. März 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Dann war es mit ziemlicher Sicherheit kein Hautpilz. Riechender Kot hat andere Ursachen, hat mit der Haut nichts zu tun.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Chris73

    Chris73 Guest

    Autopsie

    Guckt doch mal hier:

    http://www.uni-giessen.de/fb18/vet-gefl/Diagnostik/diagnostik.html

    Das ist der Link zum Geflügelinstitut ins Giessen. Da ist auch der Link mit den Tipps zur Einsendung und der Link mit den Gebühren. Die sind leider noch in DM (die Giessener sind nicht so fit mit ihrer HP).

    Ich habe sowas noch nie machen lassen, aber vielleicht meldet sich ja noch jemand.

    Liebe Grüße

    Chris
     
  13. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    ich denke , daß Dein Welli durch seine Grunderkrankung ein so geschwächtes Immunsystem hatte , daß er deshalb den Pilz bekam , nicht umgekehrt
     
Thema: Brauche Hilfe - Mein halbnackter Welli hat einen Hautpilz
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rotlicht bei hautpilz

    ,
  2. rotlicht gegen hautpilz

Die Seite wird geladen...

Brauche Hilfe - Mein halbnackter Welli hat einen Hautpilz - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...