Brauche Hilfe, so gehts nicht weiter...

Diskutiere Brauche Hilfe, so gehts nicht weiter... im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, mein erster Beitrag, gleich aus Verzweiflung. Ich besitze seit weit über 10 Jahren Rosenköpfchen (immer nur ein Paar) aber nun bin ich mit...

  1. #1 zwischenfall, 3. September 2003
    zwischenfall

    zwischenfall Guest

    Hallo, mein erster Beitrag, gleich aus Verzweiflung. Ich besitze seit weit über 10 Jahren Rosenköpfchen (immer nur ein Paar) aber nun bin ich mit meinem Latein am Ende...

    Es fing damit an, dass ein alter Hahn verstarb und eine Henne zurückliess, die ich mal auf ca 2-3 Jahre schätze. Ich hatte sie damals dem alten Hahn dazugekauft, damit er nicht so allein ist, nachdem sein Partner verstorben war. Klar, die Henne konnte ich nicht alleine halten und ich ging zu einem guten Züchter. Der Züchter gab mir einen jungen Hahn und erst sah das auch ganz gut aus. Nur nach einigen Monaten begann der neue Hahn jedoch zu brüten und Eier zu legen... Fakt ist: ich habe 2 Hennen, der Züchter hatte sich geirrt...

    Ich habe das dann toleriert, hin und wieder Eier rausgenommen und abgewartet, eine gleichgeschlechtliche Beziehung ist ja nicht unmöglich, habe ich mir sagen lassen. Inzwischen bin ich aber anderer Meinung, es ist kälter geworden und der Bruttrieb ist nicht mehr so da, sodass die beiden Vögel eine grosse Unzufriedenheit ausstrahlen, viel schreien, ja ich würde eher sagen, sich extrem ärgern. Das Ganze wirkt unharmonisch. Dazu kommt noch, dass die neue Henne sich zwar mit der alten einigermassen verstanden hat, doch seitdem der Bruttrieb weg ist, die alte Henne jagt und regelrecht quält, wobei ich nicht glaube, dass es zu Verletzungen kommen würde.

    Nur: was soll ich tun? Ich habe nicht das Gefühl dass die beiden zusammenpassen. Soll ich sie wieder auseinanderreissen, eine neue Beziehung anbahnen? Das wäre dann für die ältere Henne mindestens die dritte angehende Partnerschaft und wieder ein Partner, den sie sich nicht selbst ausgesucht hat.

    Also was soll ich mit den Tieren tun? Ich weiss nicht, ob der Züchter die neue Henne zurücknimmt und vor allen Dingen ist das Problem die ältere Henne, die nicht von ihm ist, dennsie ist nicht gerade sehr hübsch. Mir macht das nichts, ich finde sie niedlich,aber sie hat ein wenig verkrüppelte Zehen und auch nicht mehr das perfekte Schwanzgefieder. Nicht vom Rupfen, es ist einfach irgendwann weggeblieben und nie mehr nachgekommen. Der andere Züchter damals, von dem ich im Nachhinein keinen guten Eindruck habe, hat sie mir nicht aufgedrängt, aber ich hatte Mitleid und sie deshalb genommen. So nach dem Motto: "wenn Sie sich nicht nehmen, weiss ich auch nicht was ich mit dem Tier machen soll"

    Zudem kommt, dass meine Freundin ziemlich genervt ist von der Schreierei, ich eigentlich auch und ich nicht weiss ob ich ihr eine neue Partnersuche mit allen möglichen Problemen zumuten kann. ein tier müsste ich dann eh abgeben.

    Ich bin fast soweit, dass ich sie am liebsten abgeben würde, nur wohin? Wer nimmt denn die beiden? UND GANZ WICHTIG: ich will dass es den beiden gut geht. Auch so ein Probelm... in der neuen Wohnung kann ich ihnen kaum noch Freiflug anbieten, das ging in der alten sehr gut. Insgesamt hab ich also das Gefühl, dass ich die beiden nicht mehr artgerecht halten kann, wobei ich natürlich an ihnen hänge.
    Wenn ihr (das hoffe ich sehr) eine Lösung wisst, könnt ihr mir sehr helfen. Im Moment bin ich fast dafür sie irgendwie in gute Hände zu geben, als in der momentan unbefriedigenden Situation weiterzu"quälen". Im übrigen komme ich aus dem Grossraum Ruhrgebiet.

    Danke schon mal!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Guido

    Guido Guest

    Hi Zwischenfall
    Erstmal willkommen bei uns Agasklaven. Wat meinste mit Grossraum Ruhrgebiet ? Natürlich verstehen sich auch gleichgeschlechliche Agas, zanken sich aber wie andere Agas auch, und schmusen danach. Sie haben sich vorher doch verstanden, und wenn Agas sich einmal mögen bleibt es auch dabei. Ich glaube nicht dat dat wat mit dem Bruttrieb zu tun hat. Die Schreierei ist doch auch normal für Agas, dat müssteste aber nach zehn Jahren wissen. Wenn Du die Beiden abgeben willst / musst , bei mir hätten noch zwei Rosenköppfchen Platz.

    Freiflug MUSS sein, sonst kümmern sie.

    Ausserdem gibt es nur SCHÖNE Agas, egal wie sie aussehen.

    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  4. NoOp 15

    NoOp 15 Guest

    lass doch die beide in einen Schwarm, dann können sie sich selber einen Partner aussuchen !

    Das mach ich am Sonntag auch........

    BYee Simon
     
  5. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo zwischenfall,

    ich denke das wäre für alle beteiligten das beste, auch wenn es für deine "alte" henne die dritte verpaarung wäre. immernoch besser, als eine dauerhaft unharmonische.

    hör dich doch mal nach züchtern um, die deine beiden hennen in ihre volliere setzen würden, sodaß sie sich den partner selbst aussuchen können. dann hast du auch die garantie, harmonische paare zu haben.

    ich bin mir ziemlich sicher, dass deine hennen dann auch nicht mehr derart ihrer unzufriedenheit ausdruck geben würden. natürlich sind agas laut, aber eben nicht nur.
    das weißt du sicher auch, wenn eine henne schon 10 jahre alt ist, und schon mit einem hahn verpaart war.

    deiner freundin könntest du ein vorratspaket ohropax schenken. :D

    ansonsten kannst du deinen beiden hennen im moment nur übergangsweise so viel ablenkung wie möglich geben.
    z.b. neues schreddermaterial und leckerbissen die sie sich erarbeiten müssen. ich würde aber alles doppelt aufhängen, für jede henne etwas, sonst geht die zankerei wieder los.

    wenn es schlimmer (blutig) wird, würde ich sie in zwei käfige direkt nebeneinander stellen, bis du eine möglichkeit zur neuverpaarung gefunden hast.

    gruß,
    claudia
     
  6. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Hallo Zwischenfall

    solche Probleme können einem fast den Spaß an der Tierhaltung verderben:~ - das kann ich mir vorstellen.
    Du könntest ja mal mit Agaporniden in Not Kontakt aufnehmen - die haben ziemlich viele Rosenköpfchen da, und du könntest deine zwei Damen hinbringen damit sie sich einen neuen Partner aussuchen können. Soweit ich weiß, könntest du dann ein Paar wieder mitnehmen und müßtest nicht beide zurücknehmen.
    Hier der Link: http://www.agaporniden-in-not.de/
    Viel Glück, und dass dir die Vogelhaltung bald wieder mehr Freude als Stress macht;)
     
  7. #6 zwischenfall, 4. September 2003
    zwischenfall

    zwischenfall Guest

    Re: Hallo Zwischenfall

    Hallo und erstmal vielen dank für eure Antworten. Man fühlt sich gleich nicht mehr so allein mit seinem Problem. Ich will daher auch jedem von euch einzeln antworten:

    @Guido
    Ich selber komme aus Essen, aber für meine Agas fahr ich auch ein paar Kilometer, ist ja kein grosses Ding. Ich weiss schon dass sich Agas auch gleichgeschlechtlich verstehen, aber ich bezweifel doch, dass die beiden richtig glücklich sind. Die ältere Henne hat eindeutig die devote Haltung eingenommen (anders kann ich das nicht beschreiben) und ist absolut untergeordnet. Die beiden verstehen sich zwar irgendwie, machen aber in letzter Zeit einen unharmonischeren Eindruck. Es schwelt eine Art Streit zwischen den beiden. Als die neue Henne noch hauptsächlich gebrütet hat, war sie ja 23,5 Stunden im Kasten und dementsprechen zufrieden, was sich aber nach der Wegnahme der Eier änderte. Teilweise war sie auch sehr entkräftet, da sie sich das Brüten mit der anderen Henne nicht teilt. Ich war dann gezwungen die Eier wegzunehmen un d sie wieder aufzupäppeln. Jetzt ist es irgendwie klar, dass die beiden keine richtie Partnerschaft führen, auch wenn das temporär auch harmonischer ist. Gerade weil ich schon Agaerfahrung habe, sagt mir mein Gefühl, dass das auf die Dauer keine gute Situation für beide ist.

    Ich weiss schon dass Agas schreien, doch ich weiss auch wie es ist wenn sie sich wohlfühlen (und weniger schreien). Es gibt beim Schreien auch Unterschiede glaub ich: einfache Frechheit, Übermut oder eben Unzufriedenheit. Und so ist es im Moment.
    Mit dem Freiflug ist es auch so eine Sache, ich biete ihnen den schon an, aber während der Hauptbrutzeit wollten sie nicht, waren ja meist im Haus. Und nun kann ich ihnen nur einen kleinen Flugraum anbieten, es ist wohnungstechnisch einfach nicht anders machbar, und das auch nicht jeden Tag. Auch dieser Faktor trägt dazu bei dass ich zunehmend ein schlechtes Gewissen habe, die Tier nicht artgerecht zu halten, so sehr ich sie auch mag.

    Über eine Abgabe denke ich wirklich nach, und echt nur weil ich will dass es den beiden gut geht. Wären sie dann bei dir in einer freien Voliere? Könnte ich sie denn (sollte es so kommen) hin und wieder (natürlich nie in nervender Weise) mal besuchen?
    Ich finde auch alle Agas schön!!! Keine Frage! Es würde mir auch fast das Herz brechen sie herzugeben, aber im Moment kann ich sie einfach nicht glücklich machen.

    @Simon

    Wenn das mit dem Schwarm so einfach wäre! Da muss man schon jemand finden der sowas macht. Und vier Exemplare kann ich in der Wohnung auch nicht halten, das wird einfach zuviel.

    @Claudia
    Zum Glück ist es nicht so schlimm, dass es blutig wird. Ich glaube irgendwie, dass die dominante Henne merkt, dass etwas in der Partnerschaft nicht stimmt. Sie ist sehr forsch der anderen gegenüber, will die andere Henne auch oft zur Paarung auffordern. Alles irgendwie verkorkst. Ablenkung ist schon wichtig, ja, aber ich denke eine gute Grundstimmung muss auch da sein.

    Ich will das alles nicht übertreiben, man könnte das auch so lassen wie es ist, doch gerade als Agaliebhaber will man ja dass es den Kleinen richtig gut geht. Früher in der alten Wohnung hatte ich viel bessere Möglichkeiten (Freiflug, Stellung des Käfigs) aber der Umzug war eben notwendig und irgendwie sind die beiden nun die Leidtragenden.

    @Gunna
    Ich kenne Agas-in-Not und die sind wirklich sehr nett da. Bevor ich die neue Henne bekam, habe ich mich zwecks Verpaarungsmöglichkeit an sie gewendet aber damals konnten sie mir nicht direkt helfen, sodass ich zu einem Züchter ging. Und du hast recht, gewisse Probleme können einem den Spass nehmen. Im Moment hab ich einfach das Gefühl, ich kann sie nicht artgerecht halten.
     
  8. Guido

    Guido Guest

    Hi Zwischenfall.
    Wenn Du keine andere Möglichkeit findest, und sie abgeben musst, bring sie zu mir. Bei mir gibt es Freiflug in der Wohnung, und morgens wollen sie sowieso in der Sonne schlafen oder rumdösen aufm Balkon
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     

    Anhänge:

  9. #8 zwischenfall, 5. September 2003
    zwischenfall

    zwischenfall Guest

    Hallo Guido, danke erstmal. Allerdings ist es nicht so leicht sich von den kleinen Rackern zu trennen. Garnicht leicht. Ich denke ich habe meinen inneren Konflikt hier ausgeführt. Ich muss das Wochenende nochmal drüber schlafen und melde mich dann noch mal. Vielleicht hat hier ja noch jemand eine Idee für mich?
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Hallo Zwischenfall

    vielleicht würde der Züchter, von dem du eigentlich ein Männchen haben wolltest:~ und der sich dann doch geirrt hat, beriet sein, die Hennen für eine Verpaarung vorübergehend aufzunehmen und dir dann deine alte Henne mit einem Hahn ihrer wahl zusammen wieder zurück geben?
    So`n kleines bissken ist er doch in deiner Schuld - oder?
    (Agas in Not haben übrigens nach den Angaben auf ihrer website zur zeit reichlich viele Rosenköpfchen parat. :s )
    :0-
     
  12. #10 Guido, 6. September 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. September 2003
    Guido

    Guido Guest

    Hi Zwischenfall
    Ich kann Dich verstehen. Wenn man Agaabhängig geworden ist, gibts kein Zurück. Meine lautschreiende dreckmachende Bande würde ich für nix hergeben. Ich liebe sie weil sie eben so sind. Punkt. Man muss schon verrückt sein um sich Agas anzuschaffen, oder man muss sie lieben wie sie sind , Agas sind eine besondere Papageienart, mit der nicht jeder zu Rechtkommt.Aber HIER im VF wird Dir immer geholfen. Zwischenfall, dat Angebot steht! Aber mir wäre es lieber wenn Du sie behalten könntest.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
Thema:

Brauche Hilfe, so gehts nicht weiter...

Die Seite wird geladen...

Brauche Hilfe, so gehts nicht weiter... - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...