Ceftazidim/Fortum Erfahrung

Diskutiere Ceftazidim/Fortum Erfahrung im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ihr lieben Vogelfreunde, Habe mal eine Frage: Hatte schon mal einer eurer gefiederten Freunde mit dem Wirkstoff Ceftazidim (Fortum) zu tun?...

  1. #1 Nils Holgersson, 27.05.2022
    Nils Holgersson

    Nils Holgersson Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2016
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    14
    Hallo ihr lieben Vogelfreunde,

    Habe mal eine Frage: Hatte schon mal einer eurer gefiederten Freunde mit dem Wirkstoff Ceftazidim (Fortum) zu tun?
    Meine Ina, eine Kanariendame hat E-colis und irgendso ein Enterobacter...
    Nun kommt als Antibiotika nur ein Wirkstoff in Frage, der auf beide Keime sensibel ist und zwar Ceftazidim, auch als Fortum bekannt...

    Das kommt aus der Humanmedizin und wird da anscheinend nur gespritzt... Aber laut Buch meines v.k. TAs wird es bei Vögeln anscheinend gut oral resorbiert... als ich anrief um noch mal genauer nachzufragen
    war unser vogelkundiger Tierarzt leider schon auf verlängertem Wochenende mit "Kumpels" und ich konnte mit ihm nicht mehr persönlich sprechen... nur mit seiner Frau, die ist dort Helferin, aber leider keine Tierärztin... Sie meinte, dass geben sie ihren Papageien, wenn die was haben immer oral... Sie will mich noch zurückrufen, wegen der Dosierungsanleitung die ich dann aber selbst genau ausrechnen soll!!!!!!...

    Nicht, dass ich nicht rechnen kann, ich habe schon Dosierungen berechnet, bin aber kein Tiearzt und schnell unsicher und habe nun die Verantwortung!!!.... ich finde, oder hätte gerne gehabt, dass sie den Tierarzt halt noch mal ausnahmsweise kontaktiert hätte für meinen Vogle und mich um genau nachzufragen... ich will nicht an meinem Vogel rumpfuschen oder was unsicheres tun!...

    Daher meine Frage:
    Hattet ihr mit Ceftazidim/Fortum schon zu tun? Wie musstet ihr es verabreichen? Musstet ihr irgendetwas sebstt herstellen oder wie war das? Was für eine Vogelart habt ihr damit behandelt und HILFE!!!!! Das ich das fragen muss, was für eine Dosierung hattet ihr? Das Ceftazidim gibt es anscheinend nur als Pulver zur Herstellung einer Injektionslösung....
     
  2. #2 Gast 20000, 27.05.2022
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.2022
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    4.477
    Zustimmungen:
    1.563
    Selbst bei Clini Pharm habe ich keine Zulassungen für Ceftazidim im Tierbereich oder auch nur Indikationen gefunden. Allerdings unter dem Wirkstoff Cefotaxim sehr wohl.
    Vielleicht wäre der Markenname unter dem der Hersteller es vertreibt ,interessant

    Nun ist E-Coli ja gegen 90% aller AB's resistent, und verursacht eine Menge Sekudärinfektionen, je nach Stamm und ist schon lange ein Problem in der Vogelhaltung.
    Allerdings sind zu über 90% kaum Krankheitsanzeichen erkennbar und wird in den meisten Fällen erst im Zuchtbetrieb offenbar, mit einer hohen Todesrate bei Nestlingen und abgestorbenen Eiern im Gelege.
    Gruß
     
  3. #3 esth3009, 27.05.2022
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    4.501
    Zustimmungen:
    3.609
    Ort:
    Piratenland
    Ceftazidim ist ein zu den Cephalosporinen der 3. Generation gehörendes Antibiotikum.

    Zu dieser Gruppe gehören:

    Cefotaxim, Ceftriaxon, nur parenteral
    Ceftazidim parenteral und inhalativ

    Cefixim, Cefpodoxim (als Cefpodoximproxetil), Ceftibuten --->peroral

    Cefovecin, Ceftiofur ausschließlich Veterinärmedizin

    sprich Deinen TA mal darauf an.
     
  4. #4 Nils Holgersson, 27.05.2022
    Nils Holgersson

    Nils Holgersson Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2016
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    14
    E Coli würde bei ihr auf baytril sensibel sein, der Enterobacter ist es nicht,

    .Ja und, das war anscheinend auch ein Missverständnis, die TA Helferin hat Ceftazidim mit -glaube- Amoxicyllin oder so etwas verwechselt, sie sagte jetzt auch, dass es nur gespritzt werden kann...
    Ich soll mit Baytril anfangen, die E Coli, die darauf sensibel seien, wären pathogener als die Enterobacter, ...Und wenigstens könnte ich im Notfall übers Wochenende auch noch vorbei kommen und meinem Kanarienweibchen Ceftazidim spritzen lassen, falls es ihr schlechter gehen sollte, hat sie mir zu Gesichert!
     
  5. #5 Nils Holgersson, 27.05.2022
    Nils Holgersson

    Nils Holgersson Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2016
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    14
    Drückt uns die Daumen, dass es ihr bald besser geht! ....So was kommt aber auch immer in der Mauser... so typisch...
     
  6. #6 Gast 20000, 27.05.2022
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.2022
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    4.477
    Zustimmungen:
    1.563
    Baytril oder Enrofloxacin hilft nicht mehr bei E-Coli, die Stämme sind mittlerweile sicher zu 80% resistent. Ist auch ein Antibiogram gemacht worden? Es kommen da nämlich eine Menge Wirkstoffe zusammen, die alle getestet werden müsen.

    Hier mal eine Übersicht an Erkrankungen in welcher Form die eingesetzten Medikamente dagegen resistent sind. Ist schon recht alt, daher kann man mittlerweile von weitaus höheren Resistenzraten ausgehen.
    Habe ich mir mal vor vielen Jahren archiviert.

    "Die Isolate der Legehennen wiesen zu 40 % Resistenzen gegen verschiedene Antibiotika auf, angeführt von Ampicillin, Sulfamethoxazol und Tetrazyklin. Auch Resistenzen gegen Nalidixinsäure und Ciprofloxacin im Bereich von 8-12% wurden detektiert,obwohl keinerlei Chinolone zur Behandlung von Legehennen zugelassen sind.Beim Masthähnchen wurden 84,7% der Keime als resistent eingestuft, 72,8% davon gegen mehrere Antibiotika. 41-43% der Isolate zeigten Resistenzen gegen Chinolone (SCHROETER et al. 2012).KMET u. KMETOVA (2009) untersuchten von 2006 bis 2008 gesammelte E. coli-Isolate, die von klinisch gesunden Broilern unterschiedlicher Betriebe in der Slowakei stammten, auf Chinolon-und Fluorchinolonresistenzen. 2006 sahen die Prozentzahlen der resistenten Isolate folgendermaßen aus: 85% waren resistent gegen Nalidixinsäure, 54% gegen Ciprofloxacin und 42% gegen Enrofloxacin. 2007 zeigten sich etwas geringere Prozentzahlen, 2008 stiegen sie wieder etwas an: 86% Resistenzen gegen Nalidixinsäure, 41% gegen Ciprofloxacin und 31% gegen Enrofloxacin (KMET u. KMETOVA 2009).Außer bei E. colikonnten auch in anderen gram-negativen Spezies u.a. auch in der Humanmedizin starke Zunahmen der Fluorchinolonresistenzen zum Beispiel bei Campylobacter jejuniund Campylobacter colidetektiert werden (GOLDSTEIN u. ACAR 1995), sowie unter anderem beiPseudomonas aeruginosa(NEUHAUSER et al. 2003"

    Gruß
     
    Nils Holgersson gefällt das.
  7. #7 esth3009, 27.05.2022
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.2022
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    4.501
    Zustimmungen:
    3.609
    Ort:
    Piratenland
    Ceftazidim kann bei Vögeln und Reptilien auch peroral gegen werden. Es sollte sich eine Suspension mit physiologischer Kochsalzlsg herstellen lassen. Hat man Dir die Menge gesagt?

    Aus MemoVet
    Dosierungsvorschläge für Vögel Reptilien Amphibien und Fische
     

    Anhänge:

    Nils Holgersson gefällt das.
  8. #8 Nils Holgersson, 27.05.2022
    Nils Holgersson

    Nils Holgersson Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2016
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    14
    Hallo
    Ja, ein Antibiogramm wurde gemacht! Bei uns wirkt Baytril glücklicherweisr- zumindest auf E-Coli!
    Danke für die Mühe die du dir mit der Auflistung gemacht hast
     
  9. #9 Nils Holgersson, 27.05.2022
    Nils Holgersson

    Nils Holgersson Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2016
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    14

    Siehst du, im Buch meines Tieraztes steht auch, dass es peroral anscheinend doch gegeben werden kann, die Helferin sagt nun wieder plötzlich wieder nein und die andere Praxis mit der ich nun noch telefoniert habe, wo die Kotprobe eigentlich hinging, da mein Tierarzt übers Wochenende ja weg war, was ich wusste, meint auch nein -nur spritzen, nicht peroral,
    ...was aber nun mein eigentlicher Tierarzt sagt, der Autor oder einer der Autoren des Buches welches ich habe, weis ich nicht, denn den habe ich persönlich leider nicht mehr sprechen können... Der is erst Montag wieder da!
    Das Medikament könnte ich jedenfalls kriegen, meine Familie sind Humanmediziner, die könntens mir heut noch besorgen, aber ich kann es nicht ohne fachkundige Dosierung und Meinung meines Tierartztes auf eigene Faust machen! In seinem Buch steht bei Ceftazidim jedenfalls "Peroral gut resorbierbar", ob er es nun selbst peroral praktiziert oder ob es nur vom Kollegen so gemacht wird, der an dem Vogelpraxisbuch mit beteiligt war - keine Ahnung! Ich denke aber nicht, dass die Helferin noch mal Rücksprache mit dem Arzt auf Wochenendtrip gehalten hat, sie hat in ihrer Literatur nachgeschlagen und da hies es wiederum nur injektion!
     
    esth3009 gefällt das.
  10. #10 esth3009, 27.05.2022
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    4.501
    Zustimmungen:
    3.609
    Ort:
    Piratenland
    Du hast jetzt eine Zwickmühle. Kannst Du noch einen anderen vk Tierarzt erreichen. Ansonsten bliebe noch die
    Poliklinik
    Vögel
    um die Dosierung zu erfahren.
    Wenn der Vogel aber nicht totkrank ist das Wochenende abzuwarten ehe Du irgendetwas gibst.
     
    Nils Holgersson gefällt das.
  11. #11 Nils Holgersson, 27.05.2022
    Nils Holgersson

    Nils Holgersson Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2016
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    14

    Mal vorsichtig gefragt, hast du schon damit zu tun gehabt bei deinen Vögeln? Weist du die Menge oder wie man es herstellt? Ich möchte nichts auf eigene Faust tun was meinem Vogel gefährlich werden könnte, aber es würde mich interessieren.... ich würde gerne mit dem Tierarzt selbst sprechen, das geht aber frühestens montag
     
  12. #12 Nils Holgersson, 27.05.2022
    Nils Holgersson

    Nils Holgersson Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2016
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    14

    Hallo, kann man da jetzt noch anrufen oder Samstags und wo genau?
     
  13. #13 Nils Holgersson, 27.05.2022
    Nils Holgersson

    Nils Holgersson Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2016
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    14

    oder einfach mal beim Notdienst nachfragen, is ja ausserhalb der Öffnungszeiten jetzt!?!?!?!
     
  14. #14 esth3009, 27.05.2022
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    4.501
    Zustimmungen:
    3.609
    Ort:
    Piratenland
    Ich würde morgen Vormittag anrufen. Da sind auch die meisten Praxen offen. Im Notdienst weiß man nie ob auch ein vk TA vor Ort ist.
    Aber anfragen solltest Du auch jetzt noch können.
     
    Nils Holgersson gefällt das.
  15. #15 Gast 20000, 27.05.2022
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.2022
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    4.477
    Zustimmungen:
    1.563
    Cefotaxim: Dosierungen
    Keine orale Indikation angegeben
    Gruß
     
  16. #16 esth3009, 28.05.2022
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    4.501
    Zustimmungen:
    3.609
    Ort:
    Piratenland
    Nils Holgersson gefällt das.
  17. #17 Nils Holgersson, 28.05.2022
    Nils Holgersson

    Nils Holgersson Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2016
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    14
    Hab jetzt bei der Poli Klink Giessen und bei der Uni Klinik Leipzig angerufen, jeder sagte mir, es kann eigentlich nur gespritzt werden, das Ceftadizim... Eine vogelkundige Tierärztin aus NRW ruft mich vielleicht noch zurück, mal sehen was sie noch sagt, aber anscheinend geht es wirklich nur als Injektion....
     
  18. #18 Nils Holgersson, 28.05.2022
    Nils Holgersson

    Nils Holgersson Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2016
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    14

    hast du das Buch selbst? Steht da was drin über Ceftadizim, vielleicht lege ich es mir zu, Danke für den Tipp, ich habe schon bestimmt 6 Lehrbücher für die Uni, aber dennoch kann ich jetzt mal erst nur abwarten wie sich ihr Zustand bessert und bis sich ein Tierarzt meldet, soo schlecht geht es ihr heute nicht. Es war von beiden Keimen ein mittelgradiger Befall, gestern ging es ihr schlechter....

    Ich mache mit Baytril weiter und telefoniere spätestens Montag mit meinem Eigentlichen Tierarzt wieder, im akuten Notfall kann sich sie auch übers Wochenende auf Station bringen....
     
    esth3009 gefällt das.
  19. #19 esth3009, 28.05.2022
    Zuletzt bearbeitet: 28.05.2022
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    4.501
    Zustimmungen:
    3.609
    Ort:
    Piratenland
    Ich hab das Buch und die PDF Datei im Anhang Post 7 ist aus diesem Buch. Leider steht da nichts wie man es an mischen soll. Ich bin einfach mal davon ausgegangen das die Mittel wenn sie gespritzt werden mit Physiologischer Kochsalzlsg. oder Aqua ad iniectabilia gelöst werden. Ich löse das Celebrex und Glib auch darin auf. Man könnte es dann ausrechnen da aber eine 75-100 mg pro kg angegeben wird sollte sie vom Arzt festgelegt werden.

    Ich drück euch die Daumen.
     
    Nils Holgersson gefällt das.
  20. #20 Nils Holgersson, 28.05.2022
    Nils Holgersson

    Nils Holgersson Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2016
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    14
    Celebrex? Das kriegen immer meine Omas und Opas mit Arthrose und Co .. Das lösen wir immer in ganz normalem Trinkwsser auf, also 100mg auf 500ml Wasser, die trinken dass dann alle sehr gut und es wirkt sehr gut, viel besser als Metacam, ich rühre es manchmal nur, wenn ich zeit hab um, da es sich leicht am Boden absetzt!
     
    esth3009 gefällt das.
Thema:

Ceftazidim/Fortum Erfahrung