Clicker-Training mit nem Pennanten...

Diskutiere Clicker-Training mit nem Pennanten... im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallöchen alle miteinander... zuallererst: Wir haben nur einen relativ kleinen Käfig und sind grade mit dem Bau einer Voliere beschäftigt. Danach...

  1. Ocarina

    Ocarina mit Coco und Brutus

    Dabei seit:
    26. August 2005
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    99097 Erfurt
    Hallöchen alle miteinander... zuallererst: Wir haben nur einen relativ kleinen Käfig und sind grade mit dem Bau einer Voliere beschäftigt. Danach bekommt unser Dicker auch ein Weibchen. Im Moment ist der Käfig allerdings viiiiiiel zu klein!
    Nun zu meiner Frage: Ich habe jetzt hier so einiges über das Clickertraining gelesen und finde es wirklich sehr interessant. Unser Coco beißt nämlich wie verrückt (überall wo nackte Haut ist) und ich würde es ihm gerne abgewöhnen. Wir haben zu Hause auch so n ähnliches Ding wie so n Clicker. Das Problem ist, wenn ich da drauf drücke kommt der Vogel im Sturzflug angeflogen und greift an... Wenn ich den Clicker auf den Tisch oder den Fußboden lege da fliegt Coco hin und verfällt fast in Raserei. Er stürzt sich drauf und versucht es zu zerfetzten. Irgendwann verliert er die Lust und fliegt wieder davon.
    Allgemein habe ich keine Probleme.Der Dicke kommt auf den Arm, geht ohne Probleme abends in den Käfig und auch sonst ist er ganz freundlich. Er lässt sich zwar überhaupt nicht streicheln oder anfassen aber das stört mich wenig. Ich finde es eben nur schade, dass er sich immer so reinsteigert. Er kennt ja dann wirklich kein Erbarmen mehr. Und es ist ja sicherlich auch nicht so gut, wenn er sich ständig aufregt. Klingelt zum Beispiel das Handy, geht er auch drauf los, wenn ich es am Ohr habe greift er mich an...etc.
    Manchmal allerdings ist er ganz anders. Da sitzt er da und gluckert vor sich hin und wenn man dann vorsichtig mit der Hand an ihn ran geht lässt er sich streicheln und hebt sogar die Flügel. Das geht ein paar Minuten (manchmal auch nur Sekunden) und dann ist es, als würde er "aufwachen". Er schüttelt sich und verfällt dann wieder in seine Raserei und stürzt sich auf die Hand. Woran kann das liegen? Ich hoffe, dass mir hier jemand helfen kann... schließlich möchte ich, dass mein Kleiner sich nicht mehr so arg aufregt...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ann Castro, 26. August 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    >lach>

    Gerade wollte Ich Dir vorschlagen zum Tierarzt zu gehen und Deinen kleinen auf Parasiten untersuchen zu lassen, als der Groschen fiel und ich darauf kam, dass er nicht sich selbst sondern Euch beisst.

    Oh man....Freitag eben....


    Also erstmal willkommen im Clickerforum, und großes Lob dafür,d ass Ihr seine Haltung optimieren wollt! Finde ich klasse.


    Jetzt zum Thema.

    Wenn ich Dich richtig verstanden habe, reagiert er auf alle lauten Geräusche aggressiv?

    Ist das immer und sofort?

    Wenn nein, wann reagiert er denn so?

    Und wie reagiert ihr denn darauf? Schriet ihr, schimpft ihr? Oder was?

    Hast Du das Lieblingsleckerli (s. FAQs) schon ausgetestet?

    Nimmt er Leckerli aus der Hand?

    LG,

    Ann.
     
  4. Ocarina

    Ocarina mit Coco und Brutus

    Dabei seit:
    26. August 2005
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    99097 Erfurt
    Er reagiert nicht auf alle lauten Geräusche. Wenn zum Beispiel der Nachbar mal wieder bohrt interessiert ihn das gar nicht. Wenn ich allerdings mit nem Kuli was schreiben will und mach die Miene raus (klick)...dann kommt er angeflogen und stürzt sich auf den Kuli. Vor allem die Farbe Blau macht ihn agressiv. Mein Freund hat ne blau-weiße Trainigsjacke. Wenn er die anzieht und Coco ist in der Nähe dann verbeißt er sich regelrecht in den Stoff.
    Wenn er auf meinem Arm sitzt verhält er sich ganz manierlich. Wenn er allerdings nach vorne auf meine Hand läuft dann dreht er wieder durch und beißt. Und wenn ich dann nichts mache und meine Hand einfach so lasse (vielleicht regt er sich ja ab...) dann wird es immer schlimmer, er steigert sich immer mehr rein. Irgendwann wirds dann zuuuu schmerzhaft und dann nehme ich den anderen Arm und halte ihn vor ihn hin und dann hüpft Coco drauf und beruhigt sich wieder.
    Tja, zu unserer Reaktion: Wir machen meistens gar nichts. Die schnellste Möglichkeit ist meist alles liegen zu lassen. Im Moment zum Beispiel: Ich sitz am PC, Vogel kommt angeflogen und setzt sich auf den Tisch und beäugt meine Hand auf der Maus. Die nehme ich weg (sonst stürzt er sich drauf) und warte. Coco läuft einmal quer über den Tisch und schaut sich um, dann fliegt er weg und ich kann weiter schreiben. Und so verhalten wir uns meistens. Er beruhigt sich auch ziemlich schnell, außer beim beißen. Wie oben geschrieben steigert er sich rein, ob man nun was macht oder nur stumm sitzen bleibt.
    Und zum Leckerli. Am liebsten mag er Käse. Und Futter nimmt er allgemein aus der Hand. Da hat er kein Problem. Da ist er auch immer ganz vorsichtig. Da wird ganz sanft an dem Finger geknabbert und jeglicher Rest vorsichtig gefuttert. Deswegen versteh ich ja nicht, warum er sich sonst immer so aufregt... :?
     
  5. #4 Ann Castro, 30. August 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Würde Dein Freund beim Training mitmachen?

    Ich würde folgendes vorschlagen. Einer von Euch geht mti dem Clicker aus dem Raum. Der andere bleibt mit dem Vogel drin.

    Dann klickt der der draussen ist mit dem Clicker undd der der drinnen ist, gibt ihm ein Leckerli.

    So könnt Ihr den Clicker konditionieren.

    Dann würde ich zum IKEA hingehen (oder auch woanders, aber dort sind sie billig und es gibt sie) und ein blaues Stofftier kaufen.

    Das ist von nun ab "der Feind". Manche Paapgeien brauchen das, um sich abzureagieren. Insbesondere, wenn sie alleine sind.

    Ich habe das früher "stundenlang" mit einem meiner Grauen gemacht. Ihr spiel schön aggressiv mti ihm und dem Feind. Also Feind hinhalten ihn reinbeissen und attackieren lassen. Das ganze natürlch unter viel juhuch und gejauchze.

    Wichtig ist,d ass er kapiert dass er den Feind bearbetien darf, aber sonst nicht aggressiv sein darf.

    Wg der blauen Trainingjacke würdeich zu einem späteren Zeitpuinkt, dH wenn zzumindest Targetstick richtig sitzt, das Weg Komamndo üben.

    LG,

    Ann.
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Clicker-Training mit nem Pennanten...

Die Seite wird geladen...

Clicker-Training mit nem Pennanten... - Ähnliche Themen

  1. Clicker training mit meinen Blaustirnamazonen

    Clicker training mit meinen Blaustirnamazonen: hallo, Ich mache das training jetzt seit ein paar tagen immer so für ca 10 min. Durch den käfig, da einer von meinen vögel aggresiv ist. Heute...
  2. Futterfixierte Sperlis

    Futterfixierte Sperlis: Hallo liebes Forum :) Dies ist mein erster Beitrag und ich weiß nicht wie hier alles funktioniert also verzeiht mir bitte kleine Fehler Also zum...
  3. training aber keine klicker

    training aber keine klicker: hier fur diejenigen die englisch lesen.. wohl der beste weg der zum verstandnis einer erziehung und dem training von papageien fuhrt... gratis...
  4. pennant sittich gestorben

    pennant sittich gestorben: hallo, hatte 2paare pennant sittiche zusammen in einem gehege. ab und zu gab es auch mal krach, aber sonst war alles gut. das eine paar war ein...
  5. Clicker Training mit meinen zwei Bourkes

    Clicker Training mit meinen zwei Bourkes: Hallo, ich habe mir vor kurzem das Buch "Die Vogelschule - Clicker Training" zugelegt und auch schon begonnen meine zwei Hennen auf den Clicker...