Cooki Graupapagei

Diskutiere Cooki Graupapagei im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, bin ganz neu und durch Zufall an einen Graupapagei gekommen. In der ersten Woche war er sehr gesprächig,aber seit ein paar Tagen spricht...

  1. #1 Cornelia Walk, 19. November 2002
    Cornelia Walk

    Cornelia Walk Guest

    Hallo,
    bin ganz neu und durch Zufall an einen Graupapagei gekommen.
    In der ersten Woche war er sehr gesprächig,aber seit ein paar Tagen spricht er nur noch mit meinem Sohn.
    Außerdem ist er sehr bissig und ängstlich,ich brauche einige gute
    Ratschläge.

    Gruß
    Cornelia Walk
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Cornelia,

    willkommen im Club der Vogelhalter;)

    um näher auf Deine Fragen einzugehen, benötige ich noch etwas mehr Info.

    Weißt du wie alt der/die Graue ist?

    Ein Wildgefanger oder eine Nachzucht?

    Wenn Nachzucht: Naturbrut oder handaufgezogen?

    Weißt Du auch genaues über seine "Vergangenheit"?

    Je mehr Hintergründe bekannt sind, umso konkreter kann man halt Rückschlüsse ziehen.

    Das er nur mit Deinem Sohn spricht, ist darauf zurückzuführen das er sich diesen als Bezugsperson auserkoren hat.

    War der Vorbesitzer auch ein männliches Wesen? Das ist mit eine Erklärung warum ausgerechnet Dein Sohn.
    Vielleicht hat er mit Frauen auch schlechte Erfahrungen gemacht.

    Ist der Vogel eigentlich alleine gehalten worden und was war der Abgabegrund?

    Viele, viele Fragen. Aber nur so läßt sich leichter eine konkrete Antwort geben.;)
     
  4. #3 Cornelia Walk, 19. November 2002
    Cornelia Walk

    Cornelia Walk Guest

    Cooki

    Hallo,
    der Cooki soll 3-5 Jahre alt sein und ein Wildfang.Er hat die letzten 1-2 Jahre in einem kaum benutzten Raum zusammen mit einer Amazone gestanden jedoch in getrennten Käfigen weil die Amazone in sehr gebissen hat,sogar eine K´ralle hat sie ihm abgebissen.Die Bezugsperson war eine Frau jedoch hat sie sich seit gut 1Jahr sehr wenig um ihn gekümmert.Nach ihrem Tod habe ich den Cooki gekauft die Amazone war schon anderweitig verkauft worden.Anfassen konnte auch die Vorbesitzerin ihn nicht.

    Gruß
    Cornelia Walk
     
  5. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Cornelia,

    wieder so eine arme Seele.:(

    Wildfänge sind mitunter sehr schwer oder gar nicht zahm zu bekommen.

    Diese Tiere brauchen sehr viel Zuwendung und Verständnis.

    Da er die letzten (knapp) 2 Jahre mehr oder weniger vernachlässigt wurde und zudem noch mit einem falschen Artgenossen zusammen gesessen hat, kann dies eine sehr lange Zeit dauern, bis dieser arme Kerl wieder Vertrauen zum Menschen erlangt, falls er es je beseessen hat.

    Mit Frauen hat er auch nicht die rosigsten Erfahrungen gemacht. Selbst wenn er nicht mißhandelt ist.

    Ich kann Dir eigentlich nur raten, das Geschlecht von dem Grauen feststellen zu lassen und dann einen passenden Artgenossen (Gegengeschlecht und Grauer) dazu zu setzen.

    Wildfänge (und gerade die jüngeren) sind im Gegensatz zu Handaufzuchten oder sehr menschenbezogen Naturbruten recht schneller und einfacher zu verpaaren und vergesellschaften. Diese Erfahrung habe ich schon oft machen dürfen.

    Da Dein Grauer sich im brutlustigen bzw. schon bald geschlechtsreifen Alter befindet, würde ich dann auch zu einem etwa Gleichaltrigen raten.

    Ein relativ zahmes oder recht zahmes Gegenstück, was möglichst keine schlechten Erfahrungen gemacht hat.

    Dein Cooki kann davon nur profitieren und wird Euch gegenüber dann auch zugänglicher.

    Ob er jemals richtig zahm werden kann oder bedenkenlos dem Menschen Vertrauen kann hängt viel mit seiner Vergangenheit ab.

    Ich selber besitze einen Grauen der vermutlich mehr Schläge einstecken durfte als er Futter bekam.

    Dieser ist mit einen sehr zahmen Henne zusammen gekommen. Er hat davon im positiven Sinne viel profitiert. Richtig handzahm wird er aber nie werden.

    Sollte Dein Cooki aber einen Partner haben mit dem er glücklich ist, dann hast Du schon viel gewonnen.
     
  6. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Cornelia,

    auch von mir ein herzliches Willkommen unter den Grauenfans!:0-

    Ohje, der kleine Cooki hat es ja bis jetzt nicht gerade gut gehabt.

    Du brauchst viel Geduld, Liebe und Einfühlungsvermögen, um den Kleinen einigermaßen vergessen zu lassen, was ihm durch die Menschen bis jetzt angetan wurde.

    Wie verhält er sich euch gegenüber? Ist er aggressiv oder eher zurückhaltend?
    Du könntest eventuell mithilfe von Leckerlis (musst du natürlich erst herausfinden, was er mag:0- ) versuchen, ihn an euch zu gewöhnen.
    Nicht jeder Graue lässt sich gerne und von jedem anfassen. Man muss das einfach akzeptieren.
    Er scheint auch erst ca. 2 Wochen bei euch zu sein. Ist doch eine relativ kurze Zeit, da ist schon viel gewonnen, wenn er zu euch spricht.

    Es wäre schön, wenn du noch etwas mehr über den Kleinen erzählen könntest:
    Wie ist er untergebracht?
    Was futtert er?
    Womit beschäftigt er sich den ganzen Tag?
    Wie verhält er sich euch gegenüber (aggressiv oder zurückhaltend)?
    Gewährt ihr ihm schon Freiflug? Wie verhält er sich da? Kann er überhaupt fliegen?
     
  7. #6 Cornelia Walk, 19. November 2002
    Cornelia Walk

    Cornelia Walk Guest

    Cooki

    Hallo,
    bin wieder da um mehr über Cooki mitzuteilen.Ob er fliegen kann
    weiß ich leider noch nicht .Habe Angst ihn rauszulassen,da er bei der Vorbesitzerin nie raus durfte,er ist ihr einmal ausgekommen
    und wollte nicht mehr rein.Ich habe erst mal den größten Käfig
    gekauft den es gab.Aber ich habe auch Angst wegen unserer
    zwei Katzen,an den Käfig gehen sie nicht er kann sehr gut miauen. Zum Futter ist zu sagen er bekommt Papageienfutter
    Knabberstangen bei Obst und Gemüse bin ich am ausprobieren
    was er mag bis jetzt nimmt er Äpfel,Banane,Clementinen,Gemüse scheint er nicht zu kennen. Sein Verhalten ist verschieden,manchmal kommt er an die Käfigstangen wenn ich mit ihm Rede und ich kann auch die Hand in seine Nähe tun nur wenn ich Ihn berühren will versucht er zu beißen oder geht weg.Manchmal wird er jedoch auch richtig böse.

    Gruß
    Cornelia Walk
     
  8. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Cornelia,

    wie macht sich euer Cooki???
    Hat er schon etwas mehr Zutrauen zu euch gefasst?

    Hast du ihn nun schon mal raus gelassen?
    Ich würde es mal versuchen. Er ist ja nun schon einige Zeit bei euch und hat sich die Umgebung angesehen. Mach doch mal die Türe auf, vielleicht kommt er ja raus.;)
    Die Katzen müsstest du während des Freiflugs oder Freiganges von Cooki sicherlich aus dem Zimmer verbannen, wenn das möglich ist.
    Ich muss meinen kleinen, wilden Hund auch während des Freiflugs meiner Geier verbannen, denn Kandy will die Flieger fangen und die Flieger haben vor Kandy keine Angst.
    Wenn Cooki miauen kann, hat er vielleicht schon Erfahrung mit Katzen?
    Du musst den Kleinen während des Freiflugs (ich gehe immer davon aus, dass er fliegen kann8o ) aushungern, d.h. nicht füttern. Meine Geier wollen auch nicht wieder in die Volieren zurück, aber nach spätestens 3-4 Stunden sind sie so hungrig, dass sie sich freiwillig wieder zurückbringen lassen.:p

    Berichte doch bitte mal wieder, wie sich Cooki macht. *neugierigbin*
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Mäuslein

    Mäuslein Guest

    Hallo Cornelia,

    wir haben unseren Moritz seit zwei Wochen, ist zwar noch ein Baby, aber rein in den Käfig will er auch nicht mehr. Da nützt es auch nichts, wenn ich seine Sitzstangen usw. mit den besten Leckerbissen dekoriere, er sieht sie zwar, aber er weiss genau was ich damit bezwecke.
    Auch wenn er auf meine Hand steigt, habe ich keine Chance ihn vorsichtig in den Käfig hineinzuheben. Das ist mir ein einziges Mal gelungen. Seit dem steigt er von der Hand auf die Schulter, ich beuge mich mit kompletten Oberkörper in den Käfig, Vogel läuft über meinen Rücken auf meinen Po und startet. Frauchen sitzt zu 3/4 im Käfig und Vogel lacht sich wahrscheinlich krumm ;-)))

    Graupapageien sind zu intelligent, die durchschauen solche Tricks.
    Die beste Lösung ist glaube ich, zu warten bis der Vogel hungrig ist.

    Liebe Grüße Karin und Moritz
     
  11. #9 Cornelia Walk, 25. November 2002
    Cornelia Walk

    Cornelia Walk Guest

    Cooki

    Hallo,

    Cooki war nun draußen er kann fliegen aber sehr unsicher.
    Er hat sich meinen Sohn als Freund ausgesucht,der darf ihn
    sogar kraulen auch sprechen tut er fast nur wenn er anwesent
    ist.Als wir ihn rausgelassen hatten und mein Sohn das Haus verlassen hatte ist Cooki überall hingelaufen und hat ihn gesucht.
    Habe aber ein neues Problem,auf einer der Nasenöffnungen hat sich ein Knoten gebildet nach zwei Tagen ist er beim Kratzen
    zwar abgefallen aber die Nasenöffnung sieht jetzt sehr eng aus.
    Es ist auch bis zum Auge leicht geschwollen. Weiß jemand was das seien könnte.
    Gruß Cornelia
     
Thema:

Cooki Graupapagei

Die Seite wird geladen...

Cooki Graupapagei - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  5. Transport Graupapagei

    Transport Graupapagei: Von Neuss 41460 nach München, Oberschleißheim. Dringend, da mein Papagei operiert werden muss, in München ist der Spezialist dafür.