das erste Targettraining- richtig gemacht?

Diskutiere das erste Targettraining- richtig gemacht? im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ihr ClickerInnen! Gerade eben habe ich zum ersten Mal mit dem Targetstick gearbeitet. Schon jetzt kommen mir wieder Zweifel, ob ich es...

  1. #1 Marie Sue, 21. Juni 2003
    Marie Sue

    Marie Sue Guest

    Hallo Ihr ClickerInnen!

    Gerade eben habe ich zum ersten Mal mit dem Targetstick gearbeitet.

    Schon jetzt kommen mir wieder Zweifel, ob ich es richtig gemacht habe... denn leider sind seit dem Clickerkonditionieren so ein paar Tage vergangen:( :~ . Ich habe nämlich einen neuen Nymphen bekommen und einfach nicht daran gedacht:)
    *freufreufreu*

    Trotzdem hab ich einen äußerst positiven Eindruck!

    Aaalso: Ich habe einen der Wellies und beide Nymphies geclickt. Zwei der Wellies waren schon am Schlafen - die sind ja auch im anderen Zimmer, das schon dunkel war - und der andere Wellie turnte die ganze Zeit nur, so dass ich es gleich gelassen hab. Der hätte sich bestimmt nicht konzentriert

    Begonnen habe ich mit Lucy.
    Lucy ist in den letzten Tagen sehr oft während des Freifluges zu mir gekommen. Ich habe mich total gefreut:) und sie- wenn möglich- immer mit ein paar Körnchen belohnt, auch wenn sie zuvor einen der Nymphen vertrieben hat:p .
    Das ist eben ihre Art, von oben herabstürzen und den Nymph runterschubsen.

    Lucy saß also in ihrer Schaukel und war offensichtlich ganz entspannt. Ich hab ihr den Schaschlickstick hingehalten und sie hat SOFORT hineingebissen! So als ob sie sich gedacht hätte "gääähn, kannst du mich nicht etwas mehr fordern? Das ist doch kinderleicht"

    Ich hab also erst den Stick hingehalten, Lucy hat reingebissen -auch sofort in die Spitze- , ich hab geclickt und dann hab ich sie in die Kolbenhirse beißen lassen.

    ---------------Richtig?

    Wie viel Zeit darf zwischen Clicken und Leckerli geben vergehen?
    Ich hatte die Kolbenhirse vor mir auf den Tisch gelegt und musste dann immer umgreifen. Sind ja drei Dinge: Stick, Clicker und Hirse *jahaaa, ich kann schon zählen!*;)

    Das hab ich so fünfmal gemacht und es hat jedes Mal zuverlässig geklappt.
    Dann eine Pause und in der Zwischenzeit mit den Nymphies weitergemacht. Bei den beiden klappte es auch auf Anhieb.

    Bei den Nymphies konnte ich beobachten, dass der erste - in dem Fall Lilly - ganz gierig geguckt hat, während der zweite - Norman - geclickt wurde.
    Zum Glück saßen sie etwas auseinander, so dass nicht derjenige futtern konnte, der gerade nicht dran war.

    Puuuh, diese Deutschstudenten können sich aber auch nie kurzfassen.
    Also, meine eigentliche Frage war "hab ich alles richtig gemacht?"

    Danke
    und alles Liebe,
    Marie:0-

    (PS. Gehört nicht zum Thema- aber heute Nacht kommt bei Arte ein Thriller "Bis das Blut gefriert", der ist sehr zu empfehlen;) Wer so was mag)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ann Castro, 22. Juni 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Ja.
    (wir Ingenieure können uns nämlich sehr wohl kurz fassen :D :D :D)

    <lach>

    Nun gut. Das was Du gemacht hast, hört sich nahezu perfekt an. (Dicker Jackpot an Dich ;)) Offensichtlich können Deutschstudenten wohl nicht nur Epistel schreiben, sondern auch Anleitungen gründlich lesen ;)

    Hast Du wirklich super gemacht, und die Kleinen natürlich auch.

    Beim nächsten Training kannst DU jetzt eingentlich damit anfangen den TS ein bisschen nach links, rechts, oben und unten zu halten, so dass sie sich ein bisschen bewegen muss um dranzu kommen.

    Schau mal, ob Du sie soweit bekommst, dass sie, um dranzukommen, bereit ist auch einen Schritt zur Seite zu gehen.

    Weiterhin viel Erfolg und Spass beim Üben,

    LG,

    Ann.
     
  4. #3 Marie Sue, 22. Juni 2003
    Marie Sue

    Marie Sue Guest

    Stolz...

    *brustrausdrückundganzstolzsei*

    Da freu ich mich aber!
    Ich würde es ja nun auch gerne bei meinen "alten" Wellies probieren, aber die sitzen in so einer großen Voliere, dass es zumindest schwer sein wird, den Stick durchs Gitter zu ihnen zu schieben:( Und wenn ich näher rankomme, fliegen sie wahrscheinlich weg. Obwohl... ich könnte ja mit Micky beginnen. Der ist zutraulicher. Er ist sogar zwei- dreimal auf die Hand gekommen - auf seine fünfeinhalb Lebensjahre verteilt:D - und das, obwohl ich ihn wirklich nie gezähmt hab! Also, er hat kaum Angst. Vielleicht beginne ich mit ihm und gucke ob die alte Herrin vielleicht Lust hat, es nachzumachen.

    Ich würde auch gerne den unkonzentrierten Wellie clicken. Aber heute morgen, als ich das Training wiederholt habe, war er schon wieder dabei, seine Futterschale aus den Angeln zu heben oder mit dem Bast zu spielen... etc.
    Lucy ist genau so quirlig. Aber irgendwie bleibt sie sitzen wenn der Stick kommt und macht sofort mit:) . Ob ich das wohl noch schaffe, auch Sammy zu clicken?

    Lucy beißt zuverlässig in den Stick - manchmal nicht ganz in die Spitze, aber das ist ja egal, oder?
    Sie beißt auch rein, wenn ich ihn etwas nach links oder rechts halte.

    Liebe Grüße,
    Marie.:0-
     
  5. Eilika

    Eilika Guest

    *Malkräftigbeifallklatsch*
    Tja, das Targetting scheint bei Wellis ein angeborener Reflex zu sein. Ich konnte auch bei allen vieren sehen, dass sie einfach so selbstverständlich in die Spitze gekniffen haben bei Erstkontakt. Schön, dass Lucy schon soweit ist und sich dem TS hinterherbewegt. Ich würde allerdings auch erstmal mit ihr weitermachen bzw. Micky ins Visier nehmen, die anderen sehen sich sehr viel ab und werden dann neugierig. Sien denn die schon auf "den Clicker gebracht"??
    Weiterhin so viel Erfolg!!
     
  6. #5 Ann Castro, 22. Juni 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi!

    Bist auch voll dazu berechtigt stolz zu sein ;)

    Wenn der unkonzentrierte Welli nur noch beim Clicken Hirse bekommt, wird er sich schneller als Du Dir jetzt vorstellen kannst anfangen zu konzentrieren (wie gemein ;) :D).

    Ansonten, mach doch einfach mit denen weiter, die jetzt üben wollen, die anderen kommen dann später. Unübersichtlich wird es eh früh genug.

    Versuch ihr den TS so hinzuhalten, dass sie nur in die Spitze kneifen kann. Mach es ihr (und Dir ;)) leicht Erfolg zu haben.
    Liebe Grüße und viel Spass beim Üben,

    Ann.
     
  7. Eilika

    Eilika Guest

    Wie wahr, wie wahr...
     
  8. #7 Marie Sue, 22. Juni 2003
    Marie Sue

    Marie Sue Guest

    also meint Ihr...

    ... ich soll besser erst mit den Vögeln arbeiten, bei denen es einfacher zu sein verspricht?
    Ja, ich glaube, das ist eine gute Idee.

    Den Micky müsste ich erst noch auf den Clicker konditionieren. Hhm, ein kleines Problem: Micky müsste eigentlich abnehmen (ganz wie Frauchen, also weiß man, woher er das hat:D ) Ich weiß aber, dass er zum Beispiel Vogelmiere liebt. Nur die hab ich leider nicht immer da:( Obwohl ich Samen habe. Doch die brauchen immer eeeeeeewig , bis sie mal keimen:( , dann kommen nur ein paar Hälmchen und die Geier haben das Ganze innerhalb von ein paar Sekunden niedergemacht:p

    Was meint Ihr, oder soll ich doch mit Kolbenhirse arbeiten? Ich werde ihn sowieso wohl bald auf Keimfutterdiät setzen und hoffe auch, dass er wieder fliegt, wenn er mit den quirligen jungen Wellies zusammenkommt.

    Micky und Anna haben sich nämlich, als sie in die große Voliere kamen gedacht "Och, eigentlich haben wir hier drin genug Bewegung";)

    Bis bald und ich werde weiterhin von meinen bahnbrechenden Erfolgen berichten. Vorhin haben beide Wellies versucht, auf mir zu landen- das wäre lustig geworden, da schon die Nymphies an mir rumhängen;)
    Liebe Grüße,
    Marie.:0-
     
  9. #8 Ann Castro, 23. Juni 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Versuch doch mal, ob Du für den kleinen dicken nicht auch Obststückchen verwenden könntest. Pflanzen wachsen bei mir in Rotation, damit sie sich immer wieder erholen können. HAst DU nciht irgendeine Fensterbank wo die lieben Kleinen nicht drankommen, wo Du Vogelmiere wachsen lassen kannst?

    Du kannst auch Keimfutter als Leckerli geben - z.B. gekeimte SB Kerne mmmhhhhhh.....;)

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  10. #9 Marie Sue, 25. Juni 2003
    Marie Sue

    Marie Sue Guest

    "Dicky"

    Hallo Ann,

    Keimfutter ist bäääh!
    Frisst er leider nicht:( Kriegt er momentan wieder jeden Tag, weil ich ja nie aufgebe...:k

    Tja, meine Vogelmiere wächst wie gesagt nicht so doll. Es dauert erstmal ewig, bis sie gekeimt ist und dann wächst sie auch nicht hoch. Vielleicht ist der Standort falsch? Fensterbank in der Sonne- frag mich aber nicht nach der Himmelsrichtung:~
    Was ganz gut wächst ist Kresse. Aber das ist eben nicht sein Lieblingsfutter:(
    Da bliebe nur Vogelmiere oder Kolbenhirse.
    Obst wird auch nicht immer genommen, scheidet also als Leckerli aus. Tja, wenn man halt so wählerisch ist...:~

    Momentan hab ich aber auch wiedermal gar keine Zeit für gar nichts:( WEiß nicht, ob ich überhaupt noch vorwärts kommen werde:( Die Wellies schlafen auch viel lieber bei den Nymphies... da ist mehr Platz und man hat wen zum Ärgern:p
    Nur in der Voliere ist die Tür zu groß. Da entwischen sie mir zu leicht. Darum wollt ich sie ja auch noch ein paar Wochen im Käfig lassen.

    Hhm...

    Grübelnde Grüße,
    Marie.:0-
     
  11. #10 Ann Castro, 25. Juni 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    <lach> das hört sichja eher chaotisch an. aber ein Weg wird sich finden.

    Zum training kannst Du bei den Minimengen auch gerne was ganz ungesundes nehmen, wie. zb. Vanillepudding oder Käse. Probier einfach mal ganz creativ rum. Hast DU es schon mal mit Salat versucht? Ist vom Geschmack her ähnlich wie Vogelmiere . Kresse hat ja einen sehr starken eigengeschmack.

    Viel Glück bei der Suche nahc dem perfekten leckerli ;)

    Liebe grüße,

    Ann.
     
  12. Eilika

    Eilika Guest

    Vogelmiere mag Halbschatten lieber, die wächst ja auch auf dem Waldboden, da ist nie pralle Sonne, also lieber raus aus der Sonne!
    Kopf hoch, manchmal hat man Hänger, aber danach schwingen die Birdies dich wieder hoch, wirst sehen:0- :0-
     
  13. #12 Marie Sue, 26. Juni 2003
    Marie Sue

    Marie Sue Guest

    ...ja , das stimmt. Ich hab im Moment einfach zu wenig Luft *stöhn*. Es wird alles besser, wenn erst Semesterferien sind- alle Klausuren geschrieben, Referate gehalten etc. Und endlich wird die Wohnung umgebaut, natürlich vogelfreundlicher ;) Tja, dann werden wir in der Voliere wohnen, während die Vögel dann die ca 52 Quadratmeter ganz für sich haben:D

    @Ann: Ja, Du hast es erfasst.... bei mir ist so Einiges chaotisch;) . Nur der Kleingeist hält Ordnung, das Genie überblickt das Chaos:p 8)
    ----Echt? Vanillepudding? Ist der nicht furchtbar ungesund?

    @Eilika: Jetzt wo Du´s sagst... Halbschatten....hmm....doch klingt einleuchtend. Glaube, es hat mir sogar schonmal jemand gesagt:~ *vollunkoordiniertundleichtdurchdenwindbin*

    Die freche Welliedame Lucy kommt immer häufiger zu mir runtergeflogen. Immer dann, wenn man es nicht erwartet. Meist bleibt sie nicht lang- aber ich freu mich immer sehr über diese kleinen Vertrauensbeweise und über ihre überschäumende Lebenslust. Natürlich auch die der anderen Wellies. So wie die den ganzen Tag rumtoben... und schmusen.... hach....:~

    Ich habe jetzt den Clicker um den Hals hängen; festgemacht mit einem Lederband - wenn ich es nicht gerade vergesse:~ - und versuche, immer zu clicken, wenn Lucy bei mir landet.
    Oft ist sie aber dann schon weg, wenn ich ihr das Leckerli geben will :-(.
    Sammy hat schon ein paar Mal zur Landung angesetzt. Aber das letzte Mal in die Tat umgesetzt hat er es wohl vor ein paar Wochen. Doch ich denke, er wird auch neugierig werden.

    Vielleicht finde ich heute Abend mal ein paar Minuten zum Clicken.
    Muss übrigens auch ganz dringend was überlegen, wie ich Norman- meinen neuen Nymphy- davon überzeuge, dass Bücher gaaaaar nicht toll zum Anknabbern sind;)

    Liebe Grüße und bis bald!
    Marie:0-
     
  14. #13 Ann Castro, 27. Juni 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Beim Training werden Minimengen von Leckerli benutzt - eine Rosine pro Eisbär. Also kannst Du Dir vorstellen wie wenig Vanillepudding sie tatsächlich bekämen.

    Natürlich ist er ungesund und in großen Mengen würde ich ihn sicherlich nicht geben. Aber wenn ich nicht höllisch aufpasse fallen sie über meinen her und schlingen ihn ihn großen Mengen so schnell es geht runter (und kriegen anschliessend Durchfall weil sie die Lactose nicht verarbeiten können). Also bin ich mir sicher, dass es ein Superleckerli ist.

    Das Superleckerli ist am Anfang allerdings wichtiger als später. z.B. habe ich für Hector am Anfang Erdnussbutter genommen. Aber nach kurzer Zeit fand er das Training so klasse (wie alle Geier, mit denen ich trainiere), dass es relativ wurscht ist, was ich als Leckerbissen verwende.

    Bei Jack kann ich die Leckerlischale offen stehen lassen. Er geht da nicht dran sondern macht lieber Übungen zuerst. Selbst wenn ich ihm einfach so ein Leckerli zustecke, macht er meist irgendetwas, "um es zu verdienen" ehe er es nimmt.

    Am Anfang gilt natürlich je besser das Leckerli, desto motivierter der Vogel.

    LG,

    Ann.
     
  15. Guido

    Guido Guest

    Hi Marie.
    Du merkst dat Lucy zu Dir kommt, weil sie Dich mag. Dat ist ein Liebesbeweis, ohne clickern. Wenn die anderen Geier dat sehen kommen sie auch, glaub es mir. Du hast dann eines geschafft: Wilde Vögel die keine Angst vor Dir haben. Sie " Landen auf Dich " wenn es auch nur kurz ist. Wilde Vögel die wild sein wollen, die zu Dir kommen wenn mal kein anderer zum Schimpfen da ist, dat ist Vogelliebe. Und dat ist mein Ziel!!!
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  16. Eilika

    Eilika Guest

    Wie schön, denn beim bösen-bösen Clickern ketten wir die Vögel ja auch mit Stacheldraht auf uns fest, brechen ihren Willen und führen eine Gehrinwäsche durch, so dass auch das letzte Fünkchen Vogel in ihnen zum Erlöschen gebracht wird und wir uns fortan mit willenlosen, opportunistischen Kreaturen umgeben.
     
  17. #16 Ann Castro, 27. Juni 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    <gröhl!!!> Besser hätte ich es auch nicht sagen können.

    So, Guido, jetzt erzähl mir mal bitte wie das war, als Deine Piepser zum ersten Mal zu Dir hinkamen?

    Sie blickten Dir quer durchs Zimmer tief in die Augen, während romantische Geigenklänge plötzlich in der Luft vibrieren - dann flogen sie zu Dir hin und schmiegten sich eng an Dich.

    Nur böse Zungen könnten behaupten, dass da eventuell das eine oder andere Leckerli im Spiel gewesen sein könnte???????

    Mein Zuckerschneckchen - jetzt musst Du doch sicherlich selber lachen, oder??? :D :D :D

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  18. #17 Marie Sue, 27. Juni 2003
    Marie Sue

    Marie Sue Guest

    ... ach, Ihr seid einfach alle zu köstlich!

    Diese Diskussiononen- einfach herrlich!
    Das mit den Geigentönen und dem Stacheldraht... Diese Metaphorik, einfach großartig!
    Weiter so!
    Liebe Grüße,
    Marie.
    :0-
     
  19. #18 Marie Sue, 30. Juni 2003
    Marie Sue

    Marie Sue Guest

    geht weiter...

    Hallo Ihr Lieben,

    Sammy hat es nun auch begriffen!
    Er kneift in den Stick. Wahrscheinlich hat er doch immer aus den Augenwinkeln beobachtet;)

    Als ich eben mit dem Stick "ankam" wurden die Wellieaugen gaanz groß:D . Beide wollten hineinbeißen. Lucy hat Sammy ganz schnell weggestoßen, damit sie die erste ist und die Belohnung bekommt:p

    Ich hab dann versucht, immer abwechselnd den Stick zu Sammy dann zu Lucy zu halten. Sie klettern jetzt auch schon kleine Stücke im Käfig, um an den Stick dranzukommen.
    Was ich auch wieder mache, ist, sie auf die Hand kommen lassen für Kolbenhirse. Da bekommen sie dann etwas mehr als eigentlich "vorgeschrieben":~ Bzw. Lucy, denn Sammy wollte nicht.
    Lucy landet auch immer noch bei mir! Dafür bekommt sie auch- wenn möglich- einen Click und einen Happen Kolbenhirse.

    Wie schaff ich es nun, sie per Stick auf die Hand zu bekommen? habe mir das hier schonmal durchgelesen, wie es theoretisch gehen soll. Aber Stick, Clicker und Leckerli hantieren und dann auch noch schnell und das durch diese kleine Tür...
    Das "Problem" ist ja auch, dass Lucy längst auch ohne Stick kommt. Sammy aber meistens gar nicht.
    Wie gehe ich nun am besten vor?

    Liebe Grüße,
    Marie.:0-
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Eilika

    Eilika Guest

    SPITZE!!!!
    *Applausapplausapplaus*
    Langsam wird's eng, was?
    Lock sie doch mal mit dem TS auf das offene Türchen, sonst wird das wohl nix.
     
  22. #20 Ann Castro, 1. Juli 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi!

    Das hört sich ja schon mal ganz gut an.

    Hier ist was ich machen würde, um weiterzukommen.

    Wenn Lucy ohnehin recht zuverlässig auf die Hand fliegt (hier ist allerdings das wie auch wichtig - ich gehe davon aus, dass Du die Hand hinhältst und sie drauffliegt), könntest Du es mit einem Kommando verknüpfen.

    Also sagst du "komm" kurz bevor sie landet , um sicherzugehen,d ass sie nicht nur ein paar kreise durch das Zimemr dreht. Dann fängst Du nach und nach an das "komm" immer früher zu sagen, also 10 cm bevor sie landet, 20 cm bevor sie landet usw, bis Du ihr "komm" zurufen kannst währedn sie noch auf der Stange sitzt (am Anfang würde ich die aber nicht sehr weit entfernt haben, 20cm bis 1m). Das nennt sich backward chaining.

    Aus einem Verhaltensablauf, abfliegen, fliegen, landen verstärkst Du das eltzte Verhalten zuerst und arbeitest dann rückwärts. Risenvorteil ist,d ass das letzte Verhalten dann am meisten geübt wird und somit später auch am zuverlässigsten sitzt. In diesem Fall also das auf Deiner Hand landen.

    Während Lucy aus dem Käfig ist könntest Du doch mit Sammy im Käfig üben.

    Für die Übung mit dem TS auf die Hand solltest Du soviel wie möglcih in eine Hand packen. Also z.B. Vogel kommt uaf die linke HAnd - dann kommt in die rechte hand (mit Handfläche nach oben ist es tausendmal leichter) Leckerlie, Clicker und TS.

    Im Grunde genommen st der TS zunächst mal immer recht nahe am Vogel, während Du die Aufsteighand näher und näher zu ihm hinbringst. bist Du mal so wei,d ass die Aufsteighand so nahe ist,d ass der Vogel draufsteigen könnte, fängst Du an ihn mit dem TS nach und nach auf die Hand zu locken. Dabei kannst Du viele viele Jackpots geben. Es ksotet einen Vogel ganz schön überwindung auf die menschlcihe Hand zu kommen. Es sollte sich also wirklich lohnen.

    Jackpot-zu-bestärkende Schritte sind m.E. Kopf über die Hand strecken, um TS zu berührern. Füsschen auf Handsetzten, Gewicht auf Füsschen verlagern udn natürlcih wennd er zweite Fuss auch mal die Hand berührt. Das kann nur sehr jkurz sein am Anfang, sollte aber sehr belohnt werden.

    hoffe dies hilft Dir erstmal weiter.

    Leibe grüße und weiterhin viel Erfolg beim Trianing,

    Ann.
     
Thema:

das erste Targettraining- richtig gemacht?

Die Seite wird geladen...

das erste Targettraining- richtig gemacht? - Ähnliche Themen

  1. Ich hab einen Fehler gemacht.

    Ich hab einen Fehler gemacht.: Vor ein Paar Tagen habe ich wohl den größten Fehler meines Lebens gemacht. Seit ein Paar Jahren habe ich mir schon Papageien gewünscht und dann...
  2. Welche Vögel sind die richtigen für mich?

    Welche Vögel sind die richtigen für mich?: Hallo zusammen, Folgender Sachverhalt: da ich nächstes Jahr endlich von meiner kleinen Studentenwohnung in eine größere Wohnung (Miete) umziehen...
  3. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  4. Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!

    Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!: Hallöchen an alle Bright Sun Fans, vor ein paar Tagen haben wir für unsere beiden Rostkappen die 70 Watt Vogelbirne von Lucky Reptile gekauft....
  5. Erster Beizvogel?

    Erster Beizvogel?: Hallo, welcher Beizvogel eignet sich für einen Anfänger? Ich möchte haupsächlich Hasen, Kaninchen und Raubwild bejagen. Vielen Dank schonmal im...