dickes Auge, evtl. Parasiten??

Diskutiere dickes Auge, evtl. Parasiten?? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ihr Lieben, ich brauche Euren Rat und Eure Meinung ganz dringend.:nene: Unsere Vögel sind draussen in einem Winterquartier. Einer meiner...

  1. Hausengel

    Hausengel Guest

    Hallo Ihr Lieben,
    ich brauche Euren Rat und Eure Meinung ganz dringend.:nene:
    Unsere Vögel sind draussen in einem Winterquartier.
    Einer meiner Kanarien hat ein dickes angeschwollenes Auge, wo drum herum keine Federn zu sehen sind. Dieses Auge ist sehr wässrig, aber sonst sieht die Farbe darin normal aus. Er schaut nur mit dem anderen Auge. Die anderen Kanarien haben aber (soweit erkennbar) nichts. Ich habe ihn erstmal isoliert bis wir wissen was los ist.:traurig:
    Als ich ihn aus dem Winterquartier heraus holte, ist mir ein kleines Tier über meine Hand gelaufen. Ich kann aber nicht beschwören ob es von ihm herkam oder von irgendwo anders. :k
    Habt Ihr einen Rat für mich,:?
    lg Hausengel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andariel

    Andariel Jeg er på vei

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norwegen
    Ja: Tierarzt! Das einzig richtige, was du tun kannst. Ich hatte mal einen Spatz mit verletztem Auge. Wenn du länger wartest, kann es schlimm werden. Am Ende ist er sonst blind.
    Für meinen Spatz hab ich ne Salbe bekommen, die ich ihm 4 tage ins Auge machen musste dann war wieder alles OK...

    Naja, auch wenns Parasiten sind, würde ich trotzdem zum Tierarzt. Aber vogelkundig muss er sein.
     
  4. Hausengel

    Hausengel Guest

    Danke für die schnelle Antwort. Ich hatte es mir schon gedacht. Werde morgen mich schlau machen. Wünsche einen schönen Abend. Werde Dich auf dem Laufenden halten,:trost:
    lg Hausengel
     
  5. Andariel

    Andariel Jeg er på vei

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norwegen
    Na dann viel Glück für deinen Birdy! :prima: :trost:
    Wird schon wieder!
     
  6. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Ich würde sagen, hier gehen 2 verschiedene sachen einher. Das tränenende angeschwollende Auge deutet auf eine Bindehautentzündung hin. Das Krabbelnde Tierchen könnte ein Federling gewesen sein.

    Suche bitte schnellstmöglich einen vogelkundigen TA auf.
     
  7. Andariel

    Andariel Jeg er på vei

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norwegen
    Bindehautenzündung hatte mein Spatz auch.
    Vielleicht kann Hausengel das Tierchen ja beschreiben?

    Ja, das hab ich ja schon gemeint. Ich denke auch, das Hausengel das beherzigen wird (hoff ich doch)...
     
  8. Hausengel

    Hausengel Guest

    Wir waren beim TA

    Also das arme Tierchen hat Milben 8o und eine Bindehautentzündung.:traurig:
    Vorsichtshalber bekommen jetzt alle was ins Wassernäpfchen, denn wenn einer es hat dann könnten die anderen es auch haben!:nene:
    Allerdings war ich sehr überrascht als ich den Preis hörte... Die Tierärztin hat sich in aller ruhe den Vogel angeschaut,... sehr lange... wirklich lange... und hat dann Medikamente auch für unser anderen Vögel (wir haben insgesammt 22) mitgegeben. Eine Ration die für ca. 14 Tage reicht. Es hat uns keine 10,- Euro gekostet. :freude:
    Wie das Präperat heißt weis ich leider nicht, aber die Salbe für das Auge ist von Bepanthen.
    Danke für Eure Unterstützung :bier:
    lg Hausengel
     
  9. Andariel

    Andariel Jeg er på vei

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norwegen
    Wow, ist ja nicht viel... Als mein Kanarie krank war und ich meine übrigen 6 Vögel auch behandeln musste, musste ich 22 € zahlen...

    Aber schön, das es deinem Vogel besser geht :beifall:
     
  10. #9 charly18blue, 28. Oktober 2006
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.372
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    bist Du sicher, dass Deine TÄ vk ist? Milben siehst Du nicht herumlaufen, dafür sind die viel zu klein. Und wenn die Bindehautentzündung bakteriell bedingt ist, wird Bepanthen nicht helfen.

    Liebe Grüße Susanne
     
  11. Chiana

    Chiana + 7 kleine Engel

    Dabei seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    01445 Radebeul (Sachsen)
    ich denke der ta nimmt erstmal Bepanthen, weil das in der regel hilf. wenn es das nicht tut, dann muss man weiter nach der ursache forschen und das ist meist recht kostenintensiv, darum vermute ich, dass er erstmal die günstige und vermutlich auch förderlichste variante gewählt hat.

    ich weis jetzt leider nicht um welche milbenart es sich handelt, aber ich vermute das es die Räudemilben ist. wobei die augenentzündung auch durchaus von dem milbenbefall kommen kann.
    milben kann man in der regel erkennen... wobei ich nicht weis ob sie einem auf der hand rumkrabbeln...:?
     
  12. Durrell

    Durrell Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10435 Berlin
    Ich habe gerade einen Vogel wegen einer sehr ähnlichen Sache verloren ;(, also Vorsicht!
    Wenn ein Auge "dick" ist, dann ist die Sache schon ernst. 1. Er kratzt herum, daher fallen die Federn ums Ausge raus und es schwillt an. 2. Er hat sich an der Stelle stark gestoßen - da fallen auch die Federn an der angeschwollenen Stelle raus. 3. Trifft keins der beiden, so ist das Gewebe wegen Infektion/Eiterbildung angeschwollen.

    Wenn der Vogel noch zusätzlich nur mit dem gesunden Auge schaut, dann ist die Sehfähigkeit des erkrankten Auges betroffen. Das ist nicht gut.

    Ich verabreichte eine Kortison-Antibiotikumsalbe, später eine Pflegesalbe. Das Auge ist immer mehr angeschwollen, aber es lag der Verdacht, es ist ausgelaufen, da es schon flach und matt war. Man kann´s also nicht direkt mit diesem Fall hier vergleichen.

    Ich würde aber trotzdem folgendes tun:

    - separat halten, kein Sand oder Käfigstreu
    - Vitamin&Eiweißpräparat übers Wasser verabreichen
    - sobald der Vogel aufgepulstert und matt wird, auf ein allg. Antibiotikum drängen
    - beobachten, ob er sich am Auge reibt - und es ggf. unterbinden
    - das Gewicht beobachten - wird der Brustknochen spitz - schnell zum TA

    Eine Krankheit zieht oft andere nach sich - es lohnt sich also den Vogel gut zu beobachten.

    Zu den Milben - sind es viele (geschwächtes Tier) - können die schon auf die Hand kommen, vor allem wenn die warm ist. Ist mir auch schon mal passiert, allerdings mit einem kranken Wildvogel.

    Berichte bitte, was dem Vogel geholfen hat!!!
    LG, Durrell
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Chiana

    Chiana + 7 kleine Engel

    Dabei seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    01445 Radebeul (Sachsen)
    genau der meinung bin ich auch, aber wir unterbindet man das er das auge reibt?:?
     
  15. Durrell

    Durrell Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10435 Berlin
    Gute Frage - weiß das jemand hier??? Ich glaube, Papageien macht man so eine Art Ding ums Hals, wie bei Katzen und Hunden...Ich komme nicht auf die Bezeichnung. Ob man das auch bei kleineren Vogelarten benutzen kann, weiß ich nicht. Ich denke, Kamillentee müßte gut gegen Juckreiz wirken. Natürlich vor der Salbe. Im Forum habe ich auch gelesen, dass Tropfen besser sein solten als Salbe. Diese bildet einen Film und der Vogel versucht, ihn los zu werden. Bei klaren nichtöligen Tropfen passiert´s nicht.

    LG, Durrell
     
Thema: dickes Auge, evtl. Parasiten??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. spatz dickes auge

Die Seite wird geladen...

dickes Auge, evtl. Parasiten?? - Ähnliche Themen

  1. Singvogel, helle Brust/Bauch, Streif über das Auge

    Singvogel, helle Brust/Bauch, Streif über das Auge: Hallo, im Juni 2016 hatte ich in Essen (NRW) in einem Park (ehemaliger Friedhof, ziemlich naturbelassen) diesen Vogel gesehen, der auf Abstand...
  2. Snoopys Auge

    Snoopys Auge: Hallo, habe jetzt wieder mal ein Problem... Und zwar fing alles damit an, dass Snoopys Augenlieder geschwollen waren. Wir sind natürlich damit zu...
  3. Zebrafink ohne Augen ?

    Zebrafink ohne Augen ?: ich habe ein riesen Problem .. eins meiner Pärchen hat 6 Küken zur Welt gebracht und 3 davon verlassen bereits regelmäßig das Nest. Bei den...
  4. Gans Auguste immer noch Gefiederprobleme, evtl. auch Bürzeldrüse

    Gans Auguste immer noch Gefiederprobleme, evtl. auch Bürzeldrüse: Hallo, ich hatte ja schon vor einiger Zeit beschreiben, daß bei unserer älteren Gänsedame, seit dem sie diese Federlinge hatte, Gefiederprobleme...
  5. Welche Parasiten können auf den Menschen überspringen?

    Welche Parasiten können auf den Menschen überspringen?: Liebe Vogelfreunde, ich besitze keine Vögel, sondern schreibe einen Roman, in dem jemand vorkommt, der welche besitzt. Da habe ich nun ein paar...