dickes Auge, Medi hilft nicht (Kanarienvogel)

Diskutiere dickes Auge, Medi hilft nicht (Kanarienvogel) im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Einer meiner Kanarienjungen hat seit ca.10 Tagen ein dickes geschwollenes Auge,... Ich war beim vogelkundigen TA in Oldenburg und habe...

  1. blackhex

    blackhex Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. März 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Einer meiner Kanarienjungen hat seit ca.10 Tagen ein dickes geschwollenes Auge,...
    Ich war beim vogelkundigen TA in Oldenburg und habe Dexagent-Ophtal Augentropfen und Envoxtl fürs Wasser bekommen,...Sie meint es wäre vermutlich eine bakterielle Verschmutzung...
    Es wurde schnell besser, aber schon nach ein zwei Tagen schlimmer als vorher, dann habe ich andere Augentropfen Ciloxan bekommen, wirkten noch besser, es war fast komplett abgeschwollen, nun aber ist es von Tag zu Tag mal besser mal wieder dicker und verklebt....
    Zudem glaube ich das er auf dem Auge mittlerweile erblindet ist....

    Ich weiß nicht mehr weiter....
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Green Joker, 14. August 2010
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Gibst du das Antibiotikum weiter? Wie lange schon? Und wie lange sollst du es insgesamt geben?
    Ein Antibiotikum braucht ja schon mal länger bis es wirkt.
     
  4. blackhex

    blackhex Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. März 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, habe mich oben vertippt, er hat es nicht seit 10 Tagen, denn er bekommt ja schon seit 14Tagen das Antibiotika,...
     
  5. #4 Green Joker, 14. August 2010
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Dann müsste es etwaig vorhandene Bakterien schon vernichtet haben. Da hilft wohl alles nichts und du musst nochmal zum Tierarzt. Eventuell holst du dir auch eine Zweitmeinung ein (bei einem weiteren vogelkundigen Tierarzt, oder aber bei einem Augenspezialisten)
     
  6. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Bitte setzte schleunigst dieses Medikament ab. Das Dexagent-Opthal beinhaltet größere Mengen an Cortison und dies ist gefährlich für Vögel. Wenn du es weiter gibst, dann kann es massive Durchblutungsstörungen hervorrufen.

    Das gleiche Medikament hab ich für meinen Sperling vom ersten TA bekommen und dies hat massive Durchblutungsstörungen an den Beinen mit absterben von Krallen und Zehengewebe hervorgerufen.

    Die zweite Tierärztin war ganz entsetzt über das geben dieses Medikaments.
     
  7. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Wurde außer dem Auge sonst noch etwas untersucht, Kot oder so?
     
  8. Lutino80

    Lutino80 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juni 2010
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Hi blackhex,

    das sieht ja richtig übel aus :-(. Also ich kann dir ebenfalls nur anraten den Tierarzt zu wechseln. Ich vermute, dass du in Oldenburg bei dem Vogeldoc warst, der hier auch auf der Liste steht. Es handelt sich hierbei jedoch nicht um einen Facharzt für Ziervögel auch wenn sich der Doc auf Geflügel spezialiesiert hat. Da gibt es leider sehr gravierende Unterschiede zwischen einem Vogelspezialisten oder einer Vogelpraxis oder wie sie sich sonst gerne nennen, im Gegensatz zu einem vogelkundigen Facharzt. Vermutlich wird ein neuer Therapieansatz deshalb wieder nicht zum gewünschten Erfolg führen.

    http://www.birds-online.de/gesundheit/gesallgemein/gutertierarzt.htm

    Ein vogelkundiger Facharzt geht folgendermaßen vor wenn er eine Diagnose stellt:

    http://www.birds-online.de/gesundheit/gesallgemein/untersuchungsmethoden.htm

    Vk Fachärzte findest du nach PLZ in dieser Liste:

    http://www.welli.net/tierarzt-liste1.html

    Die Entzündung könnte mehrer Ursachen haben, deshalb ist es wichtig auch diese abklären zu lassen:

    http://www.birds-online.de/gesundheit/gesinfektion/augenentzuendung.htm

    Liebe Grüße und gute Besserung weitherin für deinen Kleinen!
    Lutino80
     
  9. Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Köln
    Vom 3. Bild ausgehend, ist das Auge noch in Ordnung.
    Aber da ist ein Kropfabstrich dringend angeraten. Würde auf eine Trichomonadenbefall tippen, also in der Richtung untersuchen lassen.
    Das fatale ist, dabei hilft kein AB, es schwächt den Vogel nur.
     
  10. Lutino80

    Lutino80 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juni 2010
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Hi Fleckchen,

    woran hast du das jetzt erkannt, könntest du mich bitte auch darüber aufklären? Man weiß ja nie bei den Geiern was als nächstes kommt :-(.

    Danke!
    Lutino80
     
  11. #10 charly18blue, 14. August 2010
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    Kann mich Erich nur anschließen, das sollte auf jeden Fall gemacht werden. Ich würde auch einen Abstrich der Lidbindehaut machen lassen. Und laß die Augentropfen weg, Elmo hat Dir ja schon dazu geschrieben. Ich denke mal , dass da eine bakterielle Infektion vorhanden war, das aber da noch was anderes im Hintergrund ist, da es ja immer wieder Verschlechterungen gibt, z.B. die von Erich erwähnten Trichomonaden.
    Wie ist der Allgemeinzustand Deines Kanarien?
     
  12. Lutino80

    Lutino80 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juni 2010
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
  13. #12 charly18blue, 14. August 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Was mir noch einfällt, hattest Du in der letzten Zeit einen Neuzugang bei Deinen Vögeln?
     
  14. blackhex

    blackhex Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. März 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Also, erstmal vielen lieben Danke für die ganzen Antworten...

    -Hatte keinen Neuzugang

    -Der Kleine ist soweit fit, er würgt weder Futter noch Schleim, noch macht er "Trockenbewegungen", Er frist und trinkt normal, ist den Tag über viel aktiv

    -Es sieht aus als wäre Eiter unter der Haut

    -Die Dexagent habe ich schon längst abgesetzt, benutze die Ciloxan...
    Soll ich die ebenfalls absetzen?

    -Ich war bei Dr. Sander, die wurde mir vom Papageienschutz empfohlen.
    Sie hat nichts weiter untersucht, kein Abstrich kein Kot

    -Alle Ärzte in der Liste sind 2 Stunden von mir entfernt...
     
  15. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Zum Ciloxan kann ich nur aus Netdoctor zitieren:

    "Antibiotika sind Arzneistoffe, die Bakterien bekämpfen ohne den menschlichen Körperzellen zu schaden. Manche Antibiotika können Bakterien abtöten, andere dagegen verhindern nur die Vermehrung der Keime - den Rest erledigt dann das körpereigene Immunsystem. Da jedes Antibiotikum nur gegen ganz bestimmte Bakterien wirkt, sollte vor einer Behandlung möglichst der Erreger identifiziert werden. "

    Ohne Abstrich zur Erkennung derder Bakterienart und einem Antibiogramm (Test, welches Antibiotika wirkt) macht das ganze nicht wirklich Sinn. Einzig eine Behandlung auf Verdacht bis das Laborergebnis da ist wäre sinnvoll. Aber ich denke, da würde man z.B. Baytril über den Schnabel geben und nicht über das Trinkwasser.

    Über Cortison im Ciloxan hab ich auf die Schnelle nichts finden können.
     
  16. #15 Munia maja, 14. August 2010
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2010
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Lutino80,

    die bei Birds-online erwähnten gelben Beläge sind nicht am Auge, sondern befinden sich im Kropf und in der Schnabelhöhle. Trichomonaden befallen v.a. die Kropfschleimhäute und verursachen als Hauptsymptom Erbrechen und Würgen (fast jeder Taubenzüchter kennt sie als "Gelben Knopf"). Wenn es die Tiere stark "beutelt", dann plustern sie stark, magern ab und haben völlig verschmierte Gesichter. Augenentzündungen werden bei Trichomonadenbefall höchstens durch Superinfektionen verursacht.


    Hallo Blackhex,

    so richtig vogelkundig kann Dein TA nicht sein, sonst hätte er nicht cortisonhaltige Augentropfen verschrieben. Suche Dir so bald wie möglich einen besseren TA. Wie hast Du denn das Enroxyl angewandt? Und die Ciloxan-Augentropfen? Wenn es anfänglich besser wurde, dann scheinen sie gewirkt zu haben. Augentropfen haben nur eine kurzfristige Wirkung, deshalb musst Du sie mehrmals täglich anwenden (bis zu 5x). Evtl. hat sich auch eine Pilzinfektion draufgesetzt.
    Wie geht es denn dem Rest Deines Bestandes? Haben einige Vögel Schnupfen? Augenentzündungen können verschiedene Ursachen haben: VitaminA-Mangel (beim Kanari relativ häufig!), Infektionen (Mykoplasmen, Chlamydien), Verletzungen (Sandkörchen hinter den Lidern!), etc. Lass das mal besser abklären...

    Gute Besserung für den Kleinen,
    Steffi

    P.S. Hab gerade gesehn, dass Du nochmals geantwortet hast. Setze die Ciloxan AT bitte nicht ab, sondern träufel mehrmals täglich. Ciloxan enthält Ciprofloxacin; das ist ein Antibiotikum, welches mit dem in der Vogelpraxis viel angewandten Baytril verwandt ist. Bei den klassischen Errregern sollte es ganz gut wirken. Es enthält kein Cortison! Wenn es bis Montag nicht deutlich besser ist, geh nochmals zum TA (einem besser vogelkundigen) und lass Abstriche machen.
     
  17. #16 Alfred Klein, 14. August 2010
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Ist kein Cortison enthalten, von der Seite her Entwarnung.
     
  18. blackhex

    blackhex Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. März 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Habe nur angst das sein Auge dann wieder ganz zu geht....
    Nachdem was ich wegen der Trichos gelesen habe, zeigt aber nicht die beschriebenen Sympthome
     
  19. blackhex

    blackhex Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. März 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Habe 0,1ml mit 50ml Wasser gemischt...
    Die Tropfen geben ich bisher 3 mal am Tag, es ist auch nicht wieder so schlimm wie zu Anfang, aber die Wirkung scheint an einem Gewissen Punkt nicht weiter zugehen
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Lutino80

    Lutino80 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juni 2010
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Hi backhex,

    ja leider sind vk Fachärzte sehr rar :-(. Ich fahre 1,5 Stunden zum meinem vk für eine einfache Strecke. Aber du siehst ja was leider dabei rauskommt, wenn kein Fachmann am Werk war. Und im Endeffekt zahlt man mehr bei einem nicht so vk, weil man öfter hin muss und was noch schlimmer ist dem Vögelchen ist damit nicht geholfen und meistens sterben sie dann aufgrund einer Fehlbehandlung. Ich kann nur aus Erfahrung sagen, dass sich diese weiten Strecken wirklich lohnen für Tier und Mensch.

    Hi Munia maja,

    danke dir für die Aufklärung :-)!

    Liebe Grüße
    Lutino80
     
  22. Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Blackhex,

    deshalb würde ich am Montag nochmals zum TA gehen (falls es bis dahin nicht wesentlich besser wird) - evtl. hat sich ein anderer Infekt daraufgesetzt (z.B. Hefepilze). Der TA soll dann einen Abstrich machen - es macht dann einfach keinen Sinn, ziellos weiterzubehandeln. Du behandelst mit zwei Antibiotika (die leider aus der gleichen Wirkstoffgruppe kommen) und das schon recht lange - es müsste eigentlich schon längst ausgestanden sein. Wegen der langen Antibiose wäre auch dringend ein Multivitaminpräparat anzuraten.

    MfG,
    Steffi
     
Thema: dickes Auge, Medi hilft nicht (Kanarienvogel)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kanarienvogel krankheiten auge

    ,
  2. dicke augen beim kanarievogel

    ,
  3. kanarienvogel auge geschwollen

    ,
  4. kanarienvögel krankheiten,
  5. krankheiten bei kanarienvogel,
  6. dickes auge bei vögeln,
  7. lzftsackmilben kanarien augen verklebt,
  8. kanarienvogel hat dickes auge,
  9. mein kanarienvogel hat eine blase am auge,
  10. kanarien krankheiten,
  11. kanarienvogel krankheiten bilder,
  12. blase am auge kanarienvogel,
  13. Krankheiten bei kanarien,
  14. dickes augenlid beim vogel,
  15. gute Besserung Auge,
  16. Salbe für dickes auge bei vögel,
  17. kanarienvogel geschwollenes auge,
  18. augentropfen für kanarienvögel,
  19. Auge geschwollen beim Vogel,
  20. kanarienvogel kropfabstrich,
  21. kanarienvogel auge verklebt,
  22. kanarienvogel krankheit,
  23. krankheiten kanarienvogel,
  24. kanarienvogel auge,
  25. vogel mit geschwollenen augenrand