Diskussion Hunde-und Katzentötung in Korea

Diskutiere Diskussion Hunde-und Katzentötung in Korea im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi @ all Da wir jetzt Fussball WM haben,zur Diskussion. Da Modi Andreas Urlaub hat,hab ich mal den Link hier reingesetzt. Das Thema ist im...

  1. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Nochmal zur Erinnerung und zum Nachdenken
     
  4. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Tierfreunde

    wenn Zeit da ist ,sich ein Fussballspiel anzusehen,könnte man
    zwischendurch auch einen Protestbrief absenden.Zwei Adressen befinden sich am Ende des Links.
     
  5. Folko

    Folko Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2001
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    woher nehmt ihr das recht, anderen völkern vorzuschreiben, was sie essen dürfen und was nicht?

    das hat schon was von "herren- oder kolonialdenken"

    so. ich hab das mal ganz bewusst provolativ formuliert und bin auf die reaktion gespannt!

    gruss aus münchen, Folko
     
  6. Doris

    Doris Guest

    Hallo Pine,

    Dein Engagement in allen Ehren (ist jetzt nicht ironisch, sondern definitiv ernst gemeint), aber irgendwie hat Folko recht. Der Großteil der Europäer isst Schweine- und Rindfleisch. In Korea sind eben Hunde und Katzen die "Nutztiere". Ich will und kann das zwar nicht verteidigen (bin selbst seit langem Vegetarier), aber diese Aufregung rund um die Fleischesserei hat in diesem Fall einen komischen "Beigeschmack". Protestieren die Leute, die hier an Unterschriftenaktionen mitmachen, auch gegen die IMO sinnlose Schweine- und Rindertötung in Europa? Ich nehme mal an, in der Regel wird das nicht der Fall sein.

    Es steht natürlich jedem frei, sich selbst dazu eine Meinung zu bilden, ist also nur mal als Denkanstoss gemeint,...
     
  7. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo,

    ich denke mal bei der ganzen Sache geht es nicht darum, daß die Essgewohnheiten in anderen Ländern in Bezug auf die Art der "Nutztiere", die geschlachtet werden, sondern wie sie geschlachtet werden!
    Jedes Land hat da seine eigenen Sitten, wenn es darum geht, welche Tiere gegessen werden. Wir essen hauptsächlich Rind , Schwein und Lamm, woanders ist es eben Hund und Katze!
    Wir sehen das warscheinlich nur so schlimm an, weil diese Tiere bei uns wie ein Familienmitglied gehalten werden.

    Aber die Art und Weise, wie geschlachtet wird, da gibt es überall auf der Welt viel Grund zur Kritik, auch bei uns, was die Diskussion um das Schächten in letzter Zeit beweist!
     
  8. #7 raptor49, 2. Juni 2002
    raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.452
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Hi Leutz,
    Hunde und Katzen!
    Was regt ihr euch auf??!!
    Ein Bekannter von mir war im Vietnamkrieg in Vietnam, Thailand, Laos und anderswo stationiert.
    Er war jedesmal froh, wenn er seine Leute mit Fleisch versorgen konnte.
    Jedem G.I. war es scheißegal obs Hunde oder Katzen waren....hauptsache Fleisch dachten sie.
    Denn nicht jede unit der Amys wurde von den eigenen Leuten versorgt.
    Die Sondereinheiten mußten sich großteils selber versorgen.
    Es wurden auch Einheimische beobachten, wie sie Käfer Kakerlaken rösteten und Ratten und Schlangen und Beos gegrillt haben.
    Für manches Volk wäre es unvorstellbar unsere Europäischen Essgewohnheiten anzunehemen.
    Jedes Volk hat seine eigene Kultur. Das wir das nicht immer kapieren bzw kapieren wollen is klar.
    Ich für mein Teil würde mich auf keinen Fall von Insekten, Würmern oder gegrillten Hunde, Katzen, Ratten oder Beos ernähren.( Igitt!!!!!!)

    Schönen Sonntag noch allen.


    cu

    Tom
    :)
     
  9. #8 Pine, 2. Juni 2002
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2002
    Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hi Leute


    Kann man denn in einem Tierschutz/Artenschutzforum keinen
    Link reinsetzen,wo es um Tiere geht
    Mir geht es nicht darum das Leute Fleisch essen-ich esse auch kein-akzeptiere dies .
    Mir gehts um die Art und Weise wie Tiere "geschlachtet "
    werden-und wie wäre es gewesen-wenn ich einen Link zum
    Thema schlachten- Pferde reingesetzt hätte.

    Also noch mal-mir geht es darum zu zeigen,nicht das Tiere
    geschlachtet werden,sondern WIE !!!!!!!!!!

    UND GEGEN DAS WIE BIN ICH !!!!!!!!

    Hier in diesen Thread geht es nicht um Kriege,andere Länder &
    deren Sitten usw.

    Wenn ich über Kriege oder hungernde Kinder diskutieren möchte,
    mach ich das an entsprechender Stelle !!!!!!!!!!

    Wie hättet ihr reagiert,wenn es inhaltlich Papageien gewesen
    wären,die in KOCHENDES WASSER geworfen werden,immer und
    immer wieder ???????

    Bevor hier irgend jemand wieder am Thema vorbei schreibt-
    meine Meinung-ich diskutiere genauso -wenn hier jemand
    einen Link z.B. Krieg .... reinsetzt- mit ENGAGEMENT!!!!!!!!!!
     
  10. Doris

    Doris Guest

    Hallo Pine,

    Das an dieser Vorgehensweise allemal Kritik angebracht ist, da stimme ich dir voll und ganz zu. Ich habe rein gar nichts gegen die von dir oben verlinkte Aktion. Was ich meinte ist bloß, dass man mit dem Urteilen nicht zu vorschnell sein sollte, "nur" weil die betreffenden Tierarten bei uns Haustiere und Familienmitglieder sind. Alleine darauf wollte ich hinweisen. Mag sein, das ich was die Sache angeht etwas vorbelastet bin, weil ich in letzter Zeit oft Dinge wie "Die essen Katzen - pfui Teufel!" oder "Hundemörder! Die sind doch barbarisch!" gehört habe. Komischerweise waren das immer Leute, die am Sonntag ihr Schnitzel auf dem Teller haben wollen. Ich denke, du verstehst was ich meine? Aber wie gesagt, ich will das Ganze nicht verharmlosen, sondern lediglich darauf hinweisen, das man sich hier unabhängig von der jeweiligen Tierart seine Meinung bilden sollte. (was du so wie ich dich einschätze auch getan hast - aber da das hier eine große Diskussionsplattform ist, denke ich das man auch auf diesen Gesichtspunkt hinweisen sollte)

    PS: Ja, meine Reaktion wäre genauso gewesen, wenn es um Papageien gehen würde. Es gibt auch einige Völker, wo diese Vögel auf dem Speiseplan stehen. Das dort die Schlachtung "tiergerecht" abläuft - insofern das überhaupt möglich ist - zweifle ich stark an.
     
  11. #10 Fritzifrau, 3. Juni 2002
    Fritzifrau

    Fritzifrau Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. September 2001
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dort wo es mir gefällt.
     
  12. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.452
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Hallo Leutz,
    wie schon jemand vor mir geschrieben hat, werden auch Papageien geschlachtet und verzehrt.
    Genauso wie andere Tropische Vögel(Tiere) als Nahrungslieferant herhalten müßen.
    Die Indiander in Brasilien, Indonesien oder auf Borneo kennen halt keinen Mc Donalds, Burgerking, Pizzaexpress oder was weiß ich.
    Jedes Land hat nun mal seine eigenen "Essgewohnheiten",
    egal obs uns nun paßt oder nicht.

    cu

    TOM
    :)
     
  13. Doris

    Doris Guest

    Nochmal Hallo ;),

    Ich glaube, ich muss jetzt noch etwas dazu sagen. Ich war mit meiner ersten Antwort nämlich zugegebenermaßen schnell da, da ich dachte Pine`s Postings beziehen sich lediglich darauf, dass Hunde und Katzen gegessen werden. (auf diesen Punkt, das also "Lieblingstiere" von uns in Korea anstatt von Rind & Co geschlachtet werden, reduzieren viele Leute das Problem ja leider). Dem ist aber, wie sie es selbst auch nochmal verdeutlicht hat, nicht so. Es geht hier nämlich (IMO) nicht darum, "was" geschlachtet wird, sondern um das "wie". Und da schließe ich mich voll und ganz an - solche Methoden gehören wirklich verboten.
     
  14. Merlin

    Merlin Guest

    Hi zusammen,
    ich glaube einige von euch haben das Problem eifach nicht verstanden!
    Keiner hier will irgentwem irgentwas verbieten , sondern man will nur erreichen das die Tiere vorher nicht gequält werden!Das gleiche gilt auch für Deutschland und für alles andere.Wollt ihr in kochendes Wasser geworfen werden?
     
  15. Merline

    Merline Mitglied

    Dabei seit:
    12. März 2001
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    92262
    Hallo Tom,

    natürlich gibt es auch auf Borneo Mc Donald's ;)
    Und es leben dort nicht nur "Indianer". Und selbst wenn...

    Das schlimmste, was ich jemals selbst mit eigenen Augen gesehen habe, waren nackt gerupfte, lebende Sperlinge, die in Myanmar auf Wunsch lebend in heißem Fett fritiert wurden :(

    Was hätte ich tun können?? Sie alle kaufen und mitnehmen? Hätte das irgendetwas geändert?
    Meine Tränen haben niemandem genutzt und so wird es vermutlich auch mit Protestaktionen gegen Hunde- und Katzenverzehr sein.
    Ich denke daran, wie bei uns Schlachttiere gehalten werden, an Legebatterien und dergleichen und dann weiß ich, wir haben kein Recht, mit dem Finger auf andere zu deuten. Fangen wir erst einmal bei uns selbst an.

    Merline
     
  16. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hi Merline



    Quote Merline
    Ich denke daran, wie bei uns Schlachttiere gehalten werden, an Legebatterien und dergleichen und dann weiß ich, wir haben kein Recht, mit dem Finger auf andere zu deuten. Fangen wir erst einmal bei uns selbst an.

    Ich stimme Dir voll zu. Nur stehen viele Menschen dem Thema -
    Haltung/ Haltungsbedinungen/Schlachtmethoden
    bevor es falsch verstanden wird -
    mittlerweile gleichgültig gegenüber.

    Ich finde als neues Thema eine Diskussion wert.
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.452
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Hi Merline,
    du wirst weder die Tierart noch die Tötungsart einem Land vorschreiben können.
    Siehe das Schwachsinnige Schächtungsurteil.
    So etwas hat mit F...Religion nichts zu tun.
    Genauso wirst du es nicht schaffen die Bewohner eines Bananenlandes davon zu überzeugen, das Lebende Tiere nicht als "Pommes frites" in der Friteuse landen sollen.
    Diesen "Leuten" ißes doch Sche..egal wiewarumobfürwasüberhaupt ein Tier sterben muß/"darf".
    Für die meisten sind solche Tiere nur eines >> ESSEN << !


    cu

    Tom

    PS.
    wenn ich so etwas mitansehen müßte würde ich sehr Höchstwahrscheinlich ausrasten.
    In ne Fritteusse gehören Pommes und keine Tiere!
    Und schon gar nicht, wenn sie noch "Leben"!
     
  19. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hi Tom

    Teile Deine Meinung,drum muss man ja drauf aufmerksam
    machen. Überzeugen kann man nur durch Aufklärung.

    Allerdings- Vorsicht mit dem Begriff Bananenland . Die Leute haben dort ein ganz anderes Verhältniss zu Tieren. Andere Nahrung ausser Fleisch- was wild oder legal gefangen- nicht viel oder auch nix kostest, können sich die Bewohner nicht leisten.
    Für die meisten dieser Menschen gehts ums Überleben.
    Erst wenn ein Minimum an Existenz dort gesichert ist,kann man
    dort mit Arten- und Naturschutz beginnen.
     
Thema:

Diskussion Hunde-und Katzentötung in Korea